Was haben meine Himbeere - welche Krankheit

P

pampam

Neuling
Vielleicht kann man mir bei der Identifikation der vermeintlichen Krankheit behilflich sein.

Nun im Mai habe ich zwei Himbeer-Pflanzen gepflanzt, die Sorten Aroma-Queen und Himbo-Top.

Aroma-Queen hat reichlich Früchte und reift seit ca. 3 Wochen. Seit gestern aber haben viele gereifte Himbeere einen weißen, scheinbar nicht gereiften „Fleck“.
Kann mir jemand sagen, ob es sich hierbei um eine Krankheit handelt?


Gleich nebenan wurde Himbo-Top gesetzt. Zwei Ruten sind meterhoch gewachsen und es haben sich auch genügend Früchte gebildet. Noch bevor die Früchte gereift sind, fingen die Blätter auf den beiden Ruten auszutrocknen und sich zu welken. Als ich darauf aufmerksam geworden bin, vergingen keine zwei Wochen und die Pflanze ist komplett abgestorben. Eine heute abgeschnittene Rute habe ich fotografiert. Ich kann leider nicht beurteilen, ob diese normal aussieht oder Symptome einer Rutenkrankheit aufweist. (die Blätter haben nicht auffällig ausgesehen, verdächtig finde ich die Stellen an der Rute unterhalb der Knospen bzw. der Seitentriebe, wo die Rinde wie aufgeplatzt aussieht).
Es haben sich einige Ausläufer neben den abgeschnittenen Ruten gebildet. Sollte ich diese fürs nächste Jahr stehen lassen oder gleich auf eine neue Pflanze setzen?

Da die Internet-Recherche nichts ergab, bitte ich um eure Hilfe. Danke.
 

Anhänge

  • A

    agunsser

    Neuling
    Hallo,

    Die weißen Flecken haben meine Himbeeren momentan auch.
    Ich vermute, es liegt an der momentanen Hitze. Zumindest treten die weißen Flecken seit dem Beginn der Hitzewelle auf. Wirklich wissen tu' ich es aber nicht.

    Andreas
     
    billymoppel

    billymoppel

    Foren-Urgestein
    das schadbild an den früchtemn erinnert an gallmilben an brombeeren. hatte ich noch nie.
    an einen hitzeschaden glaube ich nicht.
    was deine ruten sonst haben, rutenkrankheit oder welke - ist von hier aus jetz schlecht zu sagen, aber aus erfahrung sage ich dir: man bekommt es nicht in den griff. es wird jedes jahr etwas sein, mal mehr mal weniger. mein rat: neupflanzung.
     
    Rhoener55

    Rhoener55

    Foren-Urgestein
    Hi,

    und interessant wäre ein Bild vom Standort, nur um ein Gesamtbild zu erhalten.

    LG,
    Mark
    der bei Beerenobst die robuste alte namenlose Sorten bevorzugt.
     
  • L

    lampun

    Neuling
    Hallo pampam,

    Ich habe ebenfalls die Aroma Queen, bin nun schon im 3. Jahr der Ernte und hatte das gleiche Schadbild wie bei deinen Beeren. Noch nie hatte ich diese weißen, unausgereiften Flecken.
    Das ein Trieb vollkommen austrocknet kommt bei mir auch vor, aber das sind höchstens 2 oder 3 im Jahr worauf ich keine Bedeutung weiter lege.

    Mein erster Gedanke ging in Richtung Mehltau. Allerdings fehlte mir dafür die Bestätigung an den Blättern, weil diese sehen alle gesung aus.

    Was es nun wirklich war weiß ich auch nicht, würde es nun aber auch auf die Hitze schieben.
    Bei uns waren 39,5Grad und trotz das Himbeeren die Hitze mögen war das dann doch vielleicht etwas zu viel für sie.

    Ich habe nun am Montag Abend (20.8.) alle Beeren mit den weißem Flecken abgenommen. Alle nachreifenden Beeren sind nun wieder gesund und vollkommen ausgereift.

    Wie ist es denn bei dir? Reifen die Beeren nun auch wieder alle gesund aus?

    Viele Grüße
    lampun
     
  • Top Bottom