Wickelhilfe bei Efeutute benötigt

  • Ersteller des Themas Knofilinchen
  • Erstellungsdatum
Knofilinchen

Knofilinchen

Foren-Urgestein
Meine Efeutute wird so langsam aber sicher ein bisschen zu lang. Oder meine Arme zu kurz zum Gießen, wie man möchte...

Jedenfalls möchte ich sie um einen Bambusstab wickeln, weil mir einfach die Orte ausgehen, wo ich sie hängend wachsen lassen kann. Allerdings weiß ich nicht, wie man das am besten macht und ob der hier vorhandene Bambusstab bei der bereits vorhandenen Efeututenlänge überhaupt ausreicht. Kann mir vielleicht jemand mit Ahnung weiterhelfen?

20190522_104556-1.jpg
 
  • Beates-Garten

    Beates-Garten

    Foren-Urgestein
    Wäre abschneiden und diesen Trieb dann bewurzeln lassen, nicht auch eine Alternative? Oder den Trieb auf die Erde im Topf legen und etwas fixieren (hab eine aufgebogenen Büroklammer genommen) und so bewurzeln lassen.
     
    Knofilinchen

    Knofilinchen

    Foren-Urgestein
    Abschneiden irgendwie ungern. Wenn das Wurzeln dann nicht klappt - ja, ich weiß, dass ist nicht gar so knifflig mit denen - dann wäre viel schöne Pflanze einfach so weg.

    Hast du ihn dann, als er festgewurzelt war, so gelassen oder die beiden Stränge getrennt? Und ist der Ur-Strang dann wieder länger geworden? Dann bräuchte ich aber einen größeren Topf auf einem Hänge-Platz - doch wo? *grübel*
     
    T

    Tinchenfurz‘ Tochter

    Guest
    Ich habe hier zuhause gerade so einen Fall wie du. Den langen trieb habe mittig einfach ein mal nach oben Richtung Topf geschlungen, ohne ihn dabei zu Knicken.
    Das Stück, was dann wieder oben am Topf war, habe ich vorsichtig mit Draht in der Erde befestigt. Der untere Teil des Triebes hatte ein paar Blätter gelassen und genau aus diesen Stellen entwickeln sich nun neue Triebe und Blätter. So ist die Pflanze jetzthalb so lang, dafür doppelt so dicht und treibt neu aus.
    Du kannst bei denen echt nur ganz wenig falsch machen. Ich habe schon aus liebloseste Art Ableger gezogen. Teilweise einfach nur abgebrochene Stücke in Erde gesteckt. Die verzeihen sehr viel und wachsen eigentlich immer gut an.
     
  • Feli871

    Feli871

    Foren-Urgestein
    Wäre es keine Option einen größeren Topf zu nehmen und den dann auf den Boden zu stellen,
    oder auf ein Blumentischchen?
    Eine Freundin hat dann einen Art Obelisken aus Draht im Topf und da wächst die Efeutute munter rundherum
    in die Höhe.
     
  • Mariaschwarz

    Mariaschwarz

    Foren-Urgestein
    Hi, Kofilinchen, ich geb auch noch meinen Senf dazu.
    Ich hab ein recht barockes Exemplar in der Küche. Alles was zu lang wird schneide ich ab, stell's ins Wasser und pflanz den Kram noch dem Bewurzeln wieder in den Topf. Ist mittlerweile ziemlich üppig, das Teil.
     
  • Caramell

    Caramell

    Foren-Urgestein
    Knofilinchen, an dem Stab hoch ranken lassen geht sicher, es gibt dafür extra Klammern wo man die Ranke mit fest stecken kann. Aber nur eine Ranke wird daran nicht sehr gut aussehen.
    Und für den Stab brauch man auch einen größeren Topf.
     
    Knofilinchen

    Knofilinchen

    Foren-Urgestein
    So viele Ideen... hm...

    Also erst mal: Ich weiß, dass die Efeututen ziemlich problemlos wurzeln, und das sie so oder so einen größeren Topf braucht, ob mit oder ohne Stab. Das ist auch weniger mein Problem, wenn ich sie auch ungern zerschneiden würde. Mein Problem ist allem voran eigentlich eher, dass ich aktuell gar nicht so recht einen Platz für die Pflanze sehe / habe, und am aktuellen Ort kann sie nicht bleiben, da ist sie im Weg und auch zu weit weg vom Fenster. Ich habe zwar ein paar lose Ideen, die aber immer "Folgeprobleme" nach sich ziehen und die primäre Lösung, die ich dafür sehe - die allerdings auch nicht ideal ist, weil vermutlich im Weg herumstehend - ist so etwas wie bei Felis Bekannten. Nur, dass ich keinen Obelisken habe, sondern diesen Stab. Und dann soll es halt auch hübsch aussehen und nicht so sehr nach "gewollt und nicht gekonnt". Deswegen eröffnete ich den Thread; das war tatsächlich als "wie macht man das denn so, dass es am Ende auch gut aussieht" gemeint. Perfekt verdecken muss der Trieb da erst mal nichts - er wächst schließlich noch und bekommt auch aktuell zwei Seitentriebe, da wäre es ja blöd, wenn der Bambusstab direkt zu klein wäre und ich bereits kurze Zeit später einen größeren bräuchte. Aber ich möchte halt direkt sinnvoll wickeln, quasi gut anfangen, ohne dass es (sofort oder später) "blöd" aussieht. Allerdings mag ich durchaus sehr gerne hängende Pflanzen, was natürlich für weitere Triebe spräche. Und eventuell finde ich da ja doch noch einen schönen Platz. Insofern also schon mal danke für euren Input: auf die Idee, den Trieb einfach nach oben zu holen und wurzeln zu lassen, ohne etwas abzuschneiden, wäre ich z. B. nie gekommen. Und auch der Obelisk klingt definitiv schöner als dieser Bambusstab.

    Wie auch immer ich es nun lösen werde, noch mal zurück zu meiner eigentlichen Frage: Wie wickelt man denn nun "in hübsch"? Lauter dichte Reihen von unten angefangen nebeneinander? Oder mit Lücken dazwischen und später dann noch mal von oben runter - und wieder hoch? Ruhig auch übereinander, oder bekommt das den unteren Blättern so gar nicht? Ich glaube, ich muss mal in einen Pflanzenmarkt gehen, mir eine Pflanze anschauen, die mir gut gefällt und sie dann "abwickeln". ;)

    Mariaschwarz: Da würde mich ein Foto interessieren; das sieht bestimmt toll aus.

    Ich geh dann mal weitergrübeln, wie ich es denn nun mache...
     
  • Knofilinchen

    Knofilinchen

    Foren-Urgestein
    Hübsch. Da musst du beim Gießen aber auch immer klettern, wie es scheint.
     
    Caramell

    Caramell

    Foren-Urgestein
    Mariaschwarz, die Efeutute sieht toll aus.

    Knofilinchen, ich habe eine auf der Anbauwand und eine auf einem Regal zu stehen und da kann ich gießen ohne Probleme.
     
    Knofilinchen

    Knofilinchen

    Foren-Urgestein
    Dass es auch anders geht, ist schon klar. :) Hier ging es mir speziell um Mariaschwarz' Pflanze.
     
    Mariaschwarz

    Mariaschwarz

    Foren-Urgestein
    Nein, ich stehe beim Gießen auf der Stufe die zum Balkon hinausführt.
     
    W

    Windschatten

    Mitglied
    Meine selbstgemachten Ableger der Efeutute wickele ich, wenn sie lang genug sind, einfach immer im Kreis auf - ungefähr im selben Durchmesser wie der Topf. Also so ähnlich wie einen Gartenschlauch, nur eben waagerecht. Dabei kann man den Zweig bei jeder Reihe auch nochmal unter einem anderen "verschlingen". Zwischendurch benutze ich dann Klammerspangen für die Haare (Größe je nachdem, wie viele Kringel man zusammenhalten will) zum Stabilisieren. Da komme ich meistens sogar ohne einen Stab als Stütze aus.

    Viele Grüße
    Andrea
     
    Knofilinchen

    Knofilinchen

    Foren-Urgestein
    Hallo Windschatten. Danke für die Erklärung. Die klingt interessant, aber so ganz und gar ohne Stab, ist das nicht ein wenig instabil, wenn man mal aus Verstehen dran kommt? Dass dann quasi das Gewickelte runterfällt oder zumindest die Gefahr gegeben ist?
     
    Supernovae

    Supernovae

    Foren-Urgestein
    Knofilinchen? Du machst es dir zu schwer, deshalb hatte ich auch meine verunglückte Vogelnest-Tüte hier abgebildet...
    Wenn du was chice willst: du hast doch schon Erfahrungen im Röhren Basteln mit dem Kaninchendraht gemacht.
    Und nu baust du dir wieder sone Röhre wie für die Zuckerschoten, außen rum gibst du (entweder mit Gartendraht) Moos auch Bast und Jute sehen gut aus oder was immer du toll findest und dann leitest du die Triebe hoch (und irgendwann) wieder runter...
     
    Knofilinchen

    Knofilinchen

    Foren-Urgestein
    Schwer machen kann ich sehr gut, ich weiß. Ich weiß ja immer noch nicht, ob nun hängend oder im Topf nach oben... Ihr habt mir alle so tolle Ideen geliefert, dass ich mich wieder nicht entscheiden kann. :)

    Deine Idee ist auch ganz toll. Und dann würdest du sie gar nicht weiter festklammern, einfach nur so aufwickeln wie Windschatten meinte?
     
  • Ähnliche Themen
    Autor Titel Forum Antworten Datum
    K Fadenblättrigkeit bei Tomaten Tomaten 2
    A Hilfe bei meinem neu angelegtem Rasen Rasen 0
    V Druckabbruch bei Versenkregner Bewässerung 4
    N Hilfe bei Umgang mit kleiner Agave Kakteen & Sukkulenten 0
    T Hilfe bei Beurteilung Wasserdruck Hauswasserwerk Bewässerung 14
    M Welche Erde bei Chili/Peperoni (Balkon) Obst und Gemüsegarten 27
    elis Kann mir jemand helfen bei Navi-Problemen ? Computerprobleme 18
    W Gelöst Kann mir jemand bei der Bestimmung helfen? (Strauchveronika/Hebe) Wie heißt diese Pflanze? 2
    B Brauche Hilfe bei der Planung Rasenbewässerung (mit Herausforderungen) Bewässerung 28
    Kapernstrauch Baumschnitt bei Pflanzung? Obst und Gemüsegarten 15
    Kalamansi Abstand bei Wollläusen Zitruspflanzen 3
    Pithans Fehlbildung bei Alpenaster Stauden 3
    S Windsicherung Gartenhaus bei Plattenfundament Heimwerker 5
    Sunfreak Sortenerhaltung bei Tomaten-Messis Tomaten 16
    Knofilinchen Worauf bei Schutznetzen achten? Gartengeräte & Werkzeug 15
    M Lektüre/ Buchtipps bei Garten mit Nordausrichtung Gartengestaltung 5
    L Gelbe Flecken bei Calatheen Zimmerpflanzen 4
    Sunfreak Kurioses bei der Polizei Spaß & Spiele 4
    Supernovae Ficus (Gummibaum & Benjamin) Hilfe bei Rettung und Aufbau Zimmerpflanzen 15
    D Wandanschluß von Trockenbau bei bereits fertigen Wänden? Heimwerker 6

    Ähnliche Themen

    Top Bottom