Welches Unkraut im Rasen

C

Coachi

Mitglied
Hallo,

ich hab seit ein paar Wochen zwei verschiedene Unkräuter im Rasen und weiss "noch" nicht was das ist und was man dagegen unternehmen kann. Vielleicht kann mir da jemand helfen? Anbei ein paar Bilder.
Beide verbreiten sich Teppichartig bzw werden zu immer größeren Flecken

Das eine hab ich hier im Forum schon gefunden, zumindest sieht es ähnlich aus. Da gehen die Tipps zu Hirse

Viele Grüße
 

Anhänge

  • P

    Platero

    Foren-Urgestein
    Hallo Coachi,
    um dir deine Problempflanze genauer benennen zu können, ist sie zu oft abgemäht worden und infolgedessen zu sehr verfremdet, gegenüber ihrem normalen Habitus. Ich jedenfalls kann nicht sagen, was genau es ist. Hirse jedenfalls nicht, die wächst nicht horstartig/teppichartig.

    Auf jeden Fall ist es ein "Gras" im weiteren Sinne, so dass Unkrautvernichter wirkungslos sind.
    Horstartige Verbreitung macht auch den Versuch die Aussamung zu unterbinden witzlos.

    Mit anderen Worten, die üblichen, relativ einfach umzusetzenden Massnahmen scheiden aus.

    Du könntest im Herbst die Stellen grosszüpgig ausstechen (also schon weit drum herum, auch wenn das unter Umständen 1 qm bedeutet), neu auffüllen und neu ansäen.

    Ist der Rasen so stark damit durchsetzt, dass die Stellen nahezu flächendeckend ineinander fliessen, wird es auf Neuanlage oder "damit abfinden" hinauslaufen.

    P.S.: bei Fremdgras im Rasen ist schnelles Entfernen immer das Beste. Die von Dir gezeigten Stellen befinden sich schon länger dort, als "ein paar Wochen", auch wenn sie vorher vielleicht nicht so auffällig waren.
     
    C

    Coachi

    Mitglied
    Hallo Platero,

    das sind keine guten Aussichten! So wie es jetzt ist wäre grosszügig ausstechen echt sehr viel Arbeit. Teilweise hab ich es auch vereinzelt, also eine Pflanze, da kann ich noch was machen. Ich habe ca 350qm Rasen, ich fürchte da bleibt nur akzeptieren oder neu machen

    Danke dir für deine Erklärungen

    Viele Grüße
     
    00Moni00

    00Moni00

    Foren-Urgestein
    Hallo Platero,

    das sind keine guten Aussichten! So wie es jetzt ist wäre grosszügig ausstechen echt sehr viel Arbeit. Teilweise hab ich es auch vereinzelt, also eine Pflanze, da kann ich noch was machen. Ich habe ca 350qm Rasen, ich fürchte da bleibt nur akzeptieren oder neu machen

    Danke dir für deine Erklärungen

    Viele Grüße
    Bevor du den Rasen mähst nimmst du einen Rechen und richtest das ("Gras"Poa annua wahrscheinlich) mit dem Rechen auf und mähst immer wieder drüber, mit niedriger Stufe, hilf auch um es zu dezimieren..
     
  • P

    Platero

    Foren-Urgestein
    Nicht gleich die Flinte ins Korn werfen, Coachi.
    Kleinvieh macht auch Mist und wenn man sich regelmäßig einen kleinen Bereich vornimmt, ist man irgendwann auch fertig. 😉

    Bei feuchtem Boden kannst du testweise mal eines von diesen Gräsern raus rupfen. Haben sie nur ein feines Wurzelwerk, ist jäten erfolgversprechend.
    Haben sie dicke, fleischige Rhizome, die zudem relativ weit runter reichen, dann muss der Spaten ran.
     
  • C

    Coachi

    Mitglied
    Danke euch beiden, ist sehr aufheiternd. Dann schau ich mal was man machen kann.
    Das mit dem Rechen ist eine gute Idee, du denkst es wird bisschen weniger dadurch?

    Ich schau morgen mal, rupf eine Pflanze raus und werde berichten. Vllt kann man sie ja wirklich ohne Spaten raus bekommen...
     
  • 00Moni00

    00Moni00

    Foren-Urgestein
    Danke euch beiden, ist sehr aufheiternd. Dann schau ich mal was man machen kann.
    Das mit dem Rechen ist eine gute Idee, du denkst es wird bisschen weniger dadurch?

    Ich schau morgen mal, rupf eine Pflanze raus und werde berichten. Vllt kann man sie ja wirklich ohne Spaten raus bekommen...
    Ich mach es so, ich stell die Gräser auf mit dem Rechen und oft nehme ich meine Grasschere und rasier das Gras ab soweit geht.
    So kann es seine Ausläufer nicht über das Gras ausbreiten und so dieses beim Wachsen hindern...
    Geht natürlich auch nur, wenn man nicht die ganze Fläche voll hat mit diesem Ungras.
     
    C

    Coachi

    Mitglied
    Servus :)
    es gibt gute Neuigkeiten, das Unkraut geht relativ locker raus mit der Hand. da wo es aber schon flächig ist wirds schwierig weil auch der noch vorhandene Restrasen auch mit geht beim zupfen.
    Und beim anderen kommt zukünftig der Rechen zum Einsatz ;-)

    Viele Grüße
     
    P

    Platero

    Foren-Urgestein
    Rasen lässt sich doch leicht wieder einsäen. Nimm auf den keine Rücksicht, zu lasten der Gründlichkeit. Sonst fängst du nächstes Jahr gleich wieder an.
    Viel Erfolg!
     
    C

    Coachi

    Mitglied
    Ja hast recht, ich machs wie du gesagt hast, immer ein Eck und dann wird das. Hab Urlaub ;-)
     
  • C

    Coachi

    Mitglied
    So, es ist geschafft. Hab gestern bis in die späten Abendstunden viel geschafft und heute hats geregnet, das war optimal. Das meiste ist nun weg!
    Ein paar Stellen sind aber eher "grossflächig" geworden, ca 20x20 cm, da ging es nicht anders weil nur noch das Unkraut da war. Heut Nachmittag füll ich das wieder mit Erde auf und säh Rasen, auch wenns momentan aufgrund der Temperaturen schwierig wird das er wächst fürcht ich. Die ganzen kleinen Stellen sollten so zuwachsen denk ich ;-)
     
    P

    Platero

    Foren-Urgestein
    Super! Da haste ja ordentlich ran geklotzt!

    Da Du ja gerade Urlaub hast, könntest Du die nachgesäten Stellen "Intensivmedizinisch" betreuen.
    Trotz alledem würde ich den Samen LEICHT abdecken. Sand drüber Sieben, oder etwas Erde, oder ein lichtdurchlässiges Vlies drüber legen. Sonst trocknet der Samen wirklich viel zu schnell aus, so oft könntest Du gar nicht wässern.
    Bei Jedem Durchgang mit der Handbrause nur kurz drüberschwenken, der Boden muss nicht feucht werden, nur der Samen und die eventuelle Abdeckschicht.
    Lieber öfter und nur sehr kurz, als wenig und viel.

    Viel Erfolg!
     
    C

    Coachi

    Mitglied
    Jaa war schon viel und meine Finger tun ordentlich weh 😬
    Den Gedanken mit intensivmedizinischer betreuung hatte ich auch schon allerdings bin ich ab Sonntag fuer eine Woche weg! Hab aber Sprenkler im Rasen, ich denk viel wird nicht aufgehen aber besser wie nichts ansaehen. Nach meinem Urlaub kann ich dann mehr machen
     
    P

    Platero

    Foren-Urgestein
    Das mit den Sprenklern halte ich für ..... nun ja, wenig zielführend.
    Die nach gesäten Stellen müssen so häufig bewässert werden, dass es eine Verschwendung sondergleichen wäre, würdest Du die gesamte Fläche in diesem Rhytmus bewässern.

    Dann lass es lieber sein, bis du wieder da bist. Eventuell zeigt sich ja irgendwann auf der Wetter App auch eine kühlere, regenreiche Phase. Rasen kann bis weit in den Herbst noch angesät werden, der Boden ist dann immer noch warm genug für eine Keimung.

    Sooo schnell breitet sich auf den jetzt ausgejäteten, kahlen Flächen auch nichts Neues aus, bzw. Du siehst auch gut, ob deine gestrige Aktion dauerhaft erfolgreich war.
     
    S

    SebDob

    Foren-Urgestein
    Hallo Platero,

    das sind keine guten Aussichten! So wie es jetzt ist wäre grosszügig ausstechen echt sehr viel Arbeit. Teilweise hab ich es auch vereinzelt, also eine Pflanze, da kann ich noch was machen. Ich habe ca 350qm Rasen, ich fürchte da bleibt nur akzeptieren oder neu machen

    Danke dir für deine Erklärungen

    Viele Grüße

    Das wäre erspart geblieben, wenn man es gleich macht.
     
    C

    Coachi

    Mitglied
    Ja ok, dann warte ich bis nach dem Urlaub ;-) So viel Stellen sind jetzt nicht wo nichts mehr ist. Habs jetzt mit Erde aufgefüllt
    Bin auch gespannt obs hält, bisschen was wird immer wieder kommen denke ich aber da mach ich dann gleich weg ;-)
    Danke für die Tipps
     
    P

    Platero

    Foren-Urgestein
    So sieht’s aus ….
    Achte nur darauf,ob besonders das breitblättrige, auf deinen Fotos vom Mäher angefressene Gras „sofort“ wieder da ist.
    Ich trau dem Kerl nicht! Wenn es in der Lage ist, aus verbliebenen Wurzelresten wieder aus zu treiben, musst du da eh noch mal ran!
     
    C

    Coachi

    Mitglied
    Ich hoff ja nicht ;-) Aber wir werden sehen, ich trau der Sache ja auch noch nicht ...
     
    C

    Coachi

    Mitglied
    Das mit dem aufrechen und tief maehen war ein sehr guter Tipp, eben gemacht und wird wiederholt. Ich glaub das kann das Unkraut schon etwas dezimieren. 😊
     
    wilde Gärtnerin

    wilde Gärtnerin

    Foren-Urgestein
    Bei dieser Hitze und Trockenheit?
     
    C

    Coachi

    Mitglied
    Wir hatten gestern Regen und morgen soll auch gut was runter kommen ;-)
     
    wilde Gärtnerin

    wilde Gärtnerin

    Foren-Urgestein
    Wenn es für dich und deinen Rasen so in Ordnung ist......
     
    C

    Coachi

    Mitglied
    Das hoffe ich, bin ja am Unkraut bekämpfen und wollte das vor meinem Urlaub noch erledigt haben, zumindest fürs erste
     
    K

    Korkikork

    Mitglied
    Erkennt weedex das als Unkraut und würde es eingehen lassen????
     
    Wasserlinse

    Wasserlinse

    Linserich
    Mitarbeiter
    Nein. Unkrautvernichter unterscheiden zwischen einblättrigen (Gräser) und zweiblättrigen Keimlingen. Da hilft nur ausstechen.
     
    Wasserlinse

    Wasserlinse

    Linserich
    Mitarbeiter
    Eigentlich ist es falsch ausgedrückt gewesen. Unkrautvernichtungsmittel müssen nichts erkennen. Sie werden einfach ausgestreut. Einkeimblättrige Pflanzen können offenbar damit leben, zweikeimblättrige Pflanzen hingegen offenbar nicht. Daher geht es nicht um Blätter, sondern um die Pflanzen selber.
     
    K

    Korkikork

    Mitglied
    Eigentlich ist es falsch ausgedrückt gewesen. Unkrautvernichtungsmittel müssen nichts erkennen. Sie werden einfach ausgestreut. Einkeimblättrige Pflanzen können offenbar damit leben, zweikeimblättrige Pflanzen hingegen offenbar nicht. Daher geht es nicht um Blätter, sondern um die Pflanzen selber.
    Egal.. wollte wissen, ob es damit weg geht ;) :D ..
     
    P

    Platero

    Foren-Urgestein
    Nein, wird es nicht.
    Wasserlinse hat es nur weniger drastisch formuliert.
     
    C

    Coachi

    Mitglied
    Servus,
    so, der Urlaub ist zu Ende und ich bin wieder daheim. Das Unkraut ist wieder gekommen, allerdings lange nicht so viel wie es zuletzt war und meist nur einzelne Pflanzen, ich würde mal schätzen so 20 Prozent vom Ursprungszustand.
    Das werde ich aber gleich wieder raus reissen in der Hoffnung das es danach wieder weniger wird. Die kahlen Stellen sind ringsrum gut zugewachsen, in der Mitte natürlich nicht, da ist ja kein Rasen mehr. Diesen werde ich die Tage ansähen und gut giessen.
    Ich denke das sollte die richtige Vorgehensweise sein oder?

    Viele Grüße
     
  • Ähnliche Themen

    Top Bottom