Was für eine Wespe ist das?

Romilda

Romilda

Mitglied
Ich habe vorhin aus Versehen auf dem Balkon ein begonnenes Wespennest beschädigt, als ich ein paar alte Blumentöpfe wegräumen wollte auf dem Balkon. So sieht das Nest aus:



Und das ist die Wespen-Königin, die jetzt ratlos auf dem Balkon herumsitzt...



Kann jemand diese Wespenart identifizieren? "Im Prinzip" darf sie schon ein Nest bauen, ich benutze den Balkon selten. Aber da ich allergisch bin gegen Wespenstiche wüsste ich gerne, ob es sich um eine der aggressiven Arten (Deutsche und Gemeine Wespe, soviel ich weiss) handelt oder eine andere Art.
 
  • Tinchenfurz

    Tinchenfurz

    Foren-Urgestein
    Ich tippe da eher, aufgrund des Nestes, auf eine Hornissenart. Aber trotzdem bin ich da nicht sicher.
     
    Supernovae

    Supernovae

    Foren-Urgestein
    Feldwespen glaube ich eher-aufgrund des Fotos nicht.
    feldwespe - Google-Suche
    Die haben viel längere und auch deutlich rote Beine
     
  • Romilda

    Romilda

    Mitglied
    Für eine Feldwespe würden die gelb-roten Fühler sprechen. Wenn ich sie mal beim Fliegen sehe, kann ich darauf achten, ob sie die Hinterbeine hängen lässt. Feldwespen sind meine Lieblinge, ich finde die so süss mit ihren Hängebeinchen.
    Ich beobachte mal weiter...

    Findet Ihr auch, dass die Gemeine oder die Deutsche Wespe nicht zutrifft? Davor hätte ich nämlich ziemlich Angst...
     
  • Lauren_

    Lauren_

    Foren-Urgestein
    Hallo Romilda,

    wenn mir eine Wespengiftallergie bekannt wäre, würde ich bei aller Liebe und Naturverbundenheit die Wespe das Nest nicht auf meinem Balkon bauen lassen. Das ist nicht verwerflich sondern reiner Selbstschutz, allergische Reaktionen auf Insektengift können schnell lebensbedrohlich werden, und es kann niemand von einem verlangen, dass man sich dem absichtlich aussetzt.

    Es ist m. E. tierfreundlicher du hinderst die Wespe jetzt daran weiterzubauen - dann wird sie sich einen neuen Fleck suchen - als du gestattest ihr zu bauen, stellst dann fest, dass das Volk doch nicht ganz so friedlich ist (es gibt Abstufungen, nicht jedes Volk ist nur friedlich oder nur aggressiv) und musst es womöglich nach einer anaphylaktischen Reaktion auf einen Stich ohnehin beseitigen lassen.
    Da würde ich lieber gleich den Riegel vorschieben, noch ist ja "nicht viel passiert".
     
  • Romilda

    Romilda

    Mitglied
    Ja, deshalb bin ich auch vorsichtig. Ich "muss" den Balkon überhaupt nicht betreten.

    In der Zwischenzeit habe ich sie jedoch fliegen sehen... schön mit hängenden Beinchen, wie ich mir gewünscht hatte. Es ist also eindeutig eine (Haus-)Feldwespe, völlig harmlos.
    Ich hoffe, dass ich nochmals ein anderes Bild von ihr erwische, vielleicht sogar fliegend.
     
    elis

    elis

    Foren-Urgestein
    So sieht eine Feldwespe aus, die sind friedlich und die Völker nicht so groß. Bei mir wohnen welche in zwei Keramikköpfen, sehe die übers Nasenloch und die Augen reinkriechen. Siehe letztes Bild. Habe im Winter die Köpfe ausgeleert, die leeren Nest waren ganz schön viel. Das war richtig, hat mir ein Spezialist gesagt, deshalb sind die heuer wieder da eingezogen :).Die saufen bei meiner Vogeltränke, landen wie ein Wasserflugzeug auf Wasser, saufen und fliegen wieder weg. Die sind kleiner als die normale Wespen.

    lg.elis
     

    Anhänge

  • Top Bottom