Wie soll ich gerettet werden :(

S

Schatzilein

Neuling
Liebe Gartenfreunde,

ich bin neu hier, hab einen winzigen Garten, den ich so schön wie möglich machen möchte:)
Also ich habe bei der neuen Wohnung eine Pflanze auch übernommen, von der ich nicht weiß, wie sie heißt und wie ich sie pflegen sollte. Letzte Zeit schaut sie so ungesund aus, und die Blätter wurden teilweise abgeknabbert, obwohl gar keine Raupe oder irgendwelche Schädlinge zu finden war, bis auf ein paar Blattläuser:(

Jetzt hätte ich ganz gern gewusst, wie sie wirklich heißt, damit ich ein bisschen Recherche machen kann.

Übrigens, weiß vielleicht jemand, ob das eine Zier- oder Schwarzjohannisbeer ist auf dem dritten Bild:confused:

Ich danke euch im Voraus:cool:
 

Anhänge

  • Stupsi

    Stupsi

    Foren-Urgestein
    Kann Dir bei der Pflanze leider nicht helfen aber Zierjohannisbeeren blühen rose während die normalen eßbaren grünlich blühen.
     
    S

    Schatzilein

    Neuling
    Kann Dir bei der Pflanze leider nicht helfen aber Zierjohannisbeeren blühen rose während die normalen eßbaren grünlich blühen.
    Danke für deine schnelle Antwort :)
    Ich habe in einem Heft gelesen(ein Bild gesehen), die genau so ausschaut wie meine, aber wird komischerweise Schwarzjohannisbeeren genannt :d Eben habe ich schon mal gehört, dass Zierjohannisbeeren rosa blühen sollen...
     
    missmarple

    missmarple

    Mitglied
    Hallo,

    auf Deinem Foto von der Johannisbeere erscheinen mir die Blütenstände rosafarben und auch von der Form her erinnern sie mich eher an eine Blutjohannisbeere als an einen Früchte tragenden Obststrauch.

    Was Deine erste Pflanze angeht, tippe ich bei verholztem Spross, den relativ dicken/harten Blättern und den weiß/lichen Blüten auf eine Weidenart, vielleicht eine Korallen-Ölweide, schau doch mal auf wikipedia und gib dort den Namen ein.

    Ach ja, noch zur Pflege der Weide: Die muss raus in die Gartenerde, in dem kleinen Topf, der auf dem Foto zu erkennen ist, mickert sie vor sich hin. Wahrscheinlich daher die Anfälligkeit für Blattläuse. Alternativ: großer Kübel.

    Schöne Grüße von missmarple
     
  • lavendel67

    lavendel67

    Mitglied
    Hallo,

    für mich sieht es aus wie ein Johannisbeere.
    Hast du mal am Holz oder an den Blättern gerieben?
    Wenn es den Duft von schwarzen Johannisbeeren hat, dann ist es eine. Es duften aber nur die schwarzen, die roten Johannisbeeren richen nicht am Holz oder am Blatt.
    Von den Fruchständen her, sieht es genauso aus, wie die Beeren bei uns im Garten.
    Du wirst es bald wissen :)
     
  • S

    Schatzilein

    Neuling
    Hallo,

    auf Deinem Foto von der Johannisbeere erscheinen mir die Blütenstände rosafarben und auch von der Form her erinnern sie mich eher an eine Blutjohannisbeere als an einen Früchte tragenden Obststrauch.

    Was Deine erste Pflanze angeht, tippe ich bei verholztem Spross, den relativ dicken/harten Blättern und den weiß/lichen Blüten auf eine Weidenart, vielleicht eine Korallen-Ölweide, schau doch mal auf wikipedia und gib dort den Namen ein.

    Ach ja, noch zur Pflege der Weide: Die muss raus in die Gartenerde, in dem kleinen Topf, der auf dem Foto zu erkennen ist, mickert sie vor sich hin. Wahrscheinlich daher die Anfälligkeit für Blattläuse. Alternativ: großer Kübel.

    Schöne Grüße von missmarple
    Hallo missmarple,

    danke für deine Antwort, ich habe jetzt mal in google den Namen eingegeben, aber ich habe zw. den zweien leider keine Ähnlichkeiten gefunden. Vielleicht habe ich schlecht fotographiert, die Blätter sind doch nur 1cm groß(klein) Ich füge noch ein Bild vom gesamten Bäumchen(ca. 1m hoch) dazu. Vielleicht könntest du mir dann weiter helfen:)
     

    Anhänge

    S

    Schatzilein

    Neuling
    Hallo,

    für mich sieht es aus wie ein Johannisbeere.
    Hast du mal am Holz oder an den Blättern gerieben?
    Wenn es den Duft von schwarzen Johannisbeeren hat, dann ist es eine. Es duften aber nur die schwarzen, die roten Johannisbeeren richen nicht am Holz oder am Blatt.
    Von den Fruchständen her, sieht es genauso aus, wie die Beeren bei uns im Garten.
    Du wirst es bald wissen :)
    ES DUFTET!!!!!!!!! Ich habe jetzt an den Blätter gerieben, meine finger riechen jetzt sooooooooo gut, DANKE!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!:D

    Ich habe mich nicht getraut, am Holz zu reiben, weil da sich sehr viele Schildläuser befinden, was mich wahrsinnig ärgert :mad: Die Schildläuser werden immer größer und größer, mehr und mehr :'( Am Anfang habe ich noch mit Stäbchen ein bisschen weggekrazt, aber es ist so ekelig und geholfen hats auch nicht wirklich, dann habe ich nach 2 mal schon aufgehört. Hast du vielleicht eine Idee, wie ich die wegbringen könnte?
    Aja, und was mich noch sehr geärgert hat, es war ein Armeisennest im Topf drin. Vor 2 Wochen waren auf dem Stamm und den Blätter hunderte Armeisenarmee drauf, total schwarz bedeckt und ekelhaft. Dann habe ich ungewollt Armeisenmittel verwendet, obwohl ich wirklich ungern Chemie an meinen Pflanzen verwenden würde. Aber zweite Wahl hätte ja gar nicht gegeben. :( sind nachher die Beeren noch essbar?
     
    missmarple

    missmarple

    Mitglied
    Hallo, Schatzilein,

    hmm, ich gebe zu, dass mit den wenigen Blättern und Blüten die Bestimmung schwer fällt. Als erstes ist mir die vierzählige Blüte aufgefallen. Dies zusammen mit dickeren Blättern und des gesamten Wuchses als Strauch ließen mich an Ölweide als Gattung denken.

    Auf einer Internetseite habe ich dann weiter bestimmt. Vielleicht liege ich ja auch völlig daneben. Möglicherweise wird die Bestimmung leichter, nachdem Du den Strauch ausgepflanzt hast, und er stärker ausgetrieben und Blätter und evtl. auch wieder Blüten gebildet hat.

    Gerne fahnde ich mit einem Auge :) weiter nach der genauen Art.

    Schöne Grüße und eine sonnige Frühlingswoche wünscht Dir missmarple
     
    lavendel67

    lavendel67

    Mitglied
    ES DUFTET!!!!!!!!! Ich habe jetzt an den Blätter gerieben, meine finger riechen jetzt sooooooooo gut, DANKE!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!:D

    Ich habe mich nicht getraut, am Holz zu reiben, weil da sich sehr viele Schildläuser befinden, was mich wahrsinnig ärgert :mad: Die Schildläuser werden immer größer und größer, mehr und mehr :'( Am Anfang habe ich noch mit Stäbchen ein bisschen weggekrazt, aber es ist so ekelig und geholfen hats auch nicht wirklich, dann habe ich nach 2 mal schon aufgehört. Hast du vielleicht eine Idee, wie ich die wegbringen könnte?
    Aja, und was mich noch sehr geärgert hat, es war ein Armeisennest im Topf drin. Vor 2 Wochen waren auf dem Stamm und den Blätter hunderte Armeisenarmee drauf, total schwarz bedeckt und ekelhaft. Dann habe ich ungewollt Armeisenmittel verwendet, obwohl ich wirklich ungern Chemie an meinen Pflanzen verwenden würde. Aber zweite Wahl hätte ja gar nicht gegeben. :( sind nachher die Beeren noch essbar?
    hallo,

    nutze doch mal die Funktion Suchen und gebe Läuse ein. Da findest du bestimmt einiges, was du tun kannst ohne gleich chemie zu verwenden.

    Wenn du im Garten Platz hast, dann stell die Pflanze frei auf, weg von der Hauswand.
    So kommen dann auch alle Nützlinge gut hin um die Schädlinge zu verspeisen.

    Wenn du mit chemischen Mitteln spritzt, hast du auf den Verpackung die Wartezeit, bis du die Früchte ernten kannst. Wenn du diese Zeit auf jeden Fall einhälst, kannst du die Früchte essen.
     
  • lavendel67

    lavendel67

    Mitglied
    Hab noch was vergessen.

    Gegen die Ameisen hilft auch Backpulver - du mußt also nicht das Ameisenmittel verwenden.
    Die Ameisen siedeln sich gerne dort an, wo Läuse sind - um diese zu Melken.

    habe hier im Forum mal gelesen, dass man den Stamm von Rosen (da waren diese mit Läuse befallen) untenrum mit Vaseline einschmiert.
    Das soll helfen. Würde ich an deiner Stelle mal versuchen. Das Schadet ja auf gar keinen Fall.
    Einfach den Stamm deiner schwarzen Johannisbeere unten am Holz gut einen Zentimeter breit und schön dick mit der Vaseline einfetten.
    Da kommen dann die Ameisen nicht drüber.

    Falls du im Garten Junikäfer findest, dann trag sie zu deinen befallenen Pflanzen.
     
    Stupsi

    Stupsi

    Foren-Urgestein
    Nehmt doch bitte Armeisenmittel wenn ihr sie schon töten müsst!!!!

    Backpulver ist Tierquälerei, das schleppen die ins Nest und füttern damit die Königin und die Jungen und die platzen dann, furchtbar!!!!! :(
     
  • Ähnliche Themen
    Autor Titel Forum Antworten Datum
    K Wie soll ich meine Fosythie schneiden? Pflanzen allgemein 5
    N Wie soll ich den Apfel schneiden? Obstgehölze 4
    S Wie weit soll ich die Harlekinweide zurückschneiden? Laubgehölze 14
    Zuckertonne Wie soll ich das nur machen, brauche Ideen bitte Gartengestaltung 5
    N Gründüngung - wie soll ich es anstellen? Pflanzen allgemein 7
    H Wie soll/kann ich am besten vorgehen Rasen 3
    A wie soll ich mit meinen tomatenpflanzen umgehen? Tomaten 15
    S Wie weit soll ich meine Hortensie zurück schneiden? Stauden und Kletterpflanzen 7
    A Wie soll ich falschen Jasmin schneiden? Pflanzen allgemein 6
    M Riemenblatt(clivia) wie soll ich umtopfen Pflanzen allgemein 2
    R Wasserstein( Weiß nicht wie ich es nennen soll) Gartenteich und Aquaristik 5
    F Wie soll ich meine Pflanzen überwintern - habe absolut keine Ahnung!! Pflanzen allgemein 12
    S Wie soll ich diese Pflanze pflegen? Pflanzen allgemein 3
    U Loch im Teich wie soll ich es finden und was tun? Gartenteich und Aquaristik 5
    kleiner_schmetterling Hilfe..., wie soll ich mich verhalten?? Kindergarten 38
    P Hilfe! Erster eigener Garten, weiß nicht wie ich anfangen soll.... Gartenpflege allgemein 5
    narde Rosenrost - wie weit soll ich zurückschneiden? Rosen 18
    H Wie soll ich meine Mirabellen ernten? Obst und Gemüsegarten 15
    christian-p Wie hoch soll ich jungen Rasen mähen? Rasen 4
    G Wie soll ich die Rosen aufbewahren? Pflanzen allgemein 1

    Ähnliche Themen

    Top Bottom