Wasserstriebe Apfelbaum Boskop

R

Rolando81

Neuling
Hallo zusammen,
da ich einen Garten erworben habe auf dem auch ein Apfelbaum steht mit ca. 40cm Stamm Durchmesser aus dem unzählige Wassertriebe auf der Krone stehen möchte ich diesen gerne wieder in Form bringen. Durchmesser der Triebe ist bereits bei 2 bis 4cm...

Mein Vorgehen wäre:
Mitte Mai ca. die Hälfte der Triebe entfernen, möglichst reissen o. eher schneiden wenn möglich und wenige passende Triebe anbinden bzw. runter binden und zu Leittrieben zu machen so das diese ggf. mal Obst tragen.

Kann man auch alle Triebe entfernen?

Danke für Tips dazu.

PS: Bild habe ich aktuell leider keins.
 
  • Wasserlinse

    Wasserlinse

    Foren-Urgestein
    Aber gerade das wäre das wichtigste, um dir kompetent zu helfen.

    Wasserschosser kannst du in der Tat Ende Mai - Ende Juni reissen, solange sie nicht verholzt sind.

    Ob du alle weg nehmen sollst oder einige stehen lassen kannst, können wir dir ohne Foto nicht sagen.

    Auf jeden Fall viel Spass und Erfolg mit dem Baum!
     
    S

    Silvaner

    Mitglied
    Servus,

    wir haben den grünen und den roten Boskoop stehen. Spargel werden grundsätzlich bis zum Ansatz geschnitten.

    Früchte, von einem älteren Schoss, bleiben kleiner.
     
    R

    Rolando81

    Neuling
    Danke schon mal für die Antworten. Ich schaue das ich baldmöglichst ein Bild hoch lade.
    Das Problem ist das der Garten nicht direkt vor meiner Haustür liegt... :confused:
     
    Zuletzt bearbeitet:
  • S

    Silvaner

    Mitglied
    Der Baum läuft ja nicht weg und es ist noch Zeit zum schnibbeln.
     
  • Wasserlinse

    Wasserlinse

    Foren-Urgestein
    Da sage ich nur noch „um Himmelswillen!“ 😁

    Da hat jemand vor zwei oder drei Jahren den Baum regelrecht geköpft und nun hat er geschossen.

    Da ist nichts mehr mit Ausreissen, die Triebe sind ja längstens verholzt.

    Nimm jetzt (also jetzt im April) überall ca. 3/4 der Triebe weg. Schneide die grössten Triebe ab und lass eher kleinere da. Vereinzelt kannst du grössere lassen, um sie als neue Leittriebe zu fördern.

    Möglicherweise wird der Baum noch dieses Jahr versuchen, diesen starken Verlust mit neuen Wasserschossern auszugleichen. Diese kannst du dann im Juni, bevor sie verholzen, ausreissen (mit einer drehenden Bewegung an der Basis abreissen, pass auf, dass du keine Rinde mitreisst) und eventuell einzelne Zweige, die zu stark nach oben wachsen, mit Schnüren runter binden. Je flacher (aber nicht waagrecht) die Zweige wachsen, desto eher bildet sich Fruchtholz.

    Im August kannst du vielleicht einen ersten Formschnitt machen, sonst erst im Winter wieder.
     
    R

    Rolando81

    Neuling
    Dachte ich mir dass das kein Zucker schlecken wird...
    So grob war mein Ansatz auch jetzt geht's nur noch um die Umsetzung ohne nen Tennisarm zu bekommen ;)
    Fiskars Zeug hab ich und bin zufrieden damit. Hochast Schere und Säge , Astschere, usw...

    Auf alle Fälle vielen Dank für die schnelle Hilfe und Antwort.
    Ich poste mal Updates in diesen Beitrag wenn es was zu berichten gibt.
     
  • D

    Desperado

    Mitglied
    Der Baum wurde offensichtlich jahrzehntelang grauenvoll geschnitten.
    Normalerweise hast Du drei, bei schwächerwüchsigen Sorten auch mal vier Leitäste, die von der Stammmitte auf etwa einer Höhe (1,60 - 1,80m) abgehen. Aber der Kandidat hat ja an die 10 Äste ohne die geringsten Verzweigungen. Die taugen alle nicht viel.

    Der Baum ist so verschnitten und hat seine Wasserschosser so weit oben bzw. außen, dass sich daraus kaum noch brauchbares Fruchtholz erziehen lässt.
    Ich würde den kurzerhand zu Brennholz verarbeiten. Alles andere ist vergebene Liebsmüh'
     
  • Top Bottom