Was frisst Phlox...?????

L

Lauren_

Guest
Hallo ihr Lieben :eek:

ich habe auf meiner Terrasse einen kleinen Kübel mit Phlox stehen - seit ca. zwei Wochen war er wieder am sprießen, und ich war schon ganz begeistert über die dichten grünen Blättchen. (Waren ca. 15cm hoch)

Vor zwei Tagen kurbele ich im Schlafzimmer morgens mein Rollo hoch und schaue durchs Fenster auf den Kübel mit dem Phlox - und was sehe ich?
Nichts.
Nichts. mehr.
Ein paar Strünke - alles abgefressen!

Ich muss dazu sagen, dass wir über den Winter zwei kleine Mäuse als Gäste auf der Terrasse hatten (bzw. noch haben), aber die würde ich als "Übeltäter" mal ausschließen - selbst wenn eine Maus ein Blättchen annagen würde, eine solche Menge könnte sie nirgends hinfressen.
Kaninchen gibt es bei uns in der Gegend, aber die haben momentan wirklich Unmengen an relativ saftigem grünem Gras zur Verfügung...
Ob es wohl Schnecken gewesen sein können?! (eigentlich haben wir keine - zumindest sind mir noch keine aufgefallen)

Überhaupt - ist Phlox nicht giftig?! Die wilden Kaninchen fressen doch auch nicht alles, was irgendwo wächst, sonst würden sie ja aussterben.

Hat irgendjemand einen Hinweis/ Tipp für mich - vielleicht ähnliches erlebt und den Übeltäter in Flagranti erwischt?

Momentan frage ich mich nämlich schon, ob es sich dann lohnt, einen neuen Phlox zu kaufen - wenn der am Ende wieder weggefressen wird?!

Und: Kann der Phlox jetzt noch einmal neu austreiben, oder kann ich den wegschmeißen...?

Fragen über Fragen - und ich bin für jede Antwort dankbar! :?

Viele Grüße :cool:
Lauren
 
  • F

    feiveline

    Foren-Urgestein
    Der Phlox wird wieder neu austreiben, keine Sorge. Du brauchst ihn also nicht weg zu schmeißen. Nur solltest Du verhindern, dass er noch einmal (oder mehrmals) zu einer leckeren Mahlzeit mutiert.
     
    Moorschnucke

    Moorschnucke

    Foren-Urgestein
    Hallo Lauren,
    wahrscheinlich sind es Kaninchen.:(

    Wenn noch die Strünke der Pflanzen zu sehen sind, treiben sie ziemlich sicher wieder aus. Phlox vermehrt sich ja auch unterirdisch.

    Übrigens fressen Wild-Kanichen viel lieber Wicken, Tulpen, Primeln usw. als Gras.

    Ich hab früher mal neben einem Friedhof gewohnt und es war mir sehr peinlich, dass ich meine erste Katze oft vom Friedhof kommen sah (Katzen-WC ? , Vögel fangen ? ), aber sie brachte oft junge Kaninchen tot oder lebend mit.
    Irgendwann erzählten mir Friedhofsbesucher, dass ihnen Katzen dort sehr recht seien, denn dann fräßen die Kaninchen weniger Blumen.

    Am besten bringst du oben am Kübel rundherum Kaninchendraht an, dann hast du Ruhe.

    Schneckenfraß habe ich an unserem Phlox noch nie entdeckt.

    Herzliche Grüße
    von
    Moorschnucke:eek:
     
    L

    Lauren_

    Guest
    Vielen Dank für eure Antworten! :cool:

    Also doch die Kaninchen als Hauptverdächtige Nr. 1...
    Nun bin ich aber arg in der Zwickmühle, weil ich Kaninchen auch so gerne mag... Und die armen Tierchen brauchen doch auch etwas zu fressen, wenn man ihnen schon ihren natürlichen Lebensraum wegnimmt. :( (Wir wohnen in einem Neubaugebiet, wo vorher "Hasenweide" war, gibt zwar schon noch sehr viel grün, ist aber trotzdem recht dicht bebaut.)

    Hm, dann werde ich den Phlox auf jeden Fall mal "sicher" stellen und ihn gut düngen, damit er wieder wird.
    Komischerweise haben wir im letzten Jahr 90 Blumenzwiebeln ausgebracht, der Großteil davon Tulpen - da wurde nichts weggeknabbert, kein Fuzzelchen.
    Aber ich wills lieber nicht verschreien. ;)

    Liebe Grüße :?
     
  • Ähnliche Themen

    Top Bottom