Wie Rosen vernichten, ohne sie auszubuddeln?

M

Maiki

Neuling
hey liebe gartenfreunde,

mein vorgänger vom garten hatte massig planlos rosen gepflanzt.
diese stehen im weg, man bleibt immer hängen, sieht nicht gut aus usw.

frage: wie kann ich die rosen vernichten ohne sie auszubuddeln?

habe schon überlegt vllt rostige nägel in die wurzel zu schlagen oder mit kochendem wasser zu überbrühen!

habe schon einige rosen ausgegraben aber das wurzelwerk ist ja gigantisch und tief, da macht man sich echt zum ast.

hoffe ihr könnt mir helfen. ;)

lg
maiki
 
  • Jazz Brazil

    Jazz Brazil

    Foren-Urgestein
    Nä. Da helf ich net. :mad:

    Da solltest Du Dich halt zum Ast machen, was ist denn dabei, nen Wurzelwerk rauszuhebeln?
    Ja, ich mach mich auf ne gewirschte Antwort gefaßt. Bleibe aber cool und antworte mit der stoischen Gelassenheit meiner Mutter, 74 jährig, die mir vor zwei Jahren einen Wurzelstock eines MonsterGeisblattes in 5 stündiger Grabearbeit, in der JuniHitze!, MIT EINER PISSELIGEN Grabegabel rausgeockelt hat. Und zwar unzugänglich inmitten anderem Lorbeer.


    Bei Gift bin ich eh raus aus der Diskussion, und bei kochendem Wasser vernichtest Du ebenfalls wichtige Mikroorganismen und wunderst Dich hinterher, warum nun an dieser Stelle nachfolgend gepflanzte Büsche oder Rasen nicht wachsen wollen.
    Und wenn Du die Wurzeln nur suppig überbrühst, sind die immer noch im Erdreich, was willste denn da erreichen?

    Grab aus und biete die Rosen hier im Forum an, es wird Interessenten geben, ich bin mir sicher.
     
    Zuletzt bearbeitet:
    Pyromella

    Pyromella

    Foren-Urgestein
    Hallo Maiki!

    Du erwartest ernsthaft von Menschen, die Rosen lieben und hegen, dass sie Ratschläge zur Vernichtung derselben geben? :d

    Ich denke, etwas Effektiveres als ausgraben wirst du nicht finden, jedenfalls, wenn du nicht vorhast, deine Umwelt und dich selbst gleich mit zu vergiften.

    Du könntest sie ausgraben und hier in den grünen Kleinanzeigen verschenken, ich könnte mir gut vorstellen, dass hier noch Menschen mit weiterem Platz für Rosen sind, die sich über eine geschenkte Pflanze freuen würden.

    Rostige Nägel und Kupfernägel sind übrigens Ratschläge aus dem Bereich der Mythen, die werden eine kräftige Wildrose nicht stören.

    Kopfschüttelnde Grüße, Pyromella

    die es bedauert, auf 5m² Balkonfläche keinen Platz für eine Rose zu haben.
     
    Rumbleteazer

    Rumbleteazer

    Foren-Urgestein
    Das hatten wir doch schon mal? Wurde da nicht "Sprengen, Panzer, Teeren" empfohlen?
     
  • Pyromella

    Pyromella

    Foren-Urgestein
    5l ist ein Töpfchen, kein Rosentopf. :d
    (Außerdem hängt das Geländer voll und der Platz davor steht voll. Aber das gehört hier alles nicht hin.)

    Rumbleteazer, findest du es nicht befremdlich, wenn jemand in einem Gartenforum, wo die Leute sich austauschen, wie sie ihre Pflanzen hegen und pflegen, danach fragt, wie man Pflanzen vernichten kann?
     
  • luise-ac

    luise-ac

    Foren-Urgestein
    Hallo Maiki!

    Vielleicht kannst du die Rosen in der Nachbarschaft verschenken.
    Ausgraben müssen sie dann halt selber.

    Ansonsten schließe ich mich den Vorschreibern an.
    Tips zum vergiften und vernichten wirst du bei Gartenfreunden
    nicht bekommen.
     
    H

    Herr Hübner

    Guest
    Mhm...
    Auch wenn du die Rosen absterben lässt, hast du die Biomasse noch genau dort wo sie dich stören.

    Ich empfehle Muskelkraft.

    Ich kann dir auch nicht sagen, ob sich totes Material leichter entfernen lässt als lebendes.


    Vielleicht könnte ein Photo weiterhelfen?
     
    Rumbleteazer

    Rumbleteazer

    Foren-Urgestein
    Rumbleteazer, findest du es nicht befremdlich, wenn jemand in einem Gartenforum, wo die Leute sich austauschen, wie sie ihre Pflanzen hegen und pflegen, danach fragt, wie man Pflanzen vernichten kann?

    Natürlich. Und wenn Du meine Antworten auf solch unsinnigen Fragen gelesen hast, dürfte dir klar sein, das ich gegen alles bin, was Pflanzen Chemisch vernichtet.

    Der Mensch hat seine Daseinsberechtigung nur gemietet, damit ist eh bald Schluß. Die Natur hat einen Dauerauftrag, der unkündbar ist.
     
  • Joaquina

    Joaquina

    Foren-Urgestein
    Irgendwie blutet mir gerade das Herz. :(
    Rentners Vorschlag halte ich für den besten, wenn man nicht buddeln mag.
    Wir haben immer unsere Rosen in den neuen Garten mitgenommen, bei den alten Rosenstöcken hat das mit dem Ausgraben leider nicht geklappt.
     
    Jazz Brazil

    Jazz Brazil

    Foren-Urgestein
    Okay, dann bleiben wir also bei dem Thema, machen wir es kaputt.
    Und legen ne Teichfolie aus.
    Frage, lieber Pit: das tote Material ist danach wesentlich leichter zu entfernen?
    Wenn die Wurzel gar nicht entfernt werden soll, weil man keine weiteren Stauden anlegen, sondern Rasen säen will, und verhinderrn möcht, daß die Rosen nochmal austreiben, wäre ich mit dieser Vorgehensweise konform.

    Aber wenn da weitere Stauden angepflanzt werden sollen, muß man immer noch das Wurzelwerk entfernen, und da macht es für mich keinen Sinn, solange zu warten, es wird immer noch anstrengend sein.
     
    Rentner

    Rentner

    Foren-Urgestein
    ... Und wenn Du meine Antworten auf solch unsinnigen Fragen gelesen hast, dürfte dir klar sein, das ich gegen alles bin, was Pflanzen Chemisch vernichtet.

    Nur meine Meinung...
    Es gibt keine unsinnigen Fragen, es gibt nur unsinnige unf oftmals absolut überflüssige Antworten.

    Der TE hat einen Garten übernommen mit dessen Bepflanzung er ein persönliches Problem hat.
    Nun fragt er, wie er diese Bepflanzung loswerden kann.

    Ich kann hier keinerlei angebliche Unsinnigkeit in der Fragestellung entdecken.

    Gewisse Begriffe wie Chemie oder Biomasse im Boden sind nachträglich von anderer Seite eingebaut worden und stammen nicht vom Fragesteller.

    Gruß,
    Pit
     
    Jazz Brazil

    Jazz Brazil

    Foren-Urgestein
    mea culpa. :rolleyes:
    Streicht das "ärger smilie". Streicht Chemie.
    Ein Hinweis auf "man darf sich gern auch mal anstrengen bei der Gartenarbeit" ist legitim, Gartenarbeit ist nicht immer lazy gardening. Ein zarter Wink mit Erfahrungen, wie alte Gärtner arbeiten, darf gern mit einem Augenzwinkern zur Kenntnis genommen werden.

    Heißes Wasser zerstört Bioorganismen. Ist und bleibt eine Tatsache.

    Emotionen in Politik und beim Gärtnern sind nicht verhandelbar. :p:p
    -unbekannter Gartenzwerg-
     
    H

    Herr Hübner

    Guest
    Nein Pit, du hast Recht.
    Biomasse stammte von mir. Damit meinte ich das, was nach dem abtöten im Erdreich verbleibt. Wurzelstock und Ausläufer.
    Meiner Meinung nach muss dies ebenfalls entfernt werden, um den Garten nutzbar zu machen.

    Verbessere mich bitte, wenn ich falsch liege.
     
    Rentner

    Rentner

    Foren-Urgestein
    Verbessere mich bitte, wenn ich falsch liege.

    Ich versuch es mal.

    ...diese stehen im weg, man bleibt immer hängen, sieht nicht gut aus usw.

    frage: wie kann ich die rosen vernichten ohne sie auszubuddeln?...

    Er will nichts ausbuddeln, er will, dass die Pflanzen nicht mehr im Weg stehen und er will einen, zumindestens für sich, besseren optischen Eindruck schaffen.

    Ob da nun etwas im Boden zurückbleibt oder nicht, scheint für ihn eher unwichtig zu sein, auf jeden Fall will er nicht buddeln oder sich bei dieser Gartenarbeit anstrengen.

    Meiner Ansicht nach steht alles Wesentliche in der oben zitierten Aussage des Fragestellers.
    Warum nicht vollkommen emotionslos auf die klar formulierte Frage antworten, ohne jegliche Spekulation ...oder einfach mal garnichts sagen.

    P.S. Würde mich nicht wundern, wenn sich das neue Mitglied nach diesem freundlichen Empfang diskret zurückzieht.

    Gruß,
    Pit
     
    H

    Herr Hübner

    Guest
    Siehst du.
    Und ich habe in voraus eilendem Gehorsam einen Schritt weiter gedacht;)
     
    Rentner

    Rentner

    Foren-Urgestein
    Kombiniere...du wusstest bereits nach den ersten Beiträgen, dass er sich nicht mehr melden wird.
    :D

    Gruß,
    Pit
     
    Pyromella

    Pyromella

    Foren-Urgestein
    P.S. Würde mich nicht wundern, wenn sich das neue Mitglied nach diesem freundlichen Empfang diskret zurückzieht.

    Gruß,
    Pit
    Pit, hier ist niemand unfreundlich geworden. Und wieso sollte hier jemand Ratschläge geben, von deren Erfolg man selbst nicht überzeugt ist, nur damit es zu Anfang hübsch und einfach klingt?

    So lang sich Maiki nicht äußert, was mit dem Garten nachher geplant ist, ist alles Weitere eh Spekulation. Da brauchen wir nicht grübeln, ob im Erdreich verbleibende Wurzeln stören oder nicht.
     
    Jazz Brazil

    Jazz Brazil

    Foren-Urgestein
    Warum nicht vollkommen emotionslos auf die klar formulierte Frage antworten, ohne jegliche Spekulation ...oder einfach mal garnichts sagen.

    P.S. Würde mich nicht wundern, wenn sich das neue Mitglied nach diesem freundlichen Empfang diskret zurückzieht.

    Gruß,
    Pit
    Es klingt wie der unschlüssige kleine Tourist, der in der überlaufenden Lagune Venedigs sinniert: aber hätt man nicht doch....der einzelne kleine Tourist kann nix dafür. Die Stadt allerdings in ihrem Konzept, was das alles soll schon.

    Warum man in einem Gartenforum nicht auch den erhobenen kleinen Zeigefinger zeigen MUSS, ist mir nicht schlüssig. Ein Hinweis, wie man nachhaltig seinen Grund und Boden bewirtschaftet, müßte doch mit offenen Armen empfangen werden.
    Nichts sagen heißt soviel wie gutheißen. Ist es das, was uns das emotionsarme Fragestellen in Foren bedeutet, anonym und abgehandelt, hauptsache wir haben den armen Fragesteller nicht beleidigt? Ach komm....
    Oder sollten wir nicht auch, nebenbei bemerkt und in Geschichten verpackt, zeigen, wie es anders schöner und besser geht?

    Aber gut, handeln wir also demnäxt die Fragestellung unser Nachfahren wirklich anonym und passiv rein nach Erstfakten ab, so daß sie nur den ersten Punkt erfahren und rein gar nicht nach den zweiten GEdanken fragen.

    Ein Wahnsinn, wenn man mich fragt. So hat mich mein Opa nicht erzogen.
     
    Zuletzt bearbeitet:
    jola

    jola

    Foren-Urgestein
    Hi,
    ich habe diese Frage gleich nach der Eröffnung gelesen , und einfach wieder zu gemacht.
    Mich beschleicht bei sowas immer der ungute Gedanke, daß solche Fragen nur gestellt werden, um die Emotionen hochkochen zu lassen .
    Gelingt ja auch jedesmal :grins:

    Es sind User, die einen einzige provokante Frage stellen, und dann nie wieder auftauchen. :mad:
    Davon gibt es eine ganze Menge hier.
    Deshalb sollten wir uns aber bitte nicht untereinander in die Haare kriegen, denn
    das ist vielleicht genau daß, was diese Leute bezwecken , Streit und Unfrieden zu stiften .
    Wenn ich diesem User geantwortet hätte, dann mit einer Gegenfrage :
    Hast Du noch alle Tassen im Schrank ? Wenn ja, dann aber nicht in der
    richtigen Reihenfolge :eek:rr:
     
    luise-ac

    luise-ac

    Foren-Urgestein
    Jolantha, genau diesen Gedanken hatte ich auch.
    Ich bin sehr gespannt ob sich der User Maiki
    noch mal hier meldet.
     
    M

    Maiki

    Neuling
    Danke für dir Antworten!

    Beste und TOP Antwort von Pit :)

    Ich werde es genau so versuchen. Die rosen kurz unter der Erde abschneiden und großflächig mit Teichfolie überdecken.


    Desweiteren habe ich hier die Frage gestellt um ordentliche und sinnvolle Antworten zu bekommen, leider können das einige hier nicht!
    Natürlich hätte ich keine Chemie in den Boden gekippt oder sonst was, wie manche hier denken. Hatte ich auch nicht geschrieben!!!! Aber naja ......

    Es gibt immer Ideen oder Lösungen ohne Chemie oder sinnlosen Antworten!!!

    Die Idee mit dem ein paar Rosen zu verschenken an Nachbarn und Gartenfreunde ist auch nicht schlecht, werde dieses auch noch tun. Kann ja da zsm mit dem Gartenfreund/Nachbarn die Rosen ausbuddeln, da ist es nicht ganz so schlimm!
     
    Rentner

    Rentner

    Foren-Urgestein
    Guter Beitrag, Maiki.

    Da wünsche ich dir viel Erfolg bei deinem Vorhaben.

    Gruß,
    Pit
     
    Hero

    Hero

    Foren-Urgestein
    Auch ich habe schon öfters Rosen, die entweder immer krank waren oder einfach nicht passten, ausgegraben und weggeworfen.
    Dazu habe ich immer eine Kreuzhacke benutzt. Damit klappt das Entfernen wunderbar.
     
    Pyromella

    Pyromella

    Foren-Urgestein
    Desweiteren habe ich hier die Frage gestellt um ordentliche und sinnvolle Antworten zu bekommen, leider können das einige hier nicht!
    Natürlich hätte ich keine Chemie in den Boden gekippt oder sonst was, wie manche hier denken. Hatte ich auch nicht geschrieben!!!! Aber naja ......

    Es gibt immer Ideen oder Lösungen ohne Chemie oder sinnlosen Antworten!!!
    Hallo Maiki,

    dass du nicht auf eine chemische Lösung gehofft hast, war für mich aus deiner Fragestellung nicht ersichtlich. Bei dem Titel Rosen vernichten ist mir wirklich unwohl geworden. Deshalb hatte ich deine Frage so aufgefasst, als suchtest du ein Wundermittel, um deine Rosen wegzuzaubern. Vielleicht verrätst du in Zukunft einfach ein bischen mehr, was du dir so vorstellst, dann können wir so blöde Missverständnisse vermeiden.

    Liebe Grüße, Pyromella, die hofft, dass du viele deiner Rosen verschenkt bekommst.
     
  • Ähnliche Themen
    Autor Titel Forum Antworten Datum
    Wasserlinse Wie pflegt man Mini-Rosen richtig? Rosen 2
    R Bin absolut neu hier... - Wann muss ich Rosen "wie" schneiden? Rosen 30
    Rosabelverde Rosenrost an Rosen - wie bekämpfen? Rosen 24
    Buffetta Neuer Rosenbogen - wie Rosen da ran bekommen? Rosen 6
    stoppelhopser Wie viele Rosen / qm Rosen 9
    V Wie haben eure Rosen den Winter überstanden? Rosen 11
    blubbl Alte, größere Rosen umpflanzen-WIE? Rosen 10
    B Rosa Rosen im kleinen Blumentopf - wie gehts weiter? Rosen 3
    bonifatius Wie Neulieferung wurzelnackter Rosen behandeln Rosen 4
    Mrfliege Wie kriege ich meine Rosen sicher durch den Winter? Pflanzen allgemein 3
    M Kranke Rosen - Wie kann ich sie behandeln? Rosen 5
    Ruhr Bodendecker Rosen Schneiden?? wenn ja! Wann? Und Wie??? Rosen 4
    R Wie und wann Rosen richtig spritzen? Rosen 4
    R Wie haben eure Rosen die Schneemassen überstanden? Rosen 32
    GoSho Wie Rhododendronbeet von sauer auf für Rosen geeignete Erde umrüsten ? Gartenarbeit 2
    Gerbrunnerin Rosen - wie viel wegschneiden Rosen 31
    K Verwelkte Rosen wie tief abschneiden für die 2. Blüte? Rosen 15
    tinytoony1711 Rosen mit Pferdemist düngen - wie und wann? Rosen 5
    S kl. Beet m. Rosen o. div. anderen Pflanzen angel. Rindenmulch aufgebr...wie düngen? Stauden und Kletterpflanzen 3
    michisternchen HILFE Raupen und Schaum auf Rosen! Wie werde ich sie los? Rosen 6

    Ähnliche Themen

    Top Bottom