Was ist mit meiner Kirschlorbeerhecke passiert? Schrotschusskrankheit oder etwas anderes?

M

marcrix

Neuling
Hallo zusammen,

ich habe eine ca. 25 Meter lange Kirschlorbeerhecke die nach dem aktuellen Winter ziemlich übel aussieht.

Ich befürchte aber, dass ihr nicht nur der Winter sondern noch etwas anderes zugesetzt hat, da die Blätter sehr mitgenommen und verfärbt/angelaufen/dunkel gepunktet aussehen. Jedoch sind sie "noch" nicht löchrig.

Kann es sein, dass meine Hecke an einer Schrotschusskrankheit leidet oder sind das reine Winterschäden?

Weiß jemand wie ich meine Kirschlorbeerhecke wieder schnell aufpeppeln kann bzw. regeneriert sie sich evtl. wieder von ganz alleine?

Viele Grüße
 

Anhänge

  • G

    Galileo

    Mitglied
    Hi @marcrix
    Die braun/rot Verfärbungen sieht nach Frostschaden aus, die Punktierungen deuten auf Schrotschusskrankheit.
    Du kannst die befallenen Triebe abschneiden, verbrennen oder in den Restmüll geben.
    Anschliesend die Hecke allseitig überschneiden damit sie wieder gleichmäßig ausschaut.
    Geschnittene Blätter sollten nicht verbleiben, sie bieten große Eintrittspforten für Bakterien uind Sporen.

    Allgemein ist Kirschlorbeer äusserst widerstandsfähig und steckt das locker weg. :)
    191
     
  • Ähnliche Themen

    Top Bottom