Was ist das? Muss ich was tun?

T

Tristan

Neuling
Moin Gartenfreunde,

wir wohnen direkt am Stadtrand an einem Ackerfeld (z.Zt. Mais) und wissen genau, dass wir alles mögliche in unserem Rasen finden und haben. Unzählige Versuche, einen etwas einheitliche Rasen zu bekommen sind gescheitert, huet gilt, hauptsache grün.
ABER dieses, uns unbeaknnte, Pflänzchen breitet sich gerade wie wild aus.
Wer weiss, was dass ist??

Danke im Voraus!

Gruss
Tristan
 

Anhänge

  • M

    Mr.Floppy

    Mitglied
    Genau kann ich dir nicht sagen um was es sich handelt, aber eines ist klar, es gehört in keinen Rasen und verbreitet sich ziemlich schnell. Würde jetz zwar auf Poa Annua tippen aber irgendwie sehen mir die Blätter zu breit aus(egal) gibt ja genug andre unerwünschte Süssgräser.
    Wohne selbst direkt neben einem Feld und es ist definitiv nicht unmöglich einen sauberen Rasen zu halten, wenn man genug mäht düngt und wässert.

    P.S die Dinger werden riesig wenn man sie nicht aussticht :p
     
    T

    Tristan

    Neuling
    Hej,

    danke für die Antwort, ich habe mal Poa Annua in Google-Bilder eingegeben. Isses aber leider nicht, dass Zeug haben wir z.T. auch.

    Ja, es ist richtig, keine Chance auf einen Wimbeldon-Rasen wenn man am Feld wohnt. Dafür entschädigt die Aussicht und die Tierchen, die permanent vorbeischauen.

    Gruss
    Tristan
     
    N

    Norbert23

    Mitglied
    Poa Annua sieht definitiv anders aus. Ich würde auf Hirse tippen.
    Ist genau so widerlich.

    gruß
    Norbert
     
  • T

    Tristan

    Neuling
    Hallo zusammen,

    ja, es ist Hirse, Fachbeiträge im www bestätigen das.
    Danke
    Gruss
    Tristan
     
  • winterm

    winterm

    Mitglied
    Oh ja, kann auch ich bestätigen. Wachsen bei uns wie verrückt, gerade erst heut abend hab ich einen ganzen Kübel ausgerissen und mir dabei den Nagel umgebogen :mad: Wie kommt der eigentlich in den Garten?

    lg
    Antonie
     
    Zwiebelchen

    Zwiebelchen

    Mitglied
    Ah ja, das was mich da zur Weißglut treibt ist also Hirse! Schön zu wissen, auch wenn es mir bei der Bekämpfung nicht so viel weiterhilft... :D
     
    M

    Mr.Floppy

    Mitglied
    Das Zeug verbreitet sich in windeseile mittels Samen und unterirdische Ausläufer. Aufgrund der kurzen Keimzeit ist ein löchriger Rasen schnell damit übersäht.
     
    Zwiebelchen

    Zwiebelchen

    Mitglied
    Zum Blühen kommt daqs bei mir gar nicht, aber es wird trotzdem durch die Ausläufer immer mehr statt weniger. :mad:
     
  • T

    Tristan

    Neuling
    ich bin nicht allein...

    Gibt es hier einen Hirse-Exorzisten?

    Was kann man denn jetzt tun, ohne sich die Fingernägel zu ruinieren? :)

    Was passiert eigentlich, wenn man die Hirse permanent abmäht? Ist die nächstes Jahr wieder da?

    Kann ich den Agrarökonomen verklagen, der auf dem Feld Mais gesäht hat? War ein Spass....


    LG
    Tristan
     
    O

    Orlaya

    Mitglied
    Was passiert eigentlich, wenn man die Hirse permanent abmäht? Ist die nächstes Jahr wieder da?
    ... eher nicht mehr - oder zumindest nur noch stark reduziert.

    Hallo Tristan,

    Hirse ist einjährig und keimt auch nur bei höheren Temperaturen. Insofern ist das permanente Mähen ein gutes Mittel, den Hirsebewuchs einzudämmen. Also schau, dass sie sich nicht mehr aussäen kann. Und wenn du dann noch deinem Rasen genug Futter (Dünger) gibst, vorallem im zeitigen Frühjahr, dann sollte das Gras im nächsten Frühjahr so stark sein, dass die evtl. noch vorhandenen oder erneut eingeflogenen Hirsesamen sich nach dem Keimen einer übermächten Grasnarbe gegenüberstehen.

    LG
    Orlaya
     
  • Top Bottom