Welche Birnensorten habt Ihr?

Sandor 2

Sandor 2

Mitglied
Welche Birnensorten habt Ihr, Erfahrungen/Unterlagen?
 
  • Sandor 2

    Sandor 2

    Mitglied
    " Antworten 0 Aufrufe 139 "
    Ich glaube die Birnen sterben aus.
     
    Pyromella

    Pyromella

    Foren-Urgestein
    Es tut mir leid, unsere Birne hat das erste Standjahr nicht überlebt (Wühlmäuse ) und ich war damals noch so klein, dass mich Sorten noch nicht so interessiert haben.
     
    J

    jomoal

    Foren-Urgestein
    Sandor 2,
    meine gepflanzetn Birnbäume bereiten mir auch immer wieder Probleme. Aber wenn ich dir gute Sorten empfehlen kann, nimm die Sorte Williams Christ, Gellerts Butterbirne, Alexander Lukas und .....

    jomoal
     
  • Taxus Baccata

    Taxus Baccata

    Foren-Urgestein
    Wir haben zwei Birnen, nur leider kenne ich die Sorten nicht, da wir sie übernommen haben.

    Ich tippe beim einen von Frucht- Form, Farbe und Qualität auf Williams Christ. Die Früchte sind unheimlich gut, zart schmelzend, aromatisch, süß - und der Baum hängt jedes Jahr absolut voll.
    Unterlage könnte ich aber leider nicht sagen.

    Der andere, ein Zwerg im Vergleich, ist ein Krüppel. Wächst nicht schön, blüht zwar viel, trägt aber extrem wenig.
    Die wenigen Birnen, die er produziert sind nicht richtig schlecht aber auch nicht annähernd vergleichbar mit den Früchten des anderen Baumes. Ich denke, dass ich den ersetzen werde...
    Deswegen finde ich dieses Thema auch interessant.

    Ich liebäugele als Ersatzbaum mit der Sorte "Harrow Sweet"... bin aber noch nicht sicher.
     
  • M

    MyManu

    Mitglied
    Leider kann ich dir noch keine Erfahrung geben, ich habe mich aber für eine Tongern-Baum entschieden mal sehen. Habe ihn nur wegen der Beschreibung bestellt und noch nie die Sorte verkostet :ROFLMAO:
     
  • schreberin

    schreberin

    Foren-Urgestein
    Ich habe zwei kleine Säulenbirnen gesetzt vor ca.drei Jahren, die sich leider mehr als jämmerlich entwickeln. Bei ins ist der Birnengitterrost so verbreitet, dass junge Bäume kaum eine Chance haben, ich überlege schon,sie wieder rauszuschmeissen. Die Sorten sind Decora und Pirini.

    Schade, ich liebe Birnen.Hätte ich mehr Platz würde ich eine Uta oder Novembra Pflanzen,die habe ich schon mehrfach probiert und finde sie toll.

    Gruß schreberin
     
    Taxus Baccata

    Taxus Baccata

    Foren-Urgestein
    Ich habe zwei kleine Säulenbirnen gesetzt vor ca.drei Jahren
    Ich habe seit zehn Jahren auch zwei kleine Säulenbirnen, "Gute Louise" und "Helenchen". Sind vom Wuchs her sehr dekorativ, haben aber in all den Jahren nicht eine einzige essbare Birne produziert.
    Blüten und Fruchtansätze gibt es, so wie beim "Krüppelbaum", ich vermute dass ihnen das Klima nicht passt, oder dass kein passender Befeuchter da ist.
    Wobei letzteres kaum sein kann, da die Gärtnerei in der ich die beiden Zwerge gekauft habe mir damals versicherte, dass sich die beiden gegenseitig als Befruchter eignen. Zudem gibt es hier im Umkreis noch mehrere Birnbäume.

    Edit - eine Decora hatte ich auch einmal! Jetzt erinnere ich mich wieder. Sie tat bei mir leider auch nicht viel. Habe sie dann Nachbarn geschenkt, die sie in den Garten ihres Ferienhauses setzten.
     
    Tubi

    Tubi

    Foren-Urgestein
    Ich habe die Nordhäuser Forellenbirne in 11/2018 gepflanzt (mit Wühlmausschutz).
    Ich wollte eine Birne, die ganz gut schmeckt, aber sich auch etwas lagern lässt. Dieses Jahr hatte sie die ersten beiden Birnen. Sie ist auf Quitte veredelt und soll auch nur moderat wachsen.
    Zur Lagerfähigkeit kann ich nichts sagen, ich habe sie vorher gebraten und zum Frühstück verzehrt.

    Meine Eltern hatten die Köstliche von Charneux. Hammerlecker und pflegeleicht. Der Baum steht noch immer und ist der einzige Obstbaum, den der Käufer des Elternhauses im Garten belassen hat. Jahrelang habe ich Pakete mit köstlichen Birnen geschickt bekommen, wenn ich nicht selbst zur Erntezeit da war.

    Im Pachtgarten habe ich auch einen Birnenbau, dessen Sorte ich leider nicht kenne. Bisher konnte ich aber kaum davon ernten. Der Baum ist nicht gut geschnitten und der Vorgänger hat außerdem eine Thujahecke direkt daneben gesetzt....
     
    Taxus Baccata

    Taxus Baccata

    Foren-Urgestein
    Dieses Jahr hatte sie die ersten beiden Birnen
    Waren die Birnen gut, Tubi?
    Ist das Fruchtfleisch schmelzend oder fest, süß oder säuerlich?
    Bin immer noch am Grübeln wegen meiner Ersatzpflanzung.

    Meine Eltern hatten die Köstliche von Charneux. Hammerlecker und pflegeleicht.
    Das ist ein sehr interessanter Tipp, muss gleich mal nachsehen ob unser Klima passend wäre...
     
  • Tubi

    Tubi

    Foren-Urgestein
    Waren die Birnen gut, Tubi?
    Ist das Fruchtfleisch schmelzend oder fest, süß oder säuerlich?
    Bin immer noch am Grübeln wegen meiner Ersatzpflanzung.
    Wie gesagt, ich konnte es nicht abwarten und habe sie vorher gebraten und gegessen :grinsend:
    Sie waren süß und natürlich noch fest, da die Genussreife erst im November gewesen wäre. Es sind Lagerbirnen. Und ich wollte das auch so. Ich kann nichts mit massenweisen Birnen anfangen, die man binnen kurzer Zeit verbrauchen muss. Andererseits muss man ja auch erstmal so weit kommen, bis die Birne soviel trägt. Der Birnenbaum meiner Eltern hatte einfach köstliche Birnen, auf dem Niveau der Williams Christ. Für mich ist das die Beste, sehr aromatisch und für so viele Sachen geeignet.
    Meine Mutter hat sie oft eingekocht. Aber sowas mag ich überhaupt nicht, da geht das ganze Aroma flöten. Im Keller stehen deshalb noch Gläser davon (15 Jahre alt...).
     
    Sandor 2

    Sandor 2

    Mitglied
    Danke erstmal für Eure Antworten. Da die Birne heutzutage ein Stiefkind ist, habe ich ehrlicherweise auch nur mit wenigen Antworten gerechnet, aber auch gehofft, so manches über Euere Birnensorten und deren Eigenschaften/-arten zu erfahren. Ich selbst habe bis jetzt neun Sorten stehen, beabsichtige aber die eine oder ander Sorte noch dazu einzuveredeln. Dazu zählt auch Harrow Sweet, Köstliche aus Charneux, die ja schon genannt wurden und noch weitere. Neupflanzungen möchte ich vermeiden, da Zwetschken, Pflaumen, Kirschen Weinreben und das übliche Beerensortiment auch noch vorhanden sind und viel Wasser verlangen.

    @ jomal
    Williams Christ und Alexander Lukas habe ich schon.
    @ schreberin
    Uta und Novembra syn. Xenia habe ich auch.
     
    Taxus Baccata

    Taxus Baccata

    Foren-Urgestein
    Dazu zählt auch Harrow Sweet, Köstliche aus Charneux,
    Ich weiß, dass es nicht die Absicht dieses Threads war :lachend: aber könntest du zu den beiden Sorten etwas sagen..?
    Bist du zufrieden mit ihnen, sind sie (wenig) krankheitsanfällig und die Früchte gut?
    Ich liebäugele sehr damit, eine der beiden Sorten als Ersatz für unseren Krüppelbaum zu pflanzen.

    Birnbäume lohnen sich, finde ich, sehr.
    Man bekommt im Laden nur selten wirklich gute Birnen... isst man sie sehr gerne, ist ein eigener Birnbaum (oder noch besser mehrere) unbezahlbar.
     
    Sandor 2

    Sandor 2

    Mitglied
    Doch, gehört natürlich dazu. Haben tue ich sie noch nicht, möchte sie ja noch einveredeln. Aber von der Kösliche von Charneux haben wir vor kurzen erst wieder welche in Gläser eingekocht von einem Baum in unserem Umfeld. Sie ist für mich zusammen mit der Vereinsdechants-Birne und Alexander Lukas sehr saftig, aromatisch und zartschmelzend (nicht griesig und keine Steinzellen). Die Harrow Sweet konnte ich noch nicht verkosten, aber alleine schon dass sie resisent gegen Feuerbrand und robust gegen Schorf ist, genügt mir und noch ein gutes Aroma und Lagerfähigkeit hat.
     
    freedom1

    freedom1

    Foren-Urgestein
    Hier steht ein Baum mit 2 sehr alten Sorten, deren Name ich immer vergesse.
    Der Baum trägt jedes Jahr wie verrückt , als wenn es kein Morgen gäb.
    Beide Sorten sind sehr lecker .
    Sorry, ich weiß, dass das jetzt nicht sehr nützlich ist....
     
    freedom1

    freedom1

    Foren-Urgestein
    Bedeutet das gelegentlich fallen dir die Sorten wieder ein? ;-)
    Falls sie dir irgendwann mal wieder einfallen sollten könntest du sie ja noch schreiben..? ;-)
    Das passiert, wen ich nicht drann denke oder jemand anderes fällt es wieder ein.;)
    Dann kann ich es gerne posten.
    Vielleicht hab ich auch ein Foto irgendwo und es kann jemand die Sorten erkennen.
     
  • Ähnliche Themen
    Autor Titel Forum Antworten Datum
    luise-ac Gelöst Welche Zimmerpflanze? (Calathea rufibarba 'Wavestar') Wie heißt diese Pflanze? 5
    V Gelöst Welche Wildpflanze ist das? (drüsiges Springkraut) Wie heißt diese Pflanze? 4
    poldstetten welche Wühlmausart ist da am Werk Schädlinge 2
    D Welche Pumpenhersteller könnt ihr empfehlen? Bewässerung 0
    V Gelöst Welche Pflanzen sind das? (Goldregen, Schneeball und Waldmeister) Wie heißt diese Pflanze? 6
    D Welche Pflanze ist das? Wie heißt diese Pflanze? 1
    T Rasen - welche Rasenart? Rasen 3
    T Rasen - welche Rasenart ist das? Wie heißt diese Pflanze? 0
    Golden Lotus Welche Himbeere könnte das sein Obst und Gemüsegarten 7
    S Die Nacktschnecken sind wieder los - welche sind das? Tiere im Garten 8
    M Welche Erde bei Chili/Peperoni (Balkon) Obst und Gemüsegarten 27
    S Welche Pflanze ist das? Zimmerpflanzen 8
    Cyberchriss Welche Topfgröße sollte man kaufen? Tropische Pflanzen 6
    V Gelöst Welche Frühblüherwildpflanze? (Scharbockskraut) Wie heißt diese Pflanze? 5
    S Welche Palme und habt ihr Tipps? (Yucca) Tropische Pflanzen 15
    M Welche Pumpe für Zisterne (Neubau) Bewässerung 9
    Shantay Welche blaue Hosta für große Zinkwanne Stauden 31
    Taxus Baccata Welche Multiflora-Sorte(n)? Tomaten 37
    R Welche Erde für Kaladien? Zimmerpflanzen 4
    G Welche Hortensie Pflanzen allgemein 4

    Ähnliche Themen

    Top Bottom