Was tun gegen Katzen?

ralph12345

ralph12345

Foren-Urgestein
Ich mag ja prinzipiell Katzen. Allerdings habe ich mich selber dafür entschieden, keine zu haben, weil ich die Vögel in meinem Garten auch sehr mag. War letztes Jahr ziemlich traurig, als eine fremde Katze in meinem Garten eine Blaumeise zerfleddert hat.

Nun streuen hier zwei oder drei fremde Katzen durch die Nachbarschaft und eine davon hat die seltsame Angewohnheit, regelmäßig in mein Tomatenbeet zu scheißen. Mit dem Resultat, dass es sich da inzwischen sehr unangenehm arbeitet, weil es fürchterlich stinkt und es tummeln sich haufenweise Fliegen.

Irgendwelche heißen Tipps, wie man Katzen aus dem Garten fernhält?
 
  • Baby Hübner

    Baby Hübner

    Foren-Urgestein
    Ein elektrifizierbares Kleintiernetz mit einem leistungsstarkem Weidezaungerät.

    Eine Investition von round about 250€ je nach Anspruch.
     
    Baby Hübner

    Baby Hübner

    Foren-Urgestein
    Ansonsten Wasserpistole und Aufmerksamkeit
     
    wilde Gärtnerin

    wilde Gärtnerin

    Foren-Urgestein
    Dornige Zweige in den Boden stecken; Berberitze z.B.
     
  • Pepino

    Pepino

    Foren-Urgestein
    Eine Freundin von mir schwört auf die Verpissdichpflanze.
    Anscheinend ist es ganz leicht, davon Stecklinge zu machen.
     
  • Tubi

    Tubi

    Foren-Urgestein
    Oh, das wüsste ich auch gerne, was man da tut! Bei mir kommen sie auch regelmäßig. Aber sie kommen häufiger im Winter, wenn das Tomatenhaus leer ist. Ich räume den Scheiss weg und gut ist. Was soll man machen? Ich hätte gerne eine Wildtierkamera, um zu sehen, ob es wirklich immer eine Katze war.
     
  • Sunfreak

    Sunfreak

    Moderator
    Mitarbeiter
    Ich hatte das Problem auch. Und zwar hab ich 'ne Kellerwohnung, vor der Kellerwohnung auf Fensterhöhe ist 'n Rasen. Zwischen Wohnung und Wiese sind so Steine auf 'nen halben Meter Länge. Und diese fanden die Katzen sehr attraktiv zum Reinkacken. Hat eine Katze mal ein Häufchen hingemacht, hat es nicht lange gedauert, und gefühlt alle Dorf-Katzen haben ihr Häufchen dazu gesetzt. Entsprechend hat das immer gestunken, insbesondere im Sommer. Im Sommer die Fenster aufmachen war daher eine Zumutung. In der Schädlingsabteilung hab ich mir ein Mittel andrehen lassen auf Basis von Geraniol. Tatsächlich hat sich das Problem damit gut in Griff bekommen lassen. Den Duft scheinen die Katzen nicht zu mögen. Und der Lerneffekt ist tatsächlich so groß, dass ich dieses Jahr noch keinmal das Mittel streuen musste.

    Grüßle, Michi
     
  • aurinko

    aurinko

    Foren-Urgestein
    Ein ein Ultraschall Gerät (nennt sich sogar Katzenschreck - schau mal bei Amazon nach), welches einen Hochfrequenten Ton abgibt, wenn eine Katze vorbeispaziert. Hat bei meinem Vater super geholfen.
     
    F

    feiveline

    Foren-Urgestein
    Vertreibt aber zum Beispiel auch Igel etc...
     
  • ralph12345

    ralph12345

    Foren-Urgestein
    Danke an alle.

    Ultraschall hab ich schon gelesen, da ich nicht prinzipiell alle Tiere hier im Umkreis vertreiben will, scheidet das aus.

    Duftende Pflanzen will ich mal versuchen, muss ich da nur bewässern, unter dem Dach ist es trocken, nur die Tomaten werden versorgt, aber das ist machbar. Ich hab erstmal einen Lavendel rein gesetzt, der war gerade über. Verpiss Dich Pflanze muss ich mal googeln :)

    Dornige Pflanzen ist ne Idee. Ich hab hier 20m Feuerdorn Hecke, mehr Dornen geht nicht. Da darf ich dann nur nicht mehr barfuss ins Beet, aber das mach ich wegen des Katzendrecks eh nicht mehr.

    Den Kram einfach wegräumen... Wenns so einfach wäre. Das Vieh scheint seinen Kot zu vergraben, da liegt nichts obendrauf.

    Wasserpistole hab ich mal versucht, aber bis ich die geholt habe, war das Vieh längst weg und ich hab nun nicht die Ruhe, mich ein paar Tage oder Nächte mit der Wasserpistole vor das Beet zu setzen, nur damit die Katze dann doch nicht erscheint, solange ich da bin... ;-)

    Chemische Keule wäre so das letzte Mittel. Immerhin möchte ich die Tomaten noch essen!
     
    mikaa

    mikaa

    Foren-Urgestein
    Moin,
    das mit dem Lavendel kannst du gleich knicken .
    Ich habe am Rand meiner Terrasse 5 Lavendelsträucher stehen die nicht grad klein sind und die man jetzt zur Zeit über eine Entfernung von 10 Meter gut riechen kann.
    Und trotzdem habe ich Katzenscheisse auf dem Rasen direkt davor .
     
    Mr.Ditschy

    Mr.Ditschy

    Foren-Urgestein
    Wenn die Erde immer gut gewässert ist mögen die Katzen auch nicht ... sonst habe ich z.B. an solchen unliebsamen Ecken, spitzig nach oben abgeschnittenes Drahtgeflecht oder Stacheldraht liegen.
     
    F

    feiveline

    Foren-Urgestein
    Wie „nett“ für die Katzen..... und gar nicht schmerzhaft wenn sie es übersehen... :rolleyes:
     
    S

    schreberin

    Mitglied
    Vielleicht ein Tipp für s nächste Jahr: ein Rankgitter auf die Erde legen und die Tomaten in die Zwischenräume pflanzen. Dann kann nicht gescharrt werden und der Platz ist weniger attraktiv.
    Ich lege im Frühjahr die Gitter auf die noch nicht bestellten Beete, das klappt gut.
     
    S

    schreberin

    Mitglied
    Vor meiner stets offenen GWH Tür habe ich ein altes Abstreifgitter gestellt, die Mühe da extra rüber zu springen, hat sich bis jetzt keine Katze gemacht....
     
    Mr.Ditschy

    Mr.Ditschy

    Foren-Urgestein
    Vielleicht ein Tipp für s nächste Jahr: ein Rankgitter auf die Erde legen und die Tomaten in die Zwischenräume pflanzen. Dann kann nicht gescharrt werden und der Platz ist weniger attraktiv.
    Ich lege im Frühjahr die Gitter auf die noch nicht bestellten Beete, das klappt gut.
    Das nützt nichts, denn den Haufen machen die wenn auch so (zumal ja eher danach gescharrt wird).
     
    poldstetten

    poldstetten

    Mitglied
    Ein Gitter wie es auf Kellerfensterschächten liegt. Sollte aber ein wenig vom Boden erhöht sein.
    Oder im Frühjahr auf das ganze Beet einen Maschendraht legen mit kleinen Öffungen für die Tomatenpflanzen.
     
    S

    schreberin

    Mitglied
    Mr.Ditschy

    Mr.Ditschy

    Foren-Urgestein
    Dann ist es aber ein festes Gitter das auch wackelt usw., ah, hatte s verwechselt mit Maschendraht ... passt.



    Wie „nett“ für die Katzen..... und gar nicht schmerzhaft wenn sie es übersehen... :rolleyes:
    Total doof ne, was Tierchen doch so alles passieren kann - hoffe die läuft nicht mal unter Tannen, die Nadeln piksen doch so sehr! Oder ein Auto ist sicher harmloser wenn es eine Katze trifft!? Oder was macht Rattengift, und und und ... also man kann hier nicht rumjammern und anderseits wegschauen (manchmal kann man nicht anders als nur noch mit dem Kopf schütteln)!
     
    Baby Hübner

    Baby Hübner

    Foren-Urgestein
    Es gibt so vieles, dass schon probiert worden ist.
    Manchmal tun mir die Katzen leid, es ist ihre Natur.
    Dann mag man Herrchen und Frauchen schütteln.
     
    Mr.Ditschy

    Mr.Ditschy

    Foren-Urgestein
    Baby Hübner

    Baby Hübner

    Foren-Urgestein
    Katzensteuer und die Nachverfolgung von Nachwuchs.
    Fände ich riesig.
     
    S

    schreberin

    Mitglied
    Klappt's jetzt mit dem Bild? Vielleicht....
    20200805_193558.jpg
     
    mikaa

    mikaa

    Foren-Urgestein
    Bei Katzensteuer ist die Tierliebe schnell auf 1 Tier reduziert .
     
    Baby Hübner

    Baby Hübner

    Foren-Urgestein
    Dann ist das so.

    Und den Rest verkaufen wir nach melmac.
     
    F

    feiveline

    Foren-Urgestein
    Total doof ne, was Tierchen doch so alles passieren kann - hoffe die läuft nicht mal unter Tannen, die Nadeln piksen doch so sehr!
    Natürlich gefallene Tannennadeln dürften etwas anderes sein als willkürlich gelegter Stacheldraht!

    Oder ein Auto ist sicher harmloser wenn es eine Katze trifft!?
    Ein Auto wird (hoffe ich zumindest) nicht vorsätzlich eingesetzt...

    Oder was macht Rattengift, und und und ... also man kann hier nicht rumjammern und anderseits wegschauen (manchmal kann man nicht anders als nur noch mit dem Kopf schütteln)!
    Zwischen Ratten und vorbeikommenden (Haus)Katzen ist ein großer (rechtlicher) Unterschied!

    Hoffentlich (?) fällt Dein Kopf beim schütteln nicht ab.... halten könntest Du ihn ggf. noch wenn Du Deine Aussagen hier noch einmal für Dich, ganz alleine und in stiller Stunde überdenkst / überfragst...
     
    Marmande

    Marmande

    Foren-Urgestein
    Stell ein Tellereisen auf!



    Spaß beiseite, bei mir hatte vor Jahren eine inzwischen verstorbene Nachbarin unzählige Katzen gefüttert, die dann auch öfter in den frisch gesäten Salat gekackt haben. Ich habe damals mit einem Granulat von beaphar in kleinen Plastikbehältern gute Erfahrungen gemacht. Das Zeug roch ein bißchen wie ein Duftstein für die Toilette, die Katzen waren jedenfalls nicht mehr so oft im Saatbeet unterwegs. Mittlerweile gibt es hier kaum noch freilaufende Katzen, das Zeug wird nicht mehr gebraucht.
     
    Mr.Ditschy

    Mr.Ditschy

    Foren-Urgestein
    "Ach neee, wie kannst du nur den Geruchsinn einer Katze verunreinigen ...."! Ironie/Spass ... :ROFLMAO:


    Hoffentlich (?) fällt Dein Kopf beim schütteln nicht ab.... halten könntest Du ihn ggf. noch wenn Du Deine Aussagen hier noch einmal für Dich, ganz alleine und in stiller Stunde überdenkst / überfragst...
    Nö, denn wenn solltest du etwas überdenken, zwar "das" es hier um das Abhalten von Katzen und deren Hinterlassenschaften geht ... da sind "Streicheleinheiten" und "tüteletü" unangebracht.
    Ich mag es zumindest gar nicht, wenn man hier auf "dick" Tierlieb macht und dann anderseits alle anderen Tiermissstände ausblenden oder ignorieren! Wenn jemand Tiere hält, sollen diese sich auch bitte darum kümmern, da gehören die Hinterlassenschaften dazu ... wir haben selbst außen ein Katzenklo stehen, also es geht alles wenn man nur will.
     
    Zuletzt bearbeitet:
    Baby Hübner

    Baby Hübner

    Foren-Urgestein
    Lebendfalle, Revier, Katze wildert, Katze tot.

    Macht das jemand?

    Das wäre für mich das schlimmste.
     
    Baby Hübner

    Baby Hübner

    Foren-Urgestein
    Verwilderte Katze.

    Wenn ich aus den von dir genannten Möglichkeiten wählen muss.
     
    Marmande

    Marmande

    Foren-Urgestein
    Verstehe ich nicht. Katzen in der freien Natur sind nicht wirklich schlecht. Schwagers 19 Jahre alte, blinde Katze mit zwei Schlaganfällen, Lähmungen und künstlicher Ernährung war schlimm. Gott sei Dank ist das zu Ende.
     
    wilde Gärtnerin

    wilde Gärtnerin

    Foren-Urgestein
    Sagt mal, darf der, der Ditschy, einfach hier solche unsägliche Meinung kund tun.
    Mods, bitte veranlasst etwas!
     
    Baby Hübner

    Baby Hübner

    Foren-Urgestein
    Welche Meinung?
     
    wilde Gärtnerin

    wilde Gärtnerin

    Foren-Urgestein
    Stell dich doch jetzt nicht doof!!

    Oder nicht nur die eine?
     
    Baby Hübner

    Baby Hübner

    Foren-Urgestein
    Hab ich was überlesen?
     
    Pyromella

    Pyromella

    Foren-Urgestein
    Ich denke zwar, dass Mr. Ditschy gegen absolut die falsche Userin schießt, aber ich lese nichts, was gegen die Forenetikette ginge und weshalb die Mods einschreiten müssten. :fragend:
     
    wilde Gärtnerin

    wilde Gärtnerin

    Foren-Urgestein
    Ich denke einfach, dass wir ihn kalt stellen können, indem wir nicht mehr auf ihn eingehen.
     
    Baby Hübner

    Baby Hübner

    Foren-Urgestein
    Aber er hat doch einen Punkt.
     
    Schwarze Katze

    Schwarze Katze

    Mitglied
    Wir haben acht Katzen. Alle verrichten ihre Geschäfte im Garten. Sie haben da so ihre festen Plätze: Unter den Bäumen, wo Laub liegt, oder in einer Hecke, oder halt so irgendwo. Ich finde nie Katzenhinterlassenschaften im Garten. Aber welche von Füchsen, von Dachsen, und wohl auch von Igeln. Vor allem die Dachse haben da so ihre Eigenheiten: Schön auf etwas drauf, damit es Eindruck schindet.
    Nach ein paar Tagen Regen ist ja sowieso alles wieder weg.
     
    mikaa

    mikaa

    Foren-Urgestein
    Wir?
    So etwas war doch schon mal.... Kam aber aus Österreich
    Gut das das keiner aus dem Zack geschrieben hat 🤔
     
    Tubi

    Tubi

    Foren-Urgestein
    So und ist nun die eigentliche Frage beantwortet?
     
    Baby Hübner

    Baby Hübner

    Foren-Urgestein
    Klar.
    Verschiedene Möglichkeiten
     
    Pyromella

    Pyromella

    Foren-Urgestein
    Ich schlage vor, dass wir ein versöhnliches Bier kaltstellen, das ist mir jedenfalls lieber, als einen Menschen kaltzustellen.
     
  • Top Bottom