Was fehlt meinem Drachenbaum?

F

Flummi18

Neuling
Hallo ihr Lieben!
Ich habe vor 6 Monaten einen Drachenbaum geschenkt bekommen (mir wurde gesagt es sei eine Yucca, aber das stimmt wohl nicht) und seit ein paar Wochen fühlt er sich nicht mehr wohl/ geht ein. Siehe Bilder.
Es fing an mit einer farblosigen, großfleckigen Verfärbung der oberen Blättern und vereinzelten braunen Spitzen, inzwischen werden Teile der Blätter gelb/ dunkelbraun.

Ich weiß keine Ursache, vllt war es zu viel Sonne, vllt zu wenig (bei der Hitze habe ich irgenwann alle Rollos im Haus zugelassen), zu viel Wasser?, ein zu kleiner Topf (ist inzwischen umgetopft), irgendwelche Schädling. Ich weiß es nicht.
Die unteren Blätter sehen noch gesund dunkelgrün aus, der Stamm ist auch fest und die Wurzeln wirken auch gesund.

Ich kann mir eknfach nicht erklären, was los ist und wie ich der Pflanze helfen kann. Sie liegt mir sehr am Gerzen und ich möchte auf keinen Fall, dass sie eingeht.

Was soll ich nun tun? Sie in die Sonne stellen oder in den Schatten? Täglich gießen oder ihr kein Wasser mehr geben? Die Blätter abwaschen? Auf gut Glück sanfte Schädlingsmittel anwenden (manchmal sehe ich fliegen auf ihr und mir sind auch schon mikroskopisch kleine schwarze minipunkte auf den Blättern aufgefallen)? Oder ist ihr der Temperaturwechsel von nachts zu schwülen 40 Grad am Tag zu heftig?

Ich weiß einfach nicht weiter. Wo könnte ich mich mit dem Problem noch hinwenden? Ich hoffe auf eure Hilfe/ Ratschläge.

Danke!
 

Anhänge

  • Joaquina

    Joaquina

    Foren-Urgestein
    Erst einmal herzlich Willkommen hier bei uns im Forum.
    Ich halte es auch eher für eine Draceana. hell mag sie stehen, aber nicht zu viel direkte Sonne haben.
    Kann es ein, dass sie zu viel Wasser (Staunässe) bekommen hat ? Aber du sagst, dass die Wurzeln gesund sind.
    Schädlinge kann ich keine erkennen.
    Mal sehen, was hier unsere Zimmerpflanzenspezialisten meinen. Denn normalerweise gilt sie als pflegeleicht.
     
    Orangina

    Orangina

    Foren-Urgestein
    Hallo Flummi,
    vor einigen Wochen hattest Du doch schon mal nach dieser Pflanze gefragt, die definitiv keine Yucca sondern ein Drachenbaum ist. Konstanze und ich hatten darauf bereits geantwortet.
    Man kann einen Thread immer wieder in's Zentrum der Aufmerksamkeit holen, indem man einfach dazu erneut was schreibt, muss nicht extra, um weitere Antworten zu bekommen, einen neuen Fred aufmachen.
     
    verbus

    verbus

    Mitglied
    Da die Pflanze insgesamt gesund aussieht und nur wenige Blätter betroffen sind, würde ich nicht von einer Krankheit ausgehen. Unnötig gegen Schädling besprühen schadet ihr, davon würde ich die Finger lassen.
    Evtl. liegt es tatsächlich an extremen Temperaturschwankungen, Trockenheit oder an starker Sonneneinstrahlung. Evtl. auch Nährstoff- bzw. Eisenmangel.
    Ist sie direkter Sonne ausgesetzt? Ist die Luftfeuchtigkeit hoch genug (wenn nein: öfter mal mit Wasser einsprühen)? Womit düngst du sie bzw. in welche Erde hast du sie gepflanzt?

    Schau mal auch unter "weh weh weh G a r t e n j o u r n a l punkt net" ;) nach und such nach Drachenbaum, da erhältst du weitere nützliche Tipps
     
  • Tinchenfurz‘ Tochter

    Tinchenfurz‘ Tochter

    Mitglied
    Hallo, ich habe gerade auch so ein Sorgenkind bei einer Freundin stehen und das Schadbild sieht sehr ähnlich aus.
    Wie oft gießt du sie bzw. Hast du die bei der großen Hitze gegossen? Ist der Stamm irgendwo weich? Ich tippe ein bisschen auf zu viel Wasser, auch wenn die Wurzeln noch gut aussehen. Die sind ja doch sehr robust und vertragen eher die Trockenheit. Die braunen Stellen können durch zusätzliche Sonneneinstrahlung gekommen sein, die die geschwächten, neueren Blätter beeinträchtigen.
    Du könntest ebenfalls mal drauf achten, ob du Tiere auf und in der Erde krabbeln siehst. Der Feind muss ja nicht immer auf der Pflanze sitzen.
    Ich hoffe, wir können das Rätsel noch lösen. Ist eine sehr schöne Pflanze.
     
  • Zero

    Zero

    Foren-Urgestein
    Guten Morgen,

    ähm, ja ... ich werfe mal in den Raum, dass die Blätter die hellgrünen Streifen in den Blättern zeigt liegt an der Sorte der Pflanze. Wenn sie mehr Licht als vorher bekommt, ist sie in der Lage auch die Panaschierung zu bilden.

    Hoffe, liege jetzt nicht total daneben.
    Warum ein einzelnes Blatt jetzt gelb und braun wird? Da können andere User sicherlich besser weiterhelfen.

    LG Karin
     
  • verbus

    verbus

    Mitglied
    Na ja, das Blatt auf dem ersten Bild sieht nicht panaschiert, sondern lädiert aus ...
    Diese Pflanzen eignen sich ganz gut für diese Seramis-Systeme bzw. Tongranulat mit Gießanzeiger. Gerade für Anfänger perfekt. Solltest Du sie in Granulat umtopfen, dann stell sie zuvor unter die Dusche und sprüh sie gut ab.
     
  • Top Bottom