Vorstellung, Gartenbauvorhaben : Japanisches Hochbeet

X

xtw

Neuling
Moin zusammen !

Erstmal ganz kurz zu mir : Thorsten, 41 Jahre, wohnhaft in Emden und mit Gartenarbeit eher weniger am Hut... :)
Gartenfläche (Richtung Süden) ca. 10x25m, eigentlich ein reiner Kinderspielplatz mit schweren maulwurfbedingten Schäden, abgesehen vom Randbereich nur Rasen.

Folgendes Projekt möchte ich gerne vorstellen :

Das Wetter wird immer angenehmer (ich bin schon wieder ganztägig mit kurzen Ärmeln draussen) und der Garten ruft ... oder bessergesagt das Schlachtfeld, das einmal ein Garten werden soll.

Eines der "großen" Ziele für 2011 soll ein Hochbeet im japanischen Zen-Stil sein. Er soll gut 2m breit, 5m lang sein. Eine Seite soll eine Höhe von 60cm, die andere (stufig) 90cm. Eine umlaufende Umrandung kann als Sitzbank verwendet werden.

Der Aufbau soll aus 9cm-Kanthölzern (Zaunpfosten) in Rahmenbauweise entstehen, die außen mit Holzleiten verkleidet werden (auf der Rückseite teilweise abnehmbar).

Im Gegensatz zu traditionellen Hochbeeten soll dieses nicht bis zum Boden aufgefüllt werden. Stattdessen soll 20cm unterhalb der Oberkante ein Holzboden eingezogen werden, der mit Schutzfarbe gestrichen wird und mit Teichfolie ausgelegt wird. Zwischen dem Gartenboden und der Holzplatte befindet sich ein Freiraum, in dem zB die Technik (Pumpe, Wassertank, Lichtverteiler, Raucherzeuger für den Drachen...) untergebracht werden soll.

Die Füllung dieser "Wanne(n)" soll neben typischen Dekoelementen aus Steinen entstehen, mittels einer Pumpe und einem Sprudelstein wird bis zu einer Höchstmarke (Überlauf) Wasser verteilt, so dass ein See sichtbar wird. Nach Abschalten der Pumpe soll das Wasser binnen Minuten vollständig im Tank verschwunden sein.

Zwei eingelassene großen Pflanzkübel, die mit Steinen abgedeckt werden, ermöglichen Pflanzenbesatz, der vom Wasser völlig getrennt ist.

Soweit meine Vorstellungen. Leider läßt sich dazu keinerlei Bild im Netz finden (vielleicht auch nur falsche Suchbegriffe), daher meine Frage an anwesende Gartenfreunde : ist sowas realisierbar oder eher eine Schnappsidee ? Hat hier jemand sowas ? hat zufällig jemand einen brauchbaren Link ?

PS : nicht maßstabgerecht
 

Anhänge

  • X

    xtw

    Neuling
    Nochmal nähergehend zum Wasserkonzept :

    Solange die Pumpe läuft, sprudelt Wasser aus dem Stein, fließt über den Wasserfall in den Flusslauf und von dort (ab dem Erreichen des gewünschten Levels) durch einen Überlauf mit Filter zurück in den Speichertank, der unter dem "hohen" Bereich steht (auf den Zeichnungen jeweils rechts). Es handelt sich dabei um einen 90L-Betonmischkübel mit Überlauf und Ablass. Zusätzlich fließt Wasser in geringer Menge durch kleine Bodenöffnungen zurück.
    Wir die Pumpe abgeschaltet, fließt das Wasser innerhalb weniger Minuten durch die Bodenöffnungen restlos zurück in den Tank.
     

    Anhänge

  • Ähnliche Themen

    Top Bottom