Was fehlt meiner Tanne?

Bernd Ka.

Bernd Ka.

Mitglied
Ich war heute richtig erschrocken, wie ich unsere Nordmanntanne heute sah:
tanne-jpg.662878

Über und über mit diesen braunen Stellen. Ist da noch was zu machen?
Oder wird der Schaden noch größer? Wer kann weiterhelfen? Viele Grüße vom Bernd
 
  • Lavendula

    Lavendula

    Foren-Urgestein
    Bekommt das Nadelgehölz genug Wasser, was um diese Jahreszeit ziemlich wichtig ist.
     
    Pepino

    Pepino

    Foren-Urgestein
    Hast du schon nach Tieren geschaut? Oder ein Pilz?
    Bei Trockenschaden würde ich jetzt eher vermuten, dass dann einige Nadeln am gleichen Ast braun würden.
     
    Lavendula

    Lavendula

    Foren-Urgestein
    Pepino, das kann gut sein.
    Läuse können auch ihr Unwesen treiben.
     
  • Bernd Ka.

    Bernd Ka.

    Mitglied
    Die Tanne steht auf schweren und tiefgründigen Lehmboden.
    Da sie gut eingewurzelt ist, haben wir seit Jahren nicht mehr
    gegossen. Sie wurde vor 12 Jahren ausgepflanzt.
    Also Läuse sah ich den ganzen Sommer über keine, auch hier
    war nichts zu sehen. Und dieses Kleben als Läuseauscheidungen
    fand ich nicht. Ein Pilz kann schon sein, ich kenne ein
    ähnliches Schadbild von den Thujen, wo die Spitzen verdüren.
    Doch werde ich hier zu keiner chemischen Keule greifen,
    ich verbuddel etwas Dünger in den Wurzelbereich und lasse mich
    vom Weiterwachsen überraschen. Vielen Dank für eure Hilfe.
     
  • Rosabelverde

    Rosabelverde

    Moderatrix
    Mitarbeiter
    Bernd, ich bin kein Experte für Nadelholzschäden, aber es gibt doch da diesen klassischen Test: einen Zweig über einem weißen Blatt Papier ausklopfen - wenn Schädlinge, dann fallen sie runter und man kann sie besser entdecken? Hast du das mal probiert?

    Und wie sehen die Schadbilder der Fichtenwanze aus? Da würd ich mal auf die Suche gehen.
     
  • Ähnliche Themen

    Top Bottom