Wildhecke pflanzen - wer hat Ideen?

  • Elkevogel

    Elkevogel

    Foren-Urgestein
    Hallo, nochmal eine kurze Zusammenfassung für alle, die so ein Projekt angehen wollen:
    Die Basis hier war/ist Lehmboden an einem kleinen Hang mit vielen Steinen durchsetzt.
    Standort ist: volle Südseite - Sonne von fast früh bis Untergang.
    Die Pflanzlöcher wurden großzügig gebuddelt und aufgelockert. Gefüllt wurde mit einem Mix aus Aushub (von Steinen befreit), Kompost, Lehm aus dem Gemüsebeet und ein bisschen Pflanzerde.
    Die Sträucher wurden als Bienennährgehölz-Mix bei einer bekannten Baumschule/Gärtnerei online bestellt.
    Und sie waren klein - teilweise sehr klein!
    Nicht alle haben überlebt, insgesamt war Preis/Leistung aber wirklich sehr gut :love:

    Unser Ziel wird im nächsten Jahr - nach nur 4 Jahren - endgültig erreicht sein:
    eine hohe Hecke, die den Garten nach Süden hin eingrenzt und den Eindruck eines geschützten Gartenbereichs bietet.
    Ich bin sehr glücklich damit und wünsche allen, die diesen Heckenweg auch gehen wollen viel Glück und Erfolg dabei.
    Liebe Grüße
    Elkevogel
     
    Elkevogel

    Elkevogel

    Foren-Urgestein
    Hallo Lauren,
    dankeschön :paar:
    Ja, wir sind auch wirklich glücklich mit der Hecke.
    Es gibt noch ein paar kämpfende Schwächlinge, aber entweder kommen die noch in die Puschen und setzten sich durch oder sie sind Geschichte. Dann werden sie von den anderen überwuchert und damit vernichtet.
    Uns soll es recht sein: nur die starken bleiben - es wird nicht gehätschelt.
    Die Hecke soll einfach wachsen.
    Einzig der Hollunder braucht evt. einen Schnitt, damit er nicht zu breit wird und den Nachbarn im Weg ist.
    Und nach dem Zierapfel muss ich noch mal gezielt fragen. Der blüht bisher nicht:unsure:
    Liebe Grüße
    Elkevogel
     
    Elkevogel

    Elkevogel

    Foren-Urgestein
    Hallo mal wieder,
    ihr erinnert euch an die schwächelnde Kornelkirsche?
    Hurra, sie hat dieses Jahr geblüht :D
    Foto gibt es (noch) keins - ich versuche morgen dran zu denken.

    Und ich bin blöd! Soooo blöd:rolleyes:
    GöGa hat in den letzten Tagen zum ersten Mal Rasen/Wiese mit Fangsack gemäht und alles auf den Rasenkomposter geschmissen.
    Nun schaufel ich das Zeugs morgen wieder da runter und verteile es unter der Hecke. Hab ja sonst nichts zu tun:ROFLMAO:

    Ansonsten sieht es ganz gut aus - alles hat den Nicht-Winter überlebt und wenn ein bisschen mehr grün zu sehen ist, gibt es wieder Bilder.

    LG
    Elkevogel
     
  • Elkevogel

    Elkevogel

    Foren-Urgestein
    Hallo,

    es gibt dochmal wieder eine Leiche in der Hecke: der Faulbaum ist tot :mad:

    So war gepflanzt:
    1 Kornelkirsche
    2 Hollunder "Haschberg" (2015)
    3 Faulbaum (gestorben im Winter 2019/2020)
    4 Goldjohannisbeere
    5 Liguster, gemeiner
    6 Sommerflieder, blau (2015)
    7 Wildapfel
    8 Schneeball (2015) (gestorben - ersetzt durch "rote Zellernuss")
    9 Korallenbeere
    10 Kupferfelsenbirne (2015)
    11 Korallen-Ölweide

    Und ansonsten:
    die Goldjohannisbeere blüht endlich auch. Am Wachstum könnte sie bitte noch arbeiten :ROFLMAO:
    Wildapfel blüht wieder nicht (da schreibe ich Eggert an und frage, wo das Problem sein könnte)
    Richtig großartig ist die Felsenbirne! Die kann ich wirklich empfehlen.
    Und die Ölweide ist auch toll. Ohne wuchern, wie man es von Weiden kennt und viel umschwärmt.
    Über Ersatz für den Faulbaum muss ich noch nachdenken:
    günstig und einfach wäre eine Filzkirsche.
    Die habe ich in der Anzuchtstation und könnte mit "Schutz vor der Motorsense vom Göga" ausgepflanzt werden (Hasendraht drumrum - grins).
    Toll fände ich aber auch:
    Blutpflaume
    Pfaffenhütchen (bedenklich, da Kleinkinder in der unmittelbaren Nachbarschaft unterwegs sind)
    Schlehe
    Mal gucken, was es so in den Gartenabteilungen gibt.
    LG
    Elkevogel
    die so eine Hecke immer wieder pflanzen würde - auch trotz der Rückschläge
     
  • Elkevogel

    Elkevogel

    Foren-Urgestein
    Hier wieder mal ein Bild der Hecke.
    0d939fd6-03bb-4ced-8d01-22da1abc9fea.jpg

    Langsam bewegen wir uns dahin, wo wir hin wollten:
    Einen kleinen, abgegrenzten Gartenbereich - unseren "Wohngarten".
    Rundum durch Sträucher begrenzt, die größtenteils Bienen- und Vogelfreundlich sind :D

    Ein Highlight gibt es noch:
    Der Liguster ist endlich "angekommen" und wird erstmals blühen
    60d27501-80f4-4bb0-a1dd-5ce9d0e69d0f.jpg
    Er hat gemeinsam mit der Goldjohannisbeere lange geschwächelt (beide seit 2016) und da sie nebeneinander stehen gab/gibt es dort quasi eine Dauerlücke in der Hecke.
    Aber ich bin zuversichtlich, das diese Lücke spätestens 2021 einigermaßen dicht sein wird.

    LG
    Elkevogel
     
  • Elkevogel

    Elkevogel

    Foren-Urgestein
    Die Goldjohannisbeere blüht zum zweiten Mal - sie scheint nun wirklich "angekommen" zu sein:
    IMG_1803.JPG

    Der Rest sieht aktuell so aus - noch kahl im Frühjahr. Immerhin blüht die Felsebirne auch schon.
    IMG_1769.JPG
    Nachbars Blutpflaume und Felsenbirne im Hintergrund toppen aber aktuell wirklich alles :love:
     
    Elkevogel

    Elkevogel

    Foren-Urgestein
    2 Monate sind vergangen und heute wieder mal ein Update.
    Die Hecke ist quasi dicht :D
    Goldjohannisbeere und Liguster machen endlich auch voran.
    Eine Lücke gibt es aktuell leider noch: den Schmetterlingsflieder hatte ich schon im Februar geschnitten - das war zu früh! Der damals vorhandene Austrieb ist komplett zurück gefroren und der Neuaustrieb tat sich schwer.
    Aber mittlerweile gibt er auch Gas.
    Hier die aktuellen Bilder:
    Gesamt von oben (Nachbars Seite)
    IMG_2141.JPG
    In Teilstücken
    IMG_2144.JPG IMG_2143.JPG IMG_2142.JPG

    Der Wildapfel hat in diesem Jahr erstmals geblüht und ein paar ganz wenige Äpfelchen produziert:love:
    IMG_2146.JPG

    Bisher erkennbare Fehler in der Pflanzung:
    Ganz klar die Nachpflanzung der Haselnuss (rote Zellernuss) als Ersatz für den Faulbaum.
    Die ist viel zu dicht an dem Zierapfel und wird zu groß.
    Wir hätten sie besser als Ersatz für den Schmetterlingsflieder pflanzen sollen (dann gäbe es die Lücke nicht).
    Aber nun ist es so und es ist gut, wild und ein bisschen Urwald :D :love:
    Eigentlich genau das, was ich erreichen wollte.
     
    jola

    jola

    Foren-Urgestein
    Moin Elke,
    gefällt mir richtig gut.
    Wenn ich das noch können könnte, wie ich möchte, würde ich meine Thuja-Hecke auch über den Jordan schicken, und mir eine bunte Hecke zulegen.
     
  • Kapernstrauch

    Kapernstrauch

    Mitglied
    Da werde ich mir irgendwann noch Tipps holen - Schwiegertochter plant sowas ( bzw. hätte gern, planen darf ich ) und hat dafür ca.30 m Platz 😆
     
    Elkevogel

    Elkevogel

    Foren-Urgestein
    Man braucht dafür aber auch ordentlich Platz.
    Ja, für so eine Hecke auf jeden Fall. Sie ist ja auch im Zick-Zack gepflanzt = extra viel Platzbedarf = extra dicht = so gewollt.
    Wir liegen ganz knapp an der Grenze des Abstands. Allerdings ist es hier wirklich nicht wichtig, da oberhalb der Hecke ein breiter Grünstreifen von Nachbars folgt und danach erst die erste Reihe Obstbäume und Johannisbeersträucher - dahinter nur noch Wiese und Obstbäume.
    Und - alles abgesprochen! Es wurde nichts schriftlich fixiert, aber es gibt eben sone und solche Nachbarn :rolleyes: :LOL:
    Und da auch die Nachbarn an anderer Stelle mit ihren Sträuchern & Bäumen an der Grenze knabbern...:paar:

    Eine gut geplante gemischte Blütenhecke, einreihig gepflanzt, braucht natürlich etwas mehr Platz als Kirschlorbeer oder Buche - ist über die Jahre aber auch so viel schöner und abwechslungsreicher.
    Da komme ich grade drauf, da ich gestern mal wieder ein Folge "Gartenduell" in der Mediathek geschaut habe.
    Dort wurden mehrere Meter Kirschlorbeer als Abgrenzung für einen Gartenraum gepflanzt, obwohl der Garten wirklich groß genug für eine Blütenhecke wäre :cry: .

    Da werde ich mir irgendwann noch Tipps holen
    Herzlich gerne teile ich Erfolge und Misserfolge mit Dir und der Schwiegertochter:paar:
     
  • Ähnliche Themen
    Autor Titel Forum Antworten Datum
    M Gras unter Wildhecke Pflanzen allgemein 3
    S Überwintern von fleischfressenden Pflanzen Pflanzen überwintern 4
    G Wann Tomaten Pflanzen raus nehmen? Tomaten 5
    M Welche Gemüse im September säen/pflanzen? Obst und Gemüsegarten 4
    A Pflanzen zum Auflockern eines Sichtschutzes Pflanzen allgemein 15
    Fjäril Homöopathie für Pflanzen (gegen Schnecken) Schädlinge 0
    G Betonpflanzkübel - kann der giftig für die Pflanzen sein? Pflanzen allgemein 8
    J Blau- und Himbeeren pflanzen Obst und Gemüsegarten 4
    UweKS57 Welche Pflanzen sind das? Wie heißt diese Pflanze? 55
    N Straßenrand bepflanzen - welche Pflanzen Pflanzen allgemein 73
    B Bambus jetzt im Juli umziehen, lange Strecke, ausgewachsene Pflanzen Tropische Pflanzen 32
    A Gelbe Blätter Chili Pflanzen Obst und Gemüsegarten 4
    D Wie heißen diese Pflanzen? Wie heißt diese Pflanze? 10
    V Zwei Pflanzen zum Bestimmen Wie heißt diese Pflanze? 3
    E Welche Pflanzen für meinen Wintergarten? Pflanzen allgemein 15
    E Sind alle meine Pflanzen über den Winter vertrocknet? Stauden 6
    S Vergeilen von Pflanzen Obst und Gemüsegarten 13
    B Neuer Garten: Müssen einen Baum aus Klasse 1 oder 2 Pflanzen Laubgehölze 11
    E Gelöst Wie heißen diese Pflanzen? Wie heißt diese Pflanze? 4
    S Neue Pflanzen für die Dachterasse Stauden und Kletterpflanzen 15

    Ähnliche Themen

    Top Bottom