Wespen im Fensterrahmen (Solitär)

  • Ersteller des Themas wendigo123
  • Erstellungsdatum
W

wendigo123

Neuling
Hallo zusammen,
eine Mieterin von mir hat Wespen im Fensterrahmen und verlangt von mir, dass ich sie weg machen lasse.
Aber die Tiere sind ja geschützt und ich denke, dass ein Moskitonetz am Fenster reichen sollte.
Weiss jemand eventuell Bescheid was die Mieterin verlangen kann? Ich möchte die Tiere nicht vertreiben.
Ich hoffe diese Frage ist hier überhaupt passend.
Schönen Gruß
 
  • P

    Paul Pinsel

    Mitglied
    Hallo,

    als Vermieter bist Du dazu verpflichtet, das Nest zu entfernen. In der Regel gibt es Fachleute in unmittelbarer Umgebung. die die Nester kostenlos entfernen und umsiedeln. Wenn dem NICHT so ist, geht es ab 100€ los. Ich hab schon "Firmen" gesehen, die 150€ für 30 Minuten Arbeit sehen wollten. Da gibt es sehr viele schwarze Schafe.

    Auch könntest Du mal beim NABU anfragen. Die haben manchmal Adressen von bekannten Imkern, die Wespen und Hornisse umsiedeln... als Hobby.

    Da geht kein Brummer verloren und die Mieter sind zufrieden.

    Erfolg gewünscht
     
    F

    feiveline

    Foren-Urgestein
    Quatsch!

    Woraus entnimmst Du diese „Verpflichtung“ bei ggf. geschützten Tieren? Und damit meine ich nicht die Tötung.
     
    A

    Ashley

    Mitglied
    Wenn du einen Profi kommen lässt entscheidet er vor Ort ob das Nest entfernt werden kann oder ob er das Nest abtöten muss.

    Wenn bei der Entfernung mit größeren Schäden zu rechnen ist, dann wird meist die alternative mit der Abtötung gewählt.

    Aber auch nur dann wenn durch die Wespen wirklich jemand beeinträchtigt wird.

    Wenn ich im Sommer mein Fenster öffnen will um zu Lüften und damit ständig Wespen im Haus/Wohnung habe, würde ich das allerdings schon als Beeinträchtigung ansehen.

    ....ist meine Erfahrung bisher..
     
  • Pyromella

    Pyromella

    Foren-Urgestein
    Ich finde deine Lösung mit dem Moskitonetz/Fliegengitter/Mückengitter vor dem Fenster wirklich gut. Wie es rechtlich aussieht, weiß ich allerdings nicht.
     
  • P

    Paul Pinsel

    Mitglied
    Ich hab gelesen, verstanden und rechtlich informiert.

    Was andere sagen. ist eher uninteressant.

    Das Nest muss auf kosten des Vermieters weg. Punkt.
     
  • jola

    jola

    Foren-Urgestein
    W

    wendigo123

    Neuling
    Danke herzlich für die vielen Beiträge.
    Ich werde mich an einen Imker wenden.
    Schöne Zeit im Garten
     
    Gecko

    Gecko

    Löschmann
    Mitarbeiter
    Der kann dir da auch nicht helfen, umsiedeln kann man da nichts.
    Ist auch genauso unnötig wie bekämpfen.

    Grüße von einem Imker 😉
     
    Pyromella

    Pyromella

    Foren-Urgestein
    Aber der Imker vor Ort kann der Mieterin noch einmal fachlich versiert erklären, dass sie sich keine Sorgen machen soll. :geek:
     
    Herr Hübner

    Herr Hübner

    Foren-Urgestein
    Es ist manchmal gar nicht schlecht, dass eine Autoritätsperson ein Machtwort spricht.
     
    Wasserlinse

    Wasserlinse

    Moderator
    Mitarbeiter
    Wie wärs mit dem im Weissen Haus? 🤪

    Aber Spass beiseite. Wie ihr bereits angedeutet habt, ist umsiedeln eigentlich nicht nötig. Jedoch hat nicht jede und jeder gerne Wespen (egal welcher Art) so nah bei sich in der Wohnung. Da müsste schon eine für alle zufriedenstellende Lösung gefunden werden.
     
  • Top Bottom