Wespe such Nest

Utzel Brutzel

Utzel Brutzel

Mitglied
Hallo
Wir haben im offenen Wintergarten einen Holzschrank stehen mit Schubladen, wo sich eine Wespe niedergelassen und angefangen hat ein Nest zu bauen. Wir haben es rausgenommen (war noch SEHR klein) und nun ist sie wieder dran und sucht einen Platz. Da kann sie aber nicht bleiben, weil wir da immer direkt dran vorbeilaufen und der Schrank Gartensachen drin hat, an die wir öfter ranmüssen...also was tun?
Fangen und irgendwo anders rauslassen (beim Nachbarn :LOL:?- kleiner Scherz!) Hab Bammel dass sie mich sticht....ist ja schon recht groß. Was würdet ihr machen?

bin gespannt auf Eure Antworten,
liebe Grüße Utzel Brutzel
 
  • Supernovae

    Supernovae

    Foren-Urgestein
    Den Kammerjäger rufen, die Nester darf man nicht einfach so weg machen, da sie unter Nautrschutz stehen...
     
    Zero

    Zero

    Foren-Urgestein
    Die genaue Stelle evtl. mit einem starken Klebeband abkleben.
    Bei uns auf dem Balkon wollte auch immer wieder eine Wespe ein Nest an einer einzigen Stelle bauen. Haben wir mit einem Gewebeband abgeklebt. Seither ist Ruhe.

    LG Karin
     
  • F

    feiveline

    Foren-Urgestein
  • Utzel Brutzel

    Utzel Brutzel

    Mitglied
    Ja ist ganz sicher eine Wespe...so groß war sie nun auch wieder nicht ;)
    Da wir immer an dem Schrank direkt vorbei müssen, kann sie dort auf keinen Fall ihr Nest bauen.....letztes Jahr hat sie am Teich ihr Nest gehabt..war auch nicht ganz super, aber das lassen wir dann natürlich so wie es ist...nur da im Schrank....geht gar nicht.....Verflixt......oder ich mache eine Plastikplane darüber....aaahhh das wäre doch eine Idee...zumindest für die Zeit, wo sie einen geeigneten Platz sucht :unsure:
     
  • F

    Farmag

    Mitglied
    Plastikplane ist eine gute Idee. Oder mit Klebeband die 'Ritzen' verschließen. In wenigen Tagen/Wochen haben sie einen anderen Platz für ihr Nest. Die Sachen woanders lagern wäre auch eine Möglichkeit sofern es wenig umstände bereitet. Irgendwo muss ja auch mal Schluss sein mit dem 'Wespenkuscheln'. Arrangieren ja aber auf alles verzichten muss man auch wieder nicht ;-)
     
    Utzel Brutzel

    Utzel Brutzel

    Mitglied
    @Farmag: Sehe ich auch so..wir müssen an dem Schrank auch täglich direkt vorbei (da hilft dann auch kein Ausräumen....) ...da habe ich keine Lust immer durch einen Wespenschwarm zu laufen...also ich beobachte mal die Wespe...und decke dann ab...Klebeband ist auch eine gute Idee, vielen Dank :)
     
    S

    schreberin

    Mitglied
    Bei mir wollen die Wespen immer im Gewächshaus bauen,das hat mir letztes Jahr ein paar böse Stiche bescheert,als ich beim Tomatenbändigen war. Ausserdem habe ich auch aus Versehen ein sehr grosses Nest zerstört- sie hatten zwischen der Gewächshauswand und einer Düngerpackung, die auf einem Regal stand gebaut. Das tat mir dann leid, da da schon Nachzucht gewohnt hat.
    Daher finde ich es auch am besten,gleich zu verhindern, dass sie an ungünstigen Stellen bauen. Abkleben wirkt bei mir an einer Gartenkiste,im GWH habe ich dieses Jahr alle Profile mit Ballistol eingesprüht- muss sagen,dass klappt hervorragend. Sie können ihr Papierchen nicht am fettigen Profil ankleben.
    Unter meinem Dach nisten diverse Völker, da stört es mich nicht.
     
  • Elkevogel

    Elkevogel

    Foren-Urgestein
    Hallo Utzel Brutzel,
    Wespen im Wohnbereich geht ja mal gar nicht! Und schon erst Recht nicht, wenn man allergisch auf Stiche reagiert - wie ich.
    Ein kleines Nest im Aufbau ist mir da auch in Sachen geschützt echt egal! Das muss weg!

    Das abkleben mit Klebeband klappt hier auch gut.
    Wir haben einen einfach verglasten Balkon (im Forum von mir Balkonzimmerle genannt), in dem auch Waschmaschine und Trockner stehen. Ein Fenster ist daher fast immer offen.
    Und dort ist auch die Anzuchtstation für Chili, Tomaten & Co.
    Da haben 2018 Wespen versucht in der Stange, an der die Anzuchtbeleuchtung aufgehängt ist, ein Nest zu bauen. Und in den dort stehenden Moppe-Boxen vom schwedischen Möbelhaus (mit meiner Samensammlung) haben sie es auch versucht. Die haben ja die Grifflöcher an den Boxen.
    Die Stangenöffnung ist zuklebt und bei den Boxen habe ich die Grifflöcher zugebastelt..
    Die Nester konnte GöGa noch entfernen, da sie noch sehr klein waren.
    Seitdem ist Ruhe.
    Vor ein paar Tagen habe ich im GWH ein grade angefangenes Nest gefunden (3 cm Durchmesser). Das habe ich selber entfernt.
    Wir wohnen wirklich seeeeehr ländlich und die Wespen werden genügend Plätze finden, ihr Nest zu bauen ohne mich zu nerven! Warum machen die das nicht freiwillig!?!?!

    @schreberin
    der Hinweis auf Ballistol klingt gut. Damit sollte zumindest im GWH das Problem gebannt sein.
    Danke:paar:

    LG und gute Nacht
    Elkevogel
     
  • Top Bottom