Was habt ihr heute geerntet?

  • Ersteller des Themas Flopati
  • Erstellungsdatum
T

Tubirubi

Guest
Bei mir legen jetzt auch die Fleischtomaten los. Ich habe sie alle einzel geknippst siehe in meinem Thread:
Marmande verte, Schlesische Himbeere, Adelaide Festival
Und die meisten anderen färben gerade um *freu*

Meine Gurken sind leider krank. Aber wir haben doch viele bekommen. Schade aber, dass es so schnell ging. Ich denke, es ist falscher Mehltau. Das haben hier alle Gurkenpflanzen im Umkreis.
 
  • Rosabelverde

    Rosabelverde

    Foren-Urgestein
    Die 1. Tomate geerntet, gestern. Heute die 2.

    Nee, nicht aus dem Gewächshaus, die fangen grad erst an mit rötlichen Farbtönen.

    Geerntet bzw. fast vom Boden aufgesammelt hab ich eine von denen, die urplötzlich von selbst im Gemüsebeet aus dem Boden kamen, 8 Wochen später als alles liebevoll Vorgezogene und sorgfältig Eingepflanzte. Zwei dieser Pflanzen hab ich testweise ja mit Rankstäben versehen, die werden auch gegossen und ausgegeizt und hängen voll.

    Die anderen Tomatenpflanzen (so 8 bis 10) hab ich einfach sich selbst überlassen. Die krabbeln am Boden lang, zwischen Erbsenstroh und Kartoffelgrün, und genau da fand ich die ersten roten Tomaten! Nicht gedüngt, nicht gegossen, keinerlei Zuwendung und aufmunternde Ansprachen ...

    Was für Sorten da wachsen, weiß ich natürlich nicht, jedenfalls verschiedene. Gegessen hab ich bisher 2 süße kleine Cocktailtomaten. Da der Boden trocken ist, kann da auch nichts faulen, ich bin gespannt, wie es mit dem Zufallsexperiment weitergeht.

    Weitere Ernten:

    Augustäpfel. Die regnen direkt vom total überfüllten Baum, einiges davon ist brauchbar, anderes nicht.

    Himbeeren. Hab nur späte Sorten, die erst jetzt in die Gänge kommen, aber auch nur mit Bewässerungshilfe.

    Brombeeren. Die brauchen gar nichts, keinen Regen, keinen Dünger, keine Ansprachen, die kommen einfach mit schwarzen Beeren daher. (Ach doch, die brauchen Platz und einen Zaun im Rücken. Haben sie beides. Meine stachellose Sorte Aroma King kann ich nur empfehlen!)
     
    T

    Tubirubi

    Guest
    Ich habe gestern mal paar mehr Tomaten geerntet und eine Zucchini:
    Jetzt geht es los. Ich hoffe nicht so arg schnell.

    IMG_5194.jpg
     
  • 00Moni00

    00Moni00

    Foren-Urgestein
    IMG_20180724_084104622_HDR.jpg
    Tomaten,Feigen,Physalis, Zwetschken...
     
  • aurinko

    aurinko

    Foren-Urgestein
    3 Zucchini
    1 Fenchel
    1 Gurke
    36 Tomaten
    5 Radieschen
    4 Paprika
    1 Kirschpfefferoni
    1 Lauch
    20 Schalotten
    200 g Bohnen
    Erbsen
    Kamille
    Salbei
     
  • Joaquina

    Joaquina

    Foren-Urgestein
    Inventur habe ich keine gemacht. Rentiert sich bei mir nicht.
    Aber ziemlich Tomaten, auch aus dem Garten, grüne Bohnen und ein paar Erdbeeren von der Hängeampel.
    Zucchini habe ich noch dran gelassen.
     
    Marmande

    Marmande

    Foren-Urgestein
    Weiße Auberginen und Tomaten
     
    aurinko

    aurinko

    Foren-Urgestein
    2 Zucchini, 2 Gurken, 11 Zwiebel, 1 kg Kartoffel, 1 Weißkraut
     
    Rosabelverde

    Rosabelverde

    Foren-Urgestein
    Die ersten 2 Tomaten aus dem Gewächshaus geerntet ... es geht langsam los! ;) Komisch nur, dass die als Fleischtomaten nicht größer waren. Höchstens halb so groß wie letztes Jahr. :rolleyes: Auch geschmacklich waren sie, obwohl selbe Sorte, etwas weniger grandios. Dabei hatten sie mehr Sonne, als alle meine Tomaten der letzten 5 Jahre! Zuviel womöglich? Gibt's das?

    1 Handvoll kleiner Tomaten von den 'wilden' im Beet.

    3 Midi-Schlangengurken in Maxi-Länge. Die übertreiben gern ein wenig.

    Schnittlauch, Minze sowie 3 Sorten Basilikum (für Pesto).
     
  • T

    Tubirubi

    Guest
    gestern Paprika und Chilis

    IMG_5334.jpg

    4 Zucchini, 200 g Bohnen
    Tomaten (habe vor allem nur die Fleischis abgenommen, ist mir zu heiß lange zu ernten)

    IMG_5335.jpg

    Heute auch paar Tomaten, eine Feige, eine kleine Gurke, zwei Maiskolben

    IMG_5403.jpg
     
    Rosabelverde

    Rosabelverde

    Foren-Urgestein
    Und alle so schön beschriftet! (y)
     
    Pyromella

    Pyromella

    Foren-Urgestein
    P1100568Ernte 27.7.2018.jpg

    Knapp 750g gemischte kleine Tomaten, hauptsächlich Early Joe und Himbeerrose, wenig Blush und Black Cherry.
     
    Chrisel

    Chrisel

    Foren-Urgestein
    Ein paar Gurken und Tomaten zum Naschen.

    DSC06892.jpg
     
    aurinko

    aurinko

    Foren-Urgestein
    7 Feldgurken und 3 Snackgurken --> ich glaube, ich werde morgen mal ausprobieren Gurken einzulegen.
    Dazu noch eine Zucchini, Brokkoli und wie üblich Bohnen.
     
    ingistern

    ingistern

    Foren-Urgestein
    gestern zur Feier des Tages!!

    eine Blutmondtomate: ca 700g

    DSC_1381 (2).jpg
    Sorte: Ananastomate (meine Lieblingsorte im Moment ...so lecker)
     
    aurinko

    aurinko

    Foren-Urgestein
    Brokkoli, testweise Karotten, Pastinaken und Petersilwurzel (letztere sind noch sehr winzig, der Rest geht), Aubergine, Salat
     
    Pyromella

    Pyromella

    Foren-Urgestein
    Kartoffeln, Salat und Dill - alles zum Mittagessen direkt verbraucht und für lecker befunden.
     
    aurinko

    aurinko

    Foren-Urgestein
    Kein Tag ohne Ernte - heute gab es wieder 4 Gurken, Paprika, Tomaten und endlich die letzten Bohnen.
     
    Pyromella

    Pyromella

    Foren-Urgestein
    Gestern zum Mitnehmen für mich nach Münster geerntet: Eine Portion Mangold, drei Zwiebeln, fünf Möhren ein Kopf Salat
     
    Cannafreak

    Cannafreak

    Foren-Urgestein
    Kein Tag ohne Ernte -
    heute gab es wieder 4 Gurken, Paprika, Tomaten und endlich die letzten Bohnen.
    Wir ernten fast täglich Kg-Weise: Tomis und Bauerngurken (die kurzen Dicken).
    Vieles wir auch verschenkt, denn so viel kann man selbst nicht essen u. die Nachbarn freuen sich darüber :D.
    Welche tomis sind (in Gläsern) schon eingemacht für den Winter, zur Bereichererung der Nudelgeichte.
    Auch die Feigen (Busch Nr. 1) sind immer sehr willkommen u. alleine kann man sie ehe nicht alles essen.
    Busch Nr. 2 (selbst gezüchtet aus Zweig) kommt später.
     
    T

    Tubirubi

    Guest
    2 kg Tomaten
    2 Zucchini
    2 Gurken
    1 Maiskolben
    8 Feigen (der Busch ist noch recht klein)

    IMG_6014.jpg
     
    T

    Tubirubi

    Guest
    Rosabelverde, sie heißt Rouge de Bordeaux, ich habe sie vor sieben Jahren bestellt und dann in einen Topf gesetzt und im Winter in den Keller gestellt. Aber eigentlich verträgt sie bis - 15 °C Frost. Nach drei Jahren habe ich sie ausgesetzt und im Winter etwas geschützt. Inzwischen mache ich nichts mehr außer düngen und gießen und bisi schneiden. Seit zwei Jahren hat sie losgelegt.
    Keine Ahnung wie schnell das sonst geht.
     
    Zuletzt von einem Moderator bearbeitet:
    Marmande

    Marmande

    Foren-Urgestein
    Diverse Tomaten und Yollo Wonder
     
    aurinko

    aurinko

    Foren-Urgestein
    Salat, Rucola, essbare Blüten, 2 Paprika, Tomaten, 2 Gurken, 5 Karotten sowie Kamille & Salbei
     
    aurinko

    aurinko

    Foren-Urgestein
    1 Blaukraut
    2 Zucchini
    2 Gurken
    10 Zwiebel
     
    Cannafreak

    Cannafreak

    Foren-Urgestein
    Rosabelverde,
    sie heißt Rouge de Bordeaux, ich habe sie vor sieben Jahren bestellt und dann in einen Topf gesetzt und im Winter in den Keller gestellt. Aber eigentlich verträgt sie bis - 15 °C Frost. Nach drei Jahren habe ich sie ausgesetzt und im Winter etwas geschützt. Inzwischen mache ich nichts mehr außer düngen und gießen und bisi schneiden. Seit zwei Jahren hat sie losgelegt.
    Keine Ahnung wie schnell das sonst geht.
    An sich sind die meisten Feigen auch winterhart?
    Zurückschneiden, sollte man Feigen jedes Jahr (nach der Ernte) damit die Zweige nicht zu lange werden u. sich nur noch Früchte am Endteil vom Zweig bildet mit Abbruchgefahr später.
    Man soll versuchen die Früchte 'Stammnah' zu ziehen, damit der Zeig später (samt Früchten) nicht abbricht?
    Zweigabschnitt einfach mal ganz 'brutal' in einen Topf mit (Unter)Bodenwasser stellen, damit sich (schattig) Wurzel bilden können?
    So habe ich schon mehrfach erfolgreich Steckis ziehen können :D, je nach Jahreszeit?
    Im Moment (Hochsommer + Hitze) klappt es nicht!
    Habe jetzt 2 Büsche/Sorten mit versetzen Erntezeiten u. jeder freut sich über die Ernte.
    Viel Erfolg, Pete.
     
    Cannafreak

    Cannafreak

    Foren-Urgestein
    Tomis, + Gurken, ernten wir schon eine ganze Weile, seit Mitte/ende Juni (Freiland).
    Tipp zu Pilzbefall der Grurken: sprizen u.A. mit Saprol (Abbauzeit 4 Tg.), Wirkstoff ist Azoxystrobin'.
    Wir spritzen unser Gemüse nicht, sondern entfernen einfach befallene Blätter der Gurken.
    'Saprol', wirkt auch gut gegen Braunfäule in Tomis/Auberginen/Kartoffeln, Rost/Rus in Rosen u. es hat eine Abbauzeit von nur 4 Tagen.

    Wärme u. Feuchtigkeit beeinflussen den Pilzbefall u. dann kann/muss man sich entscheiden, spritzen od. befallen lassen?
    Viel Erolg, P.

    Bei mir legen jetzt auch die Fleischtomaten los.
    Meine Gurken sind leider krank. Aber wir haben doch viele bekommen. Schade aber, dass es so schnell ging. Ich denke, es ist falscher Mehltau. Das haben hier alle Gurkenpflanzen im Umkreis.
     
    Katinka979

    Katinka979

    Foren-Urgestein
    Tatsächlich gab es heute die ersten beiden Tommies. Und zwar Banana Legs. Samen wurde entnommen ( verhüten funktioniert mit Organza-Säckchen tatsächlich besser, als mit allem andern) und die Verkosterin sagt, ein bisschen sauer, aber für ne Gelbe lecker.
     
    Zuletzt bearbeitet:
    T

    Tubirubi

    Guest
    9 kg Tomaten

    IMG_6082.jpg

    4 Auberginen
    paar Bohnen
    eine Jalapeño
    5 Feigen
    eine kleine Gurke
    paar Reinekloden (die Wespen stürzen sich leider drauf, viel werden wir nicht abbekommen.)
     
    T

    Tubirubi

    Guest
    Zurückschneiden, sollte man Feigen jedes Jahr (nach der Ernte) damit die Zweige nicht zu lange werden u. sich nur noch Früchte am Endteil vom Zweig bildet mit Abbruchgefahr später.
    Man soll versuchen die Früchte 'Stammnah' zu ziehen, damit der Zeig später (samt Früchten) nicht abbricht?
    Pete vielen Dank für die Tipps!
    Kannst Du noch genauer erklären wie und wann geschnitten werden sollte? Gibt es hier einen Feigenthread?
     
    Rosabelverde

    Rosabelverde

    Foren-Urgestein
    Gilt "genüsslich-gefräßig in sich reinstopfen" auch als ernten?

    Bin heute über meinen Brombeerstrauch hergefallen, der so verdammt leckere Beeren bereithielt, dass sie es nicht mal auch nur bis in die Nähe der Küchenwaage geschafft haben.

    Und hurra, da ist noch eine Menge dran! :D

    (Schön, dass sich wenigstens diese köstliche Gartengabe nichts aus dem trockenen Sommer macht, ganz im Gegensatz zu den Himbeeren, die traurig mickern.)
     
    T

    Tubirubi

    Guest
    Ich wollte nur ne Handvoll Cherrys ernten. Und dann waren es doch 2 kg Fleischtomaten zusätzlich.
     
    Katinka979

    Katinka979

    Foren-Urgestein
    2 Gargamel (81g),
    1 Old German (76g),
    4 Zucchini Tondo di Nice (nicht gewogen),
    2 Grünetta Salate und
    3 gelbe Bete
     
    00Moni00

    00Moni00

    Foren-Urgestein
    Tomaten, Himbeeren, Feigen, Zwetschgen, Physalis, Weintrauben.
     
    Pyromella

    Pyromella

    Foren-Urgestein
    Pete vielen Dank für die Tipps!
    Kannst Du noch genauer erklären wie und wann geschnitten werden sollte? Gibt es hier einen Feigenthread?
    Am ehesten diesen:

    https://www.hausgarten.net/gartenforum/tropische-pflanzen/41994-feigen-alles-sie-immer-schon-wissen-wollten-und-nie-zu-fragen-wagten.html?highlight=Feige


    Ansonsten gibt es Massen von kurzen Feigenthreads, aber nicht so den Feigenthread, wie die Gemüse-Zöglinge Threads oder Zeigt her eure was weiß ichs.

    Gilt "genüsslich-gefräßig in sich reinstopfen" auch als ernten?

    Bin heute über meinen Brombeerstrauch hergefallen, der so verdammt leckere Beeren bereithielt, dass sie es nicht mal auch nur bis in die Nähe der Küchenwaage geschafft haben.

    Du hast also einen Magen voll Brombeeren geerntet? :grins:
     
    Querdenker

    Querdenker

    Neuling
    So ein Gurkensalat ... das Teil hatte sich so gut unterm Blätterwald versteckt, dass ich es irgendwie übersehen hatte und daher immer größer werden konnte :D

    Riesengurke 3 (Waage).JPG
     
    Rosabelverde

    Rosabelverde

    Foren-Urgestein
    Ach ja, Gurken ... außer vielen Tomaten hab ich heut erstmals (und letztmals) 2 Gurken von derjenigen Pflanze geernet, die von Spinnmilben befallen war. Die Gurken sahen sehr kleinteilig gefleckt aus, ich bezweifelte, dass sie essbar wären, aber beim Durchschneiden erwiesen sie sich nur als sehr fest, aber vom Aussehen und Geruch her als ganz normal.

    Hab die Pflanze entsorgt. Aber was meint ihr, kann man die Gurken essen?
     
    Pyromella

    Pyromella

    Foren-Urgestein
    Wahrscheinlich kann man sie essen.
    Ich esse die Spinnmilben - Opfer unter meinen Tomaten auch. Ich habe den Eindruck, dass die Oberfläche leicht gepunktet aussieht und die Haut fester wird. Aber zum Kochen geht's.
     
    Rumbleteazer

    Rumbleteazer

    Foren-Urgestein
    Ein paar Chilis für Salsa:

    Ernte1.jpg
     
    Cannafreak

    Cannafreak

    Foren-Urgestein
    Am ehesten diesen:

    https://www.hausgarten.net/gartenforum/tropische-pflanzen/41994-feigen-alles-sie-immer-schon-wissen-wollten-und-nie-zu-fragen-wagten.html?highlight=Feige]

    Aber gerne Tubi & Co.,
    Habe 2 unterschiedliche F.-Busche im Garten, die unterschiedlich reifen (G.s.D.).
    der eine Busch wurde von mir selbst gezogen aus einem F.-Ast in Erde, reichlich feuchtgehalten.
    Einfach mal einen unterteller/-Pott mit Wasser darunterstellen, damit Erde schön feucht bleibt
    u. das Stecki dann wurzelziehen kann?
    Weiss wirklich nicht mehr zu welcher Jahreszeit das war :D.
    Anyhow, die Knospen für Folgejahr bilden sich schon im laufenden Jahr, daher nicht alle Spitzen wegschneiden, sonst danach 0-Ernte!
    Schneidet man nicht, wird der Zweig immer länger u. Früchte bilden sich nur an 2. Hälfte vom Zweig, auf die Gefahr
    das Zweig durch das Gewicht dann abbricht?
    Ich halte daher meine Zweige relativ kurz. Die Früchte sollen sich in Astnähe bilden, auch damit der Busch nicht 'vergreist'/abbricht?
    Größere Schnittwunde, abbalsemen um Infektion zu vermeiden.

    Feigen sind sehr gesund, verstehe daher nicht das viele Leute, keine essen :confused:
    Man kann sie als Vorspreisen essen, od. gefüllt mit Schafs-/Ziegenkäse, Speck ummantelt
    (kurz angebraten), od. Marmeladen daraus machen?

    Auch die Höhe vom Strauch/Busch, kann man so regulieren.

    Falls noch Fragen, mal eine PN schicken, vielleicht kann ich weiterhelfen?
    Gruß, Pete.
     
    T

    Tubirubi

    Guest
    Ja, das habe ich immer noch nicht verstanden, der verlinkte Thread ist aber Mist. Ich habe einen anderen Thread gefunden, den man weiterführen könnte, Pete, bist Du so nett und antwortest dort für Alle?

    https://www.hausgarten.net/gartenforum/obstgehoelze/67666-feigenbaeume.html#post1895733

    Wir essen sie am liebsten mit einem Topping (auf die Hälften) aus Ziegenfrischkäse mit Knobi, Lavendelhonig und etwas Zitrone. Das ist der Hammer!
    Marmelade würde ich auch kochen, aber so viele haben wir (noch?) nicht.
     
    Zuletzt von einem Moderator bearbeitet:
    Marmande

    Marmande

    Foren-Urgestein
    Habe Paprika, Zucchini und Auberginen geerntet. Das Meiste wurde gleich gegrillt und mit Knoblauchöl verfeinert. Dazu gab es Schwein und Kalb.
     
    T

    Tubirubi

    Guest
    Heute:

    16,6 kg Tomaten
    5 Feigen
    2 Paprika
    1 Zucchini, ein paar Bohnen (nicht auf dem Bild)

    IMG_6129.jpg
     
    CoMi

    CoMi

    Foren-Urgestein
    Tubi, soooo viele, schöne Farben! Da macht der Spruch "Das Auge isst mit." wirklich Sinn. Ich würde am liebsten gleich reinbeißen!
     
  • Top Bottom