was blüht genau heute bei euch?

elis

elis

Foren-Urgestein
Ja, die sind später dran, sind niedriger und gefüllter. Sie vermehren sich auch gut und werden doch nicht so lästig wie die einfachen hohen. Ich habe auch noch weiße hohe, die wuchern gar nicht.

lg.elis
 
  • elis

    elis

    Foren-Urgestein
    Hallo bobbycharly !

    Das sind Verbena bonariensis, das patagonische Eisenkraut. Das ist meist einjährig und sät sich selber aus. Ich liebe das sehr. Bei mir ist es immer schon im Kompost drinnen, überall wo Kompost drinnen ist, geht es auf. Ich kenne es auch schon wenn es ganz klein ist. Ich lasse es dann schön aufgehen, pikiere es in Gruppen in Töpfchen und setzte es dann dahin wo ich es haben will. Habe gesehen, das es bei Gartenfestivals schon zu kaufen gibt.

    lg elis
     

    Anhänge

  • bobbycharly

    bobbycharly

    Foren-Urgestein
    Hallo elis,

    danke für deine schnelle Antwort.

    Mir gefällt diese Pflanze sehr, sie nimmt den anderen Stauden keinen Platz weg und lockert doch alles wunderbar auf.

    Da muß ich mal schauen, wo ich da Samen kaufen kann.
     
  • Marmande

    Marmande

    Foren-Urgestein
    Besser ist es eine Pflanze zu kaufen. Die Anzucht ist wirklich mühsam. Einmal etabliert, sät sich Verbena bonariensis reichlich von selbst aus.
     
    elis

    elis

    Foren-Urgestein
    Meine beste Möglichkeit schon Pflanzen zu bekommen die ich nur pikieren muß ist mein Elterngrab. Dort steht eine Kletterrose an der Mauer, die bekommt ja auch Kompost von mir. Da sind natürlich auch Verbenen aufgegangen. Die lasse ich im Sommer immer zwischen der Kletterrose blühen. Reiße die Pflanzen dann aber im Spätherbst aus, weil das sonst so schlampig ausieht. Da fällt soviel Samen ab, das ich im Frühling nur die Sämlinge rausziehen brauche und jede Menge zum pikieren habe. Direkt angesät habe ich sie auch nie, da habe ich keine Erfahrung.

    lg. elis
     

    Anhänge

  • bobbycharly

    bobbycharly

    Foren-Urgestein
    Hallo elis,
    welch wunderbare Grabstätte. Unter so einem schönen Rosenstock zu ruhen, muß wirklich himmlisch sein.
    Bei uns gibt es nirgends so schöne schmiedeeiserne Grabkreuze, nur große Grabsteine.

    Dir und Marmande dankeschön für die Tips zu Kultivierung der Verbena bonariensis.
    Habe gestern noch nach dieser Pflanze gegoolet und irgendwo gelesen, man solle sie im November ins Freiland aussähen, da diese Samen Frost zum Keimen benötigen, oder im Frühjahr fertige Pflanzen kaufen. Das passt zu euren Erfahrungen.
     
    elis

    elis

    Foren-Urgestein
    Hallo Bobbycharly !

    Meine Eltern waren beide große Rosenfreunde. Die sitzen oben auf ihrer Wolke, schauen runter und freuen sich über ihre Kletterrose:D, ich sehe sie richtig vor mir... Wir haben ja das Glück, das hier in unserem Friedhof keine Beschränkungen sind. Da kann jeder das machen was er will. Viele haben große Grabsteine. Mit meinen Eltern habe ich beizeiten gesprochen, wo sie mal beerdigt werden wollen. Wir waren ja 5 Geschwister, aber alle weit weg von dem Heimatort meiner Eltern. Er wäre nicht sinnvoll, sich im Heimatort beerdigen zu lassen, da kommt ja keiner mehr hin. Dann verkommt so ein Grab ja doch. Sie haben sich darauf hin alle Friedhöfe angeschaut, die bei uns Kindern waren. Meiner hat ihnen am besten gefallen. Die Worte höre ich heute noch "bei Dir wissen wir sicher, das unser Grab immer schön aussieht". Dann haben wir noch zu Lebzeiten die Grabstätte ausgesucht. Mein Vater und ich gingen los. Dann haben wir uns für die Stelle an der Friedhofsmauer entschieden. Meine Mutter ging gar nicht mit, sie sagte "Ihr beide macht das schon". Sie wollten immer schon ein Schmideisernes Grab. Dann spielte noch der Zufall mit. Neben uns das Grab, war mein lieber Nachbar, der ganz plötzlich verstarb. Meine Nachbarin kaufte die Grabstelle direkt neben uns. Später kam dann das Kreuz hin. Meine Eltern sahen das, es gefiel ihnen sehr gut. Das hat ein Schmid aus unserer Gegend gemacht. Sie haben sich dann noch zu Lebzeiten von diesem Schmid das Grabkreuz machen lassen. Sie sahen es beide noch. Später habe ich dann zwischen die beiden Gräber diese Kletterrose gepflanzt, das habe ich mal gesehen und das hat mir so gut gefallen. Sie ist ein richtiger Hingucker im Sommer. Alle bleiben stehen und bewundern sie. Sie heißt Heinfels und ist sehr dankbar. Sie blüht den ganzen Sommer, hat schöne kleine Blüten und sie ist gesund und ziemlich regenfest. Habe sie auch nochmal im Garten.

    lg elis
     

    Anhänge

    Rosabelverde

    Rosabelverde

    Foren-Urgestein
    Was für eine schöne Geschichte, passend zur schönen Rose, Elis. Dass Eltern sich zu Lebzeiten um ihr Begräbnis kümmern und wie das aussehen soll, hört man auch nicht alle Tage. Du hast ihre Vorstellungen wunderbar umgesetzt!
     
    Kia ora

    Kia ora

    Foren-Urgestein
    Eine wunderschoene, zu Herzen gehende Geschichte ,elis!

    Habe selten so schoene Blumenecken gesehen, wie bei Dir am Haus!

    Kia ora
     
    elis

    elis

    Foren-Urgestein
    Danke, ihr seid lieb:). Ja, man tut was man kann. Das war ja mein Stiefvater, mein richtiger Vater ist ja im Krieg umgekommen. Meine Mutter hat ihn noch in Böhmen kennengelernt. Die beiden haben miteinander angebandelt, wie man so schön sagt. Wir, meine Mutter und wir drei kleinen Kinder wurden dann 1946 aus unserer Heimat vertrieben. Mein Stiefvater war ja Kriegsgefangener, der mußte dort bleiben. Ist aber kurze Zeit später dort abgehauen und über die deutsche Grenze gegangen. Er hat uns dort übers Rote Kreuz gesucht und uns dann auch gefunden. Wir waren in der Nähe von Kassel in einem Lager untergebracht. Er hat sich dort eine Arbeitsstelle als Bauernknecht gesucht, uns zu sich genommen und für uns gesorgt. Er war uns wie ein richtiger Vater, wir hatten solches Glück mit ihm. Später kamen dann noch 2 Kinder, wir sind alle als gute Geschwister groß geworden. Wir beide haben uns sehr gut verstanden, auch unsere gemeinsame Liebe zum Garten und besonders zu den Rosen war die gleiche. Deshalb freue ich mich auch so über diese schöne Rose, weil ich weiß, das ich damit meinen Eltern eine große Freude mache, auch wenn sie nicht mehr leben. Die Rosen haben beide nicht mehr gesehen, aber jetzt sehen sie sie ja von oben.;)

    lg elis
     

    Anhänge

    bobbycharly

    bobbycharly

    Foren-Urgestein
    Hallo elis,
    da schließe ich mich Rosabel und Kia an.

    Deine Geschichte geht richtig zu Herzen.
    Deine Kindheit war geprägt von den schlimmsten Kriegsschrecken und doch hat sich dann alles zum Guten gewenden. Es ist so wertvoll, wenn die Familie zusammen hält, wenn Eltern und Kinder und die Geschwister untereinander sich gut verstehen und einer für den anderen da ist, wenn es nötig ist.

    Ich wünsche dir weiterhin eine gute Zeit, viel Freude im Garten und an deinen wunderschönen Rosen.
     
    Elkevogel

    Elkevogel

    Foren-Urgestein
    ee3e2ef5-f3e8-4a9c-897b-e7830270bcaf-jpeg.633617
    Hallo, Eyes for you gibt nochmal alles. Bild von heute!
    Wer hat hier den Tip gegeben, sie in einen Kübel zu setzen, bis sie freilandtauglich ist?
    DANKE:love:
    Das war die beste Idee ever!
    Die Rose hat sich so gut entwickelt und dabei stand sie im Frühjahr schon auf der Kompostliste:oops:
    Der Pott wird im Gemüsebeet eingebuddelt und die Rose 2020 dann hoffentlich kräftig genug für die Auswilderungen sein.
    Ich freue mich so sehr über diese tolle Blüte zum Saisonende :D
    LG
    Elkevogel
     
    Rosabelverde

    Rosabelverde

    Foren-Urgestein
    Meine wohnt auch im Kübel und fühlt sich darin außerordentlich wohl. Hat mit nur kurzen Unterbrechungen monatelang geblüht und hat jetzt immer noch Blüten und neue Knospen. Solange die so weitermacht, werde ich sie im Kübel lassen und ihr eventuell nächstes Jahr einen größeren kaufen. Ich glaube, die will gar nicht ins Freiland.

    Freut mich sehr, dass deine sich so toll gemacht hat! (y)
     
    Guiseppe

    Guiseppe

    Foren-Urgestein
    Hallo zusammen,
    Verbena bonariensis habe ich im Frühjahr im Zimmer ausgesät
    und nach den Eisheiligen in den Garten gepflanzt.
    Ging recht einfach, nur die gekauften waren viel weiter in der Entwicklung,
    Werde es nächsten Frühling mal früher mit der Anzucht probieren.

    Jetzt blüht die Rose Mozart wieder so schön
    DSCF3193 (2).JPG
    Grüße Guiseppe
     
    Zuletzt bearbeitet:
    00Moni00

    00Moni00

    Foren-Urgestein
    Unter anderem, diese schöne

    Margerithe-
    img_20191021_085335170-jpg.633647
     
    Rosabelverde

    Rosabelverde

    Foren-Urgestein
    Marmi, wie heißt das tolle Teil? Steht das immer drinnen? Sieht imposant aus! (y)
     
    Marmande

    Marmande

    Foren-Urgestein
    Das ist Jasmin . Merkwürdigerweise bekomme ich den höchstens 3 oder 4 Jahre durch. Dieser hier ist vom letzten Jahr.
     
    Rosabelverde

    Rosabelverde

    Foren-Urgestein
    Dann sollte er dir ja noch zweimal Freude machen. Und das ist jetzt seine normale Blühzeit? (Ich kenne bisher nur 'Bauernjasmin' = Pfeifenstrauch.)
     
    Pyromella

    Pyromella

    Foren-Urgestein
    Die erste Blüte der Zaubernuss im Vorgarten wurde heute entdeckt.
     
    verbus

    verbus

    Mitglied
    Zierpflaume und Kamelien blühen - Monate früher als sonst. Und der Borretsch blüht immer noch.
     
    red_leonarda

    red_leonarda

    Mitglied
    Leider habe ich nur noch Ringelblumen in gelb und orange. Und die obersten Blüten meiner weißen Lupine sind noch gut in Schuss, das war's.
     
    Okolyt

    Okolyt

    Moderator
    Mitarbeiter
    Ab November schon?
    Das wusste ich nicht..... ich habe dann wohl eine frühe Sorte.... 😁
     
    Rosabelverde

    Rosabelverde

    Foren-Urgestein
    Von November-Schneeglöckchen hab ich auch noch nicht gehört ... ich finde deine schon etwas naseweis, Oko!

    Celtis, ist das eine japanische Quitte auf deinem Bild? Da könnte ich mithalten:

    2019blmn85.jpg

    2019blmn85-jpg.636207
     
    F

    feiveline

    Foren-Urgestein
    Bei mir wollen die winterharten Fuchsien einfach nicht aufhören zu wachsen und zu blühen...

    Im April als Steckies von 5 cm Höhe für einen Euro auf einem Pflanzenmarkt gekauft, sind sie jetzt einen knappen halben Meter hoch und blühen und blühen... auch von ihrem Laub wollen sie sich immer noch nicht trennen...

    Und ich überlege täglich, wann der beste Moment ist sie in den kühlen Keller zu holen... (laut Züchter sollen sie im ersten Jahr kühl und geschützt gehalten aber noch nicht ausgepflanzt werden, von daher noch im Topf)....

    Jemand einen Tipp? Viermal Nachtfrost hatten wir schon, hat sie auch nicht gestört...
     
    Chrisel

    Chrisel

    Foren-Urgestein
    Feivi
    ich würde sie so lange wie möglich draußen lassen. Es ist noch kein Frost im Anmarsch.
     
    F

    feiveline

    Foren-Urgestein
    Danke Christa :paar:, dann belass ich es erstmal beim Fuchsien- und Thermometer beobachten...
     
    Chrisel

    Chrisel

    Foren-Urgestein
    Ich hab meine Passionsblume auch noch draußen.
     
    F

    feiveline

    Foren-Urgestein
    Meine Passi hat es diesen Sommer leider vorgezogen sich zu verabschieden... :cry:
     
    F

    feiveline

    Foren-Urgestein
    Von der Passi?
    Keine Ahnung, sie ist zu schnell gegangen... :cautious:
     
  • Top Bottom