Wie Fugen von Ölresten säubern?

  • Ersteller des Themas Sondino
  • Erstellungsdatum
S

Sondino

Neuling
Hallo,

wieder einmal muss ich Euch um Hilfe bitten bei meinem folgenden Problem:

In der Küche habe ich Terakotta-Fliesen. Die Fugen sind mit silbergrauen Fugenmörtel verfugt.
Leider ist mir am Wochenende ein Missgeschick passiert. Eine Olivenölflasche ist mir aus dem Schrank auf den Boden gefallen, zerplatzt und ein schöner "Ölteppich" mit noch mehr Ölspritzern haben sich auf dem Boden verteilt. Natürlich blieb nicht aus, dass einiges in die Fugen gelaufen ist. Ich habe sofort das Öl aufgenommen und Fliesen sowie Fugen mit einem starken Fettlöser behandelt und auch lage einwirken lassen.
Dabei habe ich die Fugen auch mit einer feinen Bürste ausgebürstet.
Nach dem Trocknen bemerkte ich, dass nun einige "Schatten" auf den Fugen zu sehen sind. Das stört mich sehr.
Mit Fettlöser konnte ich nicht weit genug kommen. Nun habe ich überlegt, ob es sinnvoll wäre die Fugen mit einem Lötbrenner zu behandeln. Wenn ich mit einer rußfreien (blauen) Flamme arbeite, könnte es doch sein, dass ich das noch vorhandene Fett ausbrenne.
Die Hitze dürfte doch eigenlich weder Fugen noch Fliesen schaden.

Kann mir vielleicht jemand sagen, was von meinem Vorhaben zu halten ist? Oder gibt es eine andere Möglichkeit, die Fliesen wieder sauber zu bekommen, ohne den Fugenmörtel zu erneuern.

Vielen Dank für Eure Hilfe

Viele Grüße

Sondino
 
  • Commander

    Commander

    Moderator
    Mitarbeiter
    hi sondino,

    ich bezweifel das das ganze ervolgversprechend ist.
    sicher werden die fugen und die fliesen die hitze aushalten.
    aber ich gehe eher davon aus, daß du damit das fett erst richtig in die fugen einbrennst. und dann sieht es wahrscheinlich noch bescheidener aus als jetzt.
    wenn es dich wirklich so sehr stört bleiben nach deinen rettungversuchen
    eigentlich nur noch 2 möglichkeiten. die erste wäre eine fugenfarbe.die zweite möglichkeit ist ... na du weißt schon.

    ps. oder du ölst alle fugen gleichmäßig ein. dann siehts wieder "gerade" aus.:D
     
    tina1

    tina1

    Foren-Urgestein
    Hallo,

    bitte nicht über mein Hausmittelchen lachen. Ich nehme zum Fugenreinigen immer eine Paste aus Gebißreiniger oder Geschirrspüler-Tabs oder Backpulver oder Natron-Pampe.
    Allerdings hatte ich noch nie so eine Öl-Sauerei zu beseitigen.

    LG tina1, die normalerweise den Dampfreiniger nimmt
     
    M

    Marc4Mac

    Mitglied
    Moin moin,
    wir haben vor vielenvielen Jahren die Fugen unserer damaligen Wohnung mit einem Dampfreiniger gereinigt. Siehe da, die Fugen waren garnicht schwarz, sondern Zementgrau...
     
  • S

    Schrankdackel

    Gesperrt
    Also ich verwende für solcherlei Probleme gern ein Oxi-Spray und wenn das nicht hilft, dann kommt DanChlorix zum Einsatz.

    Fettreiniger, darf ich fragen welchen Du da benutzt hast?
     
  • S

    Sondino

    Neuling
    Hallo und vielen Dank für die guten Tipps! :)

    Ich habe einen Fettlöser für hartnäckige Fettrückstände benutzt, die man für Backöfen und Grills nimmt. Marke war eine noname von Aldi.

    Okay, vom "abbrennen" bin ich nun ab, da ich auch glaube, dass es eher schlimmer werden könnte als besser.

    An Klorix hab ich auch schon gedacht - vielleicht eine gute Idee.

    Ja Dampfreiniegr ist vielleicht auch noch einen Blick wert: Es gibt auch diese Dampfreiniger mit Fugenaufsatz für ca. 40 Euro mit 3 bar Druck. Hat jemand vielleicht Erfahrung mit diesen Dingern - gerade was die hartnäckige Fettlöslichkeit betrifft?

    Beste Grüße an Euch :)

    Sondino
     
  • ery

    ery

    Mitglied
    Hi,

    du kennst nicht zufällig jemanden der einen Ausweis für den Großhandel hat und dir von dort Profifettreiniger für die Gastronomie mitbringen kann ? Habe den in so einer weissen Sprühflasche mit orangem Streifen ( Name fällt mir iM nicht ein - kann von "Koch" sein ??) Das Zeug ist hammermässig - da hält wirklich kein sonstiger Fettkiller mit - egal ob NoName, Bref oder sonstiges.


    lg
    ery
     
    S

    Schrankdackel

    Gesperrt
    Hi,

    du kennst nicht zufällig jemanden der einen Ausweis für den Großhandel hat und dir von dort Profifettreiniger für die Gastronomie mitbringen kann ? Habe den in so einer weissen Sprühflasche mit orangem Streifen ( Name fällt mir iM nicht ein - kann von "Koch" sein ??) Das Zeug ist hammermässig - da hält wirklich kein sonstiger Fettkiller mit - egal ob NoName, Bref oder sonstiges.


    lg
    ery
    Genau darum habe ich nach der Marke gefragt.
    Das Zeug ist von der Firma Becher und super konzentriert. Man braucht dazu nicht in einen Großhandel, den bekommt man auch bei Globus, ist allerdings nicht ganz so kostengünstig.
     
  • ery

    ery

    Mitglied
    A

    almisoft

    Neuling
    Ich habe vor ein paar Tagen eine Flasche Kürbiskernöl auf den Boden zerbrochen. Nach Rücksprache mit meinem Fliesenleger hatte er mir ein Mittel namens fila nospot (ca. 20€) empfohlen. Dies ist ein Spray, was man einfach auf die Fuge oder die Fliese sprüht, nach ein paar Sekunden bildet sich daraus ein Pulver, welches das Fett aus der Fliese bzw. aus der Fuge herauszieht. Das Pulver fegt man dann einfach nur weg. Gegebenfalls muss man den Vorgang wiederholen. Ich habe jedenfalls nach einigen Vorgängen tatsächlich das ganze Öl aus den Fugen herausbekommen. Die Fugen waren durch das Öl ganz dunkel geworden, nach der Prozedur sahen sie wieder so hell aus wie die nicht betroffenen Fugen.

    Und nein, ich mach hier keine Schleichwerbung.

    *
     
    Zuletzt von einem Moderator bearbeitet:
  • Pyromella

    Pyromella

    Foren-Urgestein
    Nein, das ist keine Schleichwerbung, das ist offensichtliche Werbung, für die du einen 11 Jahre alten Thread ausgräbst. Ist das mit der Forenleitung abgesprochen?
     
    G

    Galileo

    Mitglied
    Ich habe vor ein paar Tagen eine Flasche Kürbiskernöl auf den Boden zerbrochen. Nach Rücksprache mit meinem Fliesenleger hatte er mir ein Mittel namens fila nospot (ca. 20€) empfohlen. Dies ist ein Spray, was man einfach auf die Fuge oder die Fliese sprüht, nach ein paar Sekunden bildet sich daraus ein Pulver, welches das Fett aus der Fliese bzw. aus der Fuge herauszieht. Das Pulver fegt man dann einfach nur weg. Gegebenfalls muss man den Vorgang wiederholen. Ich habe jedenfalls nach einigen Vorgängen tatsächlich das ganze Öl aus den Fugen herausbekommen. Die Fugen waren durch das Öl ganz dunkel geworden, nach der Prozedur sahen sie wieder so hell aus wie die nicht betroffenen Fugen.
    Und nein, ich mach hier keine Schleichwerbung.
    Ich bin dankbar für den Tip - falls garnichts mehr geht, probiere ich das Mittel aus :)
     
    Rentner

    Rentner

    Foren-Urgestein
    Caramba Ölfleckentferner funktioniert nach dem selben Prinzip. Hab ihn in meiner Oldtimer Werkstatt.
    1 ltr kostet um die 12€.
     
  • Top Bottom