was blüht genau heute bei euch?

  • JGosub

    JGosub

    Foren-Urgestein
    Das ist ein Acnistus, Mini Trompete... und sollte im Sommer blühen. Die ist schon ein paar Jahre alt, eventuell liegt es daran!?
     
    Pepino

    Pepino

    Foren-Urgestein
    Der Acnistus bleibt bei mir draußen. -7°C kann der locker ab. Da gab es noch nie Probleme. Die letzten 3 Jahre war er keinen Tag drinnen. Ich mag ihn sehr. Er blüht immer bis zum Frost. Hat jemand die rotblühende Sorte? Ich weiß, dass es sie gibt, habe sie aber noch nie gesehen.
     
  • Rosabelverde

    Rosabelverde

    Foren-Urgestein
    2020blm01.jpg 2020blm02.jpg Das Lungenkraut hat sich überall im Garten verbreitet.

    2020blm03.jpg Die japanische Quitte blüht seit Dezember ununterbrochen! :oops::giggle:

    2020blm05.jpg Veilchen gibt's dieses Jahr mehr als je zuvor.

    2020blm06.jpgWolfsmilch-Austrieb. Fast so schön wie richtige Blüten, nicht?

    2020blm07.jpg 2020blm08.jpg Diese Bergenie bringt seit 14 Tagen immer neue Blütenstiele hervor.

    2020blm09.jpg Pieris japonica macht endlich die ersten Blüten auf und erfreut mich mir ihrem Duft! :)

    2020blm10.jpg Diese kleinen nassen Vögelchen werden Küchenschellen.

    2020blm11.jpg So, ihr Rosen, jetzt seid ihr dran! :)

    2020blm09-jpg.639966
     
    Marmande

    Marmande

    Foren-Urgestein
    Das Lungenkraut wird von ganzen Bienenschwärmen besucht. Mein Pfirsich öffnet die Knospen.
     
    Rentner

    Rentner

    Foren-Urgestein
    Ja, Luise, das sind Wildtulpen.
     
    wilde Gärtnerin

    wilde Gärtnerin

    Foren-Urgestein
    Bei Nachbars fängts auch zu blühen an.

    Leider meist zum ungünstigsten Zeitpunkt: ab morgen soll es wieder in die Minustemperaturen gehen.....:-(
     

    Anhänge

    Schwarze Katze

    Schwarze Katze

    Mitglied
    Ganz viel, eigentlich schon alles ausser ein paar Bäumen
    Die letzten Magnolienblüten, Akeleien, Holunder
    P1020109.JPG P1020112.JPG P1020120.JPG

    Der Judasbaum besonders prächtig
    p1020108-jpg.640717


    Die Glycinie an der Hauswand. Hinter der Glaswand steht mein Schreibtisch, so kann ich einige Blüten auch von drinnen sehen.
    P1020115.JPG P1020116.JPG

    Garteniris mit Katze Charly, Die Geranie bei der Einfahrt stand den ganzen Winter da, nun blüht sie schon wieder. Auf der Terrasse die Bornholmmargeriten und Löwenmäulchen, sie haben ebenfalls draussen überwintert.
    P1020118.JPG P1020123.JPG P1020124.JPG

    Schneeglöckchen gibt es bei uns nicht, dafür diese "Knobläuchlein". Man hat mir mal gesagt, wie sie wirklich heissen, aber ich habe es mir nicht gemerkt. Wenn die verblühten Blumen abgemäht werden, duftet die ganze Gegend Stunden lang nach Knoblauch.
    P1020121.JPG

    p1020122-jpg.640724
     
    Jazz Brazil

    Jazz Brazil

    Foren-Urgestein
    Boah, ist das schön bei Dir.
    Die Glyzinie ist ja ein Traum! Und dieser Knobiteppich unter den Knorr-Bäumen, suuuperschön!
     
    londoncybercat7

    londoncybercat7

    Foren-Urgestein
    Letztes Jahr habe ich unzählige Wildtulpen- und Narzissenzwiebeln in die Erde versenkt und ganze 4 blühen, beim Rest haben die freundliche Schnecken alle Blüten abgefressen, das Laub haben sie nicht angerührt: Nur die Traubenhyazinthen haben sie in Ruhe gelassen. Es blühen wilde Anemonen, Lenzrosen, Lungenkraut, Scharbockskraut, Gänseblümchen, Primeln, Aurikel, Kuhschelle, Pfirsichbäumchen, Mirabelle.
    @Schwarze Katze:: Da kannst du ja Tonnen von Bärlauchpesto herstellen mit deinem Feld!
     
    Schwarze Katze

    Schwarze Katze

    Mitglied
    Es ist leider kein Bärlauch, ich weiss nicht mal, ob das Kraut essbar ist. Bärlauch habe ich in einem Blumenkübel auf der Terrasse.
    Mein Gummibaum ziert sich noch etwas. Der Winter hat ihm wohl nicht so gefallen. Ich freue mich schon auf Vorrat, dass er vielleicht auch mal blühen wird.
     
    Schwarze Katze

    Schwarze Katze

    Mitglied
    Pyromella, von der Blüte her kann es wohl das Iberische Hasenglöckchen sein. Auf den Bildern sehe ich leider nicht, ob der Blütenstängel ebenfalls dreikantig ist.
    Danke.
     
    wilde Gärtnerin

    wilde Gärtnerin

    Foren-Urgestein
    Rentner

    Rentner

    Foren-Urgestein
    Wenn sie die letzten Blütenknospen auf der linken Seite noch aufmacht, dann ist sie nahezu perfekt im Auftritt.
     
    Schwarze Katze

    Schwarze Katze

    Mitglied
    wilde Gärtnerin

    wilde Gärtnerin

    Foren-Urgestein
    Dann freue ich mich auf darauf, dass er hier bei uns auch zum Blühen kommt.
    Wir sind ja deutlich hinter euch her, leider - oder besser, wenn ich an die nächsten Tage denke:)
     
    Eisenkraut

    Eisenkraut

    Mitglied
    Ich falle gerade in ein Blühloch , dank der letzten eiskalten Tage. Vieles will aufblühen, aber traut sich noch nicht so recht. Winterschneeball, Schneeglöckchen u. Märzenbecher, Winterlinge sind verblüht,- die Sternmagnolie ist mir leider eingegangen (Ich hätte statt des Sonderangebots im Baumarkt doch eine stabielere, teurere Pflanze kaufensollen!!!)
    Scilla, Chinodoxia u. Frühlingprimeln, Wildtulpen blühen spärlich,- alle werde ich für den nächsten Herbst vormerken (aufschreiben!!!). Tulpen sind in Knospe, ebenso Traubenhyazinthen. Kornelkirsche blüht noch üppig. Und die kleinen Duftveilchen sind auch nicht zu verachten,- überall lugt es lila hervor.
    Aber die Narzissen:
    In Licht getaucht die Erde
    Geläut überall,
    Wiesen noch struppigdürr,
    aber doch schon tauüberglänzt,
    und Narzissen
    wo ein Garten ist, Narzissen!
    die ihr leuchtendes Gelb
    mit Trompeten
    in die Osterzeit hinausschmettern...
    Ich bin aber sehr zuversichtlich. In meinem Staudengarten spitzt Vieles mit saftigen Blättchen schon aus der Erde hervor: Akeleien, Rittersporne, der rote Riesenmohn, die kleineren Mohne in gelb u. orange aus dem Tibet, Sonnenbräute in gelb u. rotbraun, Phloxe in allen Farben, Herbstastern, Bartnelken sind noch struppigdürr, aber frisches Grün spitzt schon durch, Auch die Marienglockenblumen haben den Winter gut überlebt, mit ihnen muß ich mir besonders Mühe geben, denn sie sind noch etwas klein. Und natürlich auch die Pfingstrosen mit ihren blutroten Austrieben! Und die Einjährigen Sommerblumen sind schon fast alle ausgesät. Nur bei den Sonnenblumen hat eine Maus ihr Unwesen getrieben, wonach ich eine Falle mit Erfolg aufgestellt habe; nur das Nachsäen darf ich nicht vergessen. .
    Kurz u. gut, ich werde wundervolle Sträusse daraus binden,- punkt. Aber vor Tagen, noch bevor die eisige Kälte kam, habe ich aus dem Garten einer Freundin,- die ausziehen muß, sehr viele wertvollen Stauden ausgraben dürfen. Im Schatten gelagert,- aber bei dieser eisigen Kälte war tagedlang alles bockgefroren, auch mein Misthaufen u. Kompost. Und jetzt, bei warmem Sonnenschein, bin ich mit Eingraben, wo im Staudengarten noch eine Lücke frei ist, beschäftigt,. u. sehr glücklich....Eisenkraut
     
    Zuletzt bearbeitet:
    wilde Gärtnerin

    wilde Gärtnerin

    Foren-Urgestein
    Hab heute mal die Narzissen inspiziert - und voller Schrecken feststellen müssen, dass ganz viele nicht nur an den Blüten sondern ganz unten an den Stengeln von Schnecken angefressen wurden.
    Im Kiesbeet sieht es anders aus, da öffnen sich die ersten Reifröcke:)
    p1210301-jpg.640876
     

    Anhänge

    Rosabelverde

    Rosabelverde

    Foren-Urgestein
    @luise-ac, deine Sternmagnolie ist ja der Wahsinn! Meine will nicht recht wachsen, die Blüten sind gestern erfroren, aus der Traum ... wie bringe ich sie nur dazu, sich an deiner ein Beispiel zu nehmen? :unsure:

    Mir haben die gestrigen 7,4 Minusgrade leider alle Hyazinthenblüten umgeworfen ... dabei hatte ich mich noch 2 Tage zuvor an der diesjährigen Menge der Hyazinthen erfreut, so gut sahen die nicht immer aus ... und nun das. :cry:
     
    luise-ac

    luise-ac

    Foren-Urgestein
    Rosa, wir tun nichts besonderes mit der Sternmagnolie.
    Die Blüte ist bald vorbei.
    In den letzten beiden Sommern, als es so extrem heiß und trocken war,
    haben wir jeden Tag einen fünf Liter Eimer mit einem kleinen Loch auf den Wurzelbereich gestellt. Dadurch wurde die Sternmagnolie immer etwas gewässert.

    Die Sternmagnolie im Nachbargarten hat in den letzten Sommern sehr gelitten, sie blüht in diesem Jahr auch nicht so schön.
     
  • Top Bottom