Welche Fließdrücke für welchen Regnertyp

W

Walross

Mitglied
Hallo zusammen,
ich plane gerade fleißig meine Bewässerungsanlage.
Also erstes habe ich wie in diversen Beiträgen geschrieben den Fließdruck und den Volumenstrom ermittelt.
Hier habe ich nun bei einem Fließdruck von 3,5bar einen Volumenstrom von 2400l/h.

Ich experimentiere noch mit unterschiedlichen Layouts.
Ich habe mir die Druckbereiche der unterschiedlichen Düsen angeschaut :

Sprühdüsen: 1-2,5bar
Rotationsdüsen:2,8Bar
Getrieberegner: PGP Ultra Empfohlener Druckbereich 1,7 bis 4,5 bar

Deswegen habe ich folgende Fragen:
Wenn ich nun sprühdüsen einsetzen möchte, verplane ich bei der Auslegung meiner Bereiche dann die vollen 2400l/min Volumenstrom? Dann hätte ich abzüglich von Druckverlusten von Ventil und Leitungen aber wahrscheinlich Immer noch über 2,5bar an der Düse anliegen oder? Macht es dabei nicht mehr Sinn den Volumenstrom bei geringern Fließdruck zumessen?

Oder anders gefragt: gibt es Richtwerte für die unterschiedlichsten Regner welchen Fließdruck man benötigt an der Wasserentnahmestelle?
Und verplane ich immer den kompletten Volumenstrom den ich zur Verfügung habe?

So ich hoffe ich habe es einigermaßen verständlich geschrieben.

Danke schon einmal und beste Grüße
Nils
 
  • T

    top_gun_de

    Foren-Urgestein
    Hallo Nils.
    ,

    Zunächst beplane deine Bewässerung so, dass Du eine gute Abdeckung hast. Dabei suchst Du Regner nach ihrer Eignung aus.

    Wenn die Regnertypen feststehen, stelle fest wieviel Wasser Du beim gewählten Regnertyp brauchst. Zum reinen Regnertyp rechnest Du hinzu, eieviel Druck durch Leitungen, Ventile und Filter verloren gehen. Als Fausregel gehe von 0,5 Bar bei kleinen Systemen bis 1500l und 0,8 Bar bis 3000l aus.

    Dann teste, was deine Wasserquelle bei diesem fließdruck an Wasser liefern kann.

    In der Regel ist das weniger Wasser als erhofft.

    Wenn der tatsächliche Fließdruck im Kreis zu hoch ist, ist die Abhilfe sehr einfach, das sollte dein kleinstes Problem sein.

    Bei geringer Überschreitung tust Du gar nichts :)

    Bei höheren Werten kannst Du entweder am Ventil die Durchflussmenge reduzieren. In Praxis wirkt diese Schraube als Druckminderer. Ventile kauft man immer mit Durchflussregelschraufe. Bei Hunter heißen die 101 in der Modellbezeichnung, bei Rain Bird steht ein F im Kützel.

    Ansonsten kannst Du noch Regnergehäuse mit Druckregulierung kaufen. Bei Hunter heißen die PRS, bei Rain Bird weiß ich es nicht.

    Regulierende Gehäuse kosten mehr, sind dafür automatisch. Bei der Durchflusssteuerung muss man selbst den richtigen Wert finden, ist aber keine Hexerei.. Ventile kaufe bitte in jedem Fall mit dieser Schraube. Beim Hunter PGV101 ist der Preisunterschied nur 2€. Nachrüsten geht nicht.

    Zum Druck bei Getrieberegnern: Die haben immer eine weite angegebene Druckspanne, das Sprühbild ist im unteren Bereich nicht optimal gleichmäßig. Es gilt "Stryker's rule": Abstand in Fuß immer kleiner als Flueßdruck in Psi. Bei zB 2,1 Bar entsprechend 30 Psi also in jedem Fall unter 30 Fuß = 9m bleiben, egal was der Hersteller in der Werbung verspricht.
     
    W

    Walross

    Mitglied
    Hallo top_gun_de,
    danke für deine detailierte Rückmeldung. Das hilft mir sehr weiter!

    Meine Regnerplanung läuft aktuell und habe ich zur Diskussion in einem weiteren Thread bereitgestellt, kannst du dir ja auchmal ansehen ;-)
    -> Entwurf Bewaesserungsanlage für ca 450qm Rasen


    Also halte ich für die weitere Auslegung fest:
    Sprüdüse: 2,1Bar + 0,8bar Druckverlust = min. 2,9bar Fließdruck
    Rotationsdüse: 2,8Bar + 0,8bar Druckverlust = min. 3,6bar Fließdruck
    Getrieberegner: 2,1Bar + 0,8bar Druckverlust = min. 2,9bar Fließdruck
    Passen die Annahmen oder sind die angenommenen Betriebsdrücke zu gering?

    Entsprechend messe ich dann meine verfügbare Wassermenge und würde dann noch etwas abziehen, was hälst du von 10%?

    Beste Grüße
    Nils
     
    T

    top_gun_de

    Foren-Urgestein
    Getrieberegner: Was für Abstände hast Du geplant?

    Für PGJ und I20/PGP Ultra findest Du bei Jess Stryker auf www.irrigationtutorials.com bei den Produkttests Erfahrungswerte zu den sinnvollen Düsen und Reichweiten. 2,1 Bar sind ok für kleine Getrieberegner. Bei den 3/4" Regnern wie PGP Ultra oder Rain Bird 5004 arbeitest Du besser mit 2,8 Bar als Planungsgrundlage.
     
  • W

    Walross

    Mitglied
    Danke für die Rückmeldung.
    Ich plane mit den Hunter PGP Ultra.
    Die Düsenauswahl ist einfach sehr gut.

    Meine Abstände gehen von min. 5,9m bis max 10m. Siehe aktueller Planungsstand.
    vorschlag_variante2-5_nils_mit-baeume_spielha-us-jpg.629078
     
  • T

    top_gun_de

    Foren-Urgestein
    Hm, rechts unten sehe ich 0,75er Kurzstrahldüsen. Damit fehlt mir die praktische Erfahrung. Nach Tabelle ist die Niederschlagsrate etwas höher, aber nicht dramatisch. Passt für mich.
     
  • W

    Walross

    Mitglied
    Super, danke für deine Antwort.
    Was meinst du zum Spielhaus und zu den Bäumen?
    Hatte geplant das ich die Getrieberegner einfach gegen das Spielhaus sprühen und bei den Bäumen denke ich aktuell über Flachstrahldüsen nachgedacht.

    Gruß Nils
     
    merls

    merls

    Mitglied
    Ich kann dir nur empfehlen das Spielhaus best möglich auszusparen. Du hattest da mal eine Variante wo das gut gelöst war. Kesseldruckimprägniertes Holz hält das mehrfach wöchentliche Besprühen maximal 2-3 Jahre aus dann ist es vergammelt.
     
    T

    top_gun_de

    Foren-Urgestein
    Beim Spielhaus sehe ich das kritisch. Kann man machen wenn es weder extrem eisen- noch kalkhaltig ist. Wahrscheinlich musst Du mit vorzeitigem Verschleiß rechnen, on man das Holz durch intensives Ölen oder Lasur besser geschützt bekommt? Allerdings ist kesseldruckimprägniert ohnehin keine langlebige Variante. Unser Schaukelgerüst ist nach zwei Jahren schon gut aufgebraucht, obwohl ich zweimal mit Öl gestrichen habe,

    . Was die Bäume angeht: ich habe zwei normalhohe Obstbäume, Apfel und Pflaume. Die stehen einfach im Weg und das meiste Wasser fliegt unter der Laubkrone durch. Da das von allen Seiten gleichermaßen passiert geht das trotzdem auf.

    Dann habe ich noch einen ganz niedrigen Apfelbaum mit Ästen die fast auf den Boden gehen. Der Mähroboter kommt nicht ohne anzustoßen drunter durch,. Die Ecke hätte ich vlt besser mit Flachstrahldüsen gemacht.
     
    Zuletzt bearbeitet:
    W

    Walross

    Mitglied
    Das Spielhaus stört mich aktuell am meisten... Bin dazu noch immer nicht ganz fertig mit meinem Plan.

    @ Torsten: Ja das stimmt, würde am liebsten aber auf Regner in der Fläche verzichten, deshalb sind die Getrieberegner immer noch im Rennen.

    @top gun: Danke zur Einschätzung zu den Obstbäumen, hast du da evtl. Bilder von Getrieberegnern in Aktion.

    Ich habe gerade im Rainbird Katalog gelesen, dass die R-VAN's zusammen mit den 5004 (MPR-Düsen) in einem Strang eingesetzt werden können. Denke das lässt aktuell die Planung Richtung Rainbird laufen.

    Gruß Nils
     
  • T

    top_gun_de

    Foren-Urgestein
    Nimm dir bitte einen Becher Cola oder einen Kaffee mit viel Robusta. Das folgende Video ist beruhigender als 2h Aquarium gucken.


    Man kann sehen: Am beschnittenen Apfelbaum finden die 1.5er Düsen keine Angriffsfläche. Die Pflaume ist auf einer Seite bis ca. 80cm runtergewachsen und bekommt deshalb ordentlich was ab. Ich habe mich noch nicht rangetraut den Baum zu beschneiden, Kenne mich nur mit Rasen aus :)
     
    Zuletzt bearbeitet:
    W

    Walross

    Mitglied
    Hey Top gun,
    vielen Dank dafür! Das hilft schonmal weiter!
    Wie ich sehe hast du auch diverse Spielgeräte aus Holz mit den Getrieberegnern beregnet oder täuscht das?
    Gruß Nils
     
    T

    top_gun_de

    Foren-Urgestein
    Ja, da stehen ein Sandkasten und eine Schaukel mit Rutsche. Das Holz ist auch von dieser Kesseldruckimprägnierungsqualität. Die Schaukel ist zwei Jahre alt, trotz Leinölanstrich ist das Holz sehr rissig. Ich denke, dass auch der Winter sein Teil tut. Heute würde ich besseres Material nehmen.

    Der Sandkasten ist in Palisadenbauweise und wird durch die schiere Dicke lange halten.
     
    W

    Walross

    Mitglied
    Klingt schonmal gut. Denke die Planung geht stark Richtung Getrieberegner im Verbund mit R-VAN's.
    Am Wochenende kommen ein 5004er und ein 1804er mit einer R-van zum Spielen.
     
    W

    Walross

    Mitglied
    Hallo zusammen!
    Ich bin mit meiner Planung nun sehr gut fortgeschritten, dazu morgen vielleicht mehr.
    Hab kurz eine Frage zu den Sprühdüsen (HE-Van) :
    Sehe ich das richtig, dass der Wasserverbrauch sich gleichermaßen verringert wenn ich den Winkel reduziere?
    Beispiel: HE-Van hat bei 90Grad 2,1bar
    einen Verbrauch von 0,21m3/h.
    Stelle ich den Winkel nun auf 20Grad komme ich auf 0,046m3/h. Korrekt?

    Gruß Nils
     
    merls

    merls

    Mitglied
    Korrekt weniger Winkel weniger Wasserverbrauch.
     
    W

    Walross

    Mitglied
    Super, dann passt das gut rein in meine Planung.
    Gilt gleiches auch bei Sprüh- und Rotationsdüsen wenn ich die Reichweite reduziere?
    Bei Getrieberegnern ist dies ja nicht der Fall wenn ich die Störschraube nutze, oder?
     
    merls

    merls

    Mitglied
    Soweit ich weiss wird bei den He-Van der Durchfluss reduziert um die Reichweite zu verringern.
    Das würde auch weniger Wasserverbrauch implizieren. habe ich jedoch nie getestet.
     
    W

    Walross

    Mitglied
    Ich werde dies mal die kommendem Tag testen.
     
    T

    top_gun_de

    Foren-Urgestein
    Wenn man an einer Sprühdüse die Reichweite reduziert, passiert das durch ein Ventil (vulgo: Wasserhahn) der in der aufsteigenden Leitung steckt. Wenn man den teilweise schließt, wird der Fließdruck geringer und Reichweite und Wassermenge sinken. Man kann das mit der Durchflussregelungsschraube an Ventilen vergleichen, die die gleiche Wirkung haben, aber für den ganzen Strang.

    Für Sprühdüsen gilt grundsätzlich auch die Empfehlung "nicht mehr als 20% reduzieren", damit die Gleichmäßigkeit nicht leidet. Die HE-VAN sind aber eher High-End-Modelle. Evtl. gilt da eine andere Empfehlung vom Hersteller.
     
  • Top Bottom