wieder mal Regenwurmhäufchen

no.peanuts

no.peanuts

Mitglied
#1
Hallo Rasenfreunde,

habe wieder reichlich Wurmhaufen im Rasen und wollte nochmals in der Community nachfragen, ob es weitere Ansätze bzw. Ideen zum Thema gibt.

Vor ein paar Wochen wollte ich nochmals Blätter vom Rasen wegrechen und stellte dabei fest, dass sich die gefrorenen Haufen relativ gut aufnehmen liesen. Dennoch blieben noch genügend Haufen übrig, um sich nun wieder daran zu ärgern.
Beim Überfahren mit dem Mäherrad oder beim darauf treten bildet sich eine fette Platte, unter der der Rasen erstickt.

Bislang hab ich folgendes probiert: abwarten bis trocken, dann mit Miniharke aufrechen, soweit geht absammeln und dann mit scharfem Wasserstrahl verteilen. Ist sehr mühsam.
Trotz aller Bemühungen habe ich den Eindruck, dass die Rasenfläche zunehmend unebener wird.

Was ist zu tun? Mit der Walze drüber rollen? Oder muss ich mit einem Sandgemisch für Ausgleich sorgen?
Ich bitte um gute Tipps.

Gruß Jürgen
 
  • Baby Hübner

    Baby Hübner

    Foren-Urgestein
    #3
    Bewässere deinen Rasen regelmäßig mit einer 0,4% Kochsalzlösung.
    Alle 3 Tage ca. 6l pro Quadratmeter.
     
  • Caramell

    Caramell

    Mitglied
    #5
    no.peanuts, ich muss zugeben, ich bin erstaunt das man sich über die kleinen Häufchen Von Regenwürmern ärgern kann. Ich würde mich darüber freuen, aber gut, ich hatte auch noch nie den Anspruch einen englischen Rasen zu haben.
    Ich würde die, wenn es nötig erscheint, glatt harken und gut ist es.
     
  • Fini

    Fini

    Foren-Urgestein
    #9
    interessanter Name, hast du auch eine Erdnussallergie?

    was ist wenn du an einem trockenen Tag einfach mit einem Eisenrechen alles einrechnest?
    Düngst du den Rasen? Denke mit trockenerem Wetter werden sich die Häufchen auch in Maßen halten ..
     
    no.peanuts

    no.peanuts

    Mitglied
    #10
    Danke erstmal für eure Antworten
    @Fini: nein, keine Erdnussallergie, eher das Gegenteil, eine Erdnuss-Sucht : )
    @feiveline, Caramell: der Rasen ist das Herzstück meines Gartens, da ticke ich ein wenig speziell
    Dann muss ich wohl weiterhin manuell arbeiten.
     
  • Fini

    Fini

    Foren-Urgestein
    #16
    Du könntest ihn peanuts leihen
    Dann hat sich sein regenwurmprolem erledigt oder er fängt es zu lieben an
     
    T

    top_gun_de

    Mitglied
    #17
    Kräftige Regenwurmhäufchen sind ein Problem der Wintermonate, im Frühjahr legt sich das von selbst. Die Erde wird trockener und hat mehr Sauerstoff, die Regenwürmer ziehen tiefer rein.

    Ansonsten kann ich das Problem nachvollziehen, vor allem tritt sich das Regenwurm-AA sehr tief in die Schuhsohlen und dann auch in's Haus. Breittreten darf ich deshalb nicht mehr, bzw. nur mit Gartenlatschen ;)
     
    T

    top_gun_de

    Mitglied
    #20
    Ich würd dich würgen, wenn Du mit Gartenschuhen durchs Haus latschen würdest !! :verrueckt:
    Jolantha, nach unseren bisherigen Diskussionen wäre das weit unten auf der Liste der möglichen Anlässe :D

    Da sind wir bei der anderen Gartennutzung: Mit Rasengarten steht die Nutzung des Gartens im Vordergrund, weniger die Bewirtschaftung. Wenn ich im Sommer nach Hause komme, dann geht es von der Garage gerne mal direkt in den Garten, weil die Familie am Sandkasten beisammen ist. Klar zieht man sich Latschen an wenn man aus dem Haus zum Arbeiten in den Garten geht. Zum Sandkasten oder mit der Picknickdecke dürfen es auch mal die Straßenschuhe sein. Wenn der Rasen im April/Mai wieder dicht wird, ist das auch kein Problem mehr.
     
  • Verwandte Themen


    Top Bottom