Warum sind Handwerker so unzuverlässig

christian-p

christian-p

Mitglied
Hallo,

ist keine wirkliche DIY-Frage, mich würde aber mal interessieren, ob ihr mit Handwerkern ähnlich Erfahrungen wie ich gemacht habt.

Als wir in unser Haus eingezogen sind, wollten wir einen Heizkörper neu anschließen lassen und einen Wartungsvertrag für die Gasheizung abschließen. Also haben wir bei einem Unternehmen vor Ort angerufen. „Heizung anschließen und Wartungsvertrag machen wir. Passt ihnen morgen 12:00 Uhr?“ sagte die Stimme am Telefon. Um 16:00 war noch keiner da und ich habe wieder angerufen. „Wir schaffen das heute nicht und melden uns wegen einem neuen Termin wieder“. Ein Rückruf ist nie erfolgt.

Unser Wohnzimmer hat ein Maler (1-Mann-Unternehmen) gestrichen. Ich habe den genannten Preis ohne handeln akzeptiert und nach Abschluss der Arbeiten wie vereinbart bezahlt und noch 10 € Trinkgeld gegeben. Da wir mit der Ausführung sehr zufrieden waren, wollten wir ihn 2 Monate später mit dem Striechen von Treppenhaus und Fassade beauftragen. Er wollte zu einem vereinbarten Termin zum Ausmessen erscheinen und dann ein Angebot erstellen. Zu dem Termin kam er nicht. Kein Anruf, kein neuer Termin, nichts mehr von gehört.

Mittlerweile haben wir acht Maler angefragt. Nicht, weil wir 8 Vergleichsangebote haben wollen, sondern um überhaupt ein Angebot zu bekommen. Die ersten drei erschienen, haben dann aber nie ein Angebot abgegeben. Also die nächsten drei angerufen. Das selbe Spiel wieder. Noch einmal 2 Maler angerufen. Endlich – bei Maler 7 – das erste Angebot. Wir haben dieses Unternehmen dann beauftragt, heute um 8:00 sollte es losgehen. Jetzt ist es 10:00 und keiner ist da.

Haben die Handwerker alle zu viel Geld/zu viele Aufträge? Es handelt sich bei uns um ein 08/15 EFH. Im Prinzip bekommt das jeder Heimwerker gestrichen (ich habe keine Zeit).

Für mich gestaltet es sich schwieriger, mein Geld bei den Handwerkern auszugeben, als es im Job zu verdienen. Das kann es doch nicht sein, oder?

Gruß

Christian
 
  • K

    Koi

    Guest
    Mann darf es vielleicht nicht schreiben aber ich mach es mal.
    Wenn du es als Schwarzarbeit anbieten würtest wäre es bestimmt schon fertig!
    Es ist nicht schön wie man da mit euch umgeht,aber ich denk sie haben jetzt noch größere Aufträge die sie lieber machen als dieses.
     
    christian-p

    christian-p

    Mitglied
    Hallo Gerd,

    Schwarzarbeit kommt für mich nicht in Frage (Gewährleistung, was ist wenn der Maler von der Leiter fällt, Nachbarn usw.)

    Klar habe ich kein Hochhaus mit 500 m² Fassade zu bieten. Ich nenne aber schon am Telefon den Umfang der notwendigen Arbeiten. Wenn das dann zu wenig ist, kann man das ja von vorn herein sagen. Es geht (lt. Angebot von Maler 7) um € 1.200 netto. Ist das für einen Handwerksbetrieb nichts?

    Mir geht es auf den Saxxx (sorry), dass ich jetzt schon 4 halbe Urlaubstage für nicht erschienene Handwerker in den Sand gesetzt habe.

    Habe den Maler der heute um 8:00 da sein sollte mittlerweile erreicht (ich ihn – nicht umgekehrt). Sein Sohn ist am WE ins Krankenhaus gekommen. Mag ja schlimm sein, aber warum kann man dann nicht wenigstens anrufen? Er kommt jetzt heute Nachmittag (wann auch immer das sein mag). Meine Frau sitzt jetzt artig zuhause und wartet auf den großen Meister. Wenn der nicht kommt, meine Frau deshalb den ganzen Tag sinnlos zuhause rumgesessen hat und ich auch 2 Stunden später im Büro war, dann kann sich der gute Mann den Auftrag abschminken.

    Würde ich so arbeiten (ebenfalls Dienstleistungsbranche) wäre ich wohl bald meinen Job los.


    Gruß

    Christian
     
    E

    elbono

    Mitglied
    Hab ich auch schon gehört, dass Handwerksbetriebe keine Zeit mehr haben.

    Hast Du es mal mit my hammer versucht. Dort gibt es ein Bewertungssystem und Du erreichst viele kleine Handwerker, die auch bei kleinen Aufträgen noch froh drum sind...

    LG
    elbono
     
  • Inkalilie

    Inkalilie

    Foren-Urgestein
    Wir haben die selben Erfahrungen mit Handwerkern gemacht. Haben gerade erst ein Häusele gebaut und daher sehr viel mit verschiedenen Handwerkern getüdelt. Termine die nicht eingehalten werden, Terminabsprachen / Anrufe die nie gemacht werden, extrem schlampige Arbeit, jede Menge Dreck und auch andere Sachen kaputt machen und wenn man sie kritisiert hat, sind sie ausfällig und unverschämt geworden.

    Der absolute Hit war bei uns der Elektriker. So viel Sche...ße kann ein Mensch nicht alleine verzapfen wie der es hinbekommen hat. Kabel falsch verlängert, Erdkabel die nicht funktionieren fürs Gartenhaus, Antennenkabel die nicht gehen, alle Löcher für Steckdosen und Verteiler zu groß gebohrt, so dass die Abdeckungen das Loch nicht abdecken. Und immer einen Flotten Spruch dazu. Riesen Loch in die Decke gerissen um verlängertes Kabel richtig anzuschließen - hinterher nix wieder zu gemacht - Spruch "Sie sind ja eh noch am Spachteln, dann können sie das ja auch mit zu machen" und weg war er. Lampenkabel draußen ging nicht - Spruch: "da haben Sie bestimmt beim befestigen der Gardinenstange rein gebohrt" - falsch es war falsch angeschlossen. Bei den arbeiten saumäßig Dreck gemacht (es war alles fertig, wir haben schon drin gewohnt), die weiße Wand potten schwarz weil er es nicht für nötig hielt sich die Finger zu waschen und jede Menge Beschädigungen in der Wand die er mit dem Blech der Steckdose gemacht hat.

    Als wir ihn darauf angesprochen haben kam der Spruch - war ja klar das sie wieder was zu meckern haben, hat mich gewundert das sie überhaupt die Rechnung bezahlt haben. Sie haben doch gar keine Ahnung von handwerklichen Arbeiten, ich bin schon über 20 Jahre in dem Geschäft und weiß wie das läuft. Wohlbemerkt hat er das nicht zu mir (Frau) gesagt sondern zu meinem Mann der Maschinenschlosser ist! Wir haben nie gemeckert oder gemotzt sondern nur völlig normal die nicht funktionierenden Sachen reklamiert.

    Leider haben wir mit keiner einzigen Firma die bei uns gearbeitet hat, wirklich gute Erfahrungen gemacht. Immer nur viel Pfusch, keine Termineinhaltung/Rückrufe und jede Menge doofe ausreden Marke "wir haben sie angerufen aber es ist keiner ran gegangen. Wie sie haben einen Anrufbeantworter - der ist dann wohl kaputt" - ne schon klar geworden... :mad:
     
  • E

    elbono

    Mitglied
    Den pfuschenden Elektriker würd ich aber bei der HWK melden, stellt ja eine potentielle Gefahr dar.
     
  • T

    Tono

    Guest
    Hab ich auch schon gehört, dass Handwerksbetriebe keine Zeit mehr haben.

    Hast Du es mal mit my hammer versucht. Dort gibt es ein Bewertungssystem und Du erreichst viele kleine Handwerker, die auch bei kleinen Aufträgen noch froh drum sind...

    LG
    elbono
    Grundsätzlich eine sehr gute Idee. Trotzdem mal ein kurzer Erlebnisbericht:
    Ich habe dort auch mal ein Angebot eingestellt und dazu geschrieben, dass man sich die Arbeit unbedingt vor Ort anschauen muss, um ein seriöses Angebot abgeben zu können.
    Es kam dann tatsächlich einer und hat ein solches Angebot abgegeben. Neben denen, die ich außerhalb von MyHammer selbst kontaktiert und um um ein Angebot gebeten hatte, war die Offerte schon ziemlich gut - fast zu gut. Aber ok.
    Erstaunt war ich dann nach Ablauf der Aktion, als sich mehrere andere Handwerksbetriebe noch unter das Angebot platziert hatten, ohne je mit mir Kontakt aufgenommen zu haben.

    Den Auftrag hat übrigens keiner von denen erhalten. Weiß ich, was die da "für lau" veranstaltet hätten?

    Tono... behämmert?
     
    christian-p

    christian-p

    Mitglied
    "wir haben sie angerufen aber es ist keiner ran gegangen. Wie sie haben einen Anrufbeantworter - der ist dann wohl kaputt" - ne schon klar geworden... :mad:
    Na, das kommt mir doch bekannt vor. Auch immer gerne genutzte Ausreden:
    - wollte anrufen, aber Sie stehen nicht im Telefonbuch (stimmt nicht)
    - wollte anrufen, aber mein Akku war leer
    - war hier, hat aber keiner hat auf gemacht

    Von Pfusch am Bau kann ich auch einiges erzählen. Mein Bruder (Elektrikermeister) hat in unserer ehem. Mietwohnung festgestellt, dass der Durchlauferhitzer über der Badewanne nicht richtig abgesichert ist. Daraufhin hat der Vermieter einen Elektriker beauftragt, der einen FI-Schalter im Sicherungskasten montiert hat.

    1 Jahr später habe ich meinen Bruder gebeten, eine alte Schmelzsicherung gegen einen Sicherungsautomaten auszutauschen. Als er im Sicherungskasten die Abdeckung abgenommen hat, haben wir gesehen, dass der FI-Schalter gar nicht angeschlossen wurde. Der Elektriker (Inhaber) wollte sich dann mit einem Azubi rausreden. Leider stand auf dem Verzeichnis der Sicherungen "FI Absicherung Bad" in seiner Handschrift.

    Ich werde mir jetzt ein paar Tage Urlaub nehmen und selber streichen. Es lebe der Heimwerker. Hoffenltich begegnet mir in der Kneipe niemals ein Handwerker, der über Schwarzarbeit & Co. klagt.

    Gruß

    Christian
     
    K

    Koi

    Guest
    Ja wenn man so etwas hört müsste man eine schwarze Liste erstellen und andere auf solche Handwerker hinweisen.Und durch solch Firmen kommen gute Firmen in Verruf.
    Ich lass vieles von Firmen aus der Region also aus demNachbardörfern machen da reist man sich noch ein wenig zusammen,hier spricht es sich zu schnell rum wenn gepfuscht wird und das war es dann für sie.
     
    christian-p

    christian-p

    Mitglied
    Ja wenn man so etwas hört müsste man eine schwarze Liste erstellen und andere auf solche Handwerker hinweisen.Und durch solch Firmen kommen gute Firmen in Verruf.
    Ich lass vieles von Firmen aus der Region also aus demNachbardörfern machen da reist man sich noch ein wenig zusammen,hier spricht es sich zu schnell rum wenn gepfuscht wird und das war es dann für sie.
    Naja, ich wohne in einem kleinen Kaff mit 12.000 Einwohnern. Die angefragten Maler sind alles ortsansässige Unternehmen. Dass die sich zusammenreißen, kann ich nicht erkennen.

    Vor allem sehen die Herrschaften auch nicht das Potential eines Stammkunden. Wenn ich mit dem Maler zufrieden bin, rufe ich ihn bestimmt wieder an und empfehle ihn weiter. Wir wohnen hier in einer kleinen Straße mit 10 EFH. Das sind ~1.500qm Wohnfläche, 10 Fassaden, ~100 Fensterrahmen... die zu streichen sind. Warum macht sich so ein Maler nicht zum "Maler der Straße". von Haus-Nr. 1 bis 10 vorarbeiten und dann wieder bei 1 anfangen.

    Der Heizungsbauer ist da schlauer. Der hat die ganze Straße mit Wartungsverträgen versorgt. An einem Tag im Oktober kommt er dann, reinigt 10 Gasheizungen und ist glücklich. Nebenbei fallen dann auch noch ein paar andere Aufträge an. Das ist doch eigentlich der Traum der Handwerksbetriebe, oder? An die Wartungsverträge ist er übrigens ohne Werbung o.ä. gekommen. Es war Empfehlung von Nachbar zu Nachbar aufgrund guter Arbeit.

    Gruß

    Christian
     
  • A

    Anitachen

    Foren-Urgestein
    Ja wenn man so etwas hört müsste man eine schwarze Liste erstellen und andere auf solche Handwerker hinweisen.Und durch solch Firmen kommen gute Firmen in Verruf.
    Ich lass vieles von Firmen aus der Region also aus demNachbardörfern machen da reist man sich noch ein wenig zusammen,hier spricht es sich zu schnell rum wenn gepfuscht wird und das war es dann für sie.

    Hallo Gerd,

    das halte ich auch so. Ist zwar nicht immer preiswert, aber zuverlässig. UND, ich kann auch schon mal den Heizungsmonteur nach Feierabend oder am Wochenende anrufen, der ist in max. 1 Stunde hier.



    Gruß Anita
     
    K

    Koi

    Guest
    Vor allem sehen die Herrschaften auch nicht das Potential eines Stammkunden. Wenn ich mit dem Maler zufrieden bin, rufe ich ihn bestimmt wieder an und empfehle ihn weiter.
    Ja da siehst du es wieder es gibt solche und auch andere. Manche begreifen es und andere werden es nie begreifen oder wollen es nicht.Wer genug hat und nichts mehr brauch soll bleiben.ich find es nur immer nicht so gut das man sich ja frei nimmt und wartet.
     
    B

    bolban

    Foren-Urgestein
    Das ist doch eigentlich der Traum der Handwerksbetriebe, oder? An die Wartungsverträge ist er übrigens ohne Werbung o.ä. gekommen. Es war Empfehlung von Nachbar zu Nachbar aufgrund guter Arbeit.

    Gruß

    Christian
    Genau so komm' ich auch oft an Jobs ran. Hab' letzten Mittwoch abends um 20.30h noch den Efeu an der Fassade eines Kunden geschnitten und sofort blieb einer stehen und hat
    mich vom Fleck weg engagiert, seinen doch auch bald noch zu schneiden- es sollte mein
    Schaden nicht sein:D
    Ich hab grad in letzter Zeit erst wieder gemerkt, wie außerordentlich gut es rüberkommt,
    wenn man sogar etwas mehr macht, als vereinbart. Muss jetzt nicht viel sein, nur vielleicht
    noch eine Pflegeanleitung f. bspw. eine Zimmerpflanze in Schriftform mit in die Hand gedrückt, oder ein Sack billiger Rindenmulch um die Baumscheibe im Hof und die Leute
    empfehlen Dich prompt weiter f besser bezahlte Geschichten:D
    Natürlich darf man sich nicht ausnehmen lassen, diese Kunden gibt's auch.


    ade
    bolban
     
    E

    elbono

    Mitglied
    Empfehlungs-Marketing ist das beste überhaupt, da wird nämlich das "Aus Erfahrung gut" gleich mitgeschickt...

    Und meist billiger als jede andere Maßnahme, leider kapieren das manche "Unternehmer" nicht.

    LG
    elbono
     
    K

    Koi

    Guest
    Genau so komm' ich auch oft an Jobs ran. Hab' letzten Mittwoch abends um 20.30h noch den Efeu an der Fassade eines Kunden geschnitten und sofort blieb einer stehen und hatmich vom Fleck weg engagiert, seinen doch auch bald noch zu schneiden- es sollte mein
    Schaden nicht sein
    So sollte es sein und so stell ich mir einen Handwerker vor denn ich auch gern wieder einen Auftrag erteile!
     
    S

    Sharif

    Mitglied
    Handwerker sind oft unpünktlich, weil der Chef die Zeiten viel zu knapp bemisst.
    Ein weit verbreitetes Phänomen unter den Chefs . Sie rechnen wie lange die und die Arbeit dauert und wenn der Arbeiter z.B. mal auf die Toilette muss gerät schon der ganze Plan durcheinander.


    Sharif
     
    christian-p

    christian-p

    Mitglied
    Handwerker sind oft unpünktlich, weil der Chef die Zeiten viel zu knapp bemisst.
    Ein weit verbreitetes Phänomen unter den Chefs . Sie rechnen wie lange die und die Arbeit dauert und wenn der Arbeiter z.B. mal auf die Toilette muss gerät schon der ganze Plan durcheinander.


    Sharif
    Das gibt es sicherlich auch. Wenn mich dann jemand telefonisch kurz über die Verspätung informiert, ist das ja auch OK.

    Zu unserem Maler mit dem Termin für 8:00. Er wollte dann ja am Nachmittag kommen. Um 17:30 habe ich ihn angerufen und mal höflich nachgefragt. "Suchen Sie sich doch einen anderen" und aufgelegt. Ich werde jetzt glaube ich auch Maler. Muß ein unglaublich lukratives Business sein.

    Gruß

    Christian
     
    UTE

    UTE

    Foren-Urgestein
    Hallo zusammen

    Jetzt muß ich doch einmal ein gutes Wort FÜR die Handwerker einlegen.
    Wir wohnen zur Miete und wenn ein Problem gleich welcher Art auftritt,
    das mein Mann und ich nicht selber lösen können oder möchten, rufe
    ich meinen Vermieter an, der sofort einen Auftrag an die für die jeweiligen
    Arbeiten zuständigen Firmen weitergibt.
    Innerhalb von 10 Minuten werde ich, zwecks Terminabsprache für den
    gleichen Tag, zurückgerufen.
    Innerhalb der vereinbarten Zeit kommt der Handwerker, erledigt seine
    Arbeit; freundlich, sauber und ordentlich.
    Fällt z.B. Schmutz an, wird er aufgefegt und wirklich alles sauber hinterlassen.
    Bis jetzt kann ich, was meine Handwerker betrifft, nur positives melden.....


    Alles Liebe und Gute
    UTE, die froh ist, so einen tollen Vermieter zu haben
     
    avenso

    avenso

    Foren-Urgestein
    Endlich lobt mal jemand.
    Ich habe mich schon so geschämt für meinen Berufsstand, obwohl ich nicht glauben kann was ich da alles lesen mußte.
    avenso-der zur Zeit vor lauter Arbeit eigentlich keine Zeit fürs Forum hat.
     
    T

    Tono

    Guest
    Nein, Du musst dich bestimmt nicht für deinen Berufsstand schämen, Avenso. Tue ich das etwa für meinen? Da gäbe es bestimmt mindestens genauso viel Anlass.

    Tono... advocatus diaboli
     
    B

    bolban

    Foren-Urgestein
    Endlich lobt mal jemand.
    Ich habe mich schon so geschämt für meinen Berufsstand, obwohl ich nicht glauben kann was ich da alles lesen mußte.
    avenso-der zur Zeit vor lauter Arbeit eigentlich keine Zeit fürs Forum hat.
    Ja, der Elektriker da in einem der ersten Beitraege ist ja wohl
    der absolute Abschuss, den hätt' ich 1:1 rausgeworfen. Deppen gibt's
    in jedem Berufsstand, ich hatte da beispielsweise mal einen netten
    "Zwischenfall" beim Arzt meiner Oma, der mir doch allenernstes vorwarf,
    ich sei wohl ein sehr liebloser Enkel und möge nun biete sofort in die Knie
    gehen um Oma die Beine zu verbinden und was mir überhaupt einfiele und
    warum ich eigentlich nicht die komplette Krankengeschichte von Omi runter-
    plappern könne??!!
    Der hat mich zur Sau gemacht vor dem ganzen Wartezimmer, nur aufgrund der
    Tatsache, dass ich nicht wusste das Oma irgendeinen Spezialzucker hatte!!

    Meine etwas lauter ausfallenden Hinweise, ich stünde des Nachts 3-4x auf um
    meine Oma zum Topf zu bringen, bzw sie neu einzukleiden, weil sie in's Bett ge-
    macht hat und die Zeit die ich auch sonst so investiere in spazieren gehen, Halma
    spielen, Kreuzworträtsel lösen und füttern, haben den null interessiert, er drohte mir
    sogar mit der Polizei, lächerlich.
    Wenigstens die Schwestern haben sich bei mir stellvertretend entschuldigt, Herr
    Obergott ist im Büro verschwunden, weil er das Echo nicht verkraftet hat.
    BurnOut-Syndrom hatte der wohl.

    Naja, sieht man mal, dass "daneben benehmen" nicht allein im Handwerkervolk
    vorkommt.


    Zum Glück hat Oma zu diesem Zeitpunkt schon nix mehr mitgekriegt, sie war schon
    geistig umnachtet. Wundere mich heute noch, wie der sich ein Urteil über mich
    erlauben konnte, wenn er mich doch erst 1x getroffen hat.
     
    Zuletzt bearbeitet:
    P

    pere

    Guest
    Als wir vor Jahren das alte Haus restauriert haben und auch einige Handwerker brauchten, gab es keinerlei Probleme. Wir haben vorab Fixtermine für die zu ausführenden Arbeiten ausgemacht, da ja die Heizungsrohre verlegt sein mussten, bevor die Estrichkolonne auf die Baustelle kam.
    Es hat alles reibungslos geklappt

    Liebe Grüße
    Petra, die aber für die meisten Arbeiten GG hat
     
    Inkalilie

    Inkalilie

    Foren-Urgestein
    Ist ja so, würde auch jeden sofort wieder holen und weiter empfehlen wenn er die Arbeit gut gemacht hat! Nur haben wir hier wirklich keinen Handwerker gehabt den man weiter empfehlen kann :mad: Die Malerarbeiten habe ich dann lieber selber gemacht. Ist heftig viel Arbeit bei einem ganzen Haus aber das macht nix...
     
    M

    Marc4Mac

    Mitglied
    Wir haben vor einigen Jahren schlüsselfertig gebaut und haben uns, falls was schief lief, direkt an den Bauträger gewandt. Die Gewerkeabsprache jedoch lief mit den Handwerkern, das war alles soweit in Ordnung. OK, dem Elektriker habe ich zum Schluss Baustellenverbot erteilt, die Flitzpiepe. Die Trockenbauer wussten nichts von der EnEV (Energieeinsparverordnung), naja, der Gutachter hats dann erklärt und die Trockenbauer haben dann alles nochmal gemacht.

    Der (Bezirks)Schornsteinfeger hat uns 2 x versetzt, ohne Abmeldung. Schade dass man diese nicht frei wählen kann...
    Ach ja, der Heizungsfritze ruft grundsätzlich immer vorher an dass er nicht kommt, da wird erst der 3. Termin was, naja, wenn mans weiss kann man sich drauf einstellen...

    Den Rest wie Pflasterarbeiten, Carport etc. habe ich selbst gemacht - da weiss man was man hat...
     
    Okolyt

    Okolyt

    Moderator
    Mitarbeiter
    Bei mir war es ähnlich. Mit den meisten Handwerkern bin ich gut klar gekommen, Termine wurden eingehaten, die Arbeiten wurden sehr gut erledigt.
    Nur einer ist da völlig aus der Art geschlagen, konnte seine Termine nie halten. Das war schön ärgerlich, zumal er sich mit seinen Ausreden dann völlig in Lügen verstrickt hatte. Aber über Geld (Rechnungskürzung) bekommt man sie alle.
    Ansonsten habe ich mit meinen Handwerkern echt Glück gehabt und pflege zu einigen von ihnen noch sehr gute Kontakte.

    Gruß
    Okolyt
     
    christian-p

    christian-p

    Mitglied
    Als Mieter hatte ich mit Handwerkern auch keine Probleme. Wie unten beschrieben: Vermieter anrufen, mit HW einen Termin machen und gut. Da sorgte aber wohl die "geballte Einkaufskraft" meiner Vermieterin mit >30 Wohnungen quer über die Stadt verteilt für.

    Wenn man "nur" ein EFH besitzt, sieht das hier wohl anders aus.
     
    Commander

    Commander

    Moderator
    Mitarbeiter
    sicherlich sind die beispiele die hier beschrieben wurden der blanke horror, doch auch ich kann mich über die Handwerker die bei mir tätig waren nicht beklagen. püntlich, ordentlich
    sauber und fleißig. und schwarze schafe gibt es in jedem berufsstand.
    aber wir deutschen neigen ja ohnehin eher zum meckern und jammern als lieber mal ein lob auszusprechen.
    vieleicht liegt eure miesere mit den handwerkern auch in deren konkurenzkampf. hier bei uns in der großstadt ist die dichte von handwerksbetrieben so groß, daß sie förmlich betteln bei dir arbeiten zu dürfen.

    Gruß Bernd ...der lieber auf Handwerker setzt, die ihm von freunden empfohlen werden.
     
    A

    Anitachen

    Foren-Urgestein
    Es sind ja nicht nur einige Handwerker im herkömmlichen Sinne (Maler, Installateure usw.) unzuverlässig. Auch die Handwerker in weiß - manchmal auch "Götter in weiß" genannt - sind teilweise/oft unzuverlässig. Gerade in Sachen Pünktlichkeit!

    Da hast du ENDLICH einen Termin und mußt trotzdem noch 2 - 3 Stunden warten.

    Da liegst du im KH und es heißt "bitte bleiben Sie im Zimmer, der Arzt möchte Sie gleich sehen". Und wann geruht der Arzt dich zu sehen? Wenn du Glück hast in den nächsten 30 Minuten. Haste Pech erst in 3 Stunden. Was dann auch schon mal Abends um 21:00 Uhr sein kann wenn du kurz vor dem Einschlafen bist.

    Gruß Anita, die mit den Handwerkern "im herkömmlichen Sinne" - 3 x Holz - gute Erfahrungen hat
     
    K

    Koi

    Guest
    Eine Bekannte hat den Unterschied selbst zu spüren bekommen sie sagt, es ist katastrophal und wünscht keinen dort hin zu müssen!Aber hat das mit Handwerk zu tun.
    Eine ordentliche Behandlung bekommt man nur noch als Privatpatient und das ist doch traurig.
     
    UTE

    UTE

    Foren-Urgestein
    Anitachen:
    Da liegst du im KH und es heißt "bitte bleiben Sie im Zimmer, der Arzt möchte Sie gleich sehen". Und wann geruht der Arzt dich zu sehen? Wenn du Glück hast in den nächsten 30 Minuten. Haste Pech erst in 3 Stunden. Was dann auch schon mal Abends um 21:00 Uhr sein kann wenn du kurz vor dem Einschlafen bist.
    Auch hier möchte ich einige Ärzte in Schutz nehmen.
    Klar ist es unangenehm, wenn man lange auf den Arzt warten muß.
    Aber man sollte auch bedenken, wieviele Stunden er täglich an einem Stück
    arbeiten muß. Dazu kommt auch hier die allgemeine Personalnot.
    Oft muß ein einzelner Arzt 2 oder 3 Stationen betreuen,
    dazu kommt noch die Bereitschaft für die Notaufnahme.


    Gerd Mager:
    Eine ordentliche Behandlung bekommt man nur noch als Privatpatient und das ist doch traurig.
    Nein.
    Dem muß ich ganz entschieden widersprechen.
    Meine Mutter war über 10 Jahre krank. Sie mußte oft, sehr oft, in jedem einzelnen
    der 10 Jahre operiert werden.
    Und die ärztliche Versorgung war immer erstklassig, obwohl sie "nur" eine
    Kassenpatientin war.
    Darüber hinaus wurde auch mir als Tochter und Ansprechsperson
    immer seelisch und moralisch, von Seiten der Ärzte, beigestanden.
    Wir konnten jederzeit die Ärzte und Schwestern um etwas bitten, und sie
    haben immer versucht, so schnell wie möglich meiner Mam zu helfen.
    Alle Ärzte, die ich in der Zeit kennen gelernt habe, haben alles Menschenmögliche
    getan, um der Kassenpatientin zu helfen.....

    Alles Liebe und Gute
    UTE, die notgedrungen sehr oft und lange Zeit die arbeit im Krankenhaus beobachtet hat
     
    K

    Koi

    Guest
    [Nein.
    Dem muß ich ganz entschieden widersprechen.
    ]
    Der Betriebsarzt schickte mich im Juni zu Augenarzt also versuchte ich mir einen Termin zu holen bei meinen Augenarzt hatte ich für einen normalen Termin bis Nächstes Jahr März warten müssen oder ich hätte es selbst bezahlen müssen!Das selbe war noch bei einen andern Arzt beim dritten hatte ich dann Glück und kam nach 14 Tagen dran.Das ist eins von mehreren Beispielen die hier vorgefallen sind.
    Es ist nicht überall so aber wird immer häufiger!
     
    UTE

    UTE

    Foren-Urgestein
    Der Betriebsarzt schickte mich im Juni zu Augenarzt also versuchte ich mir einen Termin zu holen bei meinen Augenarzt hatte ich für einen normalen Termin bis Nächstes Jahr März warten müssen oder ich hätte es selbst bezahlen müssen!Das selbe war noch bei einen andern Arzt beim dritten hatte ich dann Glück und kam nach 14 Tagen dran.Das ist eins von mehreren Beispielen die hier vorgefallen sind.
    Es ist nicht überall so aber wird immer häufiger!

    Hallo Gerd.
    Ich bezog dein vorheriges Post auf das Thema Kassenpatient im Krankenhaus.

    Das du solche Schwierigkeiten hast, einen Arzttermin zu bekommen, tut mir leid.
    Wenn ich zum Arzt muß, bekomme ich meistens innerhalb von 2 Wochen einen Termin,
    bei einem Notfall kann ich sofort kommen.
    Auch die Wartezeit hält sich, in der Regel, mit 10 - 15 Minuten in Grenzen.
    Auf die Minute genau klappt es nicht immer.
    Allerdings dauert es bei einem Orthopäden auch bis zu einem halben Jahr, um einen
    Termin zu bekommen....

    Alles Liebe und Gute
    UTE, die nicht oft zum Arzt geht
     
    A

    Anitachen

    Foren-Urgestein
    Auch hier möchte ich einige Ärzte in Schutz nehmen.
    Hallo Ute,

    Schuld an den Verspätungen ist ja nicht immer das Personal (egal ob nun Arzt oder Installateur). Da stimme ich Dir völlig zu. Bis zu einem gewissen Grad habe ich auch Verständnis dafür.

    Die Personalnot ist ja in DL leider selbst gemacht. Und das das Einsparen/der Abbau von Personal nicht immer die Idee/im Sinne der Unternehmer ist wissen wir ja alle.

    Ist nun mal traurige Wahrheit:

    Die Einen müssen (dürfen?) arbeiten bis zum Umfallen. Die anderen möchten gerne, in ihrem Beruf, arbeiten, dürfen aber nicht weil das Personalbudget "ausgeschöpft" ist.


    Gruß Anita
     
    Moni1

    Moni1

    Mitglied
    Hallo Gerd!

    Meine Devise: der beste Handwerker ist der, den man nicht braucht !!!

    Ansonsten ist das glaub' ich überall das gleiche Problem - egal, ob Schreiner, Installateur, Elektriker oder ähnl.. Erst stimmt die zeitliche Vereinbarung nicht (weil momentan keiner Zeit hat), dann wird der Kostenvoranschlag um bis zu 100 % überzogen (ist uns echt mal passiert), und ob Rechnungsstellung und die ab gelieferte Arbeit dann stimmen ist auch noch die Frage! Sicher gibt es auch Ausnahmen, aber ich hab bisher nur einen "perfekten" Handwerksbetrieb (Schreiner) kennen gelernt.

    Der beste Handwerker ist der .......

    Gruß
    Moni
     
    Inkalilie

    Inkalilie

    Foren-Urgestein
    Keine Ahnung ob das an der "Geiz is geil" mentalität der Leute liegt???
    Müssen die Handwerker Angebote machen, bei denen man keinen Gewinn machen kann wenn man vernünftig arbeitet? Frage mich wie das kommt das so viele so pfuschig arbeiten.
     
    K

    Koi

    Guest
    Keine Ahnung ob das an der "Geiz is geil" mentalität der Leute liegt???
    Müssen die Handwerker Angebote machen, bei denen man keinen Gewinn machen kann wenn man vernünftig arbeitet? Frage mich wie das kommt das so viele so pfuschig arbeiten.
    Das würd ich damit beantworten das es viele gibt die den Beruf nicht erlernt haben und so tun als ob sie Ahnung hätten.Oder eine Ich AG gegründet haben die Preise drücken und versuchen mit ihre selbst erlernten Fähigkeiten Firmen zu unterbieten.
    Es sind nicht alle so aber die es sind werden reichen!
     
    Inkalilie

    Inkalilie

    Foren-Urgestein
    Das kann natürlich sein. Bei manchen hatte ich nicht das Gefühl das sie nicht wissen was sie da tun, einfach nur das sie unter extremen Zeitdruck stehen und deshalb so pfuschen. Bei manchen habe ich allerdings angezweifelt ob sie das schon öfter gemacht haben. Der Fliesenleger hat es auch im 3. Versuch nicht geschafft die Fensterlaibung in der Küche annähernd gerade zu verfliesen, die kippte oben immer nach innen weg und das um 0,5 cm auf das kleine Stück Fliesenspiegel!
     
    Marie

    Marie

    Foren-Urgestein
    Warum schimpfen alle, nein viele Leute über die Handwerker? Sind es immer die Nichthandwerker die schimpfen? Wenn ich keine Handwerker bin, so kann ich doch auch nicht alles besser wissen. Leider treiben die Leute sich gegnseitig hoch mit ihren Beanstandungen. Ich habe oft das Gefühl, sich zu beschweren, Mängel zu suchen und zu finden ist heute ein Hobby geworden. Grüße M, die hier einmal sagen muß, wir haben sehr, sehr viele Kunden die zufrieden sind, uns weiter empfehlen, und immer wieder gerne auf uns zurück kommen. Für diese Kunden hier ein "danke"
     
    S

    Sternenfee

    Mitglied
    Hallo Christian-p. Ich kann dir mitteilen das es auch noch sehr zuverlässige Handwerker gibt. Wir haben einen Familienbetrieb ander Hand,die einfach alles können und machen.Wenn sie sagen,sie kommen zu der Zeit sind sie auch da.Und stell dir vor sie machen sogar ihren Dreck weg.Sie saugen und putzen,das hat man noch nicht erlebt.Ihr Vater und Chef hat ihnen beigebracht,nur zufrieden Kunden kommen wieder.Wie Recht er hat. Gruß Sternenfee
     
    Inkalilie

    Inkalilie

    Foren-Urgestein
    Warum schimpfen alle, nein viele Leute über die Handwerker? Sind es immer die Nichthandwerker die schimpfen? Wenn ich keine Handwerker bin, so kann ich doch auch nicht alles besser wissen. Leider treiben die Leute sich gegnseitig hoch mit ihren Beanstandungen. Ich habe oft das Gefühl, sich zu beschweren, Mängel zu suchen und zu finden ist heute ein Hobby geworden. Grüße M, die hier einmal sagen muß, wir haben sehr, sehr viele Kunden die zufrieden sind, uns weiter empfehlen, und immer wieder gerne auf uns zurück kommen. Für diese Kunden hier ein "danke"
    Wenn ich mir ein Lampenkabel legen lasse und das dann kein Strom hat, gibt es wohl nichtst zum gegenseitig hoch treiben. Das ist eine Beanstandung! Es trifft sicherlich oft genug zu, dass die Leute sich gegenseitig hoch pushen aber leider auch oft genug den anderen Fall das wirklich eindeutig schlecht gearbeitet wurde. Ich könnte ewig aufzählen. Es war etwas mit einer Heizung nicht in Ordnung, was macht der Typ von der Firma - geht mit einer Zange aus Metall dabei. Damit hat er natürlich großzügig den Lack runter geholt. Da gibt es auch nix zu überlegen, das kann ein Handwerker so nicht machen!
     
    christian-p

    christian-p

    Mitglied
    Warum schimpfen alle, nein viele Leute über die Handwerker? Sind es immer die Nichthandwerker die schimpfen? Wenn ich keine Handwerker bin, so kann ich doch auch nicht alles besser wissen. Leider treiben die Leute sich gegnseitig hoch mit ihren Beanstandungen. Ich habe oft das Gefühl, sich zu beschweren, Mängel zu suchen und zu finden ist heute ein Hobby geworden. Grüße M, die hier einmal sagen muß, wir haben sehr, sehr viele Kunden die zufrieden sind, uns weiter empfehlen, und immer wieder gerne auf uns zurück kommen. Für diese Kunden hier ein "danke"

    Worüber ich hier schimpfe ist ja nicht die abgelieferte Qualität. Es geht um die Unzuverlässigkeit.

    - Maler macht mir ein Angebot, das ich ohne zu handeln annehme (nix Geiz ist geil)
    - Maler nennt einen Termin für Montag 8:00, an dem er anfangen wird (ich habe keinen Termindruck gemacht)
    - Kunde nimmt sich Urlaub, Maler bis 18:00 nicht erschienen

    Daran gibt es nichts schön zu reden. Das ist schlicht unverschämt. Ganz zu schweigen von den anderen Malern, die entweder nicht zur Besichtigung kamen oder nach der Besichtigung kein Angebot abgegeben haben.

    Ich verstehe nicht, warum ein Maler für viel Geld in den Gelben Seiten Werbung schaltet und den Effekt der Werbung dann nicht zu Umsatz macht.

    Mein Vater (wohnt in einer anderen Stadt) sucht aktuell einen Maler, der die Haustür aufarbeitet. Er hat auch von 3 Malern gehört "für eine Tür komme ich nicht raus". OK, das ist dann wenigstens ehrlich.
     
    Moni1

    Moni1

    Mitglied
    Ich glaube nicht, daß das ein "Geiz ist geil"-Problem ist. Das Thema Handwerker-Probleme ist schon seit ewigen Zeiten aktuell! Ich bin der Meinung, daß gute Arbeit auch gut bezahlt werden muß; jeder Handwerksbetrieb soll und muß schließlich Ertrag erwirtschaften können. Das ist nicht das Thema - aber vereinbarte Termine einhalten (bzw. tel. über Änderungen zu informieren) und ordentliche Arbeit abliefern ist halt oft Glückssache - leider! Und totalen "Murks" kann auch der Laie auf den ersten Blick erkennen! Aber es gibt wie gesagt auch sehr zuverlässige Betriebe - aber die muß man auch erst finden - ohne vorher all zu viel "Lehrgeld" zu bezahlen.

    Laien dürfen in Deutschland doch gar keinen Betrieb eröffnen. Jeder, der sich im Handwerk selbständig macht, muß doch den Meister-Brief gemacht haben. Wo kommen dann eigentlich die unqualifizierten "Leute" her? Diese Handwerkskammer-Regelung finde ich im Übrigen nicht notwendig - Qualität spricht für sich - da muß Einer nicht mal unbedingt "promoviert" haben (zB bei den Friseuren).

    Gruß
    Moni
     
    Feli871

    Feli871

    Foren-Urgestein
    Hallo Moni1,

    doch doch in manchen Berufen brauchst du keinen Meistertitel oder musst keinen Meister einstellen.
    Jeder ( oder fast jeder) kann sich selbständig machen zbs. als Bodenleger.

    Es gibt auch Berufe wo es einen Meister geben muss , bei Elektrikern usw.
    Genaue Auskunft bekommst du bei den Innungen.


    Liebe Grüsse Feli ( die selbst kein Meister ist , aber einen hat :rolleyes: )
     
    K

    Koi

    Guest
    Wem nutzt es wenn der Chef Meister ist aber die angestellten welche die Arbeit verrichten nichts von dem Handwerk verstehen dafür aber billige Arbeiter sind!
     
    John Robie

    John Robie

    Foren-Urgestein
    Hi!

    Handwerksmeister kaufen Arbeitsstunden billig ein und verkaufen sie teuer weiter.

    Das ist halt das System ...

    Bye
    -John
     
    Feli871

    Feli871

    Foren-Urgestein
    Hallo Gerd,

    ja da muss ich dir Recht geben.

    Allerdings frag ich mich sowieso wie solche Betriebe dann überleben können.
    Ich würd doch kein zweites mal einen Auftrag an einen Handwerker geben mit dem ich nicht zufrieden war.

    Also wenn bei uns Reklamationen kommen werden die schnellstens behoben auf unsere Kosten und schon deshalb wird schon sehr darauf geachtet das sowas gar nicht vorkommt. Aber wir sind alle nur Menschen und da kann schon mal was nicht so sein wie es sollte.
    Unsere Kunden würden aber sehr schnell abspringen wenn sie dauernd oder immer wieder Anlass zur Reklamation hätten.

    Manchmal kann man auch einen Termin der Fertigstellung nicht einhalten weil Unvorhergesehenes dazwischen kommt, das dann mehr Arbeit und Zeit bedeutet.

    Gruss Feli
     
  • Ähnliche Themen
    Autor Titel Forum Antworten Datum
    Rosabelverde Warum sind die großen Fotos so groß? Supportforum 77
    jola Warum sind unsere Themen öffentlich bei Google zu finden ? Supportforum 20
    L Walnüsse sind zu hart zum knacken - Warum ist die Schale so hart? Laubgehölze 23
    manfredo19@ warum sind alle Pflaumen madig? Obst und Gemüsegarten 7
    F Hühner legen keine Eier seit neue dazugekommen sind, warum und was können wir tun? Haustiere Forum 6
    samsarah Welches sind eure liebsten Tomatensorten und warum ? Tomaten 22
    R warum sind meine Tomatenpflanzen noch so klein Tomaten 10
    Jazz Brazil Warum sind Keimblätter so wichtig? Tomaten 82
    P Warum sind meine einlege- und schlangengurken säuerlich im geschmack? Obst und Gemüsegarten 3
    billymoppel Warum sind die Quitten innen so braun? Obst und Gemüsegarten 7
    Chillie Wie heissen die beiden & warum sind sie krank? Wie heißt diese Pflanze? 26
    K Warum sind Tomaten vor Regen zu schützen? Tomaten 17
    A Warum trägt meine Weinrebe keine Früchte ? Pflanzen allgemein 8
    Jan86 Warum, wieso weshalb? Gelbe Grashalme Rasen 9
    UweKS57 Grüner Schaum im Teich warum? Gartenteich und Aquaristik 2
    UweKS57 Seerose stirbt- warum? Gartenteich und Aquaristik 9
    D Warum keine blühenden Brennnesseln für Jauche verwenden? Biogarten 4
    wilde Gärtnerin Warum haben meine Veilchen heuer nicht geblüht? Stauden 1
    M Zwetschge - Warum bekommt sie keine Blätter? Obstgehölze 20
    S Blätter meiner Rosen werden weiß - warum? Rosen 13

    Ähnliche Themen

    Top Bottom