Welche panaschierte winterharte Kletterpflanzen gibt es

Gartenneugestalter

Gartenneugestalter

Mitglied
#1
Ich bin auf der Suche nach panaschierten winterharten Kletterpflanzen, die möglichst lange und schön blühen.

Insgesamt habe ich eine Länge von ca. 10m dafür. Es sind auch unterschiedliche Arten nebeneinander denkbar.

Der Farbton sollte in etwa wie auf dem Foto sein.
 

Anhänge

  • Gartenneugestalter

    Gartenneugestalter

    Mitglied
    #3
    Nein und ja vielleicht als Ergänzung zur Kletterhortensie.
     
  • Gartenneugestalter

    Gartenneugestalter

    Mitglied
    #5
    Ja, davon könnte ich mir eine Pflanze im Garten vorstellen, vielleicht fällt noch jemanden der Name ein?

    Heute habe ich bei Hydrangea petiolaris 'Miranda' zugeschlagen ;-) Sind zwar keine schönen Exemplare, aber ich hoffe, die erholen sich irgendwann nach dem Einsetzen.

    Wie lange sollte ich mit dem Einsetzen warten, damit sie den Schock von Glashaus ins Freie gut überstehen?

    Ansonsten bitte noch weitere panaschierte Kletterpflanzen vorschlagen, ich habe noch Platz ;-)
     

    Anhänge

  • jolantha

    jolantha

    Foren-Urgestein
    #7
    Danke, Feiveline,
    ich bin doch einfach nicht mehr auf den Namen gekommen.
    Spindelstrauch :grins:.
    Ich werde alt und vergesslich :(
     
    Gartenneugestalter

    Gartenneugestalter

    Mitglied
    #8
    Danke an euch, jetzt weiß ich warum ich den Spindelstrauch verdrängt habe, der ist stark giftig und auch mehr Strauch, breitet sich also mehr aus, als der Efeu. Aber gefallen würde mir er.
     
    Shantay

    Shantay

    Foren-Urgestein
    #9
    Hast Du denn schon mal an Geissblatt gedacht? Ist eine sehr wuchsfreudige, wintergrüne Kletterpflanze mit schönen Blüten, dafür aber nicht panaschiert. Hier gibt es ganz verschiedene Sorten.

    Efeu gibt es panaschiert, ist allerdings grundsätzlich auch giftig.

    Panaschiert und wintergrün ist Goldliguster, kann man sehr schmal ziehen.


    LG Shantay
     
    Gartenneugestalter

    Gartenneugestalter

    Mitglied
    #10
    Bei Geissblatt habe ich noch nicht die Züchtung gefunden, die mich anspricht, AFAIK gibt es die auch panaschiert, kann sein, dass das weiß-grün war und nciht gelb-grün. Ich suche was gelb.grünes.

    Goldliguster will ich wo anders hingeben. Jetzt geht es darum was zu finden, das sich von panaschiertem Efeu und Kletterhortensie nicht extrem unerschiedet und vielleicht unterschiedlich blüht. Liguster wird mir dort zu breit, grünen habe ich schon und Liguster klettert nicht (ähnlich Efeu).
     
  • Jazz Brazil

    Jazz Brazil

    Foren-Urgestein
    #11
    Bei Geissblatt habe ich noch nicht die Züchtung gefunden, die mich anspricht, AFAIK gibt es die auch panaschiert, kann sein, dass das weiß-grün war und nciht gelb-grün. Ich suche was gelb.grünes.
    Du setzt Dir halt selber so viele Ausschlußkriterien, daß es echt schwierig wird. Glückwunsch, wenn es perfekt klappen sollte, aber da wird die Suche halt schwierig.

    Das Geißblatt gäbe es in der Variation Grüne Blätter/Gelbe Blüte. Unfassbar köstlich duftend.And as far as I knowwww gibbet kein panaschiertes Geißblatt.
     
    Jazz Brazil

    Jazz Brazil

    Foren-Urgestein
    #13
    ja schon, aber es wurden halt auch alle genannt, es würd mich arg wundern, wenn wir noch 50 Dinge vergessen hätten.
     
    Gartenneugestalter

    Gartenneugestalter

    Mitglied
    #15
    Das Bild ist zwar nicht von dort wo ich was setzen will, aber es zeigt vielleicht ganz gut die Situation.

    Mauer bzw. hier Zaun mit Efeu oder Kletterhortensie oder was immer und davor was anderes, zB Palme oder Yucca. Die Hosta davor war der Grund für das Foto.
     

    Anhänge

    Pepino

    Pepino

    Foren-Urgestein
    #16
    Jazz Brazil

    Jazz Brazil

    Foren-Urgestein
    #17
    oh, guck, Pepino, beide kannte ich noch nicht...guck ich mir gleich mal an.
     
    Pepino

    Pepino

    Foren-Urgestein
    #18
    Ampelopsis glandulosa 'Elegans'

    Aucuba japonica 'Variegata'


    Sind allerdings nur in bestimmten Gebieten mit Schutz winterhart.
     
    Gartenneugestalter

    Gartenneugestalter

    Mitglied
    #20
    Habe bei der Suche gerade was interessantes entdeckt, ist zwar keine Kletterpflanze, könnte bei mir aber woanders hinpassen: Aukube 'Crotonifolia'
     
    Hero

    Hero

    Foren-Urgestein
    #21
    Beim Kombinieren verschiedener panaschierter Pflanzen mußt Du die Gesamtwirkung beachten. Nicht so viele verschiedene Pflanzen nehmen.
    Vor Jahren war ich in Kiftsgate. Die frühere Besitzerin hat alle panaschierten Pflanzen, die sie bekommen konnte, zusammen in einen Gartenbereich gepflanzt.
    Das sah leider überhaupt nicht schön, sondern nur nach "Durcheinander" aus.
    Das war die Meinung der gesamten Reisegruppe.
     
    Gartenneugestalter

    Gartenneugestalter

    Mitglied
    #22
    Beim Kombinieren verschiedener panaschierter Pflanzen mußt Du die Gesamtwirkung beachten.
    Das ist genau mein Problem, ich bekomme für die Lücken die gleiche Sorte panaschierten Efeu nicht mehr, ein paar Meter sind vergrünt, also muss ich irgendwie von dem einheitlichen Eindruck weg. Ich schätze von 80m panaschiertem Efeu sind 90% einheitlich, der Rest sind vor allem Lücken und vergrünter Efeu. Bei der Kletterhortensie muss man auch erst sehen, wie die etabliert gefärbt aussieht, könnte aber sehr ähnlich sein. Mir fällt nur dazu ein durch andere Pflanzen davor abzulenken.
     
    Hero

    Hero

    Foren-Urgestein
    #23
    Dann mache doch Stecklinge vom vorhandenen Efeu. Ca. 15 cm lange Triebspitzen abschneiden, an den unteren 5 cm die Blätter entfernen und in kleine Töpfe stecken. Substrat 1/2 Gartenerde, 1/2 Sand. Einmachglas oder Minigewächshaus drüber und an eine schattige Stelle im Garten,
    Nur wenig giessen.
     
    Elkevogel

    Elkevogel

    Foren-Urgestein
    #25
    Dann mache doch Stecklinge vom vorhandenen Efeu. Ca. 15 cm lange Triebspitzen abschneiden, an den unteren 5 cm die Blätter entfernen und in kleine Töpfe stecken. Substrat 1/2 Gartenerde, 1/2 Sand. Einmachglas oder Minigewächshaus drüber und an eine schattige Stelle im Garten,
    Nur wenig giessen.
    Hallo Hero,

    Vermehrung - über Absenker - habe ich auch schon vorgeschlagen:

    http://www.hausgarten.net/gartenfor...e-mit-gelb-gruen-panaschierten-blaettern.html

    Mir wäre es auch zu durcheinander mit den vielen panaschierten Arten/Sorten.
    Aber wir müssen es ja nicht ausgraben, falls es irgendwann nicht mehr gefällt.

    Und ich glaube, Gartenneugestalter überlegt sich diese Pflanzung wirklich gut.
    Hoffen wir für ihn, dass sein inneres Auge recht behält.

    @Gartenneugestalter
    Dieser Beitrag ist NICHT ironisch gemeint:pa:
    Alles ist gut, wenn Dir das Ergebnis gefällt.
    Ansonsten fangen wir Dich in Deinem Frust beim Ausgraben und Neugestalten gerne auf:)
    LG
    Elkevogel

    PS: Hero, danke für die Anleitung zur Efeuvermehrung. Unser Gastankzaun braucht noch ein paar mehr Pflanzen. Jetzt weiß ich wie ich sie - außer über Absenker - bekomme:D
     
    Gartenneugestalter

    Gartenneugestalter

    Mitglied
    #26
    Ich werde bei Bedarf auf euch zurückkommen, wenn ich Frust habe ;-) Aber der panaschierte Efeu gefällt mir bis jetzt ganz gut, nur eben die Löcher nicht und ich überlege schon den grünen auszugraben, ist aber wohl zu schwierig, der ist schon über 10 Jahre alt mit einem panaschierten vermengt.

    Das mit den Stecklingen werde ich mir überlegen, aber eigentlich bin ich zu faul bzw. ungeduldig dafür. Früher hatte ich alles mögliche von klein aufgezogen, heute ist mir das zu mühsam, obwohl mir gerade eine kleine Yucca zeigt, dass sie schneller schöne neue Blätter bekommt wie eine gleichzeitig große gekaufte, die hat kein einziges neues Blatt trotz Freiland. Die große ringelt auch bei viel Feuchtigkeit die Blätter ein. Die kleine hatte nur die untersten schlapp hängenden Blätter. Beide kamen von einem Online-Händler aus Holland. Darum kaufe ich wenn möglich nicht online und sehe vorher was ich kaufe.
     

    Anhänge

    Gartenneugestalter

    Gartenneugestalter

    Mitglied
    #27
    Dann mache doch Stecklinge vom vorhandenen Efeu. Ca. 15 cm lange Triebspitzen abschneiden, an den unteren 5 cm die Blätter entfernen und in kleine Töpfe stecken. Substrat 1/2 Gartenerde, 1/2 Sand. Einmachglas oder Minigewächshaus drüber und an eine schattige Stelle im Garten,
    Nur wenig giessen.
    So jetzt bin ich bei dieser Variante, da ich festgestellt habe, dass die Kletterhortensie wegen des Blattverlusts im Winter doch nicht passt. Der Efeu verliert die Blätter im Frühling während gleichzeitig welche nachwachsen, dh ich hätte an den Stellen Kletterhortensie erst wieder "Flecken".

    Kann ich mit den Efeu-Stecklingen noch heuer beginnen bzw. noch heuer einsetzen. Wir haben ja schon fast August oder ist es besser auf den Frühlung zu warten.

    Wie schaffe ich Halt für die Kletterhortensie an einer runden ca. 10cm dicken Metallsäule?
     
    Hero

    Hero

    Foren-Urgestein
    #28
    Efeu-Stecklinge kannst Du jetzt noch machen. Vielleicht ein Bewurzelungspulver verwenden.
    Für die Metallstange: Im Landhandel habe ich vor Jahren ein halbrundes Metallgerüst gekauft, das für Dachrinnenbegrünung empfohlen wurde.
    Ich habe 2 davon an einer Holzpalisade befestigt, an der eine Kletterrose wächst.
     
    Gartenneugestalter

    Gartenneugestalter

    Mitglied
    #30
    Ich habe gerade gelesen, dass man nur die Triebe in ein Gefäß mit Wasser geben kann, wobei die Blätter außerhalb des Wassers sein müssen. Sind dafür 30cm Triebe zu groß? Nach 2-3 Wochen sollen Wurzeln vorhanden sein und dann kann man die bewurzelten Triebe direkt ins Freiland setzen. Das wäre natürlich viel weniger Aufand?
     
    Hero

    Hero

    Foren-Urgestein
    #31
    Tut mir leid, daß ich erst heute antworte.
    Spiralstab würde schon gehen, sieht aber nicht so toll aus.
    Probiere das mit den Stecklingen einfach aus. Es sollten aber nicht zu viele Blätter an den Stecklingen sein, höchstens 3, weil die Kombi Wurzelbildung und gleichzeitige Versorgung der vorhandenen Blätter den Steckling evtl. überfordert.
     
    Gartenneugestalter

    Gartenneugestalter

    Mitglied
    #32
    Die Efeuzweige sind seit ca. 1 Woche im Wasser und haben in der Regel mehr als 3 Blätter. Soll ich die nachträglich weggeben. Wenn ich das mache, dann ändert sich das Licht.

    Ich habe um das Rohr mittlerweile ein Drahtgeflecht, wo ich die Kletterhortensie hineingesteckt habe. Die Triebe sind sehr leicht abgebrochen..

    Kann ich davon ausgehen, dass die Blätter im Laufe der Jahre dicht um das Rohr werden? Die Kletterhortensie ist jetzt seit 1 Woche in der Erde und sie war beim Kauf schon sehr gestresst mit vielen braunen Blättern. Wie lange sollte es etwa dauern bis sich die ersten neuen Blätter bilden? 3 Wochen?
     
    Hero

    Hero

    Foren-Urgestein
    #33
    Von den Efeustecklingen kannst Du einige Blätter entfernen.
    Der Hortensie mußt Du schon mehr Zeit geben bis sie sich erholt.
    Regelmäßig gießen nicht vergessen.
    In England habe ich Kletterhortensine an einer Hauswand gesehen, die mit der Heckenschere geschnitten wurde. Das war ein glatter Teppich, natürlich ohne Blüten. An Deinem Gitter kannst Du die Neutriebe anbinden, damit es schnell dicht wird.
     
    Gartenneugestalter

    Gartenneugestalter

    Mitglied
    #34
    Der Hortensie mußt Du schon mehr Zeit geben bis sie sich erholt.
    Regelmäßig gießen nicht vergessen.
    Klar, habe aber ein kleines Problem. Ich muss für einige Tage (4?) weg und kann nicht gießen und habe auch niemandem, der das verlässlich macht. Vermutlich hat es dann auch um die 30°. Was mache ich da am besten? Vor dem Wegfahren eine volle Gießkanne pro Kletterhortensie?

    Ich denke die Hostas werden das besser vertragen und der Rest muss dursten ;-)
     
  • Verwandte Themen


    Top Bottom