Wohin mit dem (einen) Regner?

  • Ersteller des Themas -hoschi-
  • Erstellungsdatum
H

-hoschi-

Neuling
Hallo zusammen,

da ich den Gardena Konturenregner nicht mehr einsetzen kann, bin ich auf Hunter Getrieberegner umgestiegen.
Leider bin ich bei einer "Position" nicht ganz schlüssig, wo der Regner hinkommen soll, da die "Spitze" ca. 90cm breit ist.

regner-jpg.646629


Bei "blau" würde ich zwar alles an Rasen beregenen, aber die Garage bekommt natürlich bei dem Radius "viel" ab.
Bei "rot" würde ein Teil des Rasens nicht direkt beregenet, sondern Wasser nur von der "Bodenfeuchte" erhalten.

Was ist euer Meinung nach besser?

Wenn ich mich nicht irre sind alle Düsen/Rotatoren von der "Sprühverteilung" gleich, ausser dass es vom Rotator auch einen rechteck gibt, was bei mir aber ja auch keinen Sinn machen würde.


Danke schonmal im vorraus.

Gruß
-Hoschi-
 
  • P

    PeterPan2020

    Mitglied
    Guck Dir mal den MP Corner von Hunter an.
     
    H

    -hoschi-

    Neuling
    Was ist denn an dem MP Corner anders? Ist doch auch eine "Düse" die in alle Richtung gleichweit sprüht oder habe ich die Düse falsch verstanden?

    Irgendwie habe ich die spezielle "Ecke" noch nicht gefunden...
     
    H

    Heimchen84

    Mitglied
    Der Getrieberegner ist doch ein Grobmotoriker, damit wirst du deine Ecke nicht sinnvoll bewässern können. Für kleine, verwinkelte Stücke eignen sich Sprüher/Rotatoren besser. Der wirft nicht den ganzen Kreis, sondern kann auf einen Sektor begrenzt werden. Wenn du den Sprüher in die Ecke stellst und einen zu deinem Rasenstück passenden Sektor einstellst, wird die Ecke passgenau bewässert.
     
  • H

    -hoschi-

    Neuling
    Ahh der Unterschied zwischen Getriebe und Rotatoren ist also, dass Rotatoren "genauer" sind?
    Ok dann frage ich anders, was ist der Unterschied zwischen den "MP Corner" und der MP1000?
    Ausser dass der Corner 45°-105° und der MP100 90°-210°.
    Die Frage wäre aber, ob die 45° schon nicht zu viel sind, weil es ja doch relativ "lang" gezogen ist.
     
  • H

    Heimchen84

    Mitglied
    Rotatoren sind vergleichbar mit Sprüher, aber anstatt einem "nebel" drehen sich viele kleine Strahlen. Schau dir einfach mal Videos zu den dingern an. Rotatoren haben kleinere Wurfweiten als Getrieberegner und lassen sich genauer auf das Grün einpassen. Das machst du aber nicht mit einem einzelnen, sondern mehreren.
    Du kannst natürlich auch deinen Getrieberegner in die Ecke stellen, eigentlich solltest du aber überlappende Regner verwenden, damit auch der Bereich um den Regner ausreichend bewässert wird. Das bekommst du mit einem einzelnen nicht hin.
     
  • H

    -hoschi-

    Neuling
    Ich werde mal messen, was 45° bei X Meter bedeutet.
    Also soll ich lieber ab den Punkten blau und rot jeweils einen Regner setzen?
    Dann würden die sich ja quasi zu 50% überlappen (rechte Hälfte vom blau fast komplett vom roten.
     
    H

    Heimchen84

    Mitglied
    Das wäre ein guter Plan. Vielleicht wären mehrere Rotatoren in der Ecke ja auch die besser Lösung anstatt einem einzelnen Getrieberegner.
    Den Corner in der Ecke, einen Halbkreis bei Blau und einen Halbkreis an der Hauswand.
     
    T

    top_gun_de

    Guest
    Der Corner ist der einzige Regner, der ohne Verbund funktioniert. Die Wasserverteilung ist dann innerhalb der Nennreichweite gleichmäßig, ohne dass man weitere Regner aufstellt. Die Gesamtantordnung inklusive des toten Winkels hinter dem Roboter wird ohne Kompromisse leider nicht gehen. Das ist der Haken an ausgestalteten Kantenverläufen.
     
  • H

    Heimchen84

    Mitglied
    Wenn du nach Hunter MP Rotator Bildern suchst, findest du eine Skizze von fast genau deiner Situation. Da siehst du, wie es aussehen könnte.
     
    H

    -hoschi-

    Neuling
    @Heimchen84: Anscheinend bin ich nicht fähig die google Bilder Suche zu nutzen....
    Wenn die Spitze wirklich mit einer Spitze endet, dann wäre mir ja sofort klar, dass genau DA einer hinkommen muss.

    @top_gun_de: d.h. die anderen Rotatoren z.B. MP 815/1000 verteilen das Wasser im Nennreichweite nicht gleichmäßig?

    Dass es hier nicht perfekt geht, ohne >3 MPs zu setzen ist mir bewusst...aber wäre es dennoch "erträglich".
    Denn eigentlich wollte ich für die kleine Ecke nicht soviele Regner verbuddeln...
     
    H

    Heimchen84

    Mitglied
    mp_corner_1-jpg.646746

    Wenn ich das richtig sehe ist der Corner der einzige Regner, der sich auf unter 90° einstellen lässt und eben direkt um den Regner ohne Überlappung auskommt. Ansonsten könntest du auch mit den "normalen" Rotatoren arbeiten.
    Alles übrigens reine Online-Info, ich hab das Ding noch nicht in Aktion gesehen.
     
    H

    -hoschi-

    Neuling
    Das Bild habe ich gesehn, und da bin ich mir halt nicht sicher, ob das "notwendig" ist weil alle 3 Regner sich zu sagen wir mal 75% überlappen...da bringt das "wenig Wasser" auch nichts, wenn man dafür an 75% der Fläche 3 mal soviel Regner nutzt^^
    Aber auch hier, ist die Ecke ja wirklich Spitz, und meine Ecke ist leider 90cm breit.
     
    H

    Heimchen84

    Mitglied
    Na glücklicherweise hält sich Wasser nicht an Bleistiftstriche...
    Das Problem mit den Regnern ist ja, dass die ihren Wurfkreis nicht super gelichmäßig bewässern. Z.B. bleibt direkt um den Regner gern mal eine trockene Stelle, weil das Wasser dort nicht runterkommt. Also wenn du den Getrieberegner in die Ecke stellst, würde die wahrscheinlich ziemlich lieblos aussehen. Das scheint bei dem Corner anders zu sein.
    Was du außerhalb der Ecke machst, hängt ja davon ab, was du willst. Wenn es dir nur um die Ecke geht, würde der Corner wohl reichen - oder ein Mini-Sprüher mit 50cm Wurfweite, dann hast du auch auf dem Papier die Ecke komplett abgedeckt. Wenn du deinen ganzen Rasen abdecken willst, solltest du für ein gutes Ergebnis mit etwas mehr Regnern planen.
     
    H

    -hoschi-

    Neuling
    Das mit den "trockenen Stelle" habe ich schon fast befürchtet..
    Ich werde erst mal an der "oberen Stelle" des MP1000 einen MP815 einsetzen, den dann bisschen "weiter" sprühen lassen..Wenn der mir zuviel gegen die Garage "spritzt" (das weisse ist der Garagenanbei 3m lang), dann werde ich wohl wie im Beispiel mit 3 Regnern arbeiten....
    815 weil er bei weniger Druck weiter spritzen kann, da an dem Strang ja schon zwei I20 und einen PGJ sitzt.
    Mehrere Stänge habe ich nicht vor zu verlegen, wenn es so geht...ansosten muss ich es wohl doch machen^^
     
    merls

    merls

    Foren-Urgestein
    Leg mal 2 Latten an die Kanten und dort wo die sich treffen setzt du den Regner in den Schotter...
    Würde wohl in die kleine Fläche da ne HE-VAN Düse setzen. Ohne Überlappung oder ähnliches.
    So eingestellt das sie alleine die gesamte Ecke bewässert. HE-Van kannst du von 30-360grad nahezu stufenlos
    einstellen. Wenn die im Schnittpunkt der Kanten sitzt trifft sie auch die Ränder sauber. (minimal überregnen lassen.)

    Links neben dem Mähroboter in die abgesetzte Ecke dann was auch immer du da brauchst. Kommt auf die Reichweiten an. Wenn du mit 4m hinkommst würde ich weitehrin HE-Van nehmen.

    Lieben Gruß
    Torsten
     
    H

    -hoschi-

    Neuling
    Eigentlich wollte ich vermeiden, dass der Shotter (Spitze der Ecke) bewässert wird.
    Aber einen Tod müssen wir ja sterben.
    Die andere Düse am Roboter, wollte ich in der Ecke zum "Hochbeet/Wand" setzen.
     
    S

    SebDob

    Foren-Urgestein
    Bleib bei den Getrieberegnern. Das dürfte besser zu Bewässerungsrate passen.
     
  • Ähnliche Themen

    Top Bottom