Wer hat schon mal Artischocken angepflanzt?

swisslady

swisslady

Mitglied
Hallo Zusammen,

bin gerade am Gartenbücher lesen und Ideen Sammeln.
Dabei bin ich auch auf Artischocken gestossen.
Wer von euch hat damit schon Erfahrungen gemacht und will sie gerne mit mir
teilen?
Vielen Dank im Vorraus.

lg
Melanie
 
  • Elkevogel

    Elkevogel

    Foren-Urgestein
    Hallo Melanie,

    herzlich willkommen auch von mir noch und HURRA, wir wohnen fast direkter Nachbarschaft:D

    Artischocken habe ich dieses Jahr erstmals gesät - ging ganz leicht (wenige Tage im Folienbeutel auf Watte bis der Keim kam und dann nur ein paar Tage in Anzuchterde bis auch das Grün sich zeigte) Alle 5 Samen haben sich zu gesunden Pflänzchen entwickelt - 2 sind zu meiner Freundin ausgewandert.
    Als die anderen 3 endlich die Auspflanzgröße erreicht hatten, war es schon soooo warm und trocken, dass ich kein Risiko eingehen wollte. Also stehen sie immer noch im Gewächshaus.
    Willst du sie ernten und essen? Oder als Zierpflanze anbauen (mein Plan)

    Gerne würde ich mich hier anschließen und mich über Erfahrungswerte freuen.
    Aber auch eigene Erfahrung zu gegebener Zeit mitteilen.

    Viele liebe Grüße von
    Elkevogel
     
    swisslady

    swisslady

    Mitglied
    Hallo Elke,

    ich wollte sie eigentlich in erster Linie für meinen persönlichen Genuss anbauen, aber da sie im zweiten Jahr dann doch ziemlich viele Früchte haben sollen werde ich wohl auch einige blühen lassen, denn soviele kann ich wohl auf einmal nicht essen, ausser ich habe zum Erntezeitpunkt mal Besuch dem ich sie vorsetzten kann.

    lg
    Melanie
     
    N

    niwashi

    Guest
    Artischocken bekommen gerne Läuse ... ansonsten pflegeleicht und problemlos

    n.
     
  • S

    Schmid, Anneliese

    Guest
    Hallo,
    ich habe immer Artischocken im Garten. Im Kübel sind sie mir erfroren, im Beet nicht.
    Meine sind am blühen - wenn sie aufgehn mach ich Bilder.
    Das mit dem Ungeziefer kann ich bestätigen. Ich spritze die fast täglich mit Rapsöl.
    LG Anneliese
     
  • Ringelblümchen

    Ringelblümchen

    Foren-Urgestein
    Die Anzucht der Artischocken ist wirklich einfach. Ich habs ganz genauso gemacht, wie Elke es oben ja auch schon beschrieben hat.

    Das mit den Läusen muss ich leider auch bestätigen. Eine meiner zwei Pflanzen hat auch immer wieder mal Läuse. Deswegen wächst diese Artischocke nicht sooo fix.
    Die zweite steht an einen anderen Standort und macht sich prächtig.

    Artischocken? Immer wieder gerne! ;) :grins:
     
  • swisslady

    swisslady

    Mitglied
    danke euch allen, dann werde ich es nächstes jahr auch mal ausprobieren,
    anfangs hatte ich angst ich bekomme den garten nicht voll. jetzt denke ich mir es wäre vielleicht doch besser gewesen den grösseren zu nehmen ;)

    liebe grüsse
    melanie
     
    Werder Bremen

    Werder Bremen

    Foren-Urgestein
    Ich finde sie einfach nur schön und lass sie deshalb blühen. Im Winter decke ich sie ab, bekomme sie eigentlich immer fast alle durch. Die Blühte zieht unheimlich viele Insekten an.
     

    Anhänge

    Billabong

    Billabong

    Foren-Urgestein
    Meine sind mir damals im Beet erfroren, die Anzucht war aber leicht. Vielleicht starte ich einen neuen Versuch, ihr macht mir Mut. Ich will auch solche tollen dicken lila Blüten haben :grins:

    Grüßle
    Billa
     
    Golden Lotus

    Golden Lotus

    Foren-Urgestein
    Kann man hier nicht auch wie bei Tomaten und anderen Gemüses einen Thread auf machen?
    Habe gesucht und nur diesen gefunden;)
    Ich will nächstes Jahr gerne Artischocken anbauen
    und würde mich freuen mit anderen aus tauschen zu können.
    Bestellen will ich Samen bei Franchi Sementi:cool:
     
  • asta

    asta

    Foren-Urgestein
    Hallo,
    als ich sie das erste Mal säte , habe ich leider nicht bedacht , dass sie recht in die Breite gehen und ihnen zuwenig Platz gekönnt. (1m Abstand ideal)
    Habe sie im Haus ab Feber vorgezogen und nach den Eismännern ausgesetzt.
    Sie lieben einen sonnigen Standort, viel Dünger(Mist), sie lieben keinen Wind.
    Die Keimumg sollte nicht unter 22 Grad erfolgen.
    Bei mir durfte eine zu Blüten kommen, da sie mir sooo gut gefallen und ich sie dann trockne.

    Arti im Juni.jpg

    artischocke 30.7..jpg

    Arti- Büte.jpg

    arti m biene.jpg
     
    Golden Lotus

    Golden Lotus

    Foren-Urgestein
    Das mit dem abstand wusste ich,sie sind ja doch sehr ausladend.
    Deine bilder sind sehr schön.
    Ich habe schon eine idee ,ich werde eine große Fläche nehmen und zwar dort wo der neuseelandspinat hin soll,der ist wie ein Bodendecker und kann super unten drunter wachsen,
    so brauchen die Artischocken keinen extra platz:cool:
     
    Golden Lotus

    Golden Lotus

    Foren-Urgestein
    Ich weiß,die Auberginen brauchen ihre zeit,
    aber das macht nix.
    Ich habe gelesen,wenn man früh aussät und viel mist gibt,
    dann könnte es im 1ten Jahr klappen.
    Aber ich warte mal ab:eek:
     
    T

    Tinchenfurz

    Guest
    Bei mir hat es nie geklappt, wunderschöne Blüten, im Herbst. Obwohl ich gedüngt, gemacht, getan habe. Hab alles nachgelesen. Winterschutz aufgebracht. Niente. Ich werde aber nächstes Jahr im Hochbeet einen neuen Versuch starten.
     
    Golden Lotus

    Golden Lotus

    Foren-Urgestein
    Das ist gut,immer wieder probieren,
    es wird schon klappen.
    Ich habe eine einzige die ist im letzten Jahr so vor sich hin gewachsen,hat aber nicht viel gemacht,
    aber es lag sicher an der Quitte nebendran,
    dann hatte ich zuwenig zeit und Unkraut kam.
    Aber nächstes Jahr werde ich mehr Zeit haben,ich nehme sie mir einfach:cool:
     
    Marmande

    Marmande

    Foren-Urgestein
    Ich habe einmal gesäte und danach mehrfach gekaufte Pflanzen im Garten gehabt. Den Winter haben sie trotz Schutz nie überlebt. Mal schauen, ob sie es dieses Jahr schaffen. Wenn du bei Franchi bestellst, wirst du gute Qualität in riesiger Menge bekommen.
     
    Golden Lotus

    Golden Lotus

    Foren-Urgestein
    Ja,ich weiß,bei dem lohnt es sich total.
    Meine eine Artischocke überwintert an einer sonnigen stelle,
    habe sie letzten Winter und auch diesen Winter garnicht abgedeckt,
    nur laub hat sie obendrauf,
    und lustigerweise überlebt sie ständig,
    allerdings muß sie doch wohl woanders hin,weil sie die Quitte wohl nicht so mag,denn sie wächst nicht wirklich groß.
     
    Golden Lotus

    Golden Lotus

    Foren-Urgestein
    Ja ,ich bin eh grad dabei meinen Garten mit Mist zu versorgen,
    dann kann da ja auch was hin:cool:
     
    twiggli

    twiggli

    Mitglied
    Ich will mir nächstes Jahr auch eine Artischocke zulegen. Jetzt hab ich gelesen sie mag nicht so den Wind. Ist die dabei sehr empfindlich oder geht es so? Bei mir im Garten Pfeift der Wind IMMER. Die einzigsten Windstillen ecken sind im totalen Schatten.
     
    Golden Lotus

    Golden Lotus

    Foren-Urgestein
    Dann mach sie dir in einen Kübel und stelle sie an eine sonnige stelle,
    gibt doch sicher eine hauswand bei euch die sonnig ist?
    Oder wenn du mehrere willst,baust du ihnen eine Folienwand drum herum
     
    Golden Lotus

    Golden Lotus

    Foren-Urgestein
    Ach wenn ich dich nicht hätte,;)
    danke für die verbesserung,
    ich war doch glatt in gedanken bei Auberginen
     
    Golden Lotus

    Golden Lotus

    Foren-Urgestein
    So,meine samen sind da,:cool:
    eine schöne Sorte
    Es ist Violetto Precoce

    Damit werde ich bald anfangen sie vor zu ziehen
    und da sie ja Pfahlwurzeln haben,werde ich sie in tiefen Gefäßen
    vorziehen,dann kann ich sie wenn sie groß genug sind in Buttermilchbecher pflanzen.
    Bin gespannt drauf und freue mich:eek:
     
    Golden Lotus

    Golden Lotus

    Foren-Urgestein
    Eine ganz wichtige Frage an euch:
    Zählt die Artischocke zu den Blüten Gemüsen?
    Ist wegen der Aussaat,ich wollte gerne nach dem Mondkalender aussäen,weil ich damit gute erfahrungen gemacht habe,
    aber jetzt ist es mir nicht so ganz klar,ob Frucht oder Blüte:confused:
     
    asta

    asta

    Foren-Urgestein
    Ja! Blütengemüse.
     
    Golden Lotus

    Golden Lotus

    Foren-Urgestein
    Danke schön,dann kann ich morgen ja anfangen......juhuuu:cool:
     
    Elkevogel

    Elkevogel

    Foren-Urgestein
    Hallo Golden Lotus,

    ich habe heute meine Saatkistchen für "Januar & Februar" auf der Suche nach einer bestimmten Tüte Chili durchsucht und dabei eine Tüte "Carciofi violetto precoce" von Franchi entdeckt. Gekauft im Sommer 2016 in Italien.

    Die Anzucht von 2013 (siehe Threatanfang) - bei dem letztendlich keiner der 5 Zöglinge auch nur den Sommer überlebt hat und einem weiteren - gar nicht erst dokumentiertem - Misserfolg 2014 hat mich ausgebremst und ich wollte eigentlich keine Artischocken mehr:rolleyes:
    Keine Ahnung, welcher Teufel mich geritten hat, diese Samentüte zu kaufen:confused:
    Aber gut, sie ist da und ich mache ab morgen mit bei der Artischocken-Anzucht:pa:

    Gleich vorab:
    bei mir wird im Keimbeutel (oder im transparenten Döschen) auf der Heizung angezogen. Für Anzucht in Erde bin ich zu ungeduldig und mir fehlt der Platz für "Nullnummer-Töpfchen".
    Wie und wo wirst Du die Pflänzchen pflanzen?

    Liebe Grüße
    Elkevogel
     
    Golden Lotus

    Golden Lotus

    Foren-Urgestein
    Liebe Elkevogel
    Das ist ja schön das du es nochmal probieren willst.
    Wie machst du das denn mit den Keimbeuteln?
    Ich habe meine über Nacht eingeweicht und werde sie in kleinen Kaffeeplastikbechern ein säen,
    wenn sie größer sind kommen sie in Buttermilchbecher,die müssen dann reichen bis sie raus dürfen.
    Draußen will ich sie auf eine große Fläche pflanzen,schön sonnig und windgeschützt durch hecke und Gewächshaus , wo für den Neuseelandspinat gedacht ist,der kommt als Bodendecker drunter,
    ich liebe doch Neuseelandspinat:cool:
    Dann mal auf ein gutes gedeihen;)
     
    Elkevogel

    Elkevogel

    Foren-Urgestein
    Hallo Golden Lotus,

    hier ein Link, bei dem es zum ersten Mal beschrieben wurde.
    Leider sind dort alle Bilder gelöscht worden.
    Meine eigenen Bilder sind mit dem Ausfall meines alten Schleppis Anfang 2016 leider im Bilderhimmel gelandet und neue habe ich noch keine gemacht.

    http://www.hausgarten.net/gartenforum/tomaten/43392-tomaten-anzucht-im-keimbeutel-ein-versuch.html

    Aber frag mal Mama Gockel nach Keimbeutel Anzucht - da wird einiges gezeigt.

    Für kleine Samen wie von Tomaten und Paprika/Chili nehme ich Tütchen, wo Plastikteelöffel reinpassen; für größere Samen wie Artischocke oder Zucchini/Kürbis lieber Döschen mit transparentem Deckel (z.B. von Frischkäse oder Salatsauce aus den "Fertigsalaten" vom Discounter); Frischhaltedosen gehen auch, muss man halt öfter reinschauen und ggf. nachfeuchten.
    Da sind oft die Keimblättchen schon so groß, dass sie die Beutel "sprengen" würden.
    Als Basis hat sich Küchenrolle oder Klopapier bewährt. Watte finde ich nicht so gut, Perlite habe ich noch nicht ausprobiert (mach ich aber dieses Jahr - habe noch einen halben Sack davon)

    Die Beutel bzw. Döschen lege ich - nach Arten aufgeteilt - in Schalen und lege ein Thermometer dazu (preiswertestes Außenmodell) und das ganze dann auf die Heizung oder Wärmematte.
    (Chili brauchen höhere Temp. als Tomaten - Artischocken brauchen 20 - 25°C
    also eher weniger als die Chili = extra Schale und Thermometer)
    Je nach Temp. kann ich so einfach eine Schale mit Untersetzer(n) höher stellen und so die Temp. regulieren.

    Während die Keimlinge sich in die Welt kämpfen, bereite ich Töpfchen mit Erde vor, suche und installiere das Pflanzlicht und befreie die Minigewächshäuser vom Staub der Lagerung.
    Wenn dann nach ein paar Tagen die ersten Keimlinge geschlüpft sind, kann ich sie ohne viel Aufwand oder Dreck in der Küche nacheinander in Erde versenken.

    Ich mache das seit 2013 so und fand es schnell viel einfacher und erfolgreicher als die Keimung in Erde.
    Misserfolge gab es auch: gekochte" Tomatensamen 2014.
    Ich habe wieder gearbeitet und hatte keine Zeit, dauernd die Heizungstemp. zu kontrollieren.
    Danach habe ich mir auf Anraten einiger Forenmitglieder eine Heizmatte angeschafft und die über Zeitschaltuhr gesteuert. Das funktioniert prima.
    (Falls Du sowas auch willst: schau auch bei Aquarienzubehör - grins. Da sind sie oft günstiger als in der Pflanzenabteilung)
    Wenn Du noch Fragen hast, melde Dich gerne.

    Artischocken sind noch nicht im Beutel (Chili auch nicht, grrr).
    Mir kam einiges dazwischen - unter anderem Schneeschieben und noch schlimmer: ein 3*6 m Pavillondach immer wieder von nassem Schnee befreien.
    Der dient als "Carport" für GöGa und ist "hochgebaut".
    Und GöGa glänzt natürlich grade mal wieder mit dienstlicher Abwesenheit:mad:

    Besen war nicht lang genug und so musste ich Leiter rauf, Leiter runter,....
    12 x pro Dachbefreiung und das gestern 3 x und heute 2 x.
    Boah, wer braucht da noch Fitnessstudio:rolleyes:

    Beim Hof freischippen hat mir freundlicherweise der Schneeräumdienst der Gemeinde geholfen:D
    Lach - der Fahrer merkte wohl, dass ich am Ende meiner Kräfte war und hat mit seinem Riesenfahrzeug in 2 Anläufen die letzten QM flugs weggeschoben.
    (wir haben eine Mietwohnung in einem städtischen Gebäude und Hof und Gelände pflegen gehört zu unseren Aufgaben. Aber so gel. eine kleine Spende für die Kaffeekasse....)

    Ich freue mich schon auf die gemeinsamen Anzucht (und ich schreibe auch nicht jedes Mal so einen Roman - grins).
    Ach ja, pflanzen will ich meine - so sie denn soweit kommen - auch hinter Hecke und GWH.
    Da können sie den Taglilien Gesellschaft leisten.
    Das ist die einzige Ecke, die vollsonnig UND windgeschützt ist.
    2016-09-17 Hembeet.JPG
    Zur Not muss ich das Beet nochmal vergrößern:d:grins:

    Viele Grüße und viel Erfolg bei der Anzucht

    Elkevogel
     
    Yukichan

    Yukichan

    Mitglied
    @Elke: Ah, auch ein sehr ansprechendes Beet. Da bin ich gedanklich gleich schon wieder in einer anderen Jahreszeit.

    Ich habe auch noch Samen und werde hiermit durch euch daran erinnert, dass man ja schon fast wieder mit der Vorzucht beginnen kann. (ist für mich zugleich auch etwas priv. Ablenkung, mich schon wieder mit Sämereien zu befassen, seufz...) Momentan hab ich nur noch eine im Garten, die bislang aber wohl erfolgreich durchgehalten hat. (Die anderen Vorgezogenen hatte ich letztes Jahr verschenkt, bevor ich gemerkt habe, dass 2 andere Expl. nicht mehr wiedergekommen/vertrocknet/verfault sind) - In Zukunft muss ich auch mehr darauf achten, sie mit großzügigerem Freiraum zu pflanzen, bislang standen die bei mir viel zu eng. Ich meine aber auch, dass sich spez. für die A. eine Vorzucht lohnt. Drinnen gezogen schien fast alles gut und zügig anzugehen. Die Direktsaat ins Beet erschien mir etwas mühsamer (Vielleicht hatte ich auch nicht den rechten Zeitpunkt in puncto Außentemp. erwischt...?)

    Bei uns ist zwar nur ein Zimmer(Mini)-Gewächshaus vorhanden, was aber ausreichend günstige Keimbedingungen auf einer idealen Fensterbank bietet, und in der Regel reichen ja 3-5 Pflänzchen völlig aus, wenn man keinen Platz für eine ganze Plantage hat. Ich hab die Pflänzchen bloß nicht immer rechtzeitig ins Freiland gepflanzt (Stichwort Pfahlwurzel, da wären sonst sicherlich mehr durchgekommen.) - Und man braucht das entsprechende Augenmaß für den zukünftigen Wuchs, da sie wirklich SEHR ausladend werden, aber deren Blüte finde ich sowas von bezaubernd, gerade auch, weil diese Insekten so toll anzieht (Das mit den Schädlingen ist mir noch gar nicht so aufgefallen, werde ich mal drauf achten...)
     
    G

    Gartenfreund12

    Gesperrt
    Bisher habe ich noch nicht mit der Aufzucht begonnen, aber das hole ich demnächst sicher nach. Bisher habe ich mich nur an die klassischen Arten wie Tomaten, Salat, Gurken, Zucchini, Zwiebeln, Bohnen, rote Beeren und gelbe Rüben herangetraut. Die habe ich dann einfach in einer flachen Schale direkt neben meinem Ofen herangezogen, was immer problemlos funktioniert hat. Mit euren Tipps und Inspirationen werde ich dieses Jahr mal etwas neues ausprobieren. Danke schon mal dafür :)
     
    Golden Lotus

    Golden Lotus

    Foren-Urgestein
    Liebe Elke
    Da hast du ja allerhand um die Ohren,
    aber das mit den An zucghbeuteln hört sich interessant an.
    Meine Artischocken sind jetzt seit dem 10. 1 in Töpfchen,
    mal sehen wann sie sich zeigen.
    Ich säe immer alles gerne in Schalen mit Kokohum an,da kommen die keimlinge schnell
    durch und ich pikiere relativ schnell.
    Klappt immer ganz gut.
    Außer halt jetzt die Artischocken,die sind gleich in höheren Behältern,da brauch ich nicht extra pikieren(wegen den Pfahlwurzeln)
    Ich bin sehr gespannt auf alles hier,gibt bestimmt guten Austausch;)
     
    Golden Lotus

    Golden Lotus

    Foren-Urgestein
    Das ist der Wahnsinn!!!
    Gerade habe ich 2 Artischockensämlinge gesehen,
    bin gespannt wie sie sich weiter entwickeln;)
     
    Golden Lotus

    Golden Lotus

    Foren-Urgestein
    Hier jetzt ein Bild von den Artischocken, da sind sie 9 Tage alt,
    sie wachsen fleißig.
    Habe aber nochmal 8 nachgesät weil ich nur jetzt 6 habe
     

    Anhänge

    twiggli

    twiggli

    Mitglied
    Ich habe auch Erfolg zu vermelden. Von den 5 Samen die ich in meine Dose geschmissen habe sind 4 gekeimt. Die sind inzwischen in Erde und in Sohnemann's Zimmergewächshaus gewandert.
     
    Golden Lotus

    Golden Lotus

    Foren-Urgestein
    Super von meinen nachgesäten kommen jetzt auch welche
     
    Elkevogel

    Elkevogel

    Foren-Urgestein
    Hallo,
    Glückwunsch zu euren erfolgreichen Anzuchten:cool::cool:

    Heute endlich habe ich es geschafft:
    aus der italienischen Franchi-Tüte (da waren tatsächlich 60! Samen drin - und das für 1,50€:d) sind 10 nicht eingeweichte Samen in einem Feinkostdöschen mit Perlite versenkt worden.
    Und nochmal 12, die ich schon vor einer Woche in einem Thermobecher mit warmem Wasser eingeweicht habe (und vergessen habe, weil sie blöd standen - schäm) ebenfalls in Perlite.
    In einem anderen Forum ist man begeistert von Perlite als Keimmittel (zumindest für größere Samen).

    Mal abwarten.

    Liebe Grüße

    Elkevogel
     
    Golden Lotus

    Golden Lotus

    Foren-Urgestein
    Bei mir sind jetzt nochmal 6 von den 8 nachgesäten Artischocken gekeimt.
    Die anderen habe ich schon ein wenig kühler gestellt,aber auch mit genug Licht.
     
    Elkevogel

    Elkevogel

    Foren-Urgestein
    Hallo,

    in den Artischocken-Perlite-Döschen tut sich was:
    2017-02-06 Artischockenkeimlinge in Perlite.JPG
    Nach nur 4 Tagen - sprachlos bin:p

    Und sogar die viiieeel zu lange eingeweichten rühren sich - nicht schneller als die nicht eingeweichten! Bei Perlite bzw. Keimbeutel scheint einweichen wirklich überflüssig zu sein.

    Ich habe - mit den Massen überfordert - die Deckel erstmal wieder drauf getan und werde bis morgen überlegen, wie ich die vielen Keimlinge unterbringe.
    Kann doch so schlecht wegwerfen:(.

    Wenn die bereits versenkten Luffas in Perlite auch so abgehen, habe ich keinen Indoor-Platz mehr für Tomaten (und das geht ja mal gar nicht!).
    Naja, kommt Zeit, kommt Rat, kommt Platz:d

    Lassen sich Keimlinge in Perlite wohl verschicken?
    Oder Babys in Erde?

    Viele Grüße
    Elkevogel
     
    Golden Lotus

    Golden Lotus

    Foren-Urgestein
    Toll Elke wie schön sie aussehen.
    Viel Spaß mit den Keimlingen.
    Ich werde meine nächsten 6 dann auch bald pikieren:cool:
     
    Elkevogel

    Elkevogel

    Foren-Urgestein
    Hallo jalapa,

    Verwendest Du normale Baumarktperlite oder Perligran
    ich habe Isoself (so heißt das Zeug in der Bauabteilung) von Knauf.
    Den 100 L Sack habe ich schon seit ein paar Jahren um Topf-/Kübelerde ein bisschen aufzulockern und die Wasserspeicherung zu verbessern.
    Die Idee, das staubige Krümelzeug auch für die Anzucht zu nehmen, habe ich erst vor ein paar Wochen beim Rumstöbern in einem anderen Forum gefunden.
    Und bin begeistert:D
    Beim Kauf bitte darauf achten, dass es völlig unbehandelt ist!
    Perligran ist nichts anderes - nur vermutlich sicher unbehandelt und teurer, weil der Handel zwischenzeitlich wohl erkannt hat, dass Perlite/Isoself nicht nur am Bau was taugt, sondern auch im Garten. Da bekommt das Kind einfach einen neuen Namen und einen neuen Preis:rolleyes:

    Beim Einsatz von Perlite bitte unbedingt eine Atemschutzmaske aufsetzen!
    Lieber aussehen wie ein Alien als den fiesen Staub einzuatmen:rolleyes:

    Btw und off Topic: die Luffas keimen in den Perlite-Döschen auch schon.
    Und ich muss morgen keine Würzelchen von Küchentuch runterpulen:D:D

    LG
    Elkevogel
    die Perlite jetzt als Keimmedium fest ins Programm genommen hat
     
    jalapa

    jalapa

    Mitglied
    Hallo Elkevogel,

    danke für den Tipp. :DIsoself haben zwei Baumärkte hier in der Nähe gelistet, da fahre ich heute Nachmittag gleich mal vorbei.

    Liebe Grüße,
    Ute
     
  • Ähnliche Themen
    Autor Titel Forum Antworten Datum
    der allgäuer Wer hat schon Windows 11? Computerprobleme 18
    JaquesB Zitrusbäume veredeln, hat das schon wer gemacht und wie funktioniert es? Zitruspflanzen 5
    rosenwasser Wer hat davon schon gehört: LED mieten - Erfahrungen? Technik 23
    Yippieh BOTAMENT, wer hat damit schon gearbeitet? Renovierung / Arbeiten am Haus 2
    M Wer hat denn schon gedüngt? Rasen 9
    P Hallo.Wer hat schon einmal die Tomatensorte "Schwarze Krim" gepflanzt? Tomaten 3
    michisternchen Kroatienfrage: MEDULIN - Wer war schon dort und hat Infos/Fotos? Gartenfreunde 15
    Ostseefan Hochbeete - Wer hat schon Erfahrungen damit? Gartengestaltung 4
    Vita "Dolce Vita" Cherrytomate - Wer hat schon mal Tomaten veredelt? Tomaten 7
    B VDW 800 - Wer hat das schon verarbeitet - Erfahrungsberichte Gartenpflege allgemein 2
    kleine_waldfee Pflanzentausch - wer hat's hier im Forum schon gemacht? Small-Talk 21
    Thomasini Wer hat eine Goldjohannisbeere? Laubgehölze 15
    glowi Wildtomate - wer hat Erfahrungen? Tomaten 8
    Elkevogel Hopfen als Zierpflanze - wer hat noch welchen? Obst und Gemüsegarten 23
    schreberin Wer hat denn hier gewohnt? Tiere im Garten 9
    rosenwasser Regionales Obst und Gemüse online kaufen? Hat wer Erfahrungen damit? Essen Trinken 35
    rosenwasser Was hilft bei regelmäßigen Schlafstörungen? Wer hat Erfahrungen? Gartenfreunde 41
    Rosabelverde Australisches Zitronenblatt - wer hat Erfahrung damit? Pflanzen allgemein 8
    Conny1964 Wer hat die Blüten des Sonnenhutes gefressen? Schädlinge 17
    K Gelöst Wer hat mich da heute Morgen begrüßt? (Laubholz-Säbelschrecke) Wie heißt dieses Tier? 9

    Ähnliche Themen

    Top Bottom