Vom Wilden Garten...

Lauren_

Lauren_

Foren-Urgestein
Hmm... also gegen Juni hätte ich auch nichts einzuwenden. :grinsend:

20190822_111147_resized.jpg 20190822_111045_resized.jpg

Seufz. :wunderlich:
 
  • Knofilinchen

    Knofilinchen

    Foren-Urgestein
    Och watt denn nu? Da will man Tubi die Tomatensaison verlängern und Laurens Wunsch nach Dezember erfüllen und dann isses auch wieder alles nicht richtig. Schlimmer als kleine Kinder mit ihren wechselhaften Wünschen. Dann wünsche ich mir halt Urlaub. Für mich ganz alleine. *schnipp* So, das habt ihr jetzt davon, jetzt ist alles weg, am Samstag geht's los. :p
     
    Lauren_

    Lauren_

    Foren-Urgestein
    hihi, doch, Dezember ist ganz richtig ;)
    - temperaturmäßig bewegen wir uns ja ohnehin unaufhaltsam darauf zu, wie man an dem Foto oben erkennen kann :ROFLMAO:

    Schon fies: Da schreiben andere im Forum hier was von 28°C im Tagesverlauf, und aktuell 24°C... und bei uns... :rolleyes:

    Könntest du bitte für mich auch nochmal für Urlaub zaubern...? Den könnte ich jetzt nämlich richtig gut gebrauchen. :giggle:
    Wohin geht's denn? Bestimmt wieder zu einem schön Traum-Fernweh-Ziel...? 🏖
     
    Knofilinchen

    Knofilinchen

    Foren-Urgestein
    Ist nix mehr drin in der Zaubertüte - durch das Hin und Her ganz kaputt gegangen. :)

    Aber mal ernsthaft: Schaue doch mal, dass du mal einige Tage zu Hause raus kommst, und zwar ganz alleine. Ich weiß, das ist schwer, man will die Kleinen nicht alleine lassen, dem Mann nicht alles aufdrängen, die Eltern nicht so lange auf die Kinder loslassen, aber: du hättest mal eine Woche nur für dich und könntest einfach mal wieder grundlegend Kraft tanken. Neben Standard-Kinder-Theater, Umzug und Krankheit ist das nämlich etwas, das dir scheinbar so ganz grundlegend grad wegfällt - und damit hast du auf Dauer auch für den Rest nichts mehr übrig. Und besser jetzt mal geplant 3, 5, 7 Tage raus, als dann womöglich länger und ungeplant, weil der Körper ohne um Erlaubnis zu bitten "Stop!" sagt. Dann würdest du nach der kurzen Auszeit auch wieder besser mit dem Rest klarkommen.

    Wir haben noch mehr Urlaub in diesem Jahr, irgendwie kamen wir vorher nicht so richtig dazu. Allerdings gibt es diesmal keine Fernreisen gen Afrika oder Asien - dafür sind wir aktuell zu schlapp, vernünftig etwas zu planen. Jetzt fahren wir erst mal mit dem Rad, am Main entlang und dann noch ein Stück den Rhein hoch. Da freuen wir uns schon sehr drauf. Wir sind nämlich definitiv urlaubsreif. Hauptsache mal weg und ausruhen, viel radeln muss gar nicht.
     
  • Lauren_

    Lauren_

    Foren-Urgestein
    Ist nix mehr drin in der Zaubertüte - durch das Hin und Her ganz kaputt gegangen. :)
    Och, wie schade! :confused:
    Und unfair - das Hin und Her kam doch gar nicht von mir! ;)
    Ich wäre die ganze Zeit über mit Dezember zufrieden gewesen und meinte ja nur, Juni würde ich auch nehmen. :grinsend:

    Nein, aber im Ernst... ein paar Tage alleine wegfahren ist ausgeschlossen. Mein Mann schafft es nicht mehrere Tage alleine mit den Kindern (aber ich würde das momentan auch nicht - die beiden sind schlimmer als der sprichwörtliche Sack Flöhe), der bräuchte ja selbst Urlaub.
    Und so junge, fitte Angehörige, die uns die Kinder für ein paar Tage abnehmen könnten, haben wir halt leider nicht.
    Da hätten wir 10 Jahre früher Kinder bekommen müssen (das wäre sicherlich in vielerlei Hinsicht besser gewesen).

    Es ist wie es ist... wird schon werden!

    Hauptsache mal weg und ausruhen, viel radeln muss gar nicht.
    Das klingt super, wenn viel Radeln kein Muss ist (y) da wünsche ich euch jetzt schon gute Erholung und viele entspannte Tage am Main!
     
  • Knofilinchen

    Knofilinchen

    Foren-Urgestein
    Wir werden schon Radfahren, das ist ja das Prinzip des Urlaubs, aber wie viel km wir pro Tag machen, das bleibt uns überlassen. Und aktuell fühlt sich das bei mir eher nach Füße hochlegen und fahren lassen an. :) In Berlin gibt es so Sightseeing-Touren mit Rädern, und ein Rad ist auch darunter, bei dem man hinten zu zweit (oder auch noch mit Kindern) auf einer Matratze liegen kann und quasi liegend durch die Stadt geradelt wird. So was in der Art wäre schön. :sneaky:
     
  • Lauren_

    Lauren_

    Foren-Urgestein
    bei dem man hinten zu zweit (oder auch noch mit Kindern) auf einer Matratze liegen kann und quasi liegend durch die Stadt geradelt wird. So was in der Art wäre schön. :sneaky:
    Das klingt interessant (y) habe ich noch nie gesehen!
    Würdest du nach deinem Urlaub vielleicht mal ein Foto von so einem Gefährt zeigen? (Ohne Personen, nur so ein Rad an sich, meine ich.)

    Mir wäre momentan danach, die Füße am Strand hochzulegen... :sneaky:
    Sollte ich das alles gut überstehen, möchte ich nach langer Zeit endlich wieder zum Westatlantik auf meine geliebte Insel. Einfach im Wind auf einem Felsen stehen oder sitzen und auf den tiefblau-grünen Atlantik blicken. Ein paar Augenblicke und man ist so tiefenentspannt wie in Trance.
     
    Knofilinchen

    Knofilinchen

    Foren-Urgestein
    In so einer Rikscha muss man ja aufrecht sitzen und kann gar nicht schlafen. Und wenn ich fit genug bin zum Sitzen, dann kann ich ja auch selbst treten. Nee, lieber 'ne Matratze. :)

    Lauren: Da ich keine Ahnung habe, wann mir das Rad mal wieder begegnen sollte - Berlin ist groß, ich bin nicht in der Touri-Ecke und eine Kamera schleppe ich ja auch nicht immer mit - habe ich mal im Netz geguckt. Das, was ich kenne, fand ich nicht, aber so in der Art kannst du es dir vorstellen: Berlin im Bett erleben mit dem neuen "Bettbike"

    Und natürlich wirst du das alles gut überstehen, wir brauchen dich hier schließlich noch! *drück*
     
  • Stupsi

    Stupsi

    Foren-Urgestein
    Man kann auch Urlaube buchen wo Kinderbetreuung drin ist, die werden da den ganzen Tag (8-17 Uhr ca.)vom Hotelpersonal beschäftigt mit spielen und Schwimmern damit Mama und/oder Papa mal frei haben ;)
     
    Knofilinchen

    Knofilinchen

    Foren-Urgestein
    Stupsi, das ist richtig, allerdings kostet das auch einiges - was sich nicht unbedingt jeder leisten kann - und wenn die Kinder zu Mama oder Papa wollen, werden die auch gerufen. Und das passiert natürlich nicht erst um 17 Uhr, wenn man die Kinder um 8 Uhr abgab, sondern schon deutlich früher. Aber klar, wenn man das machen kann, ist das durchaus eine Sache, die deutlich entspannt.
     
    aurinko

    aurinko

    Foren-Urgestein
    Man kann auch Urlaube buchen wo Kinderbetreuung drin ist, die werden da den ganzen Tag (8-17 Uhr ca.)vom Hotelpersonal beschäftigt mit spielen und Schwimmern damit Mama und/oder Papa mal frei haben ;)
    Ich habe aber ehrlichgesagt auch meine Zweifel, ob so ein Urlaub wirklich erholsam ist. Gerade bei so kleinen Kindern wie bei @Lauren_ - die Kinder sind ja noch gar nicht an Betreuung gewöhnt, d.h. man kann die max. mal 2 Stunden abgeben. Und ansonsten sind im Hotel ja nicht nur die eigenen Kinder sondern 100 andere auch, d.h. man hat den ganzen Tag immer und überall irgendwo ein Kindergeschrei - ich würde wohl schon beim Essen durchdrehen.
     
    Caramell

    Caramell

    Mitglied
    Lauren, sicher ist es nicht einfach mit den Kindern zu Ruhe zu kommen, aber man kann sich immer noch an Dingen freuen, auch wenn es nicht so einfach ist Aber auch das kann man lernen. Glaube mir.

    Ich wünsche Dir weiter alles Gute und meinetwegen soll bei Dir Dezember sein. Ich gönne es Dir.
     
    Lauren_

    Lauren_

    Foren-Urgestein
    Ihr Lieben,

    ja, Urlaub mit so kleinen Kindern ist schon so eine Sache. Wir kennen ja mehrere Leute, die Kinder im Alter von unseren haben - und die Meinung ist einhellig... der Urlaub mit so kleinen Kids ist nur halbwegs entspannt/erholsam, wenn Großeltern oder noch andere Leute dabei sind und man sich mit der Betreuung bisschen abwechseln kann.

    Resorts mit Kinderbetreuung sind natürlich eine gute Sache, aber da ist ganz richtig was @aurinko sagt... so kleine Kinder kann man nicht dem halben Tag von fremden Leuten betreuen lassen, und ich würde es mich im Rahmen eines Urlaubs mit lauter Fremden auch gar nicht trauen. Schon zu Hause, in übersichtlicherem Rahmen ist Kinderbetreuung eine immense Vertrauenssache.
    Das konnte ich mir bevor ich selbst Kinder hatte, nicht so richtig vorstellen... aber wenn ein Teil des eigenen Herzens auf zwei Beinen außerhalb des eigenen Körpers herumläuft, dann will man schon sicher sein, dass er in guten Händen ist.

    Und ein Kind unter einem Jahr wäre eh einfach nur geschockt, wenn man es in einem fremden Land einer fremden Person in die Hand drückt und weggeht.
    Wir haben hier jetzt aktuell ab und an mal vormittags privat eine Kinderbetreuung, und das war für den Gartenzwerg am Anfang schon eine Umstellung. Er war mir am Anfang zuerst beleidigt - wie die Katze, wenn wir aus dem Urlaub zurückkamen - und sah mich nach der Betreuung erstmal nicht an, obwohl er sonst völlig auf mich fixiert ist und mich nonstop anlacht. (Mittlerweile ist es aber kein Problem mehr.)

    Der Beschluss ist in jedem Fall gefallen - wenn die Dinge, die vor mir liegen, gut herumgehen, fahren wir nach Westfrankreich, auf meine geliebte Insel.
    Werden ohnehin schon seit Jahren erwartet, haben dort sozusagen "Familie" (Wahlverwandtschaft), die ich schon mein Leben lang kenne.
    Sollte alles klappen werde ich euch dann im nächsten Jahr an dieser Stelle atemberaubende Bilder von der Aussicht auf den wunderschönen, wilden und ab und an auch milden Westatlantik zeigen. Das Klima auf der Insel ist wegen des nahen Golfstroms mediterran, so wie die Landschaft... es ist einer der schönsten Flecken, den ich bisher sehen und erleben durfte... 🏖🗺
     
    Caramell

    Caramell

    Mitglied
    Lauren, auch wenn das noch eine Zeit hin ist, hast Du eteas auf das man sich freuen kann, genau wie auf den Einzug ins neue Haus.

    Klar ist es nicht einfach die Kinder zur Betreuung weg zu geben, es muss ja nicht lange sein, aber mal eine kurze Zeit ist in Ordnung.
     
    Frau Spatz

    Frau Spatz

    Foren-Urgestein
    Das liest sich herrlich mit der Insel, @Lauren_
    Darauf kannst Du Dich freuen, die Entspannung ist Dir bzw. Euch gewiss.
     
    Lavendula

    Lavendula

    Foren-Urgestein
    Moin, :giggle::coffee::coffee::coffee::coffee::coffee::coffee:

    Liebe Lauren, es ist wirklich Zeit, ernsthaft darüber nachzudenken, einen Erholungsurlaub anzugehen.
    Du hast es einfach nötig, mal abzuschalten. Die Zwerge schaffen das schon, wenn sie mal
    ein anderes Umfeld kennenlernen, als bei Mama, die meistens springt und alles macht,
    damit es den Zwergen gutgeht. Das pendelt sich bestimmt gut ein, sicher besser, als du gedacht hast.
    Die Zeit vergeht, die Lütten sind älter und ein bisschen verständiger geworden, und schon sieht die Sache
    ganz anders aus. (y)
    Wie öde, bei euch ist wettermäßig Frust angesagt, also wirklich, auf die Dauer ist das echt ein Trauerspiel.:unsure::wunderlich:

    Im Garten sieht es traumhaft aus, die Viecher habe ich mir gleich unter den Arm geklemmt und mitgenommen.:love:
     
    Lauren_

    Lauren_

    Foren-Urgestein
    Guten Morgen ihr Lieben,

    endlich scheint bei uns mal wieder die Sonne! Das tut gut!

    Caramell, genau, für ein paar Stunden ist das mit der Kinderbetreuung schon gut; wenn die Kinder die Betreuung kennengelernt haben und man weiß, dass alles passt, ist das eine große Erleichterung.

    Frau Spatz, ich hoffe sehr, dass alles klappen wird, ein bisschen Erholung und mal wieder was anderes wäre wichtig und würde gut tun.

    Lavi, hihi, meintest du die Hogis? :grinsend: bei denen muss jeder lachen, die Gartenzwergin füttert sie immer hingebungsvoll mit Futter, das sie selbst in ihrer Gartenküche zubereitet. 🥬🌶🍅
     
    Lauren_

    Lauren_

    Foren-Urgestein
    Bei uns ist heute neben der großen auch eine kleine Sonne aufgegangen 🌞

    20190825_115629_resized.jpg 20190825_115626_resized(1).jpg

    Die Auberginen sind reif zum ernten, die Pflanze biegt sich
    20190825_120716_resized(1).jpg

    Es gibt einen zweiten Erntedurchgang bei den Paprikas:
    20190825_120255_resized.jpg

    Die Zinnien sind noch ein schöner Farbfleck
    20190825_120244_resized.jpg


    Die Galas reifen langsam...
    20190825_115820_resized.jpg


    Bei den Zucchinis kommt auch noch was
    20190825_115744_resized_1.jpg


    Meine Tomatenwand hat sich nach den Pflegemaßnahmen nochmal richtig gemacht
    20190825_120004_resized.jpg 20190825_115710_resized.jpg 20190825_115749_resized(1).jpg 20190825_115731_resized(1).jpg

    Der Farbverlauf der Datlo gefällt mir besonders gut:
    20190825_115754_resized.jpg
     
    Tubi

    Tubi

    Foren-Urgestein
    Also dafür, das die Saison geschlossen werden sollte, ist hier aber doch schön was zu Ernten! Wünsche guten Appetit!
     
    Tubi

    Tubi

    Foren-Urgestein
    Aber Ihr habt auch gedüngt, nicht nur Blätter ausgeschnitten, gelle?
    Ich dachte eigentlich, ich hätte genug Dünger drin. Soll ich auch noch? Ende August?
     
    Supernovae

    Supernovae

    Foren-Urgestein
    Ich überlege auch hin und her, @Tubi ob ich nochmal düngen soll, aber dann muss ich auch gießen und dazu habe ich heute überhaupt keine Lust!
     
    Tubi

    Tubi

    Foren-Urgestein
    Ach und was soll ich dann sagen?
    Ich überlege mir das noch. Ist morgen erst Gießtag für die Tomis.
     
    Lauren_

    Lauren_

    Foren-Urgestein
    Zum Tomaten düngen ist es nie zu spät. ;)
    Sie haben ja kein junges Holz, das vor dem Winter ausreifen muss, die Nährstoffe tun ihrem Immunsystem gut und stärken gegen die Pilzerkrankungen.
    Ich hab jetzt nur nicht mehr mit der Bio-Vinasse rumgetan, weil die bei unserem ständigen Regen zu schwach ist sondern mineralischen Garten-Langtzeitdünger genommen. Der hat gleich einen durchschlagenden Effekt gehabt. 🍅🍅🍅
     
    Tubi

    Tubi

    Foren-Urgestein
    Aalso, ich habe mir die Sache mal angesehen. Habe nur vereinzelt gedüngt. Wenn das was dranhängt ausreift, dann ist das mehr als genügt.
    Sie müssen nicht schön sein.
     
    Lauren_

    Lauren_

    Foren-Urgestein
    Gute Entscheidung, Lycell. Eigentlich kann man am Beispiel von Tomatenpflanzen recht eindrucksvoll sehen was passiert, wenn ein Organismus an Nährstoffmängeln leidet. :wunderlich:
     
    Lauren_

    Lauren_

    Foren-Urgestein
    Tubi, für mich müssen sie leider "schön" sein, da ich auf die Früchte der unschönen Pflanzen unschön reagiere :confused: - zumindest, wenn es sich um Pilzbefall handelt.
    Mal gucken wie lange meine so noch durchhalten. Denke, wenn wir sie nicht noch so aufwendig gepflegt hätten, wäre es eh nicht bis zum Ende der Saison gegangen.
    Bei dir sehen aber eh noch viele Pflanzen supergesund aus!
     
    Tubi

    Tubi

    Foren-Urgestein
    Ja, es sehen viele Pflanzen noch super aus. Das stimmt. Die haben dann aber zumeist nicht sonderlich Ertrag. Ich finde, um diese Zeit darf man einer Tomatenpflanze auch ansehen, was sie gearbeitet hat.
    Allerdings haben wie unterschiedliche Bedingungen. Meine sind ja fast alle in Erde und nicht in Töpfen.
     
    Lauren_

    Lauren_

    Foren-Urgestein
    Ich denke Gesundheit ist nur teilweise eine Frage dessen, was schon geleistet wurde.
    Leistungssportler haben Verschleißerscheinungen, das stimmt, aber Schimmelbefall bei einer Tomatenpflanze weist häufig auf Mängel hin, sagte mir Anneliese einmal - und ich habe es seitdem tatsächlich oft so beobachtet. Und das muss ja eigentlich nicht sein... gedüngt ist ja schnell.
     
    Lavendula

    Lavendula

    Foren-Urgestein
    Liebe Lauren_, so schnell ist der Laden nicht geschlossen, wie du siehst, geht es munter weiter. :D:paar:

    Dankeschön für die schönen Fotos aus dem Garten. Lass dich nicht lumpen, weiter so. (y)
     
    Beates-Garten

    Beates-Garten

    Foren-Urgestein
    Ich hab am Freitag erst meinen Baby-Sitter getroffen, ein damals 12-jähriges Mädel, die so gern mit unserem Kleinen mit dem Kinderwagen losgezogen ist. Ich hab diese 1-2 Stunden sehr genießen können, die der Lütte dann unterwegs war. Und jetzt ist diese Mädel Mitte 30 und hat selbst Kinder und wünscht sich einen solchen Baby-Sitter, wie ich ihn damals hatte. Oh man die Zeit vergeht so schnell.
     
    Lauren_

    Lauren_

    Foren-Urgestein
    Beate, das stimmt... insgesamt vergeht die Zeit schon schnell. Nur einzelne Phasen kommen einem manchmal langwierig vor.


    Lavi, freut mich, dass die Gartenimpressionen gefallen, habe noch weitere im Angebot.

    Meine Südterrasse ist jetzt richtig dschungelig
    20190826_122558_resized-jpg.629787
    20190826_130907_resized.jpg

    Mein Storchenschnabel Rozanne blüht seit Monaten und ist der reinste Bienenmagnet
    20190826_123113_resized.jpg 20190826_202030.jpg


    Wer errät was für ein Blümchen das ist...? ;)
    20190826_201739_resized_1.jpg


    Das hier ist irgendwie symptomatisch für meinen gesamten Anbau in diesem Jahr 😂
    20190826_201702_resized.jpg

    Klar, ich zeige euch paar nette Bilder - aber 90% meines diesjährigen Anbaus haben sich die Mäuse und Schnecken geholt, und der Rest ist Schrotschuss, Schimmel & Co. zum Opfer gefallen.

    Hier noch ein positives Bild :grinsend:
    20190826_122357_resized.jpg
    (Noch vor der Reife = vor dem Mäusefraß)

    Und hier die zwei größten meiner Aubis.
    20190826_115220_resized.jpg 20190826_115228_resized.jpg 20190826_115426_resized.jpg
     
    aurinko

    aurinko

    Foren-Urgestein
    Toll, das schaut eh noch richtig sommerlich aus und blüht so schön.
     
    Lauren_

    Lauren_

    Foren-Urgestein
    Freut mich, dass es gefällt, Aurinko :paar:

    Tatsächlich sieht es gerade noch sommerlich aus... bis sich in ein paar Tagen das Wetter wieder ändert. Aber diese paar Tage genießen wir noch!
     
    Caramell

    Caramell

    Mitglied
    Lauren, Deine Terrasse schaut wirklich toll aus, eben ein kleiner Dschungel.
    Die Mäuse sind frech,, leider, das tut mir leid. Da bleibt nur endlich weg fangen.

    Die Auberginen sehen gut aus, bei uns sind auch noch zwei dran und es kommen immer noch Blüten.
     
    Lauren_

    Lauren_

    Foren-Urgestein
    Caramell, du hast Recht, man müsste es endlich angehen... wenn man nur abends noch Kraft und Muße hätte... seufz.
    Wir haben gestern trotzdem schätzungsweise ein gutes Kilo Tomaten geerntet - ich darf nur nicht daran denken, dass es ohne die Maus locker hätten drei gewesen sein können. 😖

    Meine Auberginen sind auch noch nicht fertig, da kommt bis zum Ende der Saison noch einiges... sofern die Saison noch bis Ende Oktober gehen sollte. Nach dem verregneten Juli und August wäre das ganz nett. ;)
     
    Caramell

    Caramell

    Mitglied
    Lauren, klarr bist Du abends geschafft, aber die Falle aufstellen, kann auch Dein GG. Ihr müsst eben entscheiden, Tomaten oder nicht.
    Ich habe mich für Tomaten entschieden, auch wenn ich dafür spritzen musste, leider. Den hier war die Braunfäule schon da. jetzt ist es wieder in Ordnung und ich kann ernten.

    Ich habe zwei Auberginenpflanzen gekauft, eine steht auf der Terrasse im Topf, die blüht und fruchtet ohne Ende, die andere im Garten mickert vor sich hin. Gegossen und gedüngt habe ich beide.
     
    jolantha

    jolantha

    Foren-Urgestein
    Lauren, setzt Dich zwischendurch einfach mal in Deinen Dschungel, und lasse fünf gerade sein .
    Es dauert nicht mehr lange, und die schöne Zeit ist schon wieder rum, dann wirds wieder kalt :confused:
    Ich ignoriere meine Wühlmäuse mittlerweile einfach, weil es viel zu viele sind .
     
    Tubi

    Tubi

    Foren-Urgestein
    Wir haben gestern trotzdem schätzungsweise ein gutes Kilo Tomaten geerntet - ich darf nur nicht daran denken, dass es ohne die Maus locker hätten drei gewesen sein können. 😖
    Bist Du Dir sicher, dass das nur eine Maus ist? 2 kg Tomaten? Hört sich eher nach Familie an...
    :zwinkern:

    Ich finde, dass sieht richtig schön bei Dir aus! Und eine schöne Auberginenernte gibt es auch.
    Es ist doch jedes Jahr so. Irgendwas klappt gut und irgendwas geht gar nicht. Man muss sich mit den gegebenen Bedingungen arrangieren und versuchen, das Beste daraus zu machen. Kann man bei Euch nicht essbare Pilze ansiedeln? Steinpilze, Maronen im Garten wäre doch auch lecker. War nur grad so ein Gedanke.
    Ich habe aber auch den Eindruck, dass es in diesem Jahr ein ziemlicher Kampf ist, von Anfang an. Und ich war schon mehrfach ziemlich frustiert, insbesondere über meinen Paprikaanbau. Ignorieren mag ich die Wühlmäuse nicht. Dazu habe ich nicht Stunde über Stunde Paprika und Chili angezogen und mühsamst (nach Kriebelmückenstich) gepflanzt. Aber ich freue mich über jede Paprika, die es doch noch gibt.
    Ja, bald wird es wieder Weihnachtsgebäck in den Läden geben und es ist vorbei mit dem Sommergenuss. Fang sie ein, die schönen Tage! Wo immer es geht.
     
    Lauren_

    Lauren_

    Foren-Urgestein
    Bist Du Dir sicher, dass das nur eine Maus ist? 2 kg Tomaten? Hört sich eher nach Familie an...
    :zwinkern:
    Tubi, wenn man sich die Relationen vor Augen führt, könnte das theoretisch auch eine Maus über mehrere Wochen hinweg packen... 1kg würde ja nur ca. 7 Tomaten à 150g entsprechen... oder vergleichbar mehr Cocktailtomaten... es sind auch nicht alle Tomaten komplett verschwunden, ganz viele hängen einfach unappetitlich hab abgefressen am Strauch (leider dann auch von anderen Insekten bevölkert, so dass man den Rest beim besten Willen nicht mehr essen wollte)
    Aber du hast natürlich Recht, es kann sehr gut sein, dass es mehrere Mäuse sind... wäre schon fast komisch, wenn in unserem ganzen Schlaraffenland-Garten nur eine Maus wohnen würde, in den Jahren zuvor waren es ja auch immer mehrere.

    Ich finde, dass sieht richtig schön bei Dir aus!
    Ganz lieben Dank für das Lob. :paar:
    Im Moment ist es gerade wirklich noch ganz schön.

    Man muss sich mit den gegebenen Bedingungen arrangieren und versuchen, das Beste daraus zu machen. Kann man bei Euch nicht essbare Pilze ansiedeln? Steinpilze, Maronen im Garten wäre doch auch lecker. War nur grad so ein Gedanke.
    Vielleicht könnte man das. Angesichts der jetzigen Gegebenheiten mit Licht und Schatten wäre das sicher einen Versuch wert.
    Für uns lohnt es nicht mehr, da wir spätestens in vier bis fünf Monaten umziehen werden. (Es ist zwar noch einiges zu machen, aber grob betrachtet ist das Haus ja trotzdem fast fertig, nicht zu vergleichen mit dem Zustand vor einem Jahr wo es nicht mehr als ein leerer Rohbau ohne Fenster war.)
    Und im Wilden Garten gibt es ja Sonne. (Und dort wird sich nichts daran ändern, weil es rings um den Garten keine 15m hohen Bäume gibt, die von Jahr zu Jahr mehr Licht schlucken.)

    Ich habe aber auch den Eindruck, dass es in diesem Jahr ein ziemlicher Kampf ist, von Anfang an.
    Genau das trifft es. Hätte ich viel Zeit gehabt, meine Pflanzen zu betüddeln, hätte die Saison vielleicht anders laufen können - mit sehr viel Pflege wäre vielleicht manches zu vermeiden gewesen. (Hätte ich meine Obstbäume vor dem Start der Saison mit Algenkalk und Milch etc. eingesprüht, wären mir vermutlich einige Pilzerkrankungen erspart geblieben und ich hätte hier Zwetschgen und Mirabellen ernten können.)
    Aber das ist es halt - in manchen Saisonen passt das Klima so gut, dass es fast wie von alleine läuft, und in manchen Saisonen müsste man nonstop hinterher sein, das ging bei mir halt nicht... deswegen war die Saison für mich nicht so zufriedenstellend.

    Na ja, wie gesagt - ich habe sie eigentlich schon abgehakt.
    Klar kümmere ich mich noch um das, was da ist, aber ich mache mir jetzt auch nicht mehr groß einen Kopf darum.
    Ich hoffe einfach, dass die nächste Saison wieder besser wird!

    Ja, bald wird es wieder Weihnachtsgebäck in den Läden geben und es ist vorbei mit dem Sommergenuss. Fang sie ein, die schönen Tage! Wo immer es geht.
    Irgendwie freue ich mich sogar auf die Weihnachtszeit. Die Gartenzwergin liebt den Weihnachtsbaum und das Christkind so sehr, mit letzterem hielt sie während der letzten Weihnachtszeit mehrfach Zwiegespräche, das war sehr niedlich. ;)
     
    Lycell

    Lycell

    Mitglied
    Hihi, Weihnachtszeit :ROFLMAO:
    Den Herbst kann man ja locker mal auslassen - und damit wertvolle Monate Lebenszeit verschleudern.
    Wie war das mit dem im Heute leben?

    Deine Südterrasse ist herrlich!
    Und wie heißt nun das gelbe Blümchen?
     
    Beates-Garten

    Beates-Garten

    Foren-Urgestein
    Na dann freuen wir uns mit Dir auf die Weihnachtszeit, wenn es Dich etwas positiver stimmt. Ich wäre gern Mäuschen gewesen bei den Zwiegesprächen von der Gartenzwergin. Unsere Enkelin war als Kleinkind relativ ruhig, aber beim Spielen hat sie immer vor sich hingeplappert, das war auch immer niedlich, da einfach ein wenig lauschen zu dürfen ... und heute? ... bin ich froh, wenn die Plapperschnute mal für 5 Minuten still steht :verrueckt:
     
  • Top Bottom