Weißer Belag oder weißer Staub auf Outdoor-Pflanzen

C

Citrus

Neuling
Ich lese hier und auch in anderen Foren verstärkt, dass in letzter Zeit viele Leute über weißen Belag bzw. weißen Staub auf Ihren Gartenpflanzen klagen.

Ich hatte das selber auch, tippte auch auf Mehltau.

Letztendlich habe ich mich in einer Gärtnerei beraten lassen.

Dort sagten sie mir, dass es sich bei dem weißen Staub um ein Aluminium-Barium-Gemisch handelt, welches Flugzeuge im Himmel ausbringen, um die Sonne zu verdunkeln. Das ganze nennt sich Chemtrails. Einfach mal googeln.

Ich möchte diese Info nicht vorenthalten, da die Pflanzen es einfach nicht verdient haben die große chemische Pflanzenschädlichskeule abzubekommen. Das riskiert ja auch das Eingehen und hilft rein gar nichts.

Ich freue mich übrigens auf den Frühling :eek::cool::?
 
  • Rhoener55

    Rhoener55

    Foren-Urgestein
    Hast 'ne Verschörungstheorist in die Gärtnerei, gelle??

    Gräuliche Belag auf meine Kulturen konnte ich bisher einwandfrei als Mehltau identifizieren.

    Probe an Bundesumweltamt dürfte rasch für Aufklärung sorgen, oder??

    Skeptische Grüße,
    Mark
     
    malcolm

    malcolm

    Mitglied
    Moin

    Aber Hallo, guck mal raus, es hat geschneit. Das ist also kein Belag oder Staub. Ganz gemeiner Schnee ist das.

    lol, duck und wech....

    Nee, im Ernst: das müssten ja dann Agrarflieger sein. Diese müsstest du aber mitbekommen. Ist das so?

    Maik
     
  • M

    makropode

    Mitglied
    Da nach Meinung der Anhänger solcher Theorien die Welt eh 2012 untergeht, ist das Gift nicht weiter schlimm.
     
  • R

    ruppi

    Foren-Urgestein
    Hallo Citrus,
    kannst Du mir erklären warum das Flugzeuge ausbringen?
    Warum soll die Sonne verdunkelt werden?
     
  • malcolm

    malcolm

    Mitglied
    Hm

    ...und die Erde ist ne Scheibe!

    Bin wirklich kein Anhänger des starken Flugverkehrs und der damit verbundenen Verschmutzung in den oberen, empfindlichen Sphären.
    Aber: bei der Verbrennung von Kerosin entsteht Wasserdampf, der sich natürlich in der kalten Luft da oben als Strefen zeigt.

    Maik
     
    M

    Mutts

    Foren-Urgestein
    gelöscht
     
    Zuletzt bearbeitet:
    Stupsi

    Stupsi

    Foren-Urgestein
    Na ja wenn man sieht das in Russland Bio-Waffen (Viren/Keime) per Flugzeug über Dörfern abgelassen wurden um zu experimentieren wie schnell die Menschen an sowas sterben dann schließ ich gar nichts mehr aus.

    Noch halte ich es auch für übertrieben aber wie gesagt man sollte nichts komplett ausschließen.

    Es gibt so viel was uns verheimlicht wird!
     
  • Rhoener55

    Rhoener55

    Foren-Urgestein
    Und Terry Pratchett nach, wird auf den Rücken eine Schildköte durch's All getragen ;)

    Zu die anderen Punkt gebe ich Dir recht.

    @makropode - wieso 2012?? Ich dachte der Bundestag wird erst 2013 neu gewählt??? :confused::confused::confused:

    @ruppi - es gibt tatsächlich einen Vorschlag Kohlefaserchips in die Stratosphäre auszubringen um die Sonneneinstrahlung einzudämmen (soll die Klimaerwärmung entgegenwirken).

    schöne Grüße,
    Mark
     
    Stupsi

    Stupsi

    Foren-Urgestein
    es gibt tatsächlich einen Vorschlag Kohlefaserchips in die Stratosphäre auszubringen um die Sonneneinstrahlung einzudämmen (soll die Klimaerwärmung entgegenwirken).
    Die bekommen unsere Umwelt noch kaputt!
    Wenn ich sowas lese dann werd ich echt sauer, nicht weil man Ideen sucht um etwas zu verbessern sondern weil sowas eingeführt nie wieder Rückgängig gemacht wird egal wieviel Nachteile es bringt.

    Ich bin echt froh das ich jetzt lebe und in ca. 30 Jahren hier weg bin.
    Ich hoffe bis dahin die Natur noch einigermaßen in ihrem "Ur-Zustand" erleben zu dürfen!
     
    Rhoener55

    Rhoener55

    Foren-Urgestein
    ist doch klar.... ist i.d.R. einfacher einen Syptom als die Ursache zu behandeln.

    Und meine persönliche Meinung: solange mehrere tausend Delegierten zu 'ne Klimakonferenz in einen Luxusurlaubsort fliegen können........
    (da soll sich jeder selber was dazudenken).

    nachdenkliche Grüße,
    Mark
     
    P

    Punica

    Foren-Urgestein
    ... als ob es das Internet und virtuelle Konferenzen noch nicht gäbe ...
     
    Stupsi

    Stupsi

    Foren-Urgestein
    Der nächste Hammer:

    Wetterbeeinflussung kein Mythos: Wissenschaftler erzeugen Unwetter über Abu DhabiMike Adams

    Die Diskussion über technische Verfahren zur bewussten Wetterbeeinflussung beschränkte sich in der Regel auf die leise geäußerten Gerüchte der Verschwörungstheoretiker, aber nun zeigt sich, dass die Verschwörungstheoretiker (wieder einmal) Recht hatten. In Abu Dhabi wurden ganze regionale Wettersysteme erfolgreich so manipuliert, dass im vergangenen Jahr in der Wüstenregion um die Stadt Al-Ain im Osten Abu Dhabis an der Grenze zu Oman über 50 Platzregen niedergingen.

    Dieser Erfolg ist einem Team von Wissenschaftlern zu verdanken, das für das Staatsoberhaupt des Emirats, Scheich Chalifa bin Zayid Al Nahyan, arbeitet. Die Wissenschaftler errichteten ganze Felder mit riesigen Luftionisierern, die elektromagnetische Wellen aus negativ geladenen Teilchen abstrahlen, die in die niedrigeren Schichten der Atmosphäre aufsteigen und dort Staubpartikel anziehen. In der Umgebung dieser elektrisch geladenen Staubpartikel kondensiert Feuchtigkeit, und wenn eine ausreichend große Kondensation erreicht wurde, können die so entstandenen Wolken das Wasser nicht mehr halten und regnen sich ab.

    Vor allem in den Sommermonaten Juli und August, in denen normalerweise große Trockenheit herrscht, kam es im vergangenen Jahr zu starken Regenfällen. Der Erfolg des Projektes erstaunte sogar das Max-Planck-Institut für Meteorologie, das das Vorhaben begleitet. Der frühere Institutsleiter Prof. Hartmut Grassi wird mit den Worten zitiert: »Dies könnte eine wichtiger Schritt für die Menschheit sein.« ()

    Wo bleiben jetzt die Skeptiker?
    Im Zusammenhang mit diesen Ereignissen ist die Feststellung interessant, dass selbsternannte »Skeptiker« seit Jahrzehnten immer wieder darauf beharrten, Wetterbeeinflussung sei nichts als Verschwörungstheorie. Wenn man einem normalen Arzt oder Wissenschaftler erklärte, mithilfe von Technologien zur bewussten Wetterbeeinflussung könne man es in der Wüste regnen lassen, wurde man angeschaut, als sei man nicht ganz richtig im Kopf.

    Aber es scheint, als müssten die Skeptiker diese »Kröte« schlucken (wie immer). Dieses Verfahren funktioniert und versorgt Abu Dhabi zu einem Bruchteil der Kosten mit Wasser, die für Entsalzungsanlagen aufgebracht werden müssten. Die Verschwörungstheoretiker hatten wieder einmal Recht, was die Existenz von Verfahren zur bewussten Wetterbeeinflussung angeht. Jesse Ventura produzierte zu diesem Thema sogar eine Folge seiner Serie zu Verschwörungstheorien: Sie erinnern sich vielleicht an die Folge über HAARP (High Frequency Active Auroral Research Program). Sie können diese Folge unter diesem Link sehen.

    HAARP, das von der amerikanischen Regierung durchgeführt wird, ist ein geheimnisumwobenes experimentelles Verfahren, bei dem in den oberen Schichten der Atmosphäre hochfrequente elektromagnetische Wellen zur Beeinflussung des Wetters eingesetzt werden. Die Felder mit HAARP-Ionisierern sehen denen auffallend ähnlich, die in Abu Dhabi zum Einsatz kamen, und das gesamte Vorhaben wird von vielen, die sich intensiv damit auseinandergesetzt haben, für die Entwicklung einer »Wetterwaffe« gehalten, die in der Lage sein soll, »potenziell Überschwemmungen, Trockenheiten, Wirbelstürme und Erdbeben auszulösen«.

    Heute wissen wir, dass derartige Verfahren funktionieren – beispielsweise in Abu Dhabi. Und es ist kaum zu bezweifeln, dass die bewusste Wetterbeeinflussung in vielen, auch in militärischen und wirtschaftlichen Bereichen, Anwendung finden kann.

    Für Gebiete wo Wasser fehlt um Getreide oder Gemüse anzubauen (Nahrung)tolle Sache oder?
    ABER es gibt ebend auch 100% wieder Menschen die dieses Wissen mißbrauchen für Macht, Gier und Geld.
     
    M

    Mutts

    Foren-Urgestein
    gelöscht
     
    Zuletzt bearbeitet:
    M

    makropode

    Mitglied
    Auf HARP habe ich schon die ganze Zeit gewartet.

    Es fehlen noch:
    Auto fahren mit Wasser,
    Neuschwabenland,
    Reichsflugscheiben,
    Höhle Erde,
    Lemurianer,

    Bitte ergänzen wenn ich was vergessen habe.
     
    P

    Punica

    Foren-Urgestein
    Hallo !

    Regen mit Silberjodid war vor 60 Jahren in den USA DER große Hit !

    Blöderweise begannen dann aber die einzelnen Bundesstaaten einander wegen dem gestohlenem Regen zu verklegen und die USA ließ Mexico wissen, daß derartiges Verhalten einen Kriegsgrund darstellen würde ...

    Entwicklungsländer haben es nun für sich entdeckt, aber Konflikte werden auch dort nicht auf sich warten lassen ...

    Servus !

    Kurt
     
    Stupsi

    Stupsi

    Foren-Urgestein
    Was mich ja interessieren würde ist ob sowas -na wie soll ich es ausdrücken- ich sag mal die Regenmenge allgemein auf dem Planet steigert, siehe die ganzen Überschwemmungen und damit mein ich jetzt nicht die wegen dem vielen Schnee.
     
    malcolm

    malcolm

    Mitglied
    Tach

    Ihr schweift aus.

    Diese Zukunftsmusik hat mit dem weissen Belag nix zu tun.
    Genauso, wie wenn in China ein Reissack umfällt.

    Gruss
     
    M

    makropode

    Mitglied
    Hallo Stupsi,

    HARP wird in Deinen Text erwähnt.

    In den diversen Verschwörungs Theorien dient dieser Sender zur Stratosphärenforschung in Wirklichkeit dazu entweder die Menschheit fernzusteuern oder Katastrophen hervorzurufen, um den einen die Weltherrschaft zu ermöglichen. Mit Airtrails versuchen die anderen die in Neuschwabenland startenden Reichsflugscheiben an der Navigation zu hindern, damit sie HARP nicht zerstören können. Beide Seiten werden von Lemurianer, Echsenmenschen und oder Bewohnern der Höhle Erde unterstützt. Den einen oder anderen ist auch das Geheimnis bekannt, wie man mit Wasser Auto fährt. Dies wird natürlich von der Ölindustrie auf grausamste unterdrückt.

    PS. Wie einige Beiträge weiter oben steht, ist es sehr einfach Wolken abregnen zu lassen. Das wird und wurde auch regelmässig praktiziert.

    Übrigens is hier jemand aus Bielefeld ?


    Kann sich nicht biite mal ein Mod erbarmen ?
     
    Stupsi

    Stupsi

    Foren-Urgestein
    Ich hatte das hier angehängt weil wir über den weißen Belag zu Verschwörungstheroien gekommen waren und ich als ich das gerade las mir so dachte na wenn man schon künstlichen Regen erzeugen kann dann könnte das mit den Flugzeugen doch auch ernst sein.

    Wenn ich zu weit vom Thema abgescheift bin dann sorry und bitte Bescheid geben dann lösch ich meine Beiträge.
     
    B

    bugme

    Guest
    Hm

    ...und die Erde ist ne Scheibe!

    Bin wirklich kein Anhänger des starken Flugverkehrs und der damit verbundenen Verschmutzung in den oberen, empfindlichen Sphären.
    Aber: bei der Verbrennung von Kerosin entsteht Wasserdampf, der sich natürlich in der kalten Luft da oben als Strefen zeigt.

    Maik

    Du wirst lachen Maik,

    tatsächlich suggerierte man den Menschen früher, die Erde wäre ne Scheibe und
    sie haben es geglaubt.

    Und sicherlich entsteht Wasserdampf bei Kerosinverbrennung und es zeigt sich ein Streifen. Nur haben sich diese Streifen auf Grund von chemischen Zusätzen verändert und bleiben halt langlebig und ausbreitend am Himmel.
    Wofür dieses gut oder schlecht sein soll, sei mal dahingestellt. Fakt ist aber, das sie exestieren und ich sie zum ersten mal 2001 wahrnahm.

    Ich belächelte Menschen mit dieser Chemtrailtheorie, bis ich mich über mehere
    Monate mit diesem Thema beschäftigte und ich muss Dir sagen mir ist das lachen
    gewaltig vergangen.

    Aus meiner Kind.- und Jugendzeit kenne ich noch diesen azurblauen Himmel mit diesen weissen Schäfchenwolken im Frühling und Sommer. Meine Sinne täuschen mich nicht und ich sehe was ich sehe.

    Gruss
     
  • Ähnliche Themen

    Top Bottom