Wer hat eine Goldjohannisbeere?

  • Ersteller des Themas Thomasini
  • Erstellungsdatum
Thomasini

Thomasini

Mitglied
Eigentlich hatte ich mal ein Johannisbeer-Hochstämmchen. Das ist leider gleich eingegangen und nun wächst nur noch die Veredlungsunterlage munter vor sich hin. Ich gehe davon aus, dass es eine Goldjohannisbeere ist und frage mich nun, ob dies nicht ein schöner Busch werden könnte? Hat jemand so einen im Garten? Würde gerne Bilder sehen, vielleicht habt ihr Lust, mir euere zu zeigen?
 
  • Tubi

    Tubi

    Foren-Urgestein
    Was ist denn eine „Goldjohannisbeere“? Heißt die Sorte so?
     
    G

    Galileo

    Mitglied
  • Tubi

    Tubi

    Foren-Urgestein
    Vielen Dank.
     
  • Elkevogel

    Elkevogel

    Foren-Urgestein
    Hallo @Thomasini,
    ich habe auch eine Goldjohannisbeere in meiner wilden Hecke und aktuell nur ein Blütenbild von vor ein paar Wochen.
    IMG_1803.JPG
    In dem steinigen Lehmboden am Hang (+wenig Wasser 2019/2020) ist sie als Strauch noch nicht so das wirkliche Highlight. Aber sie hat seit 2016 wacker allen Widrigkeiten getrotzt und lebt noch immer: also Potential ist auf jeden Fall vorhanden.
    Hast Du Platz für so ein bienenfreundliches Sträuchlein? Dann lass sie gedeihen und pflanz sie ggf. im Herbst um.
    Falls Du keinen Platz hast: hier gäbe es noch so einige Meter Hecke zu pflanzen ;)
    LG
    Elkevogel
     
  • Taxus Baccata

    Taxus Baccata

    Foren-Urgestein
    Eigentlich hatte ich mal ein Johannisbeer-Hochstämmchen. Das ist leider gleich eingegangen und nun wächst nur noch die Veredlungsunterlage munter vor sich hin. Ich gehe davon aus, dass es eine Goldjohannisbeere ist
    Werden Johannisbeerstämmchen auf Goldjohannisbeeren veredelt?

    Ich habe diverse Johannisbeerstämmchen, zwei davon sind unbemerkt kräftig aus der Unterlage ausgetrieben.
    Es ist mir erst beim Ernten im vergangenen Jahr aufgefallen - dass ich von Ästen erntete, die aus der Unterlage ausgetrieben waren.
    Da scheinen die Unterlagen auf jeden Fall normale, rote Johannisbeeren zu sein.
     
    Thomasini

    Thomasini

    Mitglied
    Werden Johannisbeerstämmchen auf Goldjohannisbeeren veredelt?

    Ich habe diverse Johannisbeerstämmchen, zwei davon sind unbemerkt kräftig aus der Unterlage ausgetrieben.
    Es ist mir erst beim Ernten im vergangenen Jahr aufgefallen - dass ich von Ästen erntete, die aus der Unterlage ausgetrieben waren.
    Da scheinen die Unterlagen auf jeden Fall normale, rote Johannisbeeren zu sein.
    Das habe ich in meinem Fall auch gehofft, dass die Unterlage eine ganz "gewöhnliche" Johannisbeere ist. Letztes Jahr hatte ich aber schon ein paar gelbe Blüten dran und die PLANTNET App sagt auch, dass es eine Goldjohannisbeere ist.
     
    Taxus Baccata

    Taxus Baccata

    Foren-Urgestein
    Das ist aber auch ein sehr schönes Gehölz, das zu pflanzen lohnt (bzw. wachsen zu lassen). Fürs leibliche Wohl kann ja eine neue Johannisbeere gesetzt werden.
     
  • Thomasini

    Thomasini

    Mitglied
    Könnte es evtl. auch eine Stachelbeere sein? Die Stachelbeere meiner Mutter hat das gleiche Laub und gelbe Blüten...
     
    Pyromella

    Pyromella

    Foren-Urgestein
    An Stachelbeere glaube ich nicht. Schau mal, so sieht eine Stachelbeere in Blüte aus:

    P1030087Stachelbeere.JPG
     
    Thomasini

    Thomasini

    Mitglied
    Hallo @Thomasini,
    ich habe auch eine Goldjohannisbeere in meiner wilden Hecke und aktuell nur ein Blütenbild von vor ein paar Wochen.
    Den Anhang 677830 betrachten
    In dem steinigen Lehmboden am Hang (+wenig Wasser 2019/2020) ist sie als Strauch noch nicht so das wirkliche Highlight. Aber sie hat seit 2016 wacker allen Widrigkeiten getrotzt und lebt noch immer: also Potential ist auf jeden Fall vorhanden.
    Hast Du Platz für so ein bienenfreundliches Sträuchlein? Dann lass sie gedeihen und pflanz sie ggf. im Herbst um.
    Falls Du keinen Platz hast: hier gäbe es noch so einige Meter Hecke zu pflanzen ;)
    LG
    Elkevogel
     
    Thomasini

    Thomasini

    Mitglied
    Platz müsste reichen (s.Photo).
    Hier stand mal eine Eibe, die ist auch eingegangen. Nun konkurrieren die besagte Johannisbeere und ein Mini-Pfeiffenstrauch-Ableger um die Lücke.
    Die nächste Zeit wird der Platz noch für beide reichen. Allgemein wachsen hier leider alle Sträucher schlecht, keine Ahnung, warum.
     

    Anhänge

  • Ähnliche Themen
    Autor Titel Forum Antworten Datum
    Naturalio Wieviel kostet eine Wärmepumpe - hat wer Erfahrungen? Technik 14
    M Flecken und Unkraut im Rasen, wer hat eine Idee? Rasen 5
    K Spindelmäher - Wer hat eine Produktempfehlung? Rasen 23
    T Rükerbusch - wer hat eine Ahnung, was das ist? Pflanzen allgemein 19
    M Wer hat Pflege - Tipps für eine Balkon(Cherry-)tomate Tomaten 1
    C Randbegrenzung für Gefälle - wer hat eine Idee? Gartengestaltung 3
    R Hilfe!!! Wer hat eine Idee für meine Mauer??? Gartengestaltung 16
    Stupsi Wer hat eine dornenlose Brombeere im Kübel? Obst und Gemüsegarten 42
    R Umgestaltung unseres Vorgartens - wer hat eine Idee? Gartengestaltung 43
    kmh1412 Wer hat eine Feuerstelle im Garten... Gartengestaltung 48
    G Kindgerechter Balkon? Wer hat eine Idee? Kindergarten 14
    Murmelchen Hat hier noch wer so eine Pleite mit My Hammer erlebt? Renovierung / Arbeiten am Haus 16
    glowi Wildtomate - wer hat Erfahrungen? Tomaten 8
    Elkevogel Hopfen als Zierpflanze - wer hat noch welchen? Obst und Gemüsegarten 23
    schreberin Wer hat denn hier gewohnt? Tiere im Garten 9
    rosenwasser Regionales Obst und Gemüse online kaufen? Hat wer Erfahrungen damit? Essen Trinken 35
    JaquesB Zitrusbäume veredeln, hat das schon wer gemacht und wie funktioniert es? Zitruspflanzen 5
    rosenwasser Was hilft bei regelmäßigen Schlafstörungen? Wer hat Erfahrungen? Gartenfreunde 41
    Rosabelverde Australisches Zitronenblatt - wer hat Erfahrung damit? Pflanzen allgemein 8
    Conny1964 Wer hat die Blüten des Sonnenhutes gefressen? Schädlinge 17

    Ähnliche Themen

    Top Bottom