Wie bekomme ich Bienen in meinem Garten

Rentner

Rentner

Foren-Urgestein
...Das ist ja richtiges Steingut, so hart gebrannt wie Klinkersteine, denke mal so ca.1500 Grad...
Hochgebrannte Ware nennt man Steinzeug, Steingut (ca. 1000-1100°C) ist eher etwas für die Wohnung, Steinzeug für den Außenbereich (wasserdicht, fostfest). 1500°C und höher sind eher im industriellen Bereich anzutreffen. Der Hobbytöpfer (so wie ich) brennt eher bei max. 1220-1260°C. Bei geringfügig höheren Temperaturen macht man sich dann schon richtig Sorgen um das Wohlergehen seines Ofens.
 
  • Beates-Garten

    Beates-Garten

    Foren-Urgestein
    Momentan sind die Berberitze und die Beerensträucher ein absoluter Magnet für Bienen und Hummeln.
    An der Berberitze konnte ich sogar eine Hornisse Beobachten, wobei ich den Duft der Berberitze als Mensch als unangenehm empfinde, aber die Tierchen scheinen sie zu lieben

    IMG_20190422_170257.jpg
    An der Stachelbeere habe ich letztens ein "rot-bepelzte" Biene entdeckt, lieder ist das Bild nicht besonders, aber die wollte einfach nicht stillsitzen, ist das eine rote Sandbiene?
    IMG_20190419_180447.jpg IMG_20190419_180412.jpg
     
    Winterfalke

    Winterfalke

    Mitglied
    Beates-Garten

    Beates-Garten

    Foren-Urgestein
    Ich hab wieder was mit der Kamera einfangen können

    IMG_20190501_171407.jpg IMG_20190501_122635.jpg
    Alle Rasen-Junkies jetzt bitte wegschauen, so sieht meine Wiese am Trockenplatz jetzt aus und ich mag es
    IMG_20190501_121049.jpg
     
  • luise-ac

    luise-ac

    Foren-Urgestein
    Beate, deine Wiese mag ich.(y)
    Unsere sieht auch so aus.
     
  • Pyromella

    Pyromella

    Foren-Urgestein
    Beate, da fehlt noch Wiesenschaumkraut und der kleine Ehrenpreis. :geek:
     
  • Beates-Garten

    Beates-Garten

    Foren-Urgestein
    Das ist nur der Wäscheplatz, der natürlich ab und an gemäht wird, der kleine Ehrenpreis ist vorhanden nur das Wiesenschaumkraut, ist noch nicht hier angekommen. Ich hab aber noch noch ein Stück Wiese (zwar nur ca. 30 m²) die nur einmal im Jahr gemäht wird, da blühen bestimmt bald die Margeriten.
     
    Winterfalke

    Winterfalke

    Mitglied
    Am Montag war ich mal Bienen-Pflanzen kaufen. Ziersalbei, Wandelröschen und Goldzweizahn sollen besonders toll sein für Insekten. Hab ich gekauft und bin schon gespannt. (y) Momentan warten die Pflanzen noch im Gewächshaus.
     
    Winterfalke

    Winterfalke

    Mitglied
    Gestern habe ich die drei Pflanzen rausgesetzt. Noch während ich sie zum Beet getragen habe, haben sich die Bienen auf die Blüten vom Goldzweizahn gestürzt. :LOL: Als hätten sie nur auf diesen Moment gewartet.
    Ich konnte kaum den Topf abmachen und sie in´s Beet einsetzen. :D
     
    gutrick40

    gutrick40

    Mitglied
    Irgendwann im Frühjahr habe ich in meiner Wohngemeinschaft alle übrigen und fast vertrockneten Frühlingszwiebeln zusammengetragen und in einen Topf auf dem Balkon gesteckt. Das ganze blüht mittlerweile und zieht Bienen und Hummeln magisch an :D
     
  • verbus

    verbus

    Mitglied
    Von allen bienenfreundlichen Pflanzen, die ich habe, sind Borretsch, Phacelia und irgendeine Weinranke (?) die beliebtesten, da summt und brummt es nonstop. Zur Zeit baden sich die Hummeln auch gerne im Rhododendron, Bienen nicht so. Flieder und Blauregen sind auch beliebt, aber blühen leider zu kurz.
    @Beates-Garten Bei uns sind auch viele Gänseblümchen! Nicht nur Bienen, auch ich mag sie ;)
     
    Orangina

    Orangina

    Foren-Urgestein
    Die simplen und pflegeleichten "Eselsohren" - Wollziest - gehören auch zu den Magneten für alle möglichen Bienen- und Hummelarten. (Ich glaub, die kamen in diesem Thread noch nicht vor.) Bei mir herrscht dort gerade reger Flugbetrieb. Besonders den dicken Holzies haben die es angetan und diese wiederrum mir. :love:
    image001.jpg image005.jpg
     
    Pyromella

    Pyromella

    Foren-Urgestein
    Ich hätte auch gerne blaue Holzbienen!
    Hoffendlich fühlen sie sich wirklich vom Muskatellersalbei angezogen. Meine Pflanzen sollten dieses Jahr das erste Mal blühen. (Totholzhaufen gibt es auch im Garten.)
     
    Orangina

    Orangina

    Foren-Urgestein
    Pyro, dann solltest Du gute Aussichten haben. Ich wünsch es Dir, denn die sind echt imposant, wenn sie mit dem lautesten Brummen um einen herum schwirren. Und den Wind, den sie dabei machen, spürt man ganz deutlich...:D
     
    Pyromella

    Pyromella

    Foren-Urgestein
    Meine Nichte fand es irgendwie seltsam, dass ich "nur für ein spezielles Insekt" extra eine Pflanze in de Garten geholt habe, die so viel Platz braucht.
    Aber so lange mein Vater das Projekt mitträgt, kann sich die Kleine wundern, wie sie mag. :D
     
    Orangina

    Orangina

    Foren-Urgestein
    Von meinen Muskatellern sind heut gerade erst ein paar aufgegangen, ich hab Unmengen davon. Im Herbst darf ich die Blütenstängel nicht mehr so lang stehenlassen...:unsure:
    Solange die noch nicht offen waren, haben sich die Holzies - und dieses Jahr schwirren hier echt viele rum - an den Brandkraut- und Eselsohrblüten gelabt. Habt Ihr davon auch was im Garten? Da kann man denen wenigstens bis dahin was anbieten.:giggle:
     
    Pyromella

    Pyromella

    Foren-Urgestein
    Brandkraut und Eselsohr haben wir nicht, soweit ich weiß. :traurig:

    Bei meinem letzten Besuch stellte mein Vater tatsächlich fest, dass in unserem riesigen Garten der Platz eng würde. Er will aber auch nicht mehr Wiese zu Beeten umbrechen, weil ihm eigendlich die Arbeit viel wird.
    (Was schleppt die Tochter auch Saatgut vom blauen Lein an, von dem er gerne eine größere Fläche haben wollte. :lachend:)
     
    Pepino

    Pepino

    Foren-Urgestein
    Lein gefällt mir so, aber dem Lein gefällt es nicht bei mir. Schade. Ich säe ihn immer mal wieder aus, aber er kommt dann nur sehr kümmerlich und im nächsten Jahr gar nicht mehr. Bei anderen Leuten sät er sich verlässlich aus..
     
    Orangina

    Orangina

    Foren-Urgestein
    Wer was für Bienen tun möchte, sollte wirklich über Kugeldisteln nachdenken. Die kommen bestimmt die nächste Zeit gut mit dem Klimawandel klar, die Insekten lieben sie, da, wo sie wachsen ist immer ein Betrieb und dekorativ sind sie obendrein auch noch...:D :giggle:

    image002.jpg image003.jpg image006.jpg
     
    Tubi

    Tubi

    Foren-Urgestein
    Wie lange blühen denn die Kugeldisteln? Und ist der winterhart?
    Ich wollte sonst mit Lavendel aufrüsten.
    Den lieben die Bienen auch sehr.
     
    Pyromella

    Pyromella

    Foren-Urgestein
    Bei uns (väterlicher Garten) fangen die Kugeldisteln seit ca einer Woche an zu blühen und haben eigendlich bis spät in den Herbst immer wieder neue Blütenkugeln.

    Die oberirdischen Pflanzen sterben über den Winter ab, aber sie treiben im Frühjahr wieder aus - und zumindestens wir hatten dieses Frühjahr so viele Sämlinge, dass bald der näher wohnende Bekanntenkreis mit Ablegern versorgt ist. Man kann sie nur jung umpflanzen, später bekommen Kugeldisteln eine gewaltige Pfahlwurzel.
     
    F

    feiveline

    Foren-Urgestein
    Die sind absolut winterhart und werden mit jedem Jahr größer und mehr.

    Wenn sie ausgeblüht sind einfach um ein Drittel zurückschneiden, dann gibt es im Herbst noch eine Nachblüte.
     
    Tubi

    Tubi

    Foren-Urgestein
    Wie zieht man sie an, aus Samen? Hat jemand welche? Gibt es unterschiedliche Sorten?
     
    Pyromella

    Pyromella

    Foren-Urgestein
    Samen daliegen habe ich nicht, aber ich kann, wenn es soweit ist, welche sammeln.

    Mit Jungpflanzen, wenn wieder zu viele aufgehen, würde ich erst im Frühjahr rechnen. Wenn wir welche übrig haben, kann ich mich dann gerne bei dir melden.
     
    Orangina

    Orangina

    Foren-Urgestein
    Jedes Jahr nehme ich mir vor, die verblühten Kugelköpfe abzuschneiden, damit sie sich nicht noch weiter ausbreiten - doch das gelingt mir nicht immer. Somit ist eine natürliche Aussamung immer gewährleistet und das sollte einem auch bewusst sein.
    Im Laufe des Sommers welkt von unten her das Laub und sieht nicht mehr schön aus. Die Köpfe sehen aber immer noch interessant aus. Deswegen empfehle ich - wer welche im Garten haben möchte - dort ansiedeln, wo sie ungestört wachsen können, also nicht unbedingt im gut gepflegten Staudenbeet. Man kann mit ihnen ganz wunderbar unschöne Ecken im Garten bissel kaschieren.:cool: Die kommen sehr gut mit Trockenheit zurecht. Auf meiner Gießliste standen sie jedenfalls noch nie.(y)
     
    Tubi

    Tubi

    Foren-Urgestein
    Mhm, ich habe aber nur schattige Ecken zu kaschieren...
    Wie lange dauert es, bis aus einem Sämling eine blühende Pflanze wird?
     
    Orangina

    Orangina

    Foren-Urgestein
    Die wachsen auch im Schatten, kommen dort aber nicht zur Blüte. Also wenigstens halbschattig sollte es schon sein.
    Meine stehen gefühlt schon seit Ewigkeiten im Garten, deswegen kann ich Dir gar nicht sagen, wie lange so ein Sämling braucht. Hab mich noch nie darum gekümmert. Tubi, ich guck auch mal nach Samen und dann probierst Du es einfach aus...
     
    Pyromella

    Pyromella

    Foren-Urgestein
    Mir geht das ähnlich wie Orangina. Ob die Disteln schon im ersten Jahr blühen, habe ich nie drauf geachtet, weil immer alle Generationen vermischt im Garten stehen. Sie haben ihre Ecken, da dürfen sie sich ausbreiten - genauso wie Telekien oder jetzt neu der Muskatellersalbei.
     
    Beates-Garten

    Beates-Garten

    Foren-Urgestein
    Ich würde sagen, sie blühen ab ca. 2. oder 3. Jahr, ich lass die Samenstände ganz bewusst über den Winter stehen, man kann dann immer mal wieder Stieglitze (Distelfink) daran beobachten. Da nehm ich es dann in Kauf, dass ich im Frühjahr einiges an Sämlingen umsetze bzw. auszupfe
     
    F

    feiveline

    Foren-Urgestein
    Tubi

    Tubi

    Foren-Urgestein
    Was denkst Du @feiveline , wie lange ist etwa die Blühdauer von Deiner?
     
  • Top Bottom