Welches Gras/Ungras/Unkraut ist das?

  • Ersteller des Themas Rasenspezi84
  • Erstellungsdatum
R

Rasenspezi84

Neuling
Hallo Rasenfreunde,

nachdem bei mir die Tipula-Larve gewütet und viele große kahle Stellen im Rasen hinterlassen hat, hat es sich dort eine Rasen- oder Unkrautart gemütlich gemacht. Das Zeug legt sich flach auf den Boden und hat teils sehr lange Halme. Diese werden von meinem Mähroboter deshalb leider nicht geschnitten und können gemütlich 10-20 cm wachsen.
Es lässt sich leicht rausziehen, fühlt sich viel weicher an beim Ziehen als normaler Rasen.
Nun sind einige Stellen sehr holzig, vertrocknet und braun, teilweise aber nach dem Wässern auch faul aus.

Also die Frage, was ist das genau und was sollte ich dagegen tun?
Vielen Dank im Voraus!
20190526_200742-1612x784-jpg.619967
20190526_200812-1612x784-jpg.619968
20190526_193040-1612x784-jpg.619969
20190526_193156-1612x784-jpg.619970
 
  • H

    Homer_J

    Neuling
    Gewöhnliches Rispengras (Poa Trivialis)

    Vertikutieren/Nachsäen/nicht mehr so oft wässern (ausgenommen die auflaufphase der neuen Saat)
     
    Zuletzt bearbeitet:
    R

    Rasenspezi84

    Neuling
    Gewöhnliches Rispengras (Poa Trivialis)

    Vertikutieren/Nachsäen/nicht mehr so oft wässern (ausgenommen die auflaufphase der neuen Saat)
    Wenn ich mir die Bilder aus dem Beitrag von Andre-Acer anschaue und das auch die gemeine Rispe oder poa trivialis sein soll wunder ich mich schon...
    Die Halme dort sind nämlich viel härter und dicker. Ich habe so etwas selbst auch, vor allem an den Seiten des Rasens.
    Es gibt aber ja mehrere Unterarten der gemeinen Rispe, nennen sie sich dann alle poa trivialis?
     
    K

    Kluesic

    Mitglied
    Moin, da das Zeug ja oberirdische Ausläufer bildet (Stalonen) wäre die erste Frage, welcher Rasensamen verwendet wurde. Sollte es ein Schattenrasen mit Poa Supina Anteil sein, könntest Du die Lösung haben. Die verhält sich nämlich genauso und sah bei mir auch genauso aus.....
     
  • R

    Rasenspezi84

    Neuling
    Moin moin.
    Poa Supina ist nicht dabei aber vielleicht ist es eins der anderen Gräser. Da dies scheinbar sehr schnell wächst hat es evtl. auf dem von der Tipula-Larve kahl gefressenen Stellen ein leichtes gehabt. Nur blöd wie sich das Gras verhält, flach auf dem Boden mit langen Ausläufern und sehr anfällig bei wenig Wasser. Der Mähroboter kriegt das dann auch nicht richtig gemäht weil zu flach.
    Kann natürlich auch daran liegen, das es sich auf die kahlen Stellen legt und wenn es dicht wächst keine Probleme macht.
    Hier Bilder vom Saatgut und vom gleichen weichen Gras was hier gut aussieht, da direkt neben dem Nachsaat-Bereich und immer Wasser abbekommen. Auch Tendenz zum flach liegen. Ich habe das gestern mit der Handschere geschnitten und einen Halm fürs Foto exemplarisch aufgerichtet.

    20190601_101202-980x2016.jpg

    20190601_102049-2016x980.jpg
     
  • K

    Kantenstecher

    Mitglied
    Ich hatte sowas auch in meinem Rasen. Ich habe die mit eine Harke und meiner Lüfterwalze bearbeitet bzw. hochgekämmt um sie dann ab zumähen.Einen teil meines Rasens (wo auch noch ein anderes Ungras drin war), habe ich sehr teif gemäht und dann tief vertikutiert. Dann habe ich mit Kiepenkerl Roborasen neu ausgesäät( mit Garternerde Sandgemsich leicht abgestreut).Das ist nun gut 3 Wochen her und der Rasen sieht jetzt wieder perfekt aus.Von Ungräsern bisher keine Spur mehr.
     
  • Top Bottom