Wildblumenwiese

  • Ersteller des Themas afghanendidi
  • Erstellungsdatum
A

afghanendidi

Neuling
Hallo und Guten Morgen ,kann mir jemand sagen wie man eine Wildblumenwiese anlegt.Was muss ich beachten und wie muss ich den Boden behandeln "ehemaliger Gemüsegarten".welcher Samen ist zu empfehlen.Danke.
 
  • Naturfreundin

    Naturfreundin

    Mitglied
    Hallo,

    für eine Wildblumenwiese sollte der Boden sorgfältig vorbereitet werden. Und eine typische Wildblumenwiese entsteht nur auf Magerboden. Dauerunkräuter und Wuchergräser müssen auf jeden Fall entfernt werden. Der Boden sollte mit Sand und nach Bedarf mit Algenkalk "abgemagert" werden. Zum Schluß eine lockere saubere Fläche ziehen und das Saatgut breitwürfig ausstreuen und sehr oberflächig einharken. Danach mit einer Walze oder Trittbrettern festdrücken und gleichmäßig feucht halten. Die Samen dürfen ca. 5-6 Wochen nicht austrocknen.

    Gutes Gelingen wünscht
    Gisela
     
    A

    afghanendidi

    Neuling
    hallo Gisela,vielen Dank für die schnelle Antwort,mal sehen ob es klappt.
     
    Dieger

    Dieger

    Neuling
    Hallo an alle.
    Ich möchte auch gerne eine Wildblumenwiese anlegen, so ca 2 mal 3 Meter.
    Wir haben einen schweren Lehmboden.
    Die Lage ist im Halbschatten von einem Schlehenbaum, der seine Triebe
    im gesamten Bereich sprießen lässt.

    Jetzt habe ich gelesen, dass man die Grasnarbe bzw Erde 20 cm abtragen soll
    und eine Zeit eventuell sprießendes Unkraut entfernen soll und dann die
    Fläche mit Sand auffüllen und darauf die Samen ausbringen.

    Meine Fragen:
    Hat jemand Erfahrungen mit sowas ?
    Wäre eine Folien unter dem Sand sinnvoll, um Triebe und Unkräuter zu verhindern ?
    Welche Blumensamenmischung wäre sinnvoll ?
    Wann wäre der beste Zeitpunkt, sowas zu machen ?

    Danke schon mal für Tipps
    Gruß Dieger
     
  • Dieger

    Dieger

    Neuling
    scheint noch keiner gemacht zu haben ?
     
  • Wasserlinse

    Wasserlinse

    Foren-Urgestein
    So wie du es beschreibst offenbar nicht. Aber dein Vorgehen dürfte durchaus Erfolg haben, wenn du eine schattenliebende Mischung nimmst.

    Der Zeitpunkt ist schon fast zu spät, aber noch möglich, wenn du jetzt loslegst. Zupfen musst du nicht. Wenn du die Fläche mit Sand auffüllst, musst du schon noch etwas Erde darunter mischen, sonst ist gar keine Nahrung für die Blumen da.
     
  • gutrick40

    gutrick40

    Mitglied
    Hey! ich überlege schon länger, ob es möglich ist so ein kleines stückchen wildblumenwiese auf dem Balkon, dh in einem hänger unterzubringen. gilt da dasselbe mit den mageren bodenverhältnissen? oder würde es wegen dem standort im 3. Stock eher egal sein wegen der erde?
     
    Dieger

    Dieger

    Neuling
    So wie du es beschreibst offenbar nicht. Aber dein Vorgehen dürfte durchaus Erfolg haben, wenn du eine schattenliebende Mischung nimmst.

    Der Zeitpunkt ist schon fast zu spät, aber noch möglich, wenn du jetzt loslegst. Zupfen musst du nicht. Wenn du die Fläche mit Sand auffüllst, musst du schon noch etwas Erde darunter mischen, sonst ist gar keine Nahrung für die Blumen da.

    Danke für den Tipp.
    Ich hätte sowieso vor, erst im Herbst die Grasnarbe abzutragen und eventuelles
    Unkraut zu entfernen und erst nächsten Frühjahr ein Sand/Erde Gemisch
    einzufüllen.
    Kann jemand eine Samenmischung für eine (halb) schattige Lage empfehlen ?
     
  • Top Bottom