Wann den Teich säubern/reparieren?

G

Gast

Foren-Urgestein
Hallo,

Ich hab hier einen kleinen gartenteich in so einer plastik-teichschale, den ich weitgehend ungestört lasse. es sind auch keine fische drin, sondern nur molche, libellenlarven, schnecken usw. ein kleines künstliches biotop, soweit das eben in so einem ding möglich ist.

jetzt habe ich aber den verdacht, dass das teil ein loch hat, weil es seit letztem jahr sehr viel wasser verliert (mehr als es vorher durch normale verdunstung verloren hat) und ich dauernd nachschütten muss. außerdem hat sich durch das "in ruhe lassen" ne ziemliche schicht aus alten, reingewehten blättern und so gebildet und alles ist total zugewuchert und das passt mir dann doch nicht (möchte ja auch was sehen, und zwar was anderes als modder).
darum meine frage: zu welcher jahreszeit würde ich denn wohl mit soeiner säuberungs- und löcherzumach-aktion am wenigsten im teich stören? ein starker eingriff ist es immer, das ist klar, aber ich möchte, das möglichst wenig tiere/eier dabei sterben.

Gruß
Birthe
 
  • G

    Gast

    Foren-Urgestein
    Hallo Birthe,

    ich würde den Teich im späten Herbst reinigen. Wenn du nicht alles entsorgst werden vielleicht einige Tier überleben.
    Liebe Grüße Blau
     
    G

    Glückspilz

    Mitglied
    Hallo Birthe,
    also jetzt im Herbst ist ein guter Zeitpunkt zum reinigen und reparieren.
    Versuch so viel wie möglich von dem Teichwasser in Behältern aufzufangen und nachher wieder zu verwenden dann stellt sich das Gleichgewicht in Deinem Teich schneller wieder ein. :wink:
    Ich habe meinen Teich zwangsweise im Frühjahr komplett saniert (Betonteich) und nach wenigen Tagen war mein Wasser wieder klar bis auf den Grund. Nach und nach sind auch alle Bewohner wieder eingezogen. Am besten war unser einziger Frosch. Der hat doch glatt 14 Tage unter einem großen Stein - der vorher im Teich lag - gewartet bis ich endlich fertig war. :wink:
    LG Glückspilz
     
    C

    Convenience

    Guest
    Hallo,
    danke für euren Rat!
    Das mit dem Frosch ist ja witzig :)
    Ich denke, ich werde das nächstes Wochenende mal hinter mich bringen. Ich denke, mit einer alten Aquarien-Saugglocke geht's wohl am besten...
    Aber noch ne ganz andere Frage: Womit kann ich so einen Plastikschalen-Teich reparieren, falls er tatsächlich ein Loch hat?
    Gruß
    Birthe (hab mich jetzt auch mal registriert)
     
  • G

    Glückspilz

    Mitglied
    Hallo Birthe,
    wenn Du wirklich mal ein Loch in so nem Plastikteich hast läßt das sich recht gut mit Epoxidharz, 2-Komonentenkleber oder aber auch mit Sanitärsilicon reparieren. Die Schadstellen müssen dabei gründlich gereinigt werden und absolut trocken sein. :lol:
    LG Glückspilz
     
  • R

    Reinhard

    Neuling
    Ich säubere ihn auch immer im Herbst, wenn alle Blätter im Garten gefallen sind.

    Gruß Reinhard :idea:
     
  • Stephanie174

    Stephanie174

    Mitglied
    Hallo,

    wir säubern unseren Teich immer im Frühling.
    Aber wir haben auch schon überlegt, das auch mal im Herbst zu machen,
    wegen der Fäulnis der Blätter, die unten vor sich hin modern.

    VG, Stephanie
    :?:
     
    G

    Gast

    Foren-Urgestein
    hallo Birthe,

    falls der Teich noch nicht aufwendig repariert wurde empfehle ich folgenden Weg; diese Teichschalen sind meistens aus Thermoplast; dass heißt, der Kunststoff lässt sich unter höherer Temperatur verformen;die defekte Stelle muss absolut trocken sein; nun mit einer Heißluftpistole oder einem Lötkolben die Risstelle bis zum Erweichen langsam erwärmen; die defekte Stelle mit der erweichten Plastmasse verschmieren und kurz akühlen lassen; der Teich ist wieder dicht; bitte langsam und vorsichtig arbeiten damit du durch Überhitzung kein größeres Loch aufschmilzt; aber auch das kann man auf diese Art verschließen; ist nur aufwendiger;
    viel Erfolg
     
    D

    daisy

    Neuling
    Halli, Hallo!

    Ich habe auch mal geglaubt, dass unser Teich ein Loch hat und was weiß ich für einen Aufwand betrieben (einschl. Fische in Pflege gegeben :)) ),
    um das angebliche Loch zu flicken. Mein Mann lacht heute noch darüber!!!
    Aber er hatte Recht: es war kein Loch, keine "Riesenverdunstung" sondern
    eine Kapillar..... wasweiß denn ich..... Jedenfalls haben Pflanzen in der unmittelbaren Teichrandumgebung ihre Wurzeln und andere Teile auch in den Teich befördert und so das Wasser herausgezogen. Nachdem ich alle
    Pflanzenteile entsprechend gekappt hatte, habe ich neues Wasser einlaufen lassen ...... und die Fische durften zurück in ihre Heimat.

    Grüsse von --Daisy--
     
    C

    Convenience

    Guest
    ich hatte auch kein loch im teich, sondern einen riiiiiieeeeesen wurzelballen :D dadrüber waren nur noch ca 5 cm wasser, das dadurch natürlich schnell warm geworden und verdunstet ist.
    die wurzeln waren von den pflanzen, die ich im teich habe. so grasähnliches zeug.
    den ballen musste ich komplett rausheben, hab ihn ordentlich abgesucht (und dabei ca. 17 molche und hunderte von molcheiern gefunden, die natürlich sammt moos, indem sie gepeckt haben wieder in den teich gewandert sind), ein kleines stück abgeschnitten (mit einem skalpell und einem riesen sägemesser, anders war dem nciht mehr beizukommen) , was wieder zurückdurfte. der rest blockiert jetzt unseren komposthaufen...
    ich hab das anfang april gemacht, was eindeutig zu spät war, weil die molche schon angefangen hatten ihre eier zu legen. also wenn: kurz nach dem auftauen, würde ich sagen. und unbedingt wieder einen großteil des alten wassers verwenden, wegen den vielen mikroorganismen.
    ich denke, gerade flache teiche sollten lieber im frühjahr, nicht im herbst, gesäubert werden, weil die zersetzungsprozesse im schlammam teichboden wärme produziert, die ein durchfrieren etwas herauszögert.


    die molche haben sich übrigens von dem schock gut erholt und wenige tage später hatte ich gut und gerne 20 - 30 farbenprächtige bergmolche in meinem mini-teich, die ich sogar beim eierlegen beobachten konnte.
    inzwischen sind die kleinen bis auf wenige exemplare wieder ausgewandert, und es wimmelt nur so von molchlarven. auch ein paar kaulquappen sind dabei.

    schön! :)

    nur jetzt hab ich leider das problem mit den schnecken-würmern :( (steht im "schmarotzer an meinen teichschnecken"-thread)...
     
  • Top Bottom