Welchen Beton im Gartenteich

R

Rolandoz

Mitglied
Hi Teichfreunde,
ich habe auf der obersten und flachsten Zone meines Gartenteiches Polygonalplatten lose verlegt.
Durch routinemäßige Teichpflegearbeiten werden diese aber immer bei betreten verschoben.
Jetzt möchte ich diese mit Beton befestigen - nur mit welchem?
Geht der "Ruck-Zuck Gartenbaubeton mit Trass"? Dieser hätte den Vorteil, dass der Teich nach 2 Tagen wieder befüllt werden kann und die Fische nur kurzzeitig ausgelagert werden und die Pflanzen nicht lange trocken stehen müssten.
Wenn nicht: was sind die Alternativen?
Hält Mörtel eigentlich auf der teichfolie oder sollte ich Flies o. ä. unterlegen?

Jetzt
 
  • heiteck

    heiteck

    Mitglied
    Hallo Rolandoz,

    da ich ein ähnliche Aufgabenstellung habe (Bachlauf auf Folie mit Poygonalplatten in Mörtelbett, noch nicht umgesetzt), teile ich mal meine bisherigen Informationen: Naturagart empfiehlt die Teichfolie mit Teichbaumörtel zu "panzern", d.h. vor UV-Licht zu schützen. Dazu werden zunächst Verbundmatten an die Folie geklebt, auf die dann der Mörtel kommt. Da ich nach einer Quelle für den Naturagart-Spezial-Teichbaumörtel in meiner Gegend fragen wollte, rief ich da mal an und erhielt die Aussage: "Nehmen Sie Trasszementmörtel 1 zu 3."
    Also, mit Trass sollte schon sein. Allerdings finde ich per Google nur entweder Ruck-Zuck-Beton oder Trass-Zement-Mörtel. Kannst Du mir sagen, wo ich solch einen Ruck-Zuck-Trass-Zement-Mörtel finde?

    Gruß,
    heiteck.
     
    R

    Rolandoz

    Mitglied
    Danke erstmal für deine Antwort!
    Ich weiß ehrlich gesagt gar nicht was der Unterschied zwischen Mörtel und Beton ist. Ich hätte gesagt, wenn man Zement (also das Pulver) mit Wasser mischt hat man Beton oder Mörtel (ist das nicht das gleiche?)
    Ich hätte jetzt den "quick mix Gartenbaubeton mit Trass" genommen.
    Ob der hält? Keine Ahnung...
    Hab jetzt quick mix eine Mail geschrieben ob der geht bzw was die für Alternativen haben.
    Sobald ich eine Antwort habe, werde ich diese hier reinstellen
     
    heiteck

    heiteck

    Mitglied
    Ich hatte vor, entweder den Quick-Mix Natursteinverlegemörtel oder - etwas günstiger, gibt's auch im Bauhaus - den Tubag Trass-Zement-Mörtel zu nehmen. Die Körnung ist mit 0-4 mm etwas feiner als beim Gartenbaubeton.

    unterschied beton mörtel - Google-Suche

    Ich denke "QuickMix" bedeutet nicht das gleiche wie Ruck-Zuck.
     
  • R

    Rolandoz

    Mitglied
    Ich glaube "Ruck Zuck" und "quick mix" sind nur unterschiedliche Marken / Hersteller.

    Natursteinverlegemörtel ist auch eine Idee
    Aber ich warte jetzt mal die Antwort auf meine Mail an quick mix ab
     
  • Elefant terrible

    Elefant terrible

    Mitglied
    Wichtig ist, dass Beton/Mörtel und Naturstein so gut wie phosphorfrei sind um Algenwachstum zu vermeiden.

    Mörtel: Sand als Zuschlagstoff
    Beton: Kies als Zuschlagstoff
     
  • R

    Rolandoz

    Mitglied
    Der nette Mitarbeiter von quick-mix hat mich gestern sogar angerufen und mir den wasserabweisenden"tubag Trass-Werksteinmörtel spezial" empfohlen.
    Aufgrund der Grobkörnigkeit empfiehlt es sich zum Schutz der Teichfolie ein Flies zwischen Folie und Mörtel zu legen.
    30kg Sack kostet ca. 15 Euro und ist in der Regel nur im Baustoffhandel (nicht in Baumärkten) verfügbar.
    Der Mitarbeiter von quick-mix war so nett, mir die Händler in meiner Region per E-Mail zu schicken.
    Ich probiere das jetzt aus und halte das Forum auf dem Laufenden wie es funktioniert 😊
     
    Rommi

    Rommi

    Mitglied
    Hallo,
    Du braucht für den Trasszement als Untergrund diese Verbundmatten zum Schutz für die Teichfolie. Das andere Problem wird sein dass wenn wieder Wasser auf die flache Zone kommt sich die Wasserqualität verändern wird, da sich die Reste des Trasszement auswaschen und das Teichwasser belasten.
    Trasszement ist auch einfärbbar mit Pigmenten, gibst bei NG, sieht dannach natürlicher aus.

    Bevor Du damit loslegst frag lieber mal bei NG nach, nicht das Du dann das große Fische sterben hast.

    Ich hab meinen kompletten Teich damals so gearbeitet als Schutz gegen Hundekrallen und das Wasser zweimal komplett wieder aus dem Teich genommen, erst die dritte Füllung blieb drinn um sich dann mindestens ein gutes halbes Jahr einpendeln zu können mit Teichpflanzen, bevor die Fische rein kamen.

    VG Rommi
     
  • Top Bottom