Was wächst hier?

  • Campanulus

    Campanulus

    Mitglied
    Könnte ein Habichtskraut sein. Hat die Pflanze schon mal geblüht?
     
    Thomasini

    Thomasini

    Mitglied
    ja , löwenzahnähnlich, der Stängel ist hart und dünn.
     
    Campanulus

    Campanulus

    Mitglied
    Dann denke ich schon, dass es ein Habichtskraut ist. Davon gibt es viele verschiedene Unterarten
    Welche Art das hier genau ist, kann ich dir leider nicht sagen. Vielleicht das Kleine Habichtskraut.
     
  • Pyromella

    Pyromella

    Foren-Urgestein
    Wenn es dich stört, solltest du es ausstechen.

    Mir kommen die Blätter für ein Habichtskraut etwas breit vor, aber ich habe gerade auch keine bessere Idee.
     
  • Thomasini

    Thomasini

    Mitglied
    Oje, mit dem Ausstechen komm ich nicht mehr weit, es sind so viele. Und die Löcher sind auch nicht hübsch. Ich dachte, vielleicht ist der Boden zu ... keine Ahnung, sauer, nährstoffarm...?
    Vertikutieren möchte ich auch nicht gerne, weil ich dann sehr viel neu besäen müsste.
    Aber ein Zaubermittel zum Bestreuuen wird es wohl nicht geben.:unsure:
     
  • Pyromella

    Pyromella

    Foren-Urgestein
    Nährstoffarm könnte aber auch sein. Hast du schon mal gedüngt?

    Mit Düngen und Mähen kannst du auf jeden Fall das Gras mehr fördern, es wächst ja sichtlich sehr viel, was nicht Gras ist, bei dir. Was möchtest du denn am Ende haben? Eine kurzgemähte Wiese, auf der man gut laufen kann, in der aber auch noch andere Kräuter wachsen dürfen, oder strebst du den perfekten Golfer-Rasen an?
     
    Thomasini

    Thomasini

    Mitglied
    Nährstoffarm könnte aber auch sein. Hast du schon mal gedüngt?

    Mit Düngen und Mähen kannst du auf jeden Fall das Gras mehr fördern, es wächst ja sichtlich sehr viel, was nicht Gras ist, bei dir. Was möchtest du denn am Ende haben? Eine kurzgemähte Wiese, auf der man gut laufen kann, in der aber auch noch andere Kräuter wachsen dürfen, oder strebst du den perfekten Golfer-Rasen an?
    Golfer Rasen wäre schon toll ;)
    Nein, es wächst hier alles durcheinander, viel Klee, Löwenzahn und auch viel Moos und auch ein paar Grashalme zwischendurch. Die Rosettendinger sind das einzige, was mich stört. Die piksen wie gesagt, und die Blütenstängel wachsen so schnell, dass ich Probleme mit meinem Spindelmäher bekomme. Die Stängel stehen nach dem Mähen immer noch da und lachen mich aus.
     
  • Thomasini

    Thomasini

    Mitglied
    Was nehm ich da als Dünger? Etwas aus dem Gartenmarkt? Oder Kompost?
     
    Tubi

    Tubi

    Foren-Urgestein
    Sie dürfen auch keinen Fall blühen! Ich würde die Austechen und mit Erde füllen. eventuell mit Rasenreperatur“ ausfüllen.
     
    Pyromella

    Pyromella

    Foren-Urgestein
    Zum Düngen kannst du jeden x-beliebigen Rasendünger nehmen. Auch, wenn es mal Angebote bei den gängigen Discountern gibt, soll der Dünger gut sein. Als Balkongärtnerin habe ich aber nicht darauf geachtet, wann es wieder eine Aktion gibt.
     
    Thomasini

    Thomasini

    Mitglied
    Nun bin ich um einiges schlauer, vielen Dank an euch! Ich werde kalken, düngen und mir einen neuen Ausstecher besorgen
     
    H

    hofergarten

    Mitglied
    Ich bin auch für Ferkelkraut.
    Die vertragen keinen Kalk oder Urgesteinsmehl, da kannst du dir das ausstechen sparen, die gehen ein.
    Ich bin die mit Urgesteinsmehl losgeworden
     
    Thomasini

    Thomasini

    Mitglied
    So, jetzt habe ich gemäht, dann von Hand vertikutiert und Gesteinsmehl verteilt. In zwei Wochen möchte ich noch düngen. Jetzt hab ich ein paar kahle Stellen, wo viel Moos war. Wann wäre der richtige Zeitpunkt zum Nächsäen?? Jetzt? Nach dem Düngen?
    Viele Grüße
     
    Rosabelverde

    Rosabelverde

    Moderatrix
    Mitarbeiter
    Sie hat lange Wurzeln und piekt unangenehm beim barfuss laufen. Was kann ich tun?
    Hm, Schuhe anziehen? :unsure:

    (Ja, sorry, deiner Steilvorlage konnte ich einfach nicht widerstehen. :giggle:)

    Die Pflanze wächst hier auch und ist einer von mehreren Gründen, warum ich vom Barfußlaufen im Garten wenig entzückt bin. (Zumal da auch noch die sporadischen Waschbärhaufen sind ... )

    Ich gehe da mit dem Fiskars-Unkrautstecher drauflos und finde die Löcher im Rasen immer noch erträglicher als diese blöde Pflanze.
     
    Thomasini

    Thomasini

    Mitglied
    :sneaky:Danke für die Anteilnahme!
    Da hast du wohl nicht die Massen, die ich habe, wenn du mit dem Ausstecher noch erfolgreich bist.
    Aber Waschbären haben wir hier nicht, deshalb habe ich noch Hoffnung fürs Barfußgehen.
     
    M

    mamaleben

    Mitglied
    Hallo @Thomasini

    Darf ich fragen ob du schon erfolgreich warst mit dem Gesteinsmehl gegen das Ferkelkraut? Wir haben auch sehr viel davon und Ausstechen ist absolut nicht mehr möglich. Wird es wirklich einfach aufgestreut? Nur auf die Pflanzen oder auf den gesamten Rasen?
     
    Thomasini

    Thomasini

    Mitglied
    Nein, so schnell hat sich natürlich noch nichts getan:).
    Ich habe vertikutiert und das Gesteinsmehl dann über den ganzen Rasen verteilt. Ich denke, das Gesteinsmehl wird seine mineralischen Wirkstoffe nach und nach freigeben und so hoffentlich den Boden attraktiver für die Gräser machen. So stelle ich mir das jedenfalls vor.
    Da ich die letzten Jahre nie gedüngt habe, werde ich das auch noch nachholen.
     
  • Ähnliche Themen

    Top Bottom