Wie entferne ich Efeu unter Bäumen

  • Ersteller des Themas Greenhorn79
  • Erstellungsdatum
G

Greenhorn79

Neuling
Hallo zusammen,

dies ist mein allererstes von wohl sehr vielen Fragen die ich habe, da ich Gartenneuling bin. Ich habe zwar die Suchfunktion benutzt aber ich denke meine Frage ist in dieser Sache wohl einn bisschen zu speziell.

Wir haben ein neues Haus bezogen und dazu ein ca. 600qm Garten, an einer Ecke des Gartens war Efeu als Bodendecke die ich da komplett weg haben will um später darauf Rasen anzupflanzen. Ich habe den sichtbaren Teil des Efeus zwar größtenteils entfernt, allerdings liegt das Problem bei Efeu ja tiefer in der Erde. Ich würde die gesamte Fläche jetzt komplett umgraben und alles an Wurzelwerk der Efeu soweit es geht entfernen, allerdings befinden sich auf dieser Fläche noch drei Fichten deren Wurzelwerk auf der Erde sichtbar ist.

Wie gehe ich da am besten ran? Kann ich mit Spitzhacke, Spaten etc da quasi um die Wurzeln der Bäume graben um die Bäume soweit es geht nicht zu beschädigen oder wäre auch die Bodenfräse hier möglich?

Kann ich evtl das Wurzelwerk der Bäume soweit beschädigen dass die Bäume evtl instabil und dann umkippen könnten?

Ich bedanke mich im Voraus sehr für eure Antworten, falls ihr Fotos etc von dem braucht sagt einfach Bescheid und ich lade euch was hoch

lG
 
  • Wasserlinse

    Wasserlinse

    Foren-Urgestein
    Hallo und erstmals willkommen!

    Wenn du das Wurzelwerk der Fichten siehst, weisst du, dass sie Flachwurzler sind. Deren Wurzelsystem geht also nicht allzu tief.

    Wenn du den Boden dort umgräbst, beschädigst du das Wurzelwerk.

    Als Alternative könntest du auch den Boden dort aufschütten und dann Rasensamen säen. Allerdings werden die Fichten den Boden wieder sauer machen mit ihren Nadeln. Du wirst also höchstwahrscheinlich auf die Dauer nicht glücklich mit deinem Rasen dort werden.

    Als Alternative wären entweder schattenliebende Bodenbedecker, die sauren Boden mögen oder eventuell Hortensien möglich.
     
    G

    Greenhorn79

    Neuling
    Hi Wasserlinse,

    vielen Dank für Deine schnelle Antwort!

    Ja sowas hatte ich befürchtet, also müssten die Bäume also weg wenn ich da einen Rasen haben wollte, Mist.

    Das mit dem Aufschütten von Erde, käme da nicht auch der Efeu durch? Mir geht es darum den Efeu gänzlich weg zu machen.

    Danke!
     
    Wasserlinse

    Wasserlinse

    Foren-Urgestein
    Doch, der käme sehr wahrscheinlich wieder durch. Aber du könntest dann jeden winzigen Trieb sofort ausmachen und irgendwann gibt der Efeu auf. Du könntest natürlich auch während ein paar Monaten eine schwarze Folie auf die Erde legen, so dass er Efeu darunter kein Licht mehr bekommt und mit der Zeit abstirbt. Aber erstens ist Efeu sehr zäh und zweitens bekämen dann die Fichten auch kein Wasser mehr...

    Wo sich Efeu einmal etabliert hat, kriegt man ihn kaum wieder weg. Ausser du leitest einen Trieb vom Efeu weg zu einem Ort, wo er wachsen darf. Dann steckt er die Energie in diesen Trieb und es gibt weniger Austriebe beim alten Ort.
     
  • G

    Greenhorn79

    Neuling
    Hmmm doof..

    ich werde den Boden halt soweit es geht lockern u soviel Efeuwurzeln wie möglich entfernen u es mit dem Aufschütten probieren u halt nach neuen Trieben Ausschau halten Das es mit dem Rasen unter den Fichten schwierig wird sehe ich ein, werde da ne Alternative suchen.

    Danke vorerst
     
  • Rosabelverde

    Rosabelverde

    Foren-Urgestein
    Also Rasen unter Fichten geht nicht, besonders nicht, wenn die Fichtenzweige (wie es hier war) direkt unten am Stamm beginnen. Warum möchtest du denn da Rasen haben, also wie und warum willst du die Fläche nutzen?

    Efeu als Bodendecker hab ich hier stellenweise auch noch. Ich schnappe mir immer ein paar Zweige, reiße sie aus, soweit es geht, und schneide sie dann einfach ab. Ganz los wird man den Efeu eh nicht, aber so lässt er sich gut in Schranken halten. Man sollte allerdings immer mal wieder einen Blick auf das Efeugelände werfen, damit man Ausreißer nicht verpasst, die sich heimlich über den Rasen begeben und zu flach sind, als dass der Rasenmäher sie erwischen könnte. Das Ausreißen ist aber echt kein Problem. Und sobald ein Efeuzweig sich an einem Baumstamm auf den Weg macht, wird er unten abgeschnitten.

    Rund um Fichten zu graben ist sicher nicht besonders sinnvoll, und einfach schon gar nicht. Je nachdem, wie alt die Fichten sind, sind deren Wurzeln das größere Problem im Vergleich zum Efeu.

    Aber vielleicht postest du mal Fotos von dem Gelände, dann kann man realistischer ratschlagen.
     
  • G

    Greenhorn79

    Neuling
    Hallo Rosabelverde

    Warum Rasen? Weil ich ihn persönlich mag und Efeu dafür nicht. Meine Sträucher und andere Pflanzen plante ich genau auf der anderen Seite des Gartens. Jetzt muss ich eben umplanen und gucken was möglich ist. Da Rasen nicht geht suche ich eine Alternative. Die Bäume zu fällen ist ebenso keine Option da sie gut als uns gegebene Sichtschutz dienen und das wäre auch viel zu kostspielig. Die Fichten sind ca je 10-12 Meter hoch, die Zweige der Fichte beginnen ab 2 Meter Höhe, mein Vorbesitzer hat das wohl so gemacht.

    Also primär muss der Efeu dauerhaft weg, egal wie kräfte- und nervzerrend es sein wird. Wie bereits gesagt, lockere ich gerade den Boden vorsichtig und versuche so viele Wurzel wie möglich zu finden und dann schütte ich die Fläche wieder mit Muttererde auf. Danach muss ich gucken was passiert. Da ich mich vom Rasen ja verabschieden kann, muss ich wohl säuretolerantere Pflanzen suchen und eben die nächsten Jahre Efeutriebe jagen gehen.

    Hier sind schon mal paar Fotos, vielleicht reichen sie um sich das mal genauer anzugucken. Wie ihr sehen könnt liegt angrenzend zu der Fläche eine Wiese. Mein Plan war ja alles umzugraben und dann später Rasen darauf anzufplanzen als eine homogene Fläche

    Edit: Da ist was mit dem Upload schief gelaufen, ich gucke mal wie ich die anderen Bilder hoch kriege
     

    Anhänge

    Zuletzt bearbeitet:
    poldstetten

    poldstetten

    Mitglied
    mich würden die Fichten mehr stören als der Efeu. Ein Waldbaum gehört in den Wald und nicht in den Garten.
     
    G

    Greenhorn79

    Neuling
    Hi @poldstetten,

    das sehe ich auch so, aber sie zu entfernen wäre im Moment ein zu hoher Aufwand,

    Übrigens ist Stand der Dinge: Immer noch täglich Efeu ausbuddeln, wird wohl noch ne halbe Ewigkeit dauern. Ich frage mich ob ich überhaupt da was Pflanzen soll wenn ich ein Beet gebaut habe. Ich meine es wäre sinniger das erstmal so zu lassen und weiter Efeu bekämpfen bis (fast) alles raus ist.

    Liebe Grüße
     
    Hero

    Hero

    Foren-Urgestein
    Unter den Fichten wird sicherlich nichts wachsen weil es dort auch zu dunkel ist und du aus Sichtschutzgründen bestimmt nicht weiter aufasten möchtest..
    Der Efeu ist die einzige Alternative. Ist doch grün und lässt sich gut im Zaum halten. Zweimal jährlich die Kanten schneiden und die Baumstämme frei halten.
    Eine Neubepflanzung, egal mit was, muß andauernd gewässert werden und hat trotzdem keine Zukunft.
    Ich würde zum Rasen hin noch einige Sträucher pflanzen und davor den neuen Rasen anlegen.
     
  • jolantha

    jolantha

    Foren-Urgestein
    Der Efeu ist die einzige Alternative. Ist doch grün und lässt sich gut im Zaum halten.
    Versuch doch einfach mal, dich mit dem Efeu anzufreunden. Für mich ist er ein guter Helfer in den
    Ecken, wo sonst nichts wächst. Alles, was zuviel ist, wird einfach runtergeschnitten .
    Einen Vorteil gibt es noch : Efeu ist immergrün !! Macht sich auch im Winter gut (y)
     
    G

    Greenhorn79

    Neuling
    Hi zusammen,

    Versuch doch einfach mal, dich mit dem Efeu anzufreunden
    also mit dem Efeu werde ich wohl leider nie Freund, bin aber bereit mit ihm Kompromisse einzugehen :)...angrenzend zu meinem Grundstück ist auch ein Baum, der meiner Meinung nach rettungslos von Efeu verschlungen ist und ich nur die Wahl habe den Efeu bis dahin zu kappen und ihm klar zu machen: Bis hierher und nicht weiter. Die Triebe des Efeus haben unten am Stamm ein Durchmesser von ca. 6cm und wachsen 15 bis 18 Meter bis zur Krone hoch. Bei meinem Nachbarn ist komischerweise bis auf dem Baum aber überhaupt kein Efeu, sondern nur satter Rasen (sowie ich ihn auch haben will). Seiner Aussage nach rupft er nur alle paar Wochen paar Triebe aus...

    Unter den Fichten wird sicherlich nichts wachsen weil es dort auch zu dunkel ist und du aus Sichtschutzgründen bestimmt nicht weiter aufasten möchtest..
    Die Fichten waren aufgeastet als ich den Garten übernahm und das ärgert mich ja. Ich kenne auch keine Methode das zu beheben. Ich wünschte das die Fichten bis fast zum Boden verzweigt und dicht wären. Aber da es unter den Fichten ja mittlerweile kahl ist da ich den ganzen Efeu weg machte, suche ich nun Pflanzen die man da unten Pflanzen könnte...testweise habe ich 2 Hostas, also Funkien, und vorgestern eine Rhodo unter den Fichten gepflanzt. Die Hostas scheinen es unter den Fichten zu mögen wenn man es nach 3 Wochen überhaupt sagen kann, bei der Rhodo muss ich einfach abwarten.

    Also bis zum großen Umgraben meiner zukünftigen Rasenfläche im September werde ich stück für stück weiter Efeuwurzeln ausbuddeln und den Beet anlegen. Ich habe nämlich die Sorge das der Efeu sich unterirdisch sich schon so entwickelt hat, dass ich mit ein bisschen Kanten schneiden wie bei meinem Nachbar nicht hinterher komme und er sich dann auch auf den Rasen ausbreiten wird, denn die Wurzeln die ich bisher raus gezogen habe sind in meinen Augen schon furchteinflössend dick. Zwar keine 6cm wie an dem Baum aber es geht in die Richtung (Fotos folgen).

    Danke für eure Anteilnahme und schönen Abend euch
     
    Supernovae

    Supernovae

    Foren-Urgestein
    Hallo!

    Also: der Rasen und die Gestaltung der Beete ist in Nachbars Garten meistens, schöner, üppiger oder Unkrautfreier.

    Schau nicht nach den Nachbarn sondern kümmere dich um deine Scholle. Wer weiß was der Nachbar tatsächlich für Bemühungen hat...
     
    Frau B aus C

    Frau B aus C

    Mitglied
    Haben in der Nachbarschaft einen verwilderten Garten. Da gibt es auch Efeu. Der Efeu rankt sich an den Fichten empor. Die ersten Fichten sind schon abgestorben.
     
    Orangina

    Orangina

    Foren-Urgestein
    Warum nicht mal von der Natur lernen? Unter den Fichten wird nichts richtig wachsen und alles, was Du dort ansiedeln willst, wird Dich ganz viel Kraft und Aufwand für die Pflege kosten und am Ende höchstwahrscheinlich eine Enttäuschung sein. Also lass den Efeu dort um die Bäume herum dicht werden, der zeigt doch jetzt schon, dass er mit dem Boden, der Schattigkeit und der Wasserkonkurrenz zurechtkommt und dämme nur ein, was klettern möchte.
    Außerdem bilden die Wurzeln der schon ziemlich großen Fichten bestimmt ein weitreichendes unterirdisches Geflecht. Und da was zu kappen, um eine Beetfläche bis an den Zaun zu erhalten, geht sicher nur, wenn die gesamten Bäume gefällt werden.
    Du könntest ja in ausreichendem Abstand zu den Fichten einen schmalen Beetstreifen anlegen und dort niedrige Schattenpflanzen setzen, um eine ordentliche Abgrenzung zu Deiner künftigen Rasenanlage zu schaffen.
     
    G

    Greenhorn79

    Neuling
    Hallo zusammen,

    danke für eure Beiträge, es geht mir aber nicht darum ob Efeu nun toll oder schlecht ist. Es ist lediglich mein rein subjektiver Geschmack dass ich ihn einfach nicht mag, rein subjektiv. Ich würde zu 100% jeden unterstützen der nach seinem subjektiven Geschmack seinen ganzen Garten mit Efeu, Moos oder Unkraut haben möchte. Ich liebe zB Moosgärten...

    Ich suche lediglich Tipps von Kennern und Könnern, die dazu auch noch Lust haben, wie man Efeu effektiv beseitigt, danke. Muss niemand toll finden, absolut nicht.

    Du könntest ja in ausreichendem Abstand zu den Fichten einen schmalen Beetstreifen anlegen und dort niedrige Schattenpflanzen setzen, um eine ordentliche Abgrenzung zu Deiner künftigen Rasenanlage zu schaffen
    Ja das habe ich auch so vor, ich probierte wie gesagt Funkien und einen Rhodo, mal sehen was ich noch so finde für das Beet.

    Danke und liebe Grüße
     
    wilde Gärtnerin

    wilde Gärtnerin

    Mitglied
    Ich hab viel Efeu im wilden Garten, mag es aber nicht so, wenn er sich immer mehr in die Staudenbeete drängt.

    Im Zwischenbereich - auch unter Koniferen -hab ich zur Eindämmung des Efeus v.a. Geranium macrorrhizum, (Balkan-STorchschnabel), Symphytum grandiflorum (Kaukasus-Beinwell),Vinca minor (Immergrün)
    gepflanzt. DAs, was sich dort noch durchschlängelt, kann ich mit der Hand rausholen.

    Zur Beseitigung tieferer Wurzel benutzt ich den Sauzahn (evtl. das Erdreich vorher wässern, dann geht es leichter).

    wilde Gärtnerin
     
    jolantha

    jolantha

    Foren-Urgestein
    Greenhorn, dann leg doch kompostierbare Mulchfolie drüber. ( Kokosfasern , Maisstärke ).
    Dann bekommen Deine Bäume Wasser, aber das Efeu geht drunter wegen Lichtmangels ein.
    Wenn es sich dann an den Rändern noch durchwurschtelt, kannst Du es da ja ausreißen .
    Auf die Mulchfolie kannste ja für die Optik noch Rindenmulch streuen.
    Vielleicht kriegste es damit ja platt.
     
    G

    Greenhorn79

    Neuling
    Hi nochmal

    Zur Beseitigung tieferer Wurzel benutzt ich den Sauzahn (evtl. das Erdreich vorher wässern, dann geht es leichter)
    Ja n Sauzahn wollte ich auch noch holen, momentan zweckentfremde ich meine Kreuzhacke dazu:)

    Greenhorn, dann leg doch kompostierbare Mulchfolie drüber. ( Kokosfasern , Maisstärke ).
    Dann bekommen Deine Bäume Wasser, aber das Efeu geht drunter wegen Lichtmangels ein.
    Wenn es sich dann an den Rändern noch durchwurschtelt, kannst Du es da ja ausreißen .
    Auf die Mulchfolie kannste ja für die Optik noch Rindenmulch streuen.
    Oh das kannte ich noch gar nicht, das ist echt ne gute Idee, Danke! Werde mich darüber näher informieren und es probieren!

    Liebe Grüße
     
  • Top Bottom