Weinlese bereits jetzt - leider "alles in die Tonne"

P

Pauscher

Neuling
Alle Trauben der im Mai 2015 gepflanzten Weinstöcke (gekauft als: Garant pilzresistente Tafeltraube bzw. Königliche Esther pilzresistente Tafeltraube) mußte ich soeben entsorgen. Der überwiegende Teil der Trauben waren aufgeplatzt und mit einem weißlichen Belag versehen. Derart unappetitliche Trauben mag ich nicht verwerten. Ich erbitte daher Eure Unterstützung. Näheres bitte den Fotos entnehmen. Danke!
  • Was kann die Ursache sein?
  • Was soll ich zurzeit tun? (Beabsichtige jetzt alles Laub abzuschneiden und zu entsorgen wegen vermutetem Pilzbefall)
  • Falls ich jetzt zurückschneide wie weit soll ich alles entfernen? bis auf den verholzten Teil oder ?
  • Wie kann ich im nächsten Jahr diese Pleite vermeiden?
Vielen Dank!
 

Anhänge

  • verbus

    verbus

    Mitglied
    Wie schade! Auf den Fotos sieht das nach Mehltau und roten Brenner aus.
    Wie das genau zu vermeiden ist? Im Grunde so, wie es bei allen Pflanzen läuft - eine starke und gut versorgte Pflanze ist nicht so krankheitsanfällig. An Deiner Stelle würde ich alles runterschneiden (kurzer Schnitt, s.a. *Rebschnitt* ) , Boden umgraben und auflockern, mit Wurmhumus versorgen, befallene Blätter in den Restmüll.
    Schau mal auch bei "Mein schöner Garten" nach, Suchfunktion "Weinreben" - da steht einiges zu Krankheiten und Pflege drin.
    Viel Glück!
     
    P

    Pauscher

    Neuling
    @verbus
    Danke für den freundlichen Hinweis zur Problemlösung!
     
  • Top Bottom