Was braucht heute unbedingt Wasser?

Marmande

Marmande

Foren-Urgestein
Damit es deutlich wird.
Zudem war es letztes Jahr oft sehr kühl, was man von 2022 nicht behaupten kann.

screenshot_20220718-075537_firefox-jpg.716931
 
  • Marmande

    Marmande

    Foren-Urgestein
    Der Regen im April hat uns durchs Frühjahr gerettet. Danach begann das Drama.
     
    D

    DanielaK

    Mitglied
    Wird örtlich etwas unterschiedlich sein, aber der Tenor ist gut zu erkennen und wird unterm Strich an den meisten Orten so sein.🥴

    Ich werde meine Töpfe wohl heute das letzte Mal mit Regenwasser versorgen können. Ich hoffe jetzt, dass es am Wochenende tatsächlich ein Gewitter gibt, wie meine Wettervorhersage App gestern zu 30%voraus sagte. Wir nehmen was wir kriegen können. Ich hoffe darauf, dass es keine Abflussprobleme bringt, aber hier bei unserem Haus ist das Risiko äusserst gering und wir nehmen was wir kriegen können! Das restliche Essbare ausser den Tomaten betreue uch momentan alle 3bis 4 Tage. Egal ob 5cm oder junger Apfelbaum,sie müssen alle damit leben. Leider ist wirklich alles staubtrocken bis tief hinunter.
     
    Marmande

    Marmande

    Foren-Urgestein
    Der Juni war eigentlich früher der regenreichste Monat. Deshalb gab es ja auch immer die Probleme mit der Braunfäule. Ich hatte mir angewöhnt gegen Mitte bis Ende Juni das erste Mal zu spritzen. So wie es aussieht, hätte ich das in diesem Jahr überhaupt nicht gebraucht.
     
  • elis

    elis

    Foren-Urgestein
    Könnt ihr mit Leitungswasser gießen? Bevor die Pflanzen kaputt gehen würde ich ja schon mit Leitungswasser gießen .

    Ich schreibe ja seit 2021 die Regenmengen auf die es bei uns gibt. Das ist hochinteressant.
    Im Jahr 2021 hatten wir 882 l Regen
    Im Jahr 2022 haben wir bis jetzt schon 328 l
    Der Juli 2022 ist bis jetzt schon mit 38 l dabei.
    Wir in Südbayern können denke ich mal zufrieden ein. Weiter südlich im Alpenvorland war noch mehr Regen.
     
  • D

    DanielaK

    Mitglied
    Ich werde mir wohl auch gelegentlich einen Regenmesser zulegen. Hab mal bisschen das Netz befragt vor paar Tagen: ich hätte eigentlich gerne einen etwas hübschen, aber die sehen dann meist eher aus als wären die eher ungenau, z.B. weil die Figur noch halb im Weg steht. Vielleicht wirds auch ein langweilig grüner.
    Ja, ich kann mit Leitungswasser giessen. Aber gerade die ausgepflanzten Sachen bekommen dann nur das Nötigste. Abgesehen davon das es nicht nötig wäre pikfeines Trinkwasser in die Erde zu giessen, und den Grundwasserspiegel noch mehr zu belasten, muss für das Wasser aus dem Hahn ja Frisch-und Abwasser bezahlt werden. Noch ein Grund, nicht mehr als nötig zu giessen. Ich würde zudem gerne für meine Ferienabwesenheit volle Regentonnen bereitstellen können. Geht auch am einfachsten und schnellsten zum Giessen.
     
  • Marmande

    Marmande

    Foren-Urgestein
    Ich gieße mit Leitungswasser. Die Abwassergebühren bekomme ich zurück. Wir haben einen extra Zähler fürs Gartenwasser. Nachbar hat Regentonnen und einen Tank, der das Wasser vom rückwertigen Teil des Hausdaches auffängt. Das nützt Ihm aber nichts, da ist nämlich nix drin. Um ein Grundstück wie wir es haben sicher bewässern zu können, bräuchte ich eine Zisterne so groß wie ein Schwimmbad. Hätte ich dafür die Mittel, würde ich einen Pool bauen und einen Brunnen bohren lassen. Bis das mit dem Lottogewinn klar ist, gieße ich eben aus der Leitung.
     
    Zuletzt bearbeitet:
    D

    DanielaK

    Mitglied
    Ach, das ist ja toll, wenn man das Abwasser so nicht zu zahlen braucht! Unter normalen Umständen würde sich so ein Zähler bei unserer Grösse wohl kaum lohnen. Wobei, was ist momentan schon normal... :wunderlich:
     
    elis

    elis

    Foren-Urgestein
    Wir haben zum Glück eine sehr große Regenwasserzisterne. Wie mein Sohn vor ca. 26 Jahren gebaut hat, mußte er noch eine 3 Kammerklärgrube bauen. Wir wußten schon daß in ein paar Jahren die Kanalisation kommt. Wir haben das alles gleich so konzipiert, daß, wenn es soweit ist, das Dachrinnenwasser beider Dächer reingeleitet werden kann. Wie es soweit war, haben wir die 3Kammerklärgrube sauber gereinigt und seitdem als Regenwasserzistern benutzt. Das ist goldwert. Außerdem haben wir noch die Möglichkeit, wenn uns das Regenwasser ausgeht, wir die Zisterne mit Quellwasser füllen können. Das ist auch schon öfters der Fall gewesen.
     
  • wilde Gärtnerin

    wilde Gärtnerin

    Foren-Urgestein
    Ich gieße mit Leitungswasser. Die Abwassergebühren bekomme ich zurück. Wir haben einen extra Zähler fürs Gartenwasser. Nachbar hat Regentonnen und einen Tank, der das Wasser vom rückwertigen Teil des Hausdaches auffängt. Das nützt Ihm aber nichts, da ist nämlich nix drin. Um ein Grundstück wie wir es haben sicher bewässern zu können, bräuchte ich eine Zisterne so groß wie ein Schwimmbad. Hätte ich dafür die Mittel, würde ich einen Pool bauen und einen Brunnen bohren lassen. Bis das mit dem Lottogewinn klar ist, gieße ich eben aus der Leitung.
    Diesen Zähler haben wir uns schon vor vielen Jahren einbauen lassen; war eine wirklich gute Beratung von unserer "Grünen-Stadträtin".
     
    D

    DanielaK

    Mitglied
    Waren heute bei den Schwiegereltern wegen Feriengiessen: die Staudenrabatten sehen bedauernswert aus!
     
    D

    DanielaK

    Mitglied
    @jola : ja, paar schon. Aber aus der Schweiz musst du immer auch noch schauen obs geliefert wird🤣 der mit der Giesskanne oben dran z.B. sieht zwar hübsch aus, aber ob der auch schön misst? Wenn der Regen schief kommt, steht die ja im Weg. Wenn, hätte ich dann schon gerne was verlässliches. Vielleicht war ich auch mal wieder mit dem falschen Einkaufs-Fuss unterwegs...😅
     
    Knuffel

    Knuffel

    Foren-Urgestein
    Heute Nacht hat es 11l geregnet.
    Immerhin mal 1 Abend nicht gießen
     
    D

    DanielaK

    Mitglied
    War eben im Garten. Mindestens 15cm runter und herrlich feuchte Erde. Weiter gebuddelt hab ich nicht. Danke, Mutter Natur! Heute kein Giessdienst, alle zufrieden. :grinsend:
     
    Golden Lotus

    Golden Lotus

    Foren-Urgestein
    Heute braucht nur das Walipini etwas Wasser, der Garten ist schön nass, fast 13 Liter gestern Abend
     
    Marmande

    Marmande

    Foren-Urgestein
    Keine Ahnung welche Regenmenge zusammenkam, die Balkonkästen haben davon nix abbekommen. Also lief gerade wieder Wasser aus dem Gartenschlauch.
     
    Knuffel

    Knuffel

    Foren-Urgestein
    Da hatten wir wirklich Glück. Normalerweise kriegt der Streifen an der Wand vor dem Haus nix ab, aber auch da war die Erde heute Morgen schön feucht :)
     
    P

    Platero

    Foren-Urgestein
    Bei uns hat es auch geregnet. Genau gemessen habe ich nicht, auf der Dachflächen eines Reihenhauses kam gerade mal ca. 10 cm in der Wassertonne (300 l) zusammen. Und das auch noch inclusive alles an Drack, was halt so auf dem Dach war. Kann man also vernachlässigen.
    Es wird zu einer Selektion führen. Alles im Garten, was das nicht ab kann, hat geloost. Eine Ausnahme mache ich da nur bei meinen Kübel-Zöglingen. Die können ja nichts dafür…..
    Ansonsten gibt es nur noch trockenresistente Neupflanzungen im Garten.
    Ich bin jetzt seit 2014 wieder in Deutschland und habe schon 3 „Jahrhundertsommer“ miterlebt. Die Zitronen stehen in den Startlöchern zum auspflanzen!
     
    Marmande

    Marmande

    Foren-Urgestein
    Es wird immer dramatischer. Selbst Bäume in der Nähe des Flußes leiden sichtbar. Im Garten lebt nur noch, was regelmäßig Wasser aus der Leitung bekommt.
     
    Tubi

    Tubi

    Foren-Urgestein
    Ja, die Frage wäre besser zu stellen: Was braucht kein Wasser?
    Bisher habe ich nicht gegossen:
    Lavendel, Salbei, Rosmarin
     
    L

    LuiDeFunes

    Neuling
    Wüstenkräuter, die sich als Unkraut im Rasen festsetzen. Die brauchen kein Wasser. Die haben den Rasen meines Nachbarn fest in der Hand.
     
    Pyromella

    Pyromella

    Foren-Urgestein
    Ja, die Frage wäre besser zu stellen: Was braucht kein Wasser?
    Bisher habe ich nicht gegossen:
    Lavendel, Salbei, Rosmarin

    Kugeldisteln, Telekien, patagonisches Eisenkraut, Gilbweiderich... da wächst noch viel im väterlichen Garten, was nicht gegossen wird. Sogar meine Taglilien dürften kaum mal Wasser bekommen haben, auch die Glockenblumen und Stockrosen schaffen es enorm lange, ohne gegossen zu werden.

    Das kostbare Nass in den Regentonnen wird in diesem Garten ohne Wasseranschluss für das Gemüse gebraucht.
     
    Taxus Baccata

    Taxus Baccata

    Foren-Urgestein
    Hier braucht mittlerweile wirklich alles Wasser. Sogar drei Buchenstämme (Hecke) sind kaputtgegangen und die Obstbäume lassen die Flügel hängen. Es ist deprimierend.
     
    Supernovae

    Supernovae

    Foren-Urgestein
    Können schon, aber Wollen ist die Frage...
    Wir haben eine Grufos-Pumpe die Grundwasser zieht.
    Sie ist aber schon so alt, das sie mehr Strom verbraucht als nötig.
    Die Wahl zwischen Pest und Cholera.
    Die Gebühren werden am Ende des Jahres von der Stadt zurückerstattet.
    Kannst du das nochmal genau ausführen, @Marmande?
     
    Marmande

    Marmande

    Foren-Urgestein
    Können schon, aber Wollen ist die Frage...
    Wir haben eine Grufos-Pumpe die Grundwasser zieht.
    Sie ist aber schon so alt, das sie mehr Strom verbraucht als nötig.
    Die Wahl zwischen Pest und Cholera.

    Kannst du das nochmal genau ausführen, @Marmande?
    Wir haben einen geeichten Zähler zum Aufschrauben am Außenwasserhahn. Was dort durchläuft wandert in den Garten oder Pool und am Ende des Jahres bekommen wir die entsprechenden Abwassergebühren von der Stadt zurückerstattet. Das Wasser ist ja auch nie in die Kanalisation gekommen.
     
    Tubi

    Tubi

    Foren-Urgestein
    Wir haben einen geeichten Zähler zum Aufschrauben am Außenwasserhahn. Was dort durchläuft wandert in den Garten oder Pool und am Ende des Jahres bekommen wir die entsprechenden Abwassergebühren von der Stadt zurückerstattet. Das Wasser ist ja auch nie in die Kanalisation gekommen.
    Was hat die Installation gekostet und wer hat das angebracht?
     
    Marmande

    Marmande

    Foren-Urgestein
    Nix, der wird einfach auf das Gewinde geschraubt und im Winter im Keller gelagert. Man glaubt uns, daß wir den dann nicht vor der Waschmaschine einbauen. Der Verbrauch wird im Herbst an das Kämmereramt gemeldet. Die sehen ja auch was drum herum verbraucht wurde und können so ein bißchen kontrollieren.


    20220813_232152-jpg.719425
     
    Tubi

    Tubi

    Foren-Urgestein
    Nix, der wird einfach auf das Gewinde geschraubt und im Winter im Keller gelagert. Man glaubt uns, daß wir den dann nicht vor der Waschmaschine einbauen. Der Verbrauch wird im Herbst an das Kämmereramt gemeldet. Die sehen ja auch was drum herum verbraucht wurde und können so ein bißchen kontrollieren.
    Und wo bekommt man den? Ich dachte, man muss das ganze Rohr auseinander nehmen und ein Teil zwischen setzen. Ob das bei uns auch so unkompliziert ist?
     
    Knuffel

    Knuffel

    Foren-Urgestein
    Bei meiner Mutter im Dorf geht es genau so wie bei Marmande.
    Bei uns verlangt die Stadt genau die gleiche
    Wasseruhr wie für das normale Wasser, dass wir von ihr kaufen, noch mal vor dem Rohr nach draußen zu installieren 😖
    Dafür können wir viel gießen.

    Und unseren Brunnen dürfen wir diw nächsten Jahre wegen der PFC-Fahne im Grundwasser, die gerade unter uns durch zieht, nicht nutzen....
     
    Tubi

    Tubi

    Foren-Urgestein
    Ich fürchte, damit kommt man bei uns nicht durch. Die wollen hier sicher auch ne feste Uhr.
    Und das ist ja schon Aufwand.
    letztes Jahr habe ich nur ein einziges Mal mit Leitungswasser gegossen. Aber dieses Jahr gehen in der Woche mehrere hundert Liter weg.
     
    Marmande

    Marmande

    Foren-Urgestein
    Brunnen war mal angedacht, die wollten damals aber Unsummen. Dafür kann ich ewig Wasser aus der Leitung nutzen.
     
    Marmande

    Marmande

    Foren-Urgestein
    Ganz viel war wirklich ganz viieeehhhl. Nicht so wie jeden zweiten Tag viel.


    screenshot_20220814-110748_firefox-jpg.719455



    Diese unheimlich sympathische Dame hatte mir die Pflanze vor gut 20 Jahren mal verkauft. Sie empfahl aus Kostengründen das kleine Exemplar, die würde ja von selbst irgendwann groß. Wie Recht sie hatte.

    Das Blumenhaus Wein ist die erste Adresse hier im Saarland und Franz- Josef Wein international bekannt.
     
  • Ähnliche Themen
    Autor Titel Forum Antworten Datum
    J Avocado Pflanze braucht dringend etwas, aber ich weiß nicht was? Zimmerpflanzen 16
    R Was braucht eine Seerose? Gartenteich und Aquaristik 18
    P Regenzeit vorbei, Hitzwelle ebenso: was braucht der Ras Rasen 6
    W Pflanzen "geerbt" was ist es und was braucht es. Wie heißt diese Pflanze? 7
    Mandelprinzessin Was braucht eine Laufente? Haustiere Forum 25
    philamia was frau wirklich braucht... Small-Talk 174
    S Wasserfall und was braucht man dazu Gartenteich und Aquaristik 9
    G Teichzubehör - was braucht man alles? Gartenteich und Aquaristik 2
    A Rotspitzigkeit - was tun, jetzt im August? Rasen 15
    mareje Was wächst in meinem Rasen? Und wie werde ich es los? Rasen 1
    H Was für eine Art Ölweide ist das? Pflanzen allgemein 6
    scilla Was hält bei euch tapfer der Hitze stand ? Obst und Gemüsegarten 47
    H Meinem Geldbaum geht es nicht gut, was fehlt ihm? Kakteen & Sukkulenten 5
    F Eisbergsalat; wird das noch was? Obst und Gemüsegarten 42
    Kusselin Grasfarbe blau bis violett-was ist das? Rasen 2
    M Monstera deliciosa Stammsteckling fault, was unternehmen ? Pflanzen allgemein 19
    Hexe9 Was ist das für ein Gras? Wie heißt diese Pflanze? 4
    W Was fehlt meinem Schopflavendel? Pflanzen allgemein 13
    mai12 Was sind das für Flecken an den Tomaten? Tomaten 14
    J Was hat meine Melonenpflanze? Obst und Gemüsegarten 12

    Ähnliche Themen

    Top Bottom