Wann dürfen Tomaten,Zucchini, Paprika usw ins Frühbeet?

I

ilsole

Neuling
Hallo zusammen,
ich habe heuer das erste mal selber gesäht.Nun wird der Platz auf der Fensterbank immer weniger deshalb würde ich gerne meine Tomaten, Zucchini, Gurken,Melonen ins Frühbeet aussetzen.(Gewächshaus hab ich leider nicht.Kann mir jemand sagen welche Pflanzen wieviel Grad gut vertragen.Gibt es vielleicht eine Liste???L.G. Diana
 
Zuletzt bearbeitet:
  • FrauSchulze

    FrauSchulze

    Foren-Urgestein
    Wenn ich mich nicht irre sind alle genannten frostempfindlich. D.h. wenn die Temperaturen sich der 0 Grenze nähern, wird es gefährlich. Meine Tomaten und Paprikas (und Auberginen) lasse ich bei 4 °C draußen, drunter kommt alles rein. Gurken und Melonen lasse ich nicht unter 10°C, die sind noch empfindlicher was Temperaturschwankungen betrifft. Ich weiß nicht, was du in deinem Frühbeet garantieren kannst, ich habe keins und warte daher bis nach den Eisheiligen.
     
    K

    Kapha

    Guest
    Kann Frau Schulze nur beipflichten ,für ein Frühbeet sind alle noch nicht geeignet .
    Besonders Paprika und Auberginen sind Mimöschen und schaffen keine zu niedrigen Temperaturen .

    Es sei denn du hast ein Frühbeet welches geschützt ist mit Vlies oder sonstigem , dann könnte es gehen.
    Aber eben bei Paprika und Auberginen , wie auch Melonen wäre ich vorsichtig.
     
    FrauSchulze

    FrauSchulze

    Foren-Urgestein
    Ja aber selbst wenn es geschützt ist, wenn es nochmal -4°C wird, dann hilft doch auch kein Vließ mehr, oder?
     
  • sarkuma

    sarkuma

    Foren-Urgestein
    Meine Tomaten stehen zur Zeit dauerhaft draussen. 2 Zucchinis habe ich bereits ins Beet gepflanzt, könnte aber deren Verlust verschmerzen. Um dem ein wenig entgegen zu wirken, habe ich sie mit Vlies abgedeckt. Sollten die Temperaturen wieder unter 10 Grad rutschen, werde ich abends in den Garten laufen (leider nicht an der Wohnung dran) und die Tontöpfe drüber stülpen - das morgendliche Befreien ist dagegen ein Problem. Bin es leid, den Krempel in der Bude zu haben :rolleyes:

    Paprikas stehen größtenteils auch draussen, nachts hole ich sie aber rein. Die Auberginen dagegen sind echte Weicheier und lassen sofort die Blätter hängen, wenns etwas kälter wird :rolleyes:
     
  • K

    Kapha

    Guest
    Ja aber selbst wenn es geschützt ist, wenn es nochmal -4°C wird, dann hilft doch auch kein Vließ mehr, oder?
    Es kommt da auf das Vlies und auf die Art an wie das Frühbeet eingepackt ist .
    Ausserdem ob es sozusagen vorgeheizt wurde ( Boden )

    Meine Frühbeet ( habe 3 ) waren die Jahre oft dem Einfluss von Spätfrost und Schnee ausgesetzt und schafften es so alle.
    Ich lagere darinnen im Winter sogar oft noch Gemüse .

    Unterm Vlies-Folientunnel zog ich sogar Melonen , Gurken und Kürbisse schon unter einer Schneedecke und Minusgraden an .

    Aber eben wie ich sagte , wenn man sich nicht sicher ist dann lieber noch drinnen lassen .
     
  • I

    ilsole

    Neuling
    Vielen Dank für Eure Antworten, habe die kleinen jetzt nochmal in etwas größere Töpfe gepflanzt und sie auf 2 Fenster verteilt sodass alle wieder genug Platz haben. Die Wassermelonen haben gestern schon geblüht es waren 2 weibliche Blüten habe sie trotzdem mal Gegenseitig bestäubt, macht sowas Sinn? Glaub net doch ich dachte schaden kanns ja net.Die Paprika blühen auch schon fast müssen die auch von Hand bestäubt werden?,hab im Haus ja keine Bienen,Hummeln etc.Werd mir gleich einen Vermerk machen das ich nächstes Jahr später sähen werde.
     
    K

    Kapha

    Guest
    Ich hätte bei den Melonen die Blüten erst mal entfernt , damit die Pflanze die Kraft ins wachsen setzt als ins Blüten machen
     
    FrauSchulze

    FrauSchulze

    Foren-Urgestein
    Zwei zweibliche Blüten können sich nicht bestäuben, bei manchen Pflanzen (z.B. Gurken) gibt es aber auch welche, die nur weibliche Blüten ausbilden, die brauchen dann nicht bestäubt werden. Paprikas sind Selbstbestäuber, wie auch Tomaten. Es reicht, wenn du an ihnen wackelst/vorsichtig schüttelst, so dass der Pollen auf die Narbe fallen kann. Meine blühen auch schon und bilden Früchte aus, die brauchen ja auch lange zum abreifen, daher würde ich sie nicht später ausäen.
     
    D

    Desperado

    Mitglied
    Ich setze meine Tomaten meistens in der Woche nach Ostern (Anfang/Mitte April) in den Garten. Wichtig ist nur, dass sie die ersten Tage keinen Frost abbekommen. Wenn sie erstmal angewachsen sind, macht es den Tomaten eigentlich nichts aus, wenn die Temperaturen nachts für ein paar Stunden auf 0°C runtergehen. Der Kältereiz härtet sie ab und sie fruchten später auch besser. So richtig gefrieren darf es natürlich nicht.

    Meine Tomaten, die ich bereits um den 10. April ins Freiland (Garten) gesetzt hab, sind schon deutlich weiter entwickelt als diejenigen, die ich erst nach den Eisheiligen gesetzt hab. Die haben sich durch das starke Tag-Nacht-Temperaturgefälle richtig stark verbuscht und sind jetzt 40-50 cm hoch.

    Bei einer frühen Freilandaussaat sind die vorgezogenen Tomatenpflänzchen natürlich immer noch etwas schwächer als jene, die man erst nach den Eisheiligen Mitte Mai pflanzt. Da ist es wichtig, dass man sie tief genug pflanzt, damit der Wurzelhals geschützt ist. Ich häufel die Tomaten nach ein paar Tagen auch noch mal an.
     
  • Conya

    Conya

    Foren-Urgestein
    Hmm, wenn ich hier lese wie vorsichtig ihr seit mit dem auspflanzen... ist das bei euch noch so kalt?:confused:
    Ich habe gerade eben nachgeschaut, bei aktuell 24,8 Grad mach ich mir über Frost keine Gedanken mehr, hab auch schon fast alles ausgepflanzt, nur die Melonen noch nicht weil die Zeit gefehlt hat.

    Gruß Conya
     
    ralph12345

    ralph12345

    Foren-Urgestein
    Der letzte kalte Tag war letzen Freitag , 16.5. mit 5° hier (laut Vorhersage, das Thermometer zeige spätabends noch 14°). Mein Gemüse war schon lange draussen und bei 5° (?) hab ich es auch dort gelassen, es hat alles gut überlebt. und jetzt... 30° hier... Die Frostgefahr dürfte endgültig vorbei sein.

    Vorsichtig sein heisst entweder man wartet, bis die Eisheiligen definitiv vorbei sind, oder man setzt halt alles vorher in Töpfen raus, beobachtet die Vorhersagen, ist flexibel und räumt ggf. abends mal alles wieder in die warme Wohnung. Dies Jahr war es extrem mild und ich hab einige Wochen vor den Eisheiligen alles rausgestellt - und zwei Mal wieder rein über Nacht.
     
  • Ähnliche Themen
    Autor Titel Forum Antworten Datum
    P Wann dürfen die Tomaten raus Tomaten 13
    die Feli Wann dürfen Petunien nach draußen? Pflanzen allgemein 3
    Kräuterhexx Wann dürfen sie ins Freiland? Pflanzen allgemein 6
    R wann dürfen Jungpflanzen in die freie Wildbahn? Tomaten 1
    scheinfeld Wann dürfen die Dahlien endlich aus dem Keller? Pflanzen allgemein 26
    R Ab wann dürfen unsere Zitrobäumchen wieder ins Freie ? Zitruspflanzen 14
    G Ab wann dürfen Geranien ins Freie? Pflanzen allgemein 3
    O Ölkürbis - wann ernten ? Obst und Gemüsegarten 1
    G Wann Tomaten Pflanzen raus nehmen? Tomaten 5
    UweKS57 Tomaten wann pflücken zum länger aufheben? Tomaten 2
    A Hainbuchenhecke ab wann beschneiden? Hecken 23
    Ladinger3000 Rasen nach Erneuerung wann wirklich mähen Rasen 5
    J Weinrebe/Containerpflanze - neu gesetzt, wann schneiden? Stauden und Kletterpflanzen 15
    S Rasen sanden, wann nachsäen? Rasen 11
    J Ab wann Bewässerung im Frühjahr starten? Bewässerung 4
    Elkevogel Aussaat von sich selbst versamenden Blumen im Freiland - ab wann? Pflanzen allgemein 8
    D Smaragdthujen kürzen um 0,5 Meter - wann ist der beste Zeitpunkt dafür? Hecken 11
    R Liguster Atrovirens düngen wann & womit Pflanzen allgemein 5
    J Rasen sanieren - wann Bodenaktivator/Dünger etc.? Rasen 3
    G Sträucher und Büsche schneiden - wann und wie? Gartenpflege allgemein 19

    Ähnliche Themen

    Top Bottom