Welche Pflanzen habe ich hier?

AdamK

AdamK

Mitglied
Und hier mal wieder was ON-TOPIC ;)
Wer Zeit und Lust hat mir beim Erkennen zu helfen:

20190822_074043_resized.jpg 20190822_074050_resized.jpg 20190822_074106_resized.jpg 20190822_074110_resized.jpg 20190822_074123_resized.jpg 20190822_074206_resized.jpg 20190822_074231_resized.jpg 20190822_074238_resized.jpg 20190822_074411_resized.jpg 20190822_074613_resized.jpg

H1: (Baum)
H2: (Busch)
H3.x: Rhododendron?
H4: (Baum?)
H5: Pfingstrose
H6: (Baum)
H7: (Baum)
H8: Flieder ???

H9: Busch??


Die Bäume beschnitt ich alle schon sehr heftig. Teils kamen 2 METER weg.. H8, wenn es Flieder ist, ist im März 2020 fällig :) Radikal runter und hoffe das er dann 2-3m neu austreibt..
 
  • AdamK

    AdamK

    Mitglied
    der Rasen:
    bekam inzwischen 5 Samensorten für so 500m² aber ist immer noch nicht perfekt.. Zuletzt Schattenrasen und das ist mein absoluter Favorite :) Super feine Halme die ich auch für die Katzen als katzengrass einpflanzte. Sie lieben es :) Und in 1 Woche ist der vom Samen bis 10cm hoch! Wahnsinn..
    20190819_071611.jpg



    die alten Rosen:
    meint ihr die verkraften nächstes Frühjahr einen mega radikalen Rückschnhitt auf 30cm oder so? Die sind sehr ungepflegt. Die 3 hier:

    20190822_074143_resized.jpg 20190822_074440_resized.jpg 20190822_074448_resized.jpg

    haben alle nur einen echten Hauptstamm.. Keine Ahnung wieso aber waren sicher mal keine Hochstammrosen.
    Ich shcnitt sie schon recht weit und die treiben alle aus aber so komplett unten wäre denke ich ein mega Risiko...
    Anfangs war die erste übrigens so leicht Rot, nach Schnitt, Dünger udn Blüte plötzlich richtig cool Neon-Rot. Die 2 hinten an der Mauer waren beide blass Rosa/Weiss. Nach meiner Behandlung plötzlich auch mit tollen Farben.. Wobei die alle diese harten Rückschnitte nicht sooooo gut verkraftet haben.. Klar, mitten im Sommer ungünstig..
     
    Pyromella

    Pyromella

    Foren-Urgestein
    H3.2 ist bei der Blüte eindeutig ein Gartenhibiskus.

    H8 möchte ich den Flieder bestätigen.
     
    Supernovae

    Supernovae

    Foren-Urgestein
    H2 ist Kirschlorbeer.
    H3 alles Hibiskus...
     
  • Wasserlinse

    Wasserlinse

    Foren-Urgestein
    H4 würde ich als Panaschierten Hartriegel, eventuell Blumenhartriegel bezeichnen.
     
  • jolantha

    jolantha

    Foren-Urgestein
    die alten Rosen:
    meint ihr die verkraften nächstes Frühjahr einen mega radikalen Rückschnhitt auf 30cm oder so?
    Ich würde die jetzt im Herbst schon auf ca. 50 cm runterschneiden, dann können sie noch Kraft in den
    Wurzeln sammeln. Dann im Frühjahr, wenn kein Frost mehr kommt, auf 30 cm einkürzen.
    So mache ich da jedenfalls .
     
    AdamK

    AdamK

    Mitglied
    Tausend Dank!!!! :)
    Ich fasse zusammen:

    H1: Tamariske
    H2: Kirschlorbeer
    H3.x: Hibiskus
    H4: Panaschierten Hartriegel
    H5: Pfingstrose
    H6: ?
    H7: ?
    H8: Flieder
    H9: Säuleneibe

    laut google-bildern müsste das auch alles so stimmen :)


    wegen den Rosen: wie groß ist denn die Gefahr das sie dabei eingehen? bei nur einem Hauptstamm so weit Runterschneiden habe ich noch nie versucht.. Aber bei mehreren und da ging einer dann öfters ein..
     
    Wasserlinse

    Wasserlinse

    Foren-Urgestein
    H7 könnte Liguster sein, eventuell Goldliguster.
     
    Pyromella

    Pyromella

    Foren-Urgestein
    Schau dir H6 mal an, ob das eine Felsenbirne sein könnte, aber da bin ich echt nicht sicher.
     
  • AdamK

    AdamK

    Mitglied
    H6: "Felsenbirne" lt. Google mit weisser Blüte und Früchten. Das hatte meiner beides nicht. Einfach nur Blätter..

    Wobei der und H7 auch egal sind. Sind eh schon beschnitten und mit ihnen passiert nicht mehr viel.

    H7: "Goldliguster" könnte aber hinkommen :) Ist hier zwar nicht ganz so golden wie bei Google aber ansonsten past es optisch. finde das ding auch super chick und seit dem schnitt wird er nun auch viel dichter..
     
    Zuletzt bearbeitet:
    AdamK

    AdamK

    Mitglied
    H1: Tamariske
    passt übrigens auch bestens und diesen Namen hörte ich auch schon von der Vermieterin. Nur ob das eine Frühlingstamariske oder Sommertamariske ist muss ich noch herausfinden. Blüten sah ich noch gar keine bzw. gar nichts farbiges.. Auch keine Knospen. Ich beschnitt sie aber sehr sehr heftig im ca. Mai/Juni also zur ungünstigen Zeit.. Bzw. so kann es doch eigentlich nur eine Sommertamariske sein?!
    Freue mich aber schon auf die Blüte, sieht ja auf den Fotos bei Google echt klasse aus :) Dachte das Teil bleibt nur Grün und macht ne rießen Sauerei..
     
    Pyromella

    Pyromella

    Foren-Urgestein
    Ich war mir bei der eventuellen Felsenbirne H6 nicht sicher, ob ich nicht noch kleine Früchte in der stärksten Vergrößerung gesehen habe. Sie müssten so Heidelbeergröße haben und blauviolett sein.
    Eindeutig erkennt man eine Felsenbirne natürlich in der Blüte, aber auch die sehr leuchtende Herbstfärbung der Blätter ist typisch. Du solltest also in ein paar Monaten Gewissheit haben.
     
    AdamK

    AdamK

    Mitglied
    mh dann bin ich mal gespannt :) früchte fand ich da noch keine aber sehe da auch nichts wenn ich nicht direkt drauf achte.. mir entging auch das die tamariske wohl im märz rosa war wie ich gestern von der nachbarin erfahren habe.. seltsam! ;)

    pflanzte gestern noch:

    - kletterrose amadeus links neben H9 an die clematis (rechts ist schon eine) und sägte erneut wurzeln vom blauregen ab die ich da in 50cm tiefe noch fand.. evtl. war es die die unter dem zaun bis zur terasse ging.. kann jedem für sowas echt nur ne billige 50eur säbelsäge empfehlen! wahnsinn wie gut das geht und ein bosch holz-blatt für 3 EUR und das lebt immer noch! zwar mega stumpf da dank steine ständig funken flogen aber es geht noch.. bei einer kettensäge wäre längst das blatt total hin.. und bei säbel verbiegt sich auch das blatt und geht so aber trotzdem 1A. d.h. man kann komplett um etwas drum-herum in der erde blind rumsägen :) und man braucht viel weniger kraft als bei kettensägen.. bin total begeistert von dem teil :) konnte wirklich blind im pflanzloch im kreis sägen und bekamm große wurzel-stücke raus..


    - strauchrose (nur bis 1,2m) lambada zwischen H6 und H7 (über H5). das war ein kampf da alles mega verwurzelt auf dem kleinen hügel. aber loch wurde sehr tief und ich schob all das efeu zur seite. hoffe das lässt die rose in ruhe?!

    - und im vorgarten kam noch eine duftende westerwald dazu :) ganz oben unter dem fenster, pflanzte dafür das lavendel um..


    die 3 rosen kamen von kordes und muss sagen: noch besser als vor ca. 5-7 jahren als ich da zuletzt bestellte!! top verpackung mit inzwischen spezial-kartons so das man das ganze auch kippen könnte und eigentlich nichts passieren dürfte.. und die rosen (3x 2L container) haben teils schon 5 haupttriebe.. wollte eigentlich demnächst wurzelnackte bestellen aber da ist die auswahl leider sehr klein. dachte nie das ich auf dem hügel bei all den wurzeln was größeren einpflanzen könnte.. aber ging sehr gut.kordes schneidet die für dem versand recht radikal runter und haben keinerlei blüten wie bei dehner & co aber qualitativ wirken die trotzdem 10x besser :)
     
    AdamK

    AdamK

    Mitglied
    hi,

    ich bin soooooo begeistert das ich wiedermal fotos teilen muss ;) ;)

    schaut euch mal an wie das nun am 15.09.2019 aussah:


    links oben: 10j alte Red Leonardo Da Vinci von Kordes. Wahnsinn wie die wächst nachdem sie aus ihrem Kübel rauskam. Hinten sind 2 neue Haupttriebe entstanden die total in die höhe gehen :) Auch die "Rozanne"'s und kleinen The Fairy's treiben und blühen super schön.. Sieht nun alber alles leider etwas chaotisch aus. Ich pflanzte anfangs zu planlos..:
    20190913_093452_resized.jpg

    rechts oben: Westerland, die neue von Kordes die auch schon total in die höhe geht :) Sie blühte auch schon super schön orange/apricot (und duftet super!) obwohl die ja erst vor so 20 TAGEN gepflanzt wurde und total runtergeschnitten ankam..:
    20190913_093459_resized.jpg

    rechts das "Grass" wurde auch super schön :) Alles voller Blüten und überall schwirren Bienen/Wespen herum..:
    20190913_093455_resized.jpg 20190913_093502_resized.jpg 20190914_190036_resized.jpg


    links vorne ist eigentlich eine mini-rose die aber irgendwie auch 1m hoch wird.. seltsam. schneide die ständig runter:

    20190915_081049_resized.jpg 20190915_081056_resized.jpg 20190915_081104_resized.jpg

    und links am eingang pflanzte ich kürzlich noch 4x "Storchschnabel Buxton's Variety", sie sollten mal so blau/weiss werden und werden um die weisse schneewitchen sicher super aussehen. auch sollen die als reine schattenpflanzen auch gehen :) die rose blüht da nur noch wenig da dieses eck kaum noch 30min sonne/tag bekommt. anfang des sommers ist das dort viel mehr udn wird dann immer weniger...

    20190914_191856_resized.jpg Screenshot_20190912-134041_Chrome.jpg


    und sieht man nicht, aber unten an der regenrinne links/oben ist auch 2x Efeu in 2 verschiedenen arten gepflanzt (1x normal grün udn 1x so grün/weisse blätter) . Das soll da hoch-krabbeln :)
     
    Chrisel

    Chrisel

    Mitglied
    Was du als Gras bezeichnest ist meines Erachtens eine Herbstaster.
     
    AdamK

    AdamK

    Mitglied
    jepp, Herbstaster :) bei dem zeug muss man echt aufpassen. der verbreitet sich wie irre.. im hinteren garten habe ich davon schon gefühlt tonnen entfernt...
     
    Chrisel

    Chrisel

    Mitglied
    Ja, das stimmt. Die setzt man am besten in einen Kübel ohne Boden.
     
    AdamK

    AdamK

    Mitglied
    und der hintere garten:

    das Grass gefällt mir so langsam. zuletzt kamen noch 5kg "Schattenrasen" drauf. werde nur noch dem kaufen da der viel besser anwächst als die anderen so 4 sorten die ich bisher testete. nutze dem auch als "Katzengrass" in der wohnung da er super fein ist. d.h. die einzelnen halme sind viel dünner/feiner als bei anderen grass-sorten:

    20190916_071731_resized.jpg 20190916_071734_resized.jpg 20190916_071736_resized.jpg



    der Blauregen lebt leider echt immer noch.. Buddelte da zig wurzeln und den gesammten stamm aus aber ein teil lebt noch:
    20190916_071757_resized.jpg
    so sieht das ganze übrigens 48std NACHDEM die blätter einzeln mit ROUNDUP mit GLYPHOSAT benetzt wurden! kaufte extra das "stärkste" und aggressivste das man kaum noch bekommen kann da inzwischen wohl verboten?! bei amazon gibts das gar nicht mehr, nur noch roundup ohne glyphosat. bei ebay gibts das alte aber noch vereinzelt.. und ich mixte es 1:10 und nicht 2:100! pinselte die blätter einzeln an aber man sieht nur wenig effekt. auch beim löwenzahn testete ich es, das selbe.. angeblich soll alles nach 2std vertrocknen aber pustekuchen.. darf übrigens nur auf versiegelte flächen.. im garten also absolut verboten.. teils muss man nem schein vorweisen um es kaufen zu können...

    20190916_071812_resized.jpg 20190916_071823_resized.jpg

    hier steckt noch eine neue rose LAMBADA die auch prächtig wächst:
    20190916_071831_resized.jpg


    20190916_071838_resized.jpg 20190916_071841_resized.jpg 20190916_071848_resized.jpg


    der baum links treibt von unten auch kräftig aus :) mal sehen wieviel ich davon lasse:
    20190916_071857_resized.jpg


    die alte amadeus kletterrose wächst nun auch bestens :) :
    20190916_071910_resized.jpg

    20190916_071914_resized.jpg


    die neue amadeus von kordes zickt aber noch etwas. die kam aber auch extrem runtergeschnitten hier an.. :
    20190916_071924_resized.jpg


    20190916_071930_resized.jpg 20190916_071939_resized.jpg
     
    AdamK

    AdamK

    Mitglied
    Ja, die gute alte Zeit , als Gift noch wie versprochen wirkte ...
    Ich kotz gleich ...
    hö? was soll denn das? .. falls du den thread komplett gelesen hast weisst du das ich seit so 6 monaten mit dem blauregen kämpfe und tagelang zeugs aus der erde sägte.. ausser die reste einbetonieren oder eben gift gibt es hier keine andere möglichkeit! ich hebte schon 2 terassen-platten an und runierte alles da das beton drunter abbröckelte und nun alles wackelt um an dieses teil dranzukommen aber es lebt immernoch und zerstört sowohl die holzlatten als auch die terasse von unten.. es wächst von unten unter dem holz zwischen holz und terasse und lässt sich nicht bändigen :( ich müsste hier nem bagger kommen lassen und alles neu machen um da anders dranzukommen............. geht aber auch nicht wirklich da ganz nah ja auch anderes wächst...
     
    Marmande

    Marmande

    Foren-Urgestein
    Das Zeug braucht ein bißchen Anlauf. Nach 2-3 Tagen beginnt die Wirkung.
    Du solltest nur darauf achten, daß noch genügend Blätter an den Pflanzen zum bestreichen sind.
     
    AdamK

    AdamK

    Mitglied
    Das Zeug braucht ein bißchen Anlauf. Nach 2-3 Tagen beginnt die Wirkung. Du solltest nur darauf achten, daß noch genügend Blätter an den Pflanzen zum bestreichen sind.
    danke. und ja, ließ extra bisschen was an einem sicheren platz wachsen damit später ja nichts runtertropfen kann. sprühe auch nicht sondern bestreiche nur. dachte zuerst an tunken und irgendwie in einer flasche mit dem zeugs die blätter drinlassen und abdichten. aber alles zu unsicher so..

    über die stämme geht das gar nicht in die pflanze? auch nicht wenn man diese anritzt?? ich laß überall das nur per blätter aber wundert mich.


    ps: hier wird in der gegend gift sehr verpöhnt, von mir eigentlich auch. ein nachbar sprühte aber mal was um seinen zaun also aussen: nach 2std konnte man wirklich zusehen wie das unkrat braun wurde.. nach nem tag war alles tod.. wirklich restlos alles.. wahnsinn. und ich quelte mich gegenüber aussen bei mir mit ner schneeschippe - kratzte alles ab.. und dann wird es mit so nem brenner immer wieder mal abgebrannt... vorne wirkt das super und hällt auch ne ganze weile..
     
    Marmande

    Marmande

    Foren-Urgestein
    Es wirkt über die Blätter. Ich habe mit Glyphosat schon Haselnuss gekillt Das Zeug wuchert schrecklich und ist eine wahre Plage. Der Stumpf hat ein paar Jahre zum verrotten gebraucht, ist jetzt aber Geschichte. Nachbar hat nochmal welches gesteigert, daß Zeug ist richtig teuer geworden. :oops:

    Meine Literdose hält schon ein paar Jahre. Mal sehen, was danach kommt.
     
    Marmande

    Marmande

    Foren-Urgestein
    Bin froh, nochgenügend günstig gekauft zu haben.:roll:
     
    AdamK

    AdamK

    Mitglied
    20eur für 250ml Roundup extra mit glyphosat (20ml auf 1L). sind nur restbestände, hergestellt wird es wohl nur noch ohne das laut amazon-bewertungen nicht mehr im Entferntesten die selbe Wirkung hat.. Roundup gegen Unkraut im Rasen besteht anscheinend nur noch aus essigsäure.. all das ohne kommt aber eher auf 2-5L/20eur und alle aktuellen Bewertungen sind negativ..

    aber bitte keine grundsatzdiskussionen dazu. bleibt doch jedem selbst überlassen ob er sowas gut findet oder auch nicht...
     
    Marmande

    Marmande

    Foren-Urgestein
    Habe mal für 5 Liter unter 50 Euro bezahlt. Ist lange her. Aktuell kostet 1 Liter Glyphosat ca. 25 Euro.
     
    Lauren_

    Lauren_

    Foren-Urgestein
    Mei, Marmande, dabei sind diese Gifte gerade mit Diabetes so kritisch... man kann im Internet so viel darüber lesen.
    Sogar Veröffentlichungen vom Bundestag - leider sind die als PDF eingestellt und ich kanns nicht verlinken. Man kann es aber unter "Glyphosat Diabetes" sofort ergoogeln.

    Der Opa einer Freundin, die Internistin ist, stand wegen Diabetes auch mit fast beiden Beinen im Grab, die Ärzte sagten, dass das nichts mehr würde.
    Er aß ab dem Tag nur noch ungespritztes Gemüse und Obst aus dem Garten, sein Zustand stabilisierte sich drastisch und er lebte noch über 10 Jahre ohne viele Beschwerden!
    Die ganze Familie - bis dato nicht überkritisch - war sehr beeindruckt.

    Wie gesagt, man kann über diese Zusammenhänge einiges nachlesen, und nix esoterisches (da bin ich selbst gar kein Fan von).
     
    Marmande

    Marmande

    Foren-Urgestein
    Ich glaube ich fülle mir mal eine kleine Dosis für meine Pumpe ab.:unsure::LOL::ROFLMAO::LOL:
     
    Marmande

    Marmande

    Foren-Urgestein
    Bei 1er Diabetes kannst du essen was Du willst, es muß abgedeckt werden, meine Pankreas ist mit der Produktion von Insulin auf Null.

    Das ist prima, dann gibt es diese Ausschläge wie am Anfang nicht mehr und die Kalkulation der Dosis ist einfacher.

    Wegen des Mischungsverhältnisses von Glyphosat und Insulin frage ich aber lieber meinen Arzt als Tante Google.
     
    AdamK

    AdamK

    Mitglied
    .....bitte nicht meinen schönen thread kaputt machen.. mhhhh :(

    laut beipackzettel ist GLYPHOSAT VERBOTEN - überall wo nicht alles dicht-betoniert ist.. nirgends im garten darf man das noch anwenden.. nirgends wo es ins grundwasser kommen könnte.. zur anwendung sind da 5 sätze, zu gefahren 5 seiten drauf. denke die presse hat ja jeder auch mitbekommen und die milliarden klagen an bayer die sie alle verlieren (mega krebseregend)... und bei 99% der händler bei ebay muss man irgendeinen sicherheits-schein vorzeigen wenn man es kaufen will.. evtl. ist der verkauf an privatpersonen inzwischen ganz verboten bzw es sieht sogar sehr danach aus... bei amazon gibt es nichts mehr mit glyphosat...
     
    Marmande

    Marmande

    Foren-Urgestein
    Im Gegenteil, du darfst es nicht auf versiegelten Flächen anwenden. Im Boden baut es sich ab, angeblich, hoffentlich , oder so.......
     
    AdamK

    AdamK

    Mitglied
    Im Gegenteil, du darfst es nicht auf versiegelten Flächen anwenden. Im Boden baut es sich ab, angeblich, hoffentlich , oder so.......
    stimmt, ich laß nicht gründlich... wobei aber beides eingeschränkt ist:

    Die Anwendung glyphosathaltiger Pflanzenschutzmittel ist verboten auf:

    1) nicht versiegelten Flächen, die mit Schlacke, Splitt, Kies und ähnlichen Materialien befestigt sind (Wege, Plätze und sonstiges Nichtkulturland), von denen die Gefahr einer unmittelbaren oder mittelbaren Abschwemmung in Gewässer oder Kanalisation, Drainagen, Straßenabläufe sowie Regen- und Schmutzwasserkanäle besteht, es sei denn, die zuständige Behörde schreibt mit der Genehmigung ein Anwendungsverfahren vor, mit dem sichergestellt ist, dass die Gefahr der Abschwemmung nicht besteht.


    2) oder unmittelbar an Flächen, die mit Beton, Bitumen, Pflaster, Platten und ähnlichen Materialien versiegelt sind (Wege, Plätze und sonstiges Nichtkulturland), von denen die Gefahr einer unmittelbaren oder mittelbaren Abschwemmung in Gewässer oder Kanalisation, Drainagen, Straßenabläufe sowie Regen- und Schmutzwasserkanäle besteht, es sei denn, die zuständige Behörde schreibt mit der Genehmigung ein Anwendungsverfahren vor, mit dem sichergestellt ist, dass die Gefahr der Abschwemmung nicht besteht.
    [..]


    und bis 7 tage kann es aber dauern.
    mir war etwas suspekt ob das wirklich so klappt, d.h. ob es tatsächlich nicht im boden verbleibt oder so. kann mir das nicht so ganz vorstellen, die pflanze nimmt es auf, stirbt, und dann verschwindet es einfach?! angeblich kann man 2 tage nach anwendung schon was neues an der stelle einpflanzen..
    und wann/wieso fängt es dann an sich abzubauen? bei kontakt mit luft? mit wasser??? d.h. kann ich meine angerührte brühe die in nem luftdichten gurkenglas wartet noch benutzen oder ist das längst abgebaut? mh..

    ich testete es hochkonzentriert im grass an unkraut.. nur um zu sehen ob drumrum wirklich alles heile bleibt.
     
  • Top Bottom