Wie angrenzende Garage bepflanzen

  • Ersteller des Themas Garten_Otto
  • Erstellungsdatum
G

Garten_Otto

Mitglied
Hallo,

der Nachbar hat eine Garage auf die Grundstücksgrenze gesetzt.

Habt ihr eine Idee, was ich in unserem Beet zum Begrünen der weißen Wand pflanzen kann?

68657203-0DC2-4B14-BD3D-26B2598D21A0.jpeg
 
  • Wasserlinse

    Wasserlinse

    Moderator
    Mitarbeiter
    In welche Himmelsrichtung schaut die Wand?

    Hochwachsende einjährige Blumen wie z. B. Sonnenblume.

    Staudenmalven, Stockrosen…

    Oder ein Spalierbaum oder eine Rebe, wenn die Wand nach Süden schaut.

    Darfst du Halterungen an die Wand schrauben?
     
    G

    Garten_Otto

    Mitglied
    Das Foto hat eine Blickrichtung nach Süd-Ost, Blickrichtung mit der Wand im Rücken ist Nord. Sonne ist morgens und abends möglich.

    Was Einjähriges möchten wir eigentlich nicht.

    Leider hat die Wand den Status einer heiligen Stätte, wo wir nichts reindübeln dürfen 😂.
     
    S

    stella_one

    Neuling
    Ich würde Allium, Lavendel, vielleicht kleine Kugelhochstämme von der roten Glanzmispel (immer grün) oder sogar zwei Spalierbäume der Glanzmispel, damit die Wand immer grün ist, sowie verschiedene Gräser in unterschiedlichen Höhen (die würden aber nicht das ganze Jahr die Wand verdecken).

    LG
     
  • Opitzel

    Opitzel

    Foren-Urgestein
    Ich habe eine hässliche Garagenrückseite durch das Vorpflanzen der "Großen Telekie" kompensiert. Allerdings ist das eine Staude, die im Spätherbst "einzieht", aber verlässlich wiederkommt.
    Sie ist frei stehend und benötigt kein Spalier.
    Heuer sind die Pflanzen bereits 1,8 m hoch, und bis zur Blüte werden sie noch ca. 20 cm höher sein. Mit ihren riesigen Blättern können sie alles mögliche verstecken.
    Samen kann ich Dir bei Interesse gern zusenden.
     
  • Supernovae

    Supernovae

    Foren-Urgestein
    Nachbar hat eine Garage auf die Grundstücksgrenze gesetzt.
    Leider hat die Wand den Status einer heiligen Stätte, wo wir nichts reindübeln dürfen 😂.
    Habt ihr denn zum Bau auf der Grenze zugestimmt und nichts weiter vereinbart?

    Die Farbe würde mir mächtig auf den Nerv gehen... Viel zu hell, mach ein Spalier oder ne Palisanderwand davor und pflanze Wein, Chematis, Ramblerrosen oder auch Gräser...(gerne auch in Kombination...)
     
  • P

    Platero

    Mitglied
    Optisch finde ich die Wand jetzt nicht sooooo katastrophal, dass man sie schnellstmöglich "irgendwie" verstecken müsste. Da ist das halbe Zaunelement mit den eingewebten Plastikstreifen schon eher etwas, was mich stören würde.
    Frag den Nachbarn, ob du die Streifen zumindest bis zum Eck der Garage rausmachen darfst....er sieht es ja eh nicht. Dann hast Du auch schon ein Rankgerüst, an dem z.B. Clematis hoch wachsen könnte.

    Ansonsten kannst Du dort pflanzen, was dir gefällt und einigermassen Schattenverträglich ist.

    Was nicht geht, sind alle selbstrankenden Sachen, wie z.B. wilder Wein oder Efeu. Das gäbe mächtig Ärger mit dem Nachbarn.
     
    Orangina

    Orangina

    Foren-Urgestein
    Leider hat die Wand den Status einer heiligen Stätte, wo wir nichts reindübeln dürfen 😂
    Hallo Garten_Otto, was würdest Du denn von ein bisschen "Kunst am Bau" halten? Vielleicht wäre der Nachbar damit auch einverstanden, denn seine Wand würde überhaupt nicht beschädigt und könnte jederzeit wieder in den Ursprungszustand zurück gestrichen werden.
    Motive sind mannigfaltig: Floral, ornamental, Details oder was auch immer. Die Himmelsrichtung würde keine Rolle spielen. Dann schaut man auf eine ganzjährig schön anzusehende Fläche und könnte das Beet davor auch mit niedrigeren Pflanzen bestücken.
    Hast Du Kinder mit Freunden? Die würden einen solchen Auftrag bestimmt sehr gern übernehmen. Ansonsten kann man auch mal in einer Schule in der Nähe nachfragen - vor den Sommerferien machen die öfter Projektunterricht. Vielleicht findet das ja beim zuständigen Kunsterzieher offene Ohren und Ihr könntet ein tolles Projekt realisieren. Vielleicht liefern die Schüler gleichzeitig ein prima Motiv mit...
    Farbmäßig könnte man auf die preiswerten Voll-und Abtönfarben zurückgreifen. Höher werdende Pflanzen gibt's ja auch nicht umsonst.

     
    G

    Garten_Otto

    Mitglied
    Tja, wir wären ja dabei, aber der Nachbar sieht das anders. Und mal ehrlich, es ist nur eine Wand. Aber ein fettes Graffiti wäre der Hammer.

    Nur am späten Abend und auch nur im Sommer steht die Sonne kurz auf der Garage, daher blendet es ehrlichgesagt gar nicht. Eine dunkle Wand wäre da schon blöder gewesen. Es ist ja auch nicht mehr zu ändern. Unsere Grundstücke liegen alle in Nord-Süd-Ausrichtung und sind recht klein und quadratisch. Da ist nicht viel zu machen. Und sein wir mal ehrlich; jeder will doch den schattigen Norden mit Hof oder Garage bebauen.

    Wir haben es auch gemacht, allerdings einen Carport. Der Nachbar im Norden hat Pyramiden-Lebensbäume gepflanzt und gut ist.

    Wir haben ein Zaunelement 2,50m breit und 1,40m hoch übrig, welches wir erst überlegt haben, an die Garage zu lehnen. Da könnten wir was hochranken lassen. Notfalls kann man das Element dann zurückklappen, wenn der Nachbar mal streichen will. Bohren dürfen wir ja nicht. Wir haben damals extra nicht den Zaun durchgezogen, ist ja auch Quatsch, wozu einen Zaum vor Carport oder Garage setzen.

    Meine Idee waren einfache Hainbuchen und gut ist. Aber meine Chefin ist da anderer Meinung. Übrigens ist der Zaun mit den Elementen drin 1,80m hoch.
     
    Pyromella

    Pyromella

    Foren-Urgestein
    Das überzählige Zaunelement mit Clematis bewachsen stelle ich mir als tollen Blickfang vor. Auch bei den Rosen gibt es einige Sorten, die gar nicht so gerne in der Prallsonne wachsen, die wären vielleicht auch was für euch.
    Wenn ihr euch mit Rosen anfreunden wollt, dann fragt hier mal @Hero, welche Sorten sie euch empfehlen kann.
     
  • wilde Gärtnerin

    wilde Gärtnerin

    Foren-Urgestein
    Ich würde das andere Zaunelement anschließen und aus dem vorhandenen die graue Bänder heraus holen und alle begrünen: Clematis(gibt es auch Schatten verträgliche), Lonicera und davor Stauden, Rosen...
     
    Hero

    Hero

    Foren-Urgestein
    Wenn das Beet breiter gemacht wird, können Gehölze, Rosen und Stauden gepflanzt werden und die Garagenwand ergibt einen willkommenen Hintergrund.
    Der Randstein müsste nicht mal entfernt werden; nur die Steinreihe davor sollte dann die neue Rasenkante einfassen.
    Das neue Beet sollte aber eine geschwungene Form haben, was mit einem ausgelegten Gartenschlauch gut ausprobiert werden kann.
     
    H

    hofergarten

    Mitglied
    Dem Nachbarn bei Gelegenheit mitteilen, dass nur Efeu als Bepflanzung bleibt wenn die kein Rankgitter montieren darfst. Efeu braucht kein Rankgitter und dem Nachbarn viel Spaß damit, Efeu ist ökologisch so wertvoll.
    Der Efeu wird die Bude auch mal zusammenhalten wenn ich mir das freiliegende Fundament, direkt neben der Garage, in der Vergrößerung ansehe.
     
    G

    Garten_Otto

    Mitglied
    Dem Nachbarn bei Gelegenheit mitteilen, dass nur Efeu als Bepflanzung bleibt wenn die kein Rankgitter montieren darfst. Efeu braucht kein Rankgitter und dem Nachbarn viel Spaß damit, Efeu ist ökologisch so wertvoll.
    Der Efeu wird die Bude auch mal zusammenhalten wenn ich mir das freiliegende Fundament, direkt neben der Garage, in der Vergrößerung ansehe.
    Gute Idee. Er möchte aber daß wir die Seite so gestalten, daß er regelmäßig streichen kann ;o)
     
    P

    Platero

    Mitglied
    Gute Idee. Er möchte aber daß wir die Seite so gestalten, daß er regelmäßig streichen kann ;o)
    DAS würde ich bestmöglich unterstützen, von Deiner Seite aus..... eine gepflegte, weisse Wand gibt einen prima Hintergrund für effektvolle Pflanzen ab. Eine bröckelige, mit Algenbewuchs hat höchstens "shabby chic".

    Du könntest Erdnägel hernehmen (lange Eisenstäbe mit Gewinde, die in die Erde "geschraubt" werden) und das überzählige Zaunelement mit den (Zaun-)Füssen draufstecken. Dann könntest Du es beim Streichen (oder Unkraut rupfen Deinerseits) vorsichtig herausziehen und umlegen.
     
    G

    Garten_Otto

    Mitglied
    Du könntest Erdnägel hernehmen (lange Eisenstäbe mit Gewinde, die in die Erde "geschraubt" werden) und das überzählige Zaunelement mit den (Zaun-)Füssen draufstecken. Dann könntest Du es beim Streichen (oder Unkraut rupfen Deinerseits) vorsichtig herausziehen und umlegen.
    Meine Idee war ja, das Element an die Garage zu lehnen. Ich will da ja auch kein architektonisches Highlight von machen. Aber wenn ich es an die Wand lehne und bei uns ins Beet stelle, steht es sicher. Hier ein paar Eindrücke, ich habe mal eben Stellproben gemacht. Übrigens haben wir gerade Mittagssonne, Schatten ist nachmittags bis 16 Uhr vorhanden.

    IMG_2850.jpegIMG_2849.jpegIMG_2847.jpegIMG_2848.jpeg
     
    P

    Platero

    Mitglied
    Nein, das steht so nicht sicher....wenn daran Pflanzen ranken, die Blattmasse haben, fällt Dir der Mist beim nächsten Sturmtief um, alles bricht ab, etc.

    Abgesehen davon, dass es am Putz schabe-Schäden geben wird, weil das Ding sich hin und her-schubbert bei Wind.
    Nicht huddeln und murksen, das bereust Du nachher doppelt und dreifach!

    P.S.: Version 4 gefällt mit persönlich optisch am Besten! (y)
     
    wilde Gärtnerin

    wilde Gärtnerin

    Foren-Urgestein
    Das Element muss sicher verankert werden - und ich würde auf jeden Fall die Linie des ersten Elements beibehalten und nicht unterschiedliche Größen anordnen.
    Eine klare Linie entspricht doch auch dem Konzept des Gartens - sicher weist euer Haus auch klare Linien auf?
    Ich würde auch keine Schlangenlinien beim Beet einplanen.
     
    Pyromella

    Pyromella

    Foren-Urgestein
    Gehört das Stück Zaun mit diesen Flechtstreifen drin eigendlich dir oder deinem Nachbarn?

    Wenn es dir gehört, dann würde ich an deiner Stelle die Flechtstreifen rausnehmen und die anderen Elemente wie in deinem zweiten Bild verteilt nutzen. Wie die Zaunelemente allerdings eingebaut werden können und gleichzeitig noch die Möglichkeit bestehen bleibt, dass der Nachbar seine Wand streicht, ohne eure Pflanzen zu stören, das wird schwer. Da müsste man schon etwas Abstand haben, dass man wenigstens unfallfrei mit einer Farbrolle dazwischen kommt.

    Bei dem Bauvorhaben sollte dein Nachbar wirklich helfen und dir auch mal entgegen kommen. Irgendwie wirkt das auf mich schon sehr speziell: Er stellt die Garage auf die Grundstücksgrenze und fordert von dir ein, dass du deine Seite so gestalltest, dass er seine Wand pflegen kann. Wieso hat er seine Garage nicht einen halben oder einen Meter weiter zu sich hin gebaut, dann hätte er Pflegefläche auf seinem eigenen Grund und Boden.
     
    G

    Garten_Otto

    Mitglied
    Das Element muss sicher verankert werden - und ich würde auf jeden Fall die Linie des ersten Elements beibehalten und nicht unterschiedliche Größen anordnen.
    Eine klare Linie entspricht doch auch dem Konzept des Gartens - sicher weist euer Haus auch klare Linien auf?
    Ich würde auch keine Schlangenlinien beim Beet einplanen.
    Ganz ehrlich ich auch nicht. Alles ist rechtwinklig. Ist halt so unser Stil. Aber, das Beet ist neu, vom letzten Jahr. Letztes Jahr war auch nicht die Rede einer Garage, sondern Carport. So ist das halt. Das Beet hat eine Tiefe vobn 90cm, es hört auch hinter der Harlekinweide auf. Links daneben steht eine Lounge und daher wurde das Beet nicht bis zum Ende durchgezogen. Tja, so ist das nunmal.

    Gehört das Stück Zaun mit diesen Flechtstreifen drin eigendlich dir oder deinem Nachbarn?

    Wenn es dir gehört, dann würde ich an deiner Stelle die Flechtstreifen rausnehmen und die anderen Elemente wie in deinem zweiten Bild verteilt nutzen. Wie die Zaunelemente allerdings eingebaut werden können und gleichzeitig noch die Möglichkeit bestehen bleibt, dass der Nachbar seine Wand streicht, ohne eure Pflanzen zu stören, das wird schwer. Da müsste man schon etwas Abstand haben, dass man wenigstens unfallfrei mit einer Farbrolle dazwischen kommt.

    Bei dem Bauvorhaben sollte dein Nachbar wirklich helfen und dir auch mal entgegen kommen. Irgendwie wirkt das auf mich schon sehr speziell: Er stellt die Garage auf die Grundstücksgrenze und fordert von dir ein, dass du deine Seite so gestalltest, dass er seine Wand pflegen kann. Wieso hat er seine Garage nicht einen halben oder einen Meter weiter zu sich hin gebaut, dann hätte er Pflegefläche auf seinem eigenen Grund und Boden.
    Das sind Fragen, die stellen wir uns auch. Bisher sind wir noch nicht weiter, es soll hier ja auch nicht ums nachbarschaftliche gehen. Es ist nunmal so wie es ist.
    Ja, das Geflecht gehört zu uns, hier nochmal aus einer anderen Sicht:

    IMG_2820.jpeg
     
    wilde Gärtnerin

    wilde Gärtnerin

    Foren-Urgestein
    Grundstücke werden immer kleiner..... Garagen werden immer öfter auf die Grenze - ganz legal - gesetzt.
    Wir haben auch so ein Prunkstück hier an unserer Grenze - und ich wäre heilfroh, wenn das so gepflegt aussehen würde.
    Hier platzt die Mauer ab, gestrichen wurden mindestens seit 15 Jahren nicht mehr - aber, um den Schandfleck zu verdecken: hochwachsen lassen darf man auch nichts.
    Diese Grenzgaragen sind ein wirklich großes Problem:mad:
     
    Pyromella

    Pyromella

    Foren-Urgestein
    Jetzt in neu sieht es sehr gepflegt aus. Aber wie soll der Nachbar allein hinter dem schon bestehenden Zaun seine Wand streichen?

    Sonst landen wir, für den Nachbarschaftfrieden, doch bei einjährigen Kletterpflanzen und der Möglichkeit, Zaun und Rankgerüst im Winter zu demontieren, um streichen zu können.

    Ich habe aber den Eindruck, dass das nicht zum Rest eures Gartens passen könnte - da kämen mir Kletterrosen irgendwie passender vor, eventuell von Clematis umrankt.
     
    G

    Garten_Otto

    Mitglied
    Jetzt in neu sieht es sehr gepflegt aus. Aber wie soll der Nachbar allein hinter dem schon bestehenden Zaun seine Wand streichen?
    ¯\_(ツ)_/¯ Sein Problem


    Ich habe aber den Eindruck, dass das nicht zum Rest eures Gartens passen könnte - da kämen mir Kletterrosen irgendwie passender vor, eventuell von Clematis umrankt.
    Das wäre auch mein Favorit. Vielleicht kann man auch 2 Pfähle in den Boden setzen und daran Stahlkabel binden. Diese können dann berankt werden.
     
    wilde Gärtnerin

    wilde Gärtnerin

    Foren-Urgestein
    Mein Leitfaden für viele Jahre der Gartengestaltung ist immer noch John Brookes; vielleicht findest du noch etwas von ihm im Net, @Garten_Otto
     
    Pyromella

    Pyromella

    Foren-Urgestein


    Jein. Wenn dein Nachbar feststellt, dass er an seine Wand nicht dran kommt, wird er es mit streichen nicht eilig haben - und die schrabbelige Wand musst du dann anschauen.

    Ich weiß, das nachbarschaftliche sollte hier nicht groß das Thema werden, aber wenn ihr bisher ein brauchbares Verhältnis habt, dann sprich mit ihm - bevor du irgendwelche Pfosten einbetonierst.
     
    G

    Garten_Otto

    Mitglied
    1. Gäbe es denn, abgesehen von der Idee mit dem Spalier aus dem alten Zaun, die Möglichkeit mit "Pfählen" und Stahlseilen zu arbeiten, die nicht in seine Garage gebohrt werden, sondern ich ins Beet schlage?

    2. Hat noch jemand einenb konstruktiven Vorschlag, wie man links neben der Harlekinweide kreativ sein könnte? Ggf. mit Rankpflanzen aus dem Kübel?


    P.S.: Wegen dem letzten Element nochmal. Ursprünglich waren 6 Meter Carport geplant, daß es nun 9m Garage wurden haben wir zu spät erfahren. Eigentlich wollten wir das letzte Element an den Carport anböschen. Daher steht es nun über.
     
    P

    Platero

    Mitglied
    Natürlich gibt es die Möglichkeit mit den Stahlseilen. Warum denn nicht? Allerdings müsstest du die Pfosten dann wohl einbetonieren, damit diese dem Zug der Seile standhalten. Labberig gespannt sehen die einfach nur schlampig aus.
    Aus dem überlappenden Element täte ich die unnötigen Flechstreifen bis zur Kante der Garage entfernen.
    Dann hast Du eh schon mal ein Rankgerüst.
    Dort könnte dann auch eine Trompetenblume stehen (grossblumig, wie z.B. Mme von Gahlen. Die wollen Sonne und an der Ecke bekäme sie das ja auch eher. Einige Zweige werden sich dann auch entlang der Garage am Zaunelement winden....)

    Für den Rest der Mauer kämen dann auch andere, effektvolle Pflanzen in Frage, z.B. Kronenstämmchen verschiedenster Art, mit Blüten, höher wachsende, bunte Ziergräser, und so weiter.
    Wirkt dann auch lebendiger, als wenn über die ganze Fläche alles "zu gerankt" ist.

    In Summe, überleg dir das Ganze gut, bevor Du in Aktion trittst. So eilig ist es ja nun auch wieder nicht, dass da jetzt SOFORT irgendeine Lösung her müsste!
     
    Wasserlinse

    Wasserlinse

    Moderator
    Mitarbeiter
    Ganz ehrlich: ich würde mir das nicht gefallen lassen, dass ich in meinem eigenen Garten nicht tun und lassen darf, was ich will.

    Klar, einige Regeln gibt es. Unter anderem eben der Grenzabstand, der genau deswegen geregelt wurde, dass der Nachbar nicht behindert und eingeschränkt wird. Das ist dir aber jetzt passiert. In zweierlei Hinsicht: Du darfst die ach so heilige Wand ja nicht stören und du musst obendrein noch etwas Abstand davon halten, also quasi dein eigenes Gundstück an deinen Nachbarn abtreten.

    Obendrein hat er noch 3 m dazu gebaut, obwohl nur 6 m vereinbart waren.

    Schön, dass du damit einverstanden bist, aber dein Nachbar muss auch akzeptieren, dass das DEIN Garten ist und diese Wand von aussen in deinen Gestaltungsbereich gehört. Und er ist trotz allem verpflichtet, sie in Schuss zu halten oder dir die Kompetenz zu geben, das selber gestalten zu dürfen.
     
    G

    Garten_Otto

    Mitglied
    Ganz ehrlich: ich würde mir das nicht gefallen lassen, dass ich in meinem eigenen Garten nicht tun und lassen darf, was ich will.

    Klar, einige Regeln gibt es. Unter anderem eben der Grenzabstand, der genau deswegen geregelt wurde, dass der Nachbar nicht behindert und eingeschränkt wird. Das ist dir aber jetzt passiert. In zweierlei Hinsicht: Du darfst die ach so heilige Wand ja nicht stören und du musst obendrein noch etwas Abstand davon halten, also quasi dein eigenes Gundstück an deinen Nachbarn abtreten.

    Obendrein hat er noch 3 m dazu gebaut, obwohl nur 6 m vereinbart waren.

    Schön, dass du damit einverstanden bist, aber dein Nachbar muss auch akzeptieren, dass das DEIN Garten ist und diese Wand von aussen in deinen Gestaltungsbereich gehört. Und er ist trotz allem verpflichtet, sie in Schuss zu halten oder dir die Kompetenz zu geben, das selber gestalten zu dürfen.
    Es wäre wirklich am Einfachsten, ich könnte Rankgitter, Gestänge oder Kabel an der Seite anbringen.
     
    Zuletzt bearbeitet:
    Pyromella

    Pyromella

    Foren-Urgestein
    Sprich mit dem Nachbarn. Er hat bisher die Regeln sehr zu seinen Gunsten strapaziert, vielleicht ist er - wegen der Gerechtigkeit - jetzt auch bereit, Zugeständnisse in deine Richtung zu machen. Vielleicht ist es deinem Nachbarn ja auch wichtig, dass euer Verhältnis gut ist.
     
    Wasserlinse

    Wasserlinse

    Moderator
    Mitarbeiter
    Sprich doch nochmals mit deinem Nachbarn, weise darauf hin, dass seine Wünsche dich in deinem eigenen Garten doch ziemlich einschränken und biete ihm an, für die Pflege dieser Wand selber zu sorgen. Beziehe ihn in deine Pläne mit ein und besprich mit ihm, wenn du vorhast, die Wand neu zu malen, wenn es nötig wird.

    Edit: @Pyromella: da haben sich unsere Gedanken und Vorschläge überkreuzt. :)
     
    H

    hofergarten

    Mitglied
    Gute Idee. Er möchte aber daß wir die Seite so gestalten, daß er regelmäßig streichen kann ;o)
    Du hast mir den Tag versüßt :) Ich lag vor lachen unten am Boden :)
    Der hat Glück so nette Nachbarn wie dich zu haben.

    PS: Ich werde meine Garage neu streichen, habe nicht daran gedacht das er die Wand immer sieht.
    Ich habe noch einen Grünstreifen neben der Garage zu Nachbarn den kann er von mir aus auch begrünen.
    Jetzt muss ich die Nachbarn fragen wie die Mauer aussehen soll und welche Farbe um guite Nachbarschaft zu heucheln. ^^ Nicht nötig wir haben nicht mal einen Zaun zwischen unseren Grundstücken so gut sind wir, könnte aber sein das er deshalb nichts sagt.
    Ihr habt mich jetzt verwirrt. ;)
     
  • Ähnliche Themen
    Autor Titel Forum Antworten Datum
    Chatley Gelöst Wie heißt diese Pflanze? - Ambrosia Wie heißt diese Pflanze? 2
    K Plötzlich braun, liegt da wie eine tote Matte Rasen 45
    J Weinrebe - wie schneiden? Obstgehölze 8
    Hexe9 Wie heißt dieser Käfer? Wie heißt dieses Tier? 2
    der allgäuer Wie lange hält Rasendünger? Rasen 9
    M Wie kann man einen 10x0,5m Rasenstreifen mit dem Gardena Bewässerungssystem effektiv bewässern? Bewässerung 4
    UweKS57 Brennesseljauche wie und wo verwenden? Obst und Gemüsegarten 1
    A Japanischer Ahorn - wie viel giessen? Pflanzen allgemein 4
    J Rasen wie Moor Rasen 6
    poola Gelöst Wie heißt diese Pflanze mit gelber Blüte ? - Sumpf-Schwertlilie Wie heißt diese Pflanze? 3
    C Wie Fettblatt Cape Blanco durch Stecklinge vermehren? Kakteen & Sukkulenten 2
    K Himbeeren wie oft bewässern ? Obst und Gemüsegarten 7
    mareje Gelöst Wie heißt diese Blume? (Jungfer im Grünen/Nigella damascena) Wie heißt diese Pflanze? 2
    Wasserlinse Gelöst Wie heisst diese edle Pflanze? - Türkenbundlilie Wie heißt diese Pflanze? 12
    Rosabelverde Wie werde ich die Microsoft News Zwangsbeglückung wieder los? Computerprobleme 20
    P Aus Alt mach Neu - Rasen Neuanlage, aber wie? Rasen 4
    V Gelöst Wie heisst diese wunderschöne Blüte bzw. Pflanze? (Callistemon) Wie heißt diese Pflanze? 2
    C Olivenbäumchen schauen aus wie Trauerweiden Tropische Pflanzen 53
    S [Gelöst] Wie heißt diese Pflanze? (Wiesensalbei Rose Rhapsody) Pflanzen allgemein 6
    S Wie verhindere ich, dass mein Balkonbeet ausläuft? Gartenpflege allgemein 9

    Ähnliche Themen

    Top Bottom