Wie wird man Blauregen los? Nachhaltig entfernen

S

simonja

Mitglied
#1
Hallo zusammen!

Wir sind umgezogen und haben am haus einen riesengrossen wunderschönen blauregen. Fantastisch hat er geblüht!

Ich hab ja aber keinen dunst von pflanzen und dachte, der kann da bleiben.

Nun schlängelt der sich aber sehr ungünstig durch das dach und muss schleunigst weichen. Ich kann und mag so eine grosse pflanze die schaden am haus anrichten kann nicht pflegen.

Meine frage nun: Ich befürchte, die wurzel bekommen wir niemals aus der erde. Er wächst auch direkt am haus, da würde ich mich eh nicht an die wurzeln trauen.
Kommt der Schlingel denn immer wieder? Oder ist es damit getan ihn ebenerdig abzuschneiden?

Liebe Grüße!
 
  • Pepino

    Pepino

    Foren-Urgestein
    #2
    AW: wird man blauregen los?

    Versuche doch, die Pflanze klein zu halten, indem du sie regelmäßig schneidest. Du musst sie ja nicht bis zum Dach wachsen lassen.

    Und du hast Recht, die Wurzel wirst du nicht ganz herausbekommen und ja, er kommt immer wieder.
    Unsere Wirtin im Urlaub hat ihren Blauregen, ausgegraben, gänzlich, wie sie meinte und er kommt regelmäßig jedes Jahr an vielen Stellen wieder.
     
    S

    simonja

    Mitglied
    #3
    AW: wird man blauregen los?

    Ich habe einfach Bedenken wegen dem Haus. Er hat sich bereits ums Fallrohr gewickelt, es ein bisschen von der Mauer weggebogen und schlängelt sich jetzt durchs Holz am Dach und kommt unter den Dachziegeln wieder raus.

    Wir wohnen seit einem dreiviertel Jahr hier, hätte ich vorher gewusst wie der Blauregen wuchert hätte ich ihn schon früher abnehmen lassen. Leider dahcte ich, der ist einfach schön und tut dem Haus nichts. Es ist auch kein Rankgitter oder dergleichen vorhanden.

    Sollte er wirklich immer wieder kommen muss er jetzt trotzdem erstmal runtergeschnitten werden. Wenn er wieder kommt werde ich sehen wie wir eine Rankhilfe befestigen können und alles was darüber hinaus geht muss radikal weg.

    Denkst du, er blüht wenigstens weiter schön, wenn ich ihn so zurecht stutze?

    Danke! Liebe Grüße
     
    W

    wilde Gärtnerin

    Mitglied
    #4
    AW: wird man blauregen los?

    Fallrohr, das wird gefährlich.

    Aber trotzdem würde ich so einen wunderschönen Kletterer nicht komplett entfernen wollen.
    Jetzt einmal ein Rückschnitt durch einen Fachmann und ihn dann regelmäßig zurück schneiden.

    Müssen wir mit unserem Wilden Wein, der sehr gerne sich unterm Dach breit machen will, auch machen.

    Gruß
    wilde Gärtnerin
     
  • S

    simonja

    Mitglied
    #5
    AW: wird man blauregen los?

    Mir tuts auch leid um das Gewächs. Ich hab mir beim Einzug schon sagen lassen - alles was am Haus wächst (da ist auch ein großer Efeu...überhaupt ist da überall Efeu -.-) muss weg. Aber ich habe nicht gesehen, dass sich der Blauregen an der Wand festkrallt (so wie der Efeu), und hab auch nicht gesehen dass der dem Fallrohr schadet. Ich dachte auch nciht dass der so dermaßen kräftig ist....aber nunja, so ist es jetzt. Ich hätte schon eher hören sollen. Das Gewächs war beim Einzug halt schon riesengroß....

    Wir schneiden den jetzt komplett ab, sollte er wieder kommen, müssen wir sehen wie wir ihm ein Rankgitter geben. Der steht halt auch direkt am Haus. Ich finde das leider wirklich ungünstig.

    Schade drum....aber ich seh sonst keine Möglichkeit für uns zwei :-(
     
  • avenso

    avenso

    Foren-Urgestein
    #7
    AW: wird man blauregen los?

    Ich weiß nicht ob ich dir jetzt helfen kann, aber schreibe es trotzdem mal. Wir hatten mal vor einigen Jahren eine wunderschöne Jasmintrompete an der Grundstücksgrenze im Garten. Sie hatte ein Rankgitter und alles war chic. Irgendwann hat sie das Rankgitter aus der Erde gehoben und ich war gezwungen sie radikal zurück zu schneiden. Nach diesem Rückschnitt hat sie Bodenausläufer gemacht. Nicht nur in unserem Garten, nein auch beim Nachbarn. Nachdem die DHH in der wir wohnten verkauft wurde und die Nachbarn beide zu der Zeit verstorben waren, sind wir nach nebenan gezogen......genau, da wo die Ausläufer wachsen/wuchern oder Überhand nehmen.
    Was ich damit sagen will, wenn du den Blauregen zurück schneidest, ich weiß es nicht genau, könnte dir das gleiche passieren.
    Heißt dann also komplett raus und das wird sich sehr schwierig gestalten, denn eine Wurzel bleibt immer.
    Wichtig wäre jetzt in Erfahrung zu bringen ob das beim Blauregen auch passieren kann mit den Bodenausläufern.
    Vom Dach und dem Fallrohr würde ich den Blauregen auf jeden Fall entfernen. Der macht dir alles kaputt.
     
    S

    simonja

    Mitglied
    #8
    AW: wird man blauregen los?

    Ja genau, der ist schon dabei kaputt zu machen, deswegen wird er jetzt schleunigst klein gemacht!
    Bodenausläufer...was heisst das denn? Also kommen aus dem restlichen Stamm neue Triebe oder wächst die Wurzel weiter und kommt irgendwo raus? Oh Gott Oo
     
    Pepino

    Pepino

    Foren-Urgestein
    #9
    AW: wird man blauregen los?

    ....wächst die Wurzel weiter und kommt irgendwo raus? Oh Gott Oo
    So ungefähr. Die Wurzel nimmt ja jetzt schon einen gewissen Raum ein. Bei so einer großen Pflanze ist die ja nicht bei 30 cm um den Stamm begrenzt und wenn man stark schneidet, treibt sie eben irgendwo aus. So ist es bei meiner Wirtin. Da kommen Büschel in einem Umkreis von ca. 3m aus dem Boden. Darum ist es vl sinnvoll, die Pflanze von einem echten Fachmann schneiden zu lassen, der wirklich von der Sache was vesrteht.
     
    W

    wilde Gärtnerin

    Mitglied
    #10
    Schön, dass du auch erst mal zu einem Fachmann rätst, danke!
     
  • S

    simonja

    Mitglied
    #11
    Naja, das Gerüst steht schon, wir lassen von jemandem Schneiden der sich zumindest mit Baumfällungen auskennt....ok, ist auch was anderes schätze ich.

    Mittlerweile tendiere ich dazu tatsächlich einen Teil stehen zu lassen....

    Das klingt alles irgendwie nach Zombie-Pflanze...
     
  • Verwandte Themen


    Top Bottom