Wasserdruck bei langen Leitungen

T

teewee

Neuling
Hallo,

ich habe seit kurzen einem Brunnen. Über ein Hauswasserwerk wird der Garten bewässert (3/4 Zoll Schlauch, ca. 25m lang, bei Bedarf mit 1/2 Zoll entsprechend verlängert). Es ist kein Problem da einen Regner oder eine Spritze anzuschließen. Nimmt man nur den Schlauch kommen ca 3200 l/h raus (ich hab mal einen IBC befüllt und das gemessen).

Ich würde jetzt gerne im Garten mehrere Abnahmestellen installieren, auch um mir lange Schläuche zu ersparen.

Die Idee ist, von Hauswasserwerk eine feste Leitung durch den Garten zu legen und an 3 Stellen Kugelhähne (3/4 Zoll) einzubauen. Die Gesamte Leitung wird dann ca. 60m lang werden. Der erste Kugelhahn kommt nach 20m, dann einer bei 40m und einer am Ende.

Für mich stellt sich jetzt die Frage, welchen Durchmesser diese Leitung haben sollte, um an den Hähnen möglicht keine Druckverlust zu haben. Das HWW selber hat einen 1 Zoll Abgang. Von daher hätte ich jetzt auch eine 1 Zoll Leitung genommen. Wäre es vielleicht sinnvoller hier eine 1,25 Zoll oder 1,5 Zoll Leitung zu nehmen und dann an den Hähnen entsprechend zu reduzieren?

Der Wunsch dahinter ist natürlich auch an 2 oder 3 Stellen gleichzeitig Wasser zu entnehmen und Regner zu betreiben.

Über entsprechende Erfahrungen oder Tipps würde ich mich sehr freuen.

Vielen Dank.

PS: Der Brunnen ließ sich leider an keiner anderen Stelle bohren. Von daher ergeben sich teilweise lange Wege. Der Brunnen befüllt mit einer einfachen Pumpe eine große Zisterne. Das HWW entnimmt dann dort das Wasser. Das HWW könnte man natürlich ersetzen, aber mit der Leistung bin ich eigentlich zufrieden.
 
  • M

    m48

    Neuling
    Ich habe mir Anfang des Jahres eine Verteilung der 1" Leitung (Schlauch) der Grundwasserpumpe ( 4x 1/2") zusammen "löten" (gepresst!) lassen. Das reicht völlig aus! Der Querschnitt wird oft Überbewertet (hat mir auch der Klempner bestätigt: wieviele 1/2" und 3/4" gibt es in der Hausinstallation. Es kommt mehr auf den Druck der Einspeisung an (Haus mind. 3,5 bar). Also von mehr als 1 Zoll würde ich klar abraten. Wichtig ist die Dichtigkeitkeit der PE Rohre. Bei meiner Verteilung (gespeist vom 1 Zoll Schlauch) werden 3 Tropfrohre versorgt, die ich mit Druckminderern versehen musste. Zusätzlich muss ich die 3 Kugelventile jeweils halb schließen, sonst habe ich Dichtigkeitsprobleme.
    OK meine Pumpe fördert bis 3,2 cbm/h.
     
  • Top Bottom