Was mache ich nun mit Augusta?

  • Ersteller des Themas Tinchenfurz‘ Tochter
  • Erstellungsdatum
Tinchenfurz‘ Tochter

Tinchenfurz‘ Tochter

Mitglied
Hallo zusammen,
Ich habe hier ein Problem mit einer Rose, die bei einer Freundin auf Grund von Umzug keinen Platz mehr hat. Die Rose stand jetzt ca 3 Wochen ohne Pflege auf einem Balkon. Jetzt am Wochenende habe ich Sie Hier bei mir aufgenommen. Sorte ist Augusta Luise.
Eigentlich war sie ca 80cm hoch, hat frisch ausgetrieben aber voll mit Mehltau und spinnenmilben. Bevor ich mir die ins Auto gepackt habe, einfach komplett abgeschnitten.
Nun meine Frage: kann ich überhaupt mit Blüten rechnen? Bestimmt nicht, oder? Sie bekommt heute noch einen neuen Topf und neue Erde. Sollte ich wegen des Schädlingsbefalls noch etwas beachten?
Ich hätte auch die Möglichkeit sie direkt in den Boden zu Pflanzen. Jedoch mache ich mir sorgen, dass sie da untergehen wird. Ich wohne direkt in der Dortmunder Innenstadt, ziemlich viel Wildwuchs bei mir unten am Balkon, den ich noch nicht im Griff habe. Ich kann mir vorstellen, dass sie dort schnell von etwas anderem befallen wird.
edf158a6-69eb-42f4-80c4-fec4719fb86b-jpeg.615962

Liebe Grüße
 
  • Hero

    Hero

    Foren-Urgestein
    Den Rückschnitt hättest du auf jeden Fall machen müssen.
    Es sind noch zwei dürre (braune) Triebe zu sehen; die müssen auch noch weg.
    Direkt in den Garten gepflanzt, würde der Rose am besten gefallen, doch im Kübel geht's notfalls auch.
    Der braune Knubbel ist die Veredlungsstelle und die muß eine Handbreit in die Erde. Also den neuen Kübel groß genug wählen oder in den Garten.
     
    Tinchenfurz‘ Tochter

    Tinchenfurz‘ Tochter

    Mitglied
    Alles klar, das mit der Veredlungsstelle habe ich noch gar nicht beachtet. Kann mit Rosen bisher nur als Schnittblume was anfangen.
    Ich habe noch ein viel viel größeres roseproblem mit Pflanzen, die jahrelang nicht geschnitten wurden aber dazu komme ich wohl erst heute Abend. Jetzt ist kümmere mich erst mal um das umpflanzen und mache ein Bild des anderen Problemfalls.
    Danke schon mal für die Info!
     
    elis

    elis

    Foren-Urgestein
    Hallo Tintenfurz-tochter.

    Setze sie tiefer,am liebsten in die Erde, gebe ihr neue gute Erde mit Kompost und Hornspäne. Dann lasse ihr Zeit . Die treibt schnell wieder durch. Sie wird ja als Edelrose behandelt, das heißt jeden Frühling stark zurückschneiden. Halte sie immer feucht. Das heißt wenn gießen, dann viel, dann wieder abtrocknen lassen. Sie ist eine sehr schöne duftende Rose.

    lg. elis

    Nostalgierose Augusta Luise ® - Rosa Augusta Luise ® günstig online kaufen

    Nostalgierose Augusta Luise ® - Rosa Augusta Luise ® günstig online kaufen
     
  • Lauren_

    Lauren_

    Foren-Urgestein
    Hallo :)
    Ich schneide meine Augusta Luise jedes Jahr genauso zurück (noch ein bisschen mehr, wie Hero sagt), und habe jedes Jahr prächtige Blüten. :)
    Das und frische Erde/Nährstoffe - und die Augusta wird dir die Pflege danken Die Blüten sind wirklich toll und duften herrlich.
     
  • Tinchenfurz‘ Tochter

    Tinchenfurz‘ Tochter

    Mitglied
    Ja, ich kenne den Duft. Das ist der Wahnsinn. Einer der schönsten Rosen, wie ich finde. Ich musste der Vorbesitzerin auch versprechen, dass ich ihr die erste Blüte abschneide und vorbei bringe.
    Augusta ist nun umgetopft und sitzt tiefer in der Erde. Kommen wir nun zu meinem anderen rosenproblem.
    3ffd4211-80bb-43ff-ab35-2b3e7ffcccd9-jpeg.615969

    Das ist mein „Vorgarten“. Der Vermieter freut sich, wenn ich das schön fertig mache und ich kann die ganze Fläche benutzen.
    Diese Rosen habe ich von der Vormieterin übernommen. Das war eine alte Dame, die die Pflege irgendwann einfach nicht mehr bewältigen konnte.
    Das sind insgesamt 4 Rosen. Die ganz links wächst langsam, hat einen sehr schöne Blüte, ich denke auch eine Edelrose. Das war eine der Blüten letztes Jahr. Insgesamt hatte sie 4.
    ad8e91b6-1feb-401e-9a36-f31a0111623f-jpeg.615970

    Danach kommt eine in „Müllabfuhr orange“ die würde ich an für sich gerne ausbuddeln. Kann mit der Farbe einfach nichts anfangen und sie passt nicht ins Farbkonzept.
    Die beiden Rechten und größten Rosen sind kräftig pink. Auch hier kenne ich die Sorte nicht, man sieht sie aber ziemlich häufig und sie wächst unheimlich schnell.
    Letztes Jahr habe ich überhaupt nicht viel mit den Rosen gemacht. Nur dürftig geschnitten weil sie beim Einzug schon kräftig ausgeschlagen haben. Als nun die forsythien geblüht haben, habe ich kräftig geschnitten und seitdem sind zumindest die beiden rechten Rosen unheimlich gewachsen.
    Die Stämme unten sind wirklich sehr dick aber ziemlich kahl und wirklich schön wachsen die alle nur im oberen Bereich. Ich hätte ganz bestimmt noch viel viel mehr schneiden müssen aber zu viel soll man ja auch nicht. Was sollte ich mit denen machen, damit die bald ordentlich in Form kommen und nicht mehr ganz so wild aussehen?
    f6ef49b3-bfac-44c9-808c-33627bff7f4b-jpeg.615971

    Bin gespannt, was ihr dazu sagt und wie ich das Beste draus machen kann.
    Liebe Grüße
     
  • Hero

    Hero

    Foren-Urgestein
    Bei der Rosenblüte tippe ich auf Gloria Dei.
    Die Rose vom letzten Foto: Den alten Trieb ganz rechts komplett absägen und die verbleibenden auf tiefer stehende Seitentriebe zurückschneiden damit die Pflanze oben lichter ist. Danach die Seitentriebe auch noch auf ein nach außen zeigendes Auge einkürzen.
    Die anderen Rosen mindestens um die Hälfte zurückschneiden, alles Dürre sauber entfernen und ganz alte Triebe komplett absägen. Wenn dir die orange Rose nicht gefällt, dann reiß sie raus.
    Danach das Beet sauber machen. Vor allem das Efeu muß weg.
     
    Lauren_

    Lauren_

    Foren-Urgestein
    Ich mag orange eigentlich, und mir tut es immer etwas leid um ältere Rosenstöcke... gibt es zufällig ein Foto von der Rose? Sind die Blüten wirklich so hässlich?
    Bestünde ggf die Möglichkeit, dass ich sie gegen Erstattung von Portokosten bei mir aufnehme...?
    (Falls die Blüten schnell ausgewaschen-bräunlich aussehen, wäre es aber auch nicht so mein Fall...)
     
    elis

    elis

    Foren-Urgestein
    Hallo Lauren !

    Ich kenne die Gloria Dei auch, sie ist nur in einem Anfangsstadium schön, dann wird sie groß und für mich hässlich.Im Gegensatz zur Augusta Luise. Meine Eltern hatten die, die war in den 50er Jahren sehr modern und wuchs überall. Also mein Fall war sie nie, aber über Geschmack läßt sich ja streiten und das wollen wir doch nicht;).

    lg elis
     
    Lauren_

    Lauren_

    Foren-Urgestein
    Elis, ich glaube bei der orangen Rose ging es nicht um die Gloria Dei, sondern Zero meinte, dass die Rose auf dem Bild oben die Gloria Dei sei (aber die Rose auf dem Bild ist nicht die "Müllabfuhr-Rose"), wenn ich richtig verstanden habe...?
     
  • Tinchenfurz‘ Tochter

    Tinchenfurz‘ Tochter

    Mitglied
    Guten Abend ihr Lieben,
    Vielen Dank für eure Hilfe. Habe nun einen überblick, was ich machen muss. Kann ich denn jetzt auch noch so einen radikal schnitt machen? Die forsythien blühen hier schon seit über einem Monat.
    Also zu den orangenen Rose, die habe ich nicht fotografiert aber ich müsste noch ein Bild aus dem letzten Sommer haben. Das suche ich mal raus. Ich würde Sie auch gerne verschicken, damit sie ein neues Zuhause bekommt. Ich kann Pflanzen nicht wegwerfen.
    Danke euch schon mal und ich suche jetzt mal nach einem Bild...
     
    Hero

    Hero

    Foren-Urgestein
    Natürlich kannst du jetzt noch einen kräftigen Rückschnitt machen.
    Die Rosen treiben dann weiter unten aus und blühen im Juni.
     
    Tinchenfurz‘ Tochter

    Tinchenfurz‘ Tochter

    Mitglied
    danke Hero! Dann starte ich gleich mein Projekt. Muss mir erst mal einen spaten beim Hausmeister leihen gehen.
    So, und das Bild für Lauren habe ich auch. Sie ist ganz kräftig und leuchtend orange. Die Farbe verändert sich kaum. Auf dem Bild war es leicht am dämmern aber man kann das ganz gut erkennen.
    339a6c20-3d90-46cb-8297-7475e2f4f181-jpeg.616015
     
    Lauren_

    Lauren_

    Foren-Urgestein
    Ui, die gefällt mir, die würde ich hier aufnehmen falls du sie mir schicken würdest. :giggle:
     
    Tinchenfurz‘ Tochter

    Tinchenfurz‘ Tochter

    Mitglied
    Bei mir gibt es ein neues Update. Die orangene Rose ist ausgegraben, steht jetzt gerade in einem Eimer mit Wasser.
    So sieht die Lage gerade bei mir aus:
    91c91a4e-c75d-4619-a3e8-ca652f4ee37c-jpeg.616044
    Jetzt muss ich dringend ins gartencenter und die Lücken füllen. Habe meinen Lilie aus dem letzten Jahr gefunden und sehr darüber gefreut. Eine Erdbeere ist auch aufgetaucht. Morgen werde ich noch die restlichen 3 Farne ausgraben. Und die Augusta Luise ist jetzt doch direkt ins Beet gewandert. Hab ich so alles richtig gemacht?
    Der Hausmeister war so nett und hat mir die Rose direkt ausgegraben als ich nach dem Spaten gefragt habe. Jetzt mache ich mir nur sorgen, dass der Herr viel zu grob war. Er hat keinerlei Wurzeln drangelassen. Wird die jetzt überhaupt noch was? Das wäre zu schade, wenn nicht. Deswegen steht sie jetzt in einem Eimer.
    Wie verpacke ich sie zum verschicken am besten? Ich schneide auch noch einiges ab, habe eingezeichnet wo ich schneiden werde. Sonst ist sie einfach noch viel zu groß.
    5a0fe588-1826-449c-9a23-c54231fc74a2-jpeg.616045
     
    Lauren_

    Lauren_

    Foren-Urgestein
    Ich überlasse es lieber den Profis, das zu beantworten, für mich sieht soweit alles gut aus, aber ob man die Rosen noch weiter hätte schneiden müssen, soll lieber @Hero beurteilen.
    Auch, ob an der orangen Rose noch genug Wurzelmasse ist, ich hoffe ja sehr, denn sie gefällt mir wirklich gut.
    Schade, dass der Mann die feinen Wurzeln oben ganz abgehackt hat, wäre sicher besser, wenn davon noch ein paar vorhanden wären...
     
    Beates-Garten

    Beates-Garten

    Foren-Urgestein
    Ich kann Euch nur erzählen, wie es mir mit einer Rose ergangen ist, deren Wurzel von den Wühlmäusen abgefressen wurde.
    Ich konnte die Rose ohne Wurzel im Herbst 2017 aus der Erde ziehen, hab sie dann 3 Tage in einen Eimer mit Wasser gestellt und sie dann geschützt im Gewächshaus für ein Jahr eingegraben und sie hat sich so gut erholt und neue Wurzeln gebildet, dass ich mich jetzt traue, sie wieder in den Garten zu pflanzen. Ach ja und zurückgeschnitten hab ich sie beim Pflanzen im Gewächshaus auch, so dass keine Blüten und nur wenig Blattmasse vorhanden war.
    Für den Transport würde ich den Rest der Wurzel mit feuchten Küchentüchern großzügig einpacken und eine Plastetüte über den Bereich ziehen und mit Bindedraht die Tüte zumachen.
     
    Lauren_

    Lauren_

    Foren-Urgestein
    Beate, das klingt sehr ermutigend, vielen Dank auch für die Anleitung! (y)
    Es ist ja wirklich noch ein sehr dickes Wurzelstück dran. Ich würde es auf jeden Fall ausprobieren, habe auch ein gutes Händchen dabei, Pflanzen aufzupäppeln, früher habe ich in den Läden grundsätzlich nur die mitgenommen, die schlecht aussahen, weil sie mir so leid taten und ich wusste, dass ich sie wieder aufpäppeln kann.

    Tinchenfurz'Tochter, ich würde sagen, dann machen wir den Rest Versand/Kosten am besten per pn aus, oder? :)
     
    Tinchenfurz‘ Tochter

    Tinchenfurz‘ Tochter

    Mitglied
    Okay, ich lasse sie jetzt heute noch so im Eimer stehen und gehe morgen mal in den Laden nebenan. Der hat bestimmt einen Karton für mich.
    Genau, alles weitere besprechen wir dann per PN. Ich warte auch noch ein wenig auf eine Antwort von Hero, wie das mit dem Schnitt aussieht. Ist ja jetzt auch immer noch bestimmte 1,5m hoch.
    Liebe Grüße! Ich hoffe sehr, dass sie es trotz der gekappten Wurzeln schafft. Hätte ich es doch mal lieber selbst gemacht...
     
    Hero

    Hero

    Foren-Urgestein
    Ihr seid alle Pflanzenretter!!
    Ich würde die ausgegrabene Rose sofort entsorgen und mir eine neue kaufen. Eure Geduld habe ich nicht.
    Zum Schnitt der vorhandenen Rosen. Bei der Rose rechts auf dem Foto den rechten Trieb bis zu dem grünen
    Zweig ganz unten abschneiden. Den grünen Zweig auch noch zur Hälfte zurückschneiden.
    Alle anderen Triebe noch etwas einkürzen auf die Höhe der Balkonbrüstung (unten).
    Der Rest ist ok.
     
    Lauren_

    Lauren_

    Foren-Urgestein
    Hihi, @Hero, braucht es da so viel Geduld...? :)
    Nein, im Ernst, die Rose kann mit dem Wurzeldtück schon nochmal was werden, oder?
    Ich habe viel Freude beim Pflanzen retten, nur wenn es tatsächlich aussichtslos ist, wäre es mir momentan auch etwas zu mühsam...
     
    Hero

    Hero

    Foren-Urgestein
    Falls du diese Rose wirklich haben willst, dann müssen die Triebe fast komplett abgeschnitten werden.
    Höchstens 5 cm stehen lassen. Mit viel Glück und gutem Zureden treibt sie vielleicht wieder aus.
    Bezüglich retten: Was glaubst du, wieviel nicht verkaufte Rosen jährlich auf dem Scheiterhaufen landen?
     
    Lauren_

    Lauren_

    Foren-Urgestein
    @Hero, klar, das stimmt - ich bin erst vor kurzem in einer Gärtnerei an einigen weggeworfenen Blümchen vorbeigegangen, die meines Erachtens in keinem schlechten Zustand waren. :traurig:
    Hm... so viel Glück und Zureden wird man für die Rose brauchen...? Ich versuche es mal.
    Schade dass der Hausmeister so grob am Werke war. Oder liegt es gar nicht daran sondern daran, dass der Stock schon so lange an derselben Stelle stand?

    Vielen Dank für deine fachmänmische Einschätzung, Hero!
     
    Zuletzt bearbeitet:
    elis

    elis

    Foren-Urgestein
    Hallo Lauren !

    Ich würde die auch wegschmeißen. Hero hat Recht. Keine Feinwurzeln mehr dran, die alte Pfahlwurzel ist fast weg. Aber Du entscheidest. Wenn dann stark runterschneiden und erst im Topf austreiben lassen, wenn sie über-haupt noch kommt.

    lg. elis
     
    Lauren_

    Lauren_

    Foren-Urgestein
    Ach je, eure Einschätzungen klingen jetzt weniger schön. :wunderlich:
    Na dann hoffe ich mal, dass die Rose einen starken Lebenswillen hat...
     
    Supernovae

    Supernovae

    Foren-Urgestein
    @Lauren_ Ich würde es auch versuchen, egal was die Fachfrauen sagen. ;)
    Ein Topf und gute Erde hast du doch...
    Das Problem ist halt, das nur noch der Wurzestock da ist und die Rose jetzt noch einiges an Stengel einbüßen muss, damit die Verdunstung nicht noch mehr Energie kostet.

    @Tinchenfurz‘ Tochter steht die Rose noch in Wasser?
    Ich würde ernsthaft wie folgend, in blau markiert, schneiden:
    20190410_210015.jpg
     
    Zuletzt bearbeitet:
    Lauren_

    Lauren_

    Foren-Urgestein
    Supernovae, ich denke auch, einen Versuch ist es immer wert. Und die Rose ist ja wirklich sehr hübsch, wäre schade drum. Ich würde die schönen Rosen, die weggeworfen werden, auch retten - wenn ich wüsste wo und wie. Sehr schade um schöne Pflanzen.

    Ich werde mir bzgl. Schnitt die Sache mal aus der Nähe ansehen - 2-3 Augen sollten wahrscheinlich schon bleiben, damit die Rose eine Chance hat, wieder austreiben zu können.
    Bei meinen Edelrosen klappt das Schneiden eigentlich immer ganz gut (auch wenn sicherlich immer die Möglichkeit besteht, zu optimieren ;)) das wird schon werden.
    Ich würde es schon ähnlich machen wie du, Supernovae, aber vielleicht doch noch 1-2 Zentimeter mehr dran lassen. Wie gesagt, die Pflanze braucht ja auch eine Chance, wieder austreieben zu können.
    Aber auf einem Foto kann man das nicht zu 100% beurteilen, Tinchenfurz' Tochter wollte die Rose, glaube ich, heute losschicken - dann werde ich's ja morgen oder übermorgen sehen.

    Werde dann zu gegebener Zeit Fotos einstellen - wenn sich hoffentlich noch was tut.
     
    Supernovae

    Supernovae

    Foren-Urgestein
    Ich wollte nur die Idee geben und etwas mehr veranschaulichen @Lauren_ dass die Pflanze jetzt einfach deutlich kürzer müsste.
    Ich hoffe, dass es dir gelingt, die Rose wieder zu erwecken.

    Würde mich freuen, wenn du dann berichtest...
     
    Lauren_

    Lauren_

    Foren-Urgestein
    Würde mich freuen, wenn du dann berichtest...
    Ich berichte auf jeden Fall wie die Sache ausgegangen ist, versprochen. :paar:

    Da ich schon einen kleinen Tannenbaum durchgebracht habe, der nur so ein Wurzelstück und gar keine Feinwurzeln mehr hatte (war nicht im Topf gezogen sondern einer von denen, die ausgestochen und im Topf verkauft werden), denke ich, dass eine Pflanze - wenn sie Kraft hat - so etwas grundsätzlich schon packen kann, auch wenn's nicht ideal ist. Ich werde mein bestes geben, und dann schauen wir ob die Rose den Rest macht.
     
    Tinchenfurz‘ Tochter

    Tinchenfurz‘ Tochter

    Mitglied
    Hallo ihr lieben!
    Die Rose stand bis heute morgen im Wasser. Habe sie fast genau dort geschnitten, wo @Supernovae eingezeichnet hat. Ein Stück weiter oberhalb, da ich minimale Ausbeulungen gesehen habe, von denen ich vermute, dass es Triebe werden könnten. Das habe ich dann lieber mal drangelassen.
    Kleinere Wurzeln sind noch dran, nicht viel aber ein bisschen. Die habe ich mit feuchter Watte etwas geschützt. Dann ne Menge Küchenrolle und Plastiktüten um den Wurzelballen gewickelt, damit die Feuchtigkeit bleibt. Im Karton ist das ganze noch mal gut mit Papier geschützt.
    Ich drücke die Daumen, dass sie schnell Wurzel bildet und es schafft. Würde gerne wissen, wie alt sie ist. Muss aber schon einige Jahre auf dem Buckel haben.
    Danke für eure Hilfe! Sobald ich hier mit meinen Rosen die ersten Erfolge verzeichnen kann, werd ich ein Bild posten.
    So lange mache ich mir nun Gedanken, welche Stauden ich noch ins Beet Pflanze. Mir ist nach Pfingstrosen, Astilben, clematis und ein paar Bodendeckern.
    Viel Blüte muss her und dann hoffe ich, dass ein paar Nachbarn mal mitziehen und motiviert werden, die Umgebung sauber zu halten.
    Ich habe ganz nebenbei schrecklichen Muskelkater in den Handinneflächen. War gar nicht so einfach diese dicken Rosen zu kürzen.
    Für erste hab ich genug von Rosen und die Zimmerpflanzen rufen nach Pflege.
    Liebe Grüße und euch allen schon mal ein schönes Wochenende. Ist ja fast soweit :)
     
    Lauren_

    Lauren_

    Foren-Urgestein
    Ich freue mich schon auf das gute Stück und werde mir Mühe geben, sie durchzubringen. :)
     
    Tinchenfurz‘ Tochter

    Tinchenfurz‘ Tochter

    Mitglied
    Tach Töchting,
    denk mal über eine Lonicera heckrottii :verrueckt: "Goldflame" nach. Der Name ist ja schon mal was für dich, aber die Blüten erst!!!!

    Ja, habe ich schon mal gesehen, ist auch hübsch. Muss dann aber eine Sorte ohne orange sein. Ich Buddel hier nicht umsonst eine Rose aus (oder lasse eher buddeln) weil sie orange ist und pflanze dann wieder etwas mit orange ein. Nee, nee, so nicht. Aber in pink/weiß/rosa gefällt mir die Lonicera schon sehr. Ich hätte ja auch gerne einen Flieder und eine Magnolie und und und.... die Liste ist so lang. Irgendwann ziehen wir dann um und ich Buddel wieder aus :D
    Ein Pampas Gras wäre auch toll. Habe gesehen, dass es die jetzt angeblich sogar in rosa geben soll. Ob die wirklich rosa sind wage ich ja zu bezweifeln und der Naturton gefällt mir auch viel besser.
     
    Beates-Garten

    Beates-Garten

    Foren-Urgestein
    Pampasgras ist nicht winterhart, ich hab trotz Winterschutz noch nie eins über den Winter bekommen :(
     
    Lauren_

    Lauren_

    Foren-Urgestein
    Tinchenfurz‘ Tochter

    Tinchenfurz‘ Tochter

    Mitglied
    Meine Oma hat ihr Pampas gerade ausgegraben weil es immer zu viel dreck gemacht hat. Das stand jahrelang im Kübel. Jedoch recht nah am Haus. Ich wohne direkt in der Innenstadt,so fern kein sibirischer Winter kommt, sollte es dank des wärmeausstoßes machbar sein, das Pampas über den Winter zu bekommen.

    Die Pfingstrosen schau ich mir gleich mal an. Das sind meine lieblingsblumen. Davon kann man gar nicht genug haben. Hier im Westfalen Park gibt es ein riesiges Pfingstrosen Beet. Da bin ich noch lieber als bei den Flamingos und das soll was heißen :) der Vorschlag von Mama mit der lonicera ist aber auch echt nicht schlecht. Vor den Balkon sollen noch rankgitter als sichtschutz, die könnte da gut hin.
     
    Lauren_

    Lauren_

    Foren-Urgestein
    So, nicht Augusta aber die "Müllabfuhr-Rose" ist heute gut verpackt und wohlbehalten bei mir eingetroffen. ;)

    Ich habe das gute Stück gleich eingepflanzt - mit bester Pflanzerde in einen 60cm hohen Rosenkübel.
    Bis sie sich hoffentlich berappelt hat, darf sie an einem halbschattigen Plätzchen unter meinem Zwetschgenbaum stehen.

    So sieht die Sache jetzt aus:
    20190413_140559_resized.jpg 20190413_140618_resized.jpg

    Werde berichten wenn es etwas Neues gibt.
     
    Tinchenfurz‘ Tochter

    Tinchenfurz‘ Tochter

    Mitglied
    Freut mich sehr, dass sie gut angekommen ist. Jetzt heißt es abwarten und Däumchen drücken.
     
    Tinchenfurz‘ Tochter

    Tinchenfurz‘ Tochter

    Mitglied
    Wuuuuuuuuuah das ist ja der Hammer! Meeeeeg! Da freu ich mich!
     
    Lauren_

    Lauren_

    Foren-Urgestein
    Ich mich auch! :paar:
     
    Beates-Garten

    Beates-Garten

    Foren-Urgestein
    Dann freu Dich mal jetzt schon auf die Blüten und auf den Duft
    100_1776.JPG 100_2529.JPG 027.JPG
     
    Tinchenfurz‘ Tochter

    Tinchenfurz‘ Tochter

    Mitglied
    Ja, die Augusta ist schon was feines. Freue mich sehr drauf!
    @Lauren_ habe recherchiert und versucht die Sorte zu finden aber ich kapituliere. Wir sollten es bald noch mal versuchen, sobald sie blüht.
    Es könnte „las Vegas“ oder „mireille Matthieu“ sein. Aber absolut keine Garantie....
     
    Lauren_

    Lauren_

    Foren-Urgestein
    Vielen Dank :paar: wäre natürlich super, einen Namen zu haben... ansonsten denke ich mir etwas aus, das ein wenig netter klingt als "Müllabfuhr-Rose". ;)
     
    Wasserlinse

    Wasserlinse

    Foren-Urgestein
    Das ganz unten könnte dann aber eventuell ein Wildtrieb sein.
     
    Lauren_

    Lauren_

    Foren-Urgestein
    Wasselinse, ich denke auf der Höhe noch nicht. Die Veredelung müsste schon ein ganzes Stück weiter unten sein, der Strock ist sehr dick und vermutlich auch schon recht alt.
    Ich werde den Trieb beobachten, sollte er auf Dauer optisch nicht zu den anderen passen, wird er entfernt. Aber momentan gehe ich nicht davon aus, dass es ein Wildtrieb ist, ich hatte schon ordentlich Erde aufgehäufelt... mal abwarten.
     
    red_leonarda

    red_leonarda

    Mitglied
    Freut mich sehr, dass sie es gepackt hat, Gratulation! Ich habe auch eine, das sind einfach tolle Rosen. :love:
     
  • Top Bottom