Was hat meine Trauerlinde? Gallmücke?

V

Veannon

Neuling
#1
Hallo, kann mir vielleicht jemand weiterhelfen und mir sagen, was da meine Trauerlinde ziemlich massiv befallen hat? Die meisten gallenbildenden Dinge, die ich gefunden habe, schaden ja nicht, aber optisch ist das schon ziemlich widerlich in der Menge. Wenn die Gallmilbe die Walnuss befällt, dann ist das zu überwinden? Aber in der Menge wie bei der Linde ist das echt unschön.
Was ist das? Was kann ich tun?
 

Anhänge

  • V

    Veannon

    Neuling
    #2
    Ist wohl eher eine Hängebuche?!
     
    Wasserlinse

    Wasserlinse

    Foren-Urgestein
    #3
    Nein, Buche sicher nicht. Wenn schon, hätte ich jetzt eher auf Ulme getippt, wegen den ungleichen Rändern am Blattstiel. Aber Linde kann schon sein, nur habe ich noch nie was von Trauerlinden gehört.

    Leider weiss ich auch nicht genau, was das für Viecher sind. Dagegen machen kannst du kaum etwas, sie sind ja schon da. Höchstens sämtliche Blätter abknipsen. Allerdings ist es auch eine Frage der Verhältnismässigkeit, wenn der Baum ziemlich massiv befallen ist. Wie gross ist er denn überhaupt?
     
    Pyromella

    Pyromella

    Foren-Urgestein
    #4
    Buche glaube ich auch nicht.

    Mit den leicht gesägten Rändern eventuell eine Hainbuche, aber die Ulme kommt mir auch wahrscheinlicher vor.

    Wenn es wirklich Gallwespen sind, dann sind die meisten Gallwespen Baumart-spezifisch. Eine Eichengallwespe würde z.B. nicht auf die auf die Buche gehen usw. Ich glaube also nicht, dass du dir Sorge um deine Walnuss machen musst.
     
    Zuletzt bearbeitet:
  • V

    Veannon

    Neuling
    #5
    Trauerlinde finde ich so jetzt auch nicht in der Suchmaschine. Haben Linden nicht herzförmige Blätter?
    Der Baum hat halt hängende Äste. Zum Glück sind nicht alle so massiv befallen, wie der auf dem Bild. Sonst nur einzelne Blätter mit einzelnen Gallen. Hier noch Bilder vom Baum, einem schöneren Ast und einer offenen Galle.
     

    Anhänge

  • V

    Veannon

    Neuling
    #6
    Ja. Ulma kommt hin.
    Bin gerade auf die Idee gekommen, mal mein USB-Mikroskop anzuwerfen und zu gucken, ob sich damit was entdecken lässt. Schade ich aber erst heute Abend ----> Muttertag :)
     
  • Wasserlinse

    Wasserlinse

    Foren-Urgestein
    #7
    Ja, das ist eindeutig eine Ulme.

    Wir sind dann gespannt auf deine USB-Mikroskop-Fotos. :)
     
    V

    Veannon

    Neuling
    #8
    USB-Mikroskop ist leider defekt.

    Aber durch den Hinweis auf die Ulme, bin ich darauf gestoßen, dass es sich um einen Tetraneura ulmi Befall handelt. Ulmen-Blattlaus. Hätte man auch ahnen können, wenn man sieht, wie viele Ameisen auf dem Baum herum klettern.

    Anscheinend auch bei massenhaften Befall keine Baumschäden.

    Nicht schön. Aber so ist halt Natur.
     
    elis

    elis

    Foren-Urgestein
    #9
    Hallo !

    Ich habe eine Goldulme, die hat auch immer diese Gallmücken. Das schadet dem Baum nicht, wurde mir gesagt. Das ist halt nur ein "Schönheitsfehler" Wenn man so eine Erhöhung aufknipst, ist manchmal eine Laus drinnen, so wie Blattläuse.

    lg.elis
     
  • Verwandte Themen


    Top Bottom