Würmer in der Sitzecke, Rasen massiv geschädigt

S

sabbelbine

Neuling
Hallo liebes Forum,
ich bin leider total ratlos und bräuchte Eure Hilfe.
Unser Rasen ist über den "Winter" total "umgewälzt" worden. Es sieht aus, als hätte man die Erde nach oben und das Grün nach unten geschafft. Der Rest ist gelb. Weiterhin habe ich in unserer Sitzecke Unmengen (wirklich Unzählige) Würmer entdeckt. Diese befinden sich auch im Rasen, als auch unter Blumentöpfe. Was sind das für Würmer und was kann ich dagegen tun. Regenwürmer sind es in keinem Fall.

Viele liebe Grüsse!
 

Anhänge

  • Gecko

    Gecko

    Löschmann
    Mitarbeiter
    Eher Wiesenschnakenlarven.
     
    P

    Pflanzbert

    Foren-Urgestein
    So riesige Schnakenlarven? Das wird ein spannended Jahr! Ich würde die auf dem Bild auf 5cm Schätzen, also Blutegelgröße, wie auch Ralph vermutet hat.
     
  • Lieschen M

    Lieschen M

    Foren-Urgestein
    Ganz so pessimistisch wie der Rasendoktor bin ich nicht.

    In diesem Fall würde ich Nematoden ausbringen. Die Zeit ist dafür augenblicklich auch sehr günstig.

    Gegen Wiesenschnaken helfen Steinernema carpocapsae. Gibt es u.a. beim Schneckenprofi direkt und von Neudorff bei einem Händler in der Nähe.






     
  • S

    sabbelbine

    Neuling
    Hallo Ihr Lieben,
    vielen, vielen Dank für die guten Tips. Mit Sicherheit sind es keine Blutegel.
    Ich hatte von dieses Prachtexemplaren Grössen von 1 - 4 cm.(!)
    Vorzugsweise sind sie jetzt in der Erde und ich hoffe, dass die Vögel sich es gut schmecken lassen. Sie picken ganze Löcher hinein. Leider bin ich in nicht-freudiger Erwartung was aus dem Rest schlüpfen wird.
    Die Nematoden hatte ich auch schon im Visier. Da ich damit keinerlei Erfahrungen habe wollte ich ersteinmal euch befragen.
     
    P

    Pflanzbert

    Foren-Urgestein
  • Mr.Ditschy

    Mr.Ditschy

    Foren-Urgestein
    Danke euch, wieder etwas schlauer... :grins:
     
    S

    sabbelbine

    Neuling
    Hallo liebes Forum,
    ich habe wie von Lieschen vorgeschlagen die Nematoden vom Schneckenprofi gekauft.
    Ich hoffe, dass sie noch diese Woche kommen und ich sie ausbringen kann.
     
    P

    Pflanzbert

    Foren-Urgestein
    Gekaufte Söldner-Würmer killen Einheimische (Würmer). Der Garten wird zum Massengrab. Was für eine Welt ...
     
    Mr.Ditschy

    Mr.Ditschy

    Foren-Urgestein
    Tja, hat nicht jeder Schnatterenten, die alles säubern... ;)

    T_Wildenten_Paar_2010_mr.ditschy.jpg
     
    P

    Pflanzbert

    Foren-Urgestein
    Deine Enten sind Klasse :)
     
    S

    sabbelbine

    Neuling
    Hi und Hallo,
    SUPER Enten Mr.Ditschy. Kann man die "ausleihen" :))
    Ich gebe mal ein Statusupdate:
    Am Freitag (später Nachmittag) habe ich meine neuen Freunde (Nematoden) ausgebracht. Das Wetter war wie geschaffen dafür. Am selbigen Abend traten die ersten Larven an die Oberfläche. Am Samstag dann der Schock. Der gesamte Hof inklusive unter der Sitzecke alles voller Larven die z.T. noch gelebt haben. Im Rasen Unmengen! Ich habe ein paar Bilder für euch. Nix für schwache Nerven. Ich werde nochmal 5 Mil. Nematoden bestellen, da sich die Larven auch unter unseren Kieselsteinen befinden.
     

    Anhänge

    S

    sabbelbine

    Neuling
    Hallo VanEnsing,
    nicht das ich wüsste...aber was zieht diese an? All die Jahre davor hatten wir viele, viele Regenwürmer, die unseren Rasen gut durchlüftet hatten. Dieses Jahr sind so gut wie keine mehr zu sehen. Kein Wunder...
    Ich habe nochmal beim Schneckenprofi angefragt und mich bei der Raiffeisen erkundigt. Die einzige Chance sind die Nematoden, wobei man sich etwas gedulden muss. Die Larven bekommen zuerst Durchfall ( :)) ) und dann ... na ja ihr wisst ja. Ich werde sicherheitshalber nochmal 50Mil. kaufen und diese ausbringen.
    Auf jeden Fall werde ich weiter berichten.
     
    P

    Pflanzbert

    Foren-Urgestein
    Ich weiss auch nicht. Auf jeden Falls muss denen euer Garten sher gut gefallen.

    Hoffentlich wird das keine Katastrophe so in der Art "Algenblüte verbeucht Sauerstoff-> Fische ersticken -> Fischkadaver verseuchen Wasser -> Landtiere erkranken durch verseuchtes Wasser -> etc"

    Hoffentlich können Ameisen und Co. die toten Larven schnell genug abräumen bevor irgendetwas schlimmes davon angezogen wird.
     
    R

    Rasendoktor

    Mitglied
    Das Leben in der Natur ist ein Hauen und Stechen -Ganz normal!

    Nematoden sind keine Aliens.
    Es gab sie schon immer, nur nicht so konzentriert auf einem engen Raum, wie hier künstlich ausgebracht.Ähnlich wie Schlupfwespen parasitieren sie die Tipula Larven und legen ihre Eier darin ab um ihre Arterhaltung zu sichern. Wenn sie keine Tipula mehr finden sterben sie ab.
     
    P

    Pflanzbert

    Foren-Urgestein
    Ich übertreib nur gerne mal ;)

    ... die andere Vision wären Schwärme von Wiesenschnaken, wenn die Larven alle geschlüpft wären. Sicher auch interessant.
     
    S

    sabbelbine

    Neuling
    Hallo Liebes Forum,
    hier mal ein Statusupdate:
    Die Nematoden sind fleissig am Werkeln. Die ersten Erfolge stellen sich ein! Der Rasen fängt jetzt zaghaft an zu wachsen. :)Ich gehe jeden Tag auf Larvensuche. An den Stellen wo ich keine Nematoden ausgebracht habe, sind sie noch sehr massiv. Mann sieht richtige Löcher von 2-3 mm im Boden. Besonders nach dem Regen sind sie sichtbar und lassen sich "einsammeln". Meine zweite Nematodenlieferung ist gestern angekommen. Diese werde ich morgen mit einem extra gekauften Gießbalken ausbringen.
     
    Knarf81

    Knarf81

    Mitglied
    Hallo,

    Leider ist bei mir auch eine Rasenfläche von Tipula betroffen. Mir kommt es so vor als ob die Biester gerne Festuca zur Mahlzeit nehmen. An den betroffenen Stellen zeigt sich nur noch Poa Pratensis.
    Habe nun 25Mio Nematoden mit der Gieskanne ausgebracht, bin mal
    Gespannt! Werde danach auf jedenfall nachsähen müssen.
    Grüße Frank
     

    Anhänge

    T

    Tobi7185

    Mitglied
    Ohje, ist das deine neu angegte Fläche?
     
    S

    sabbelbine

    Neuling
    Hallo Frank,
    ich habe mit den Steinernema carpocapsae prima Erfolge erziehlt! Dabei habe ich im Abstand von ca. 6 Wochen 2 x 50Mil. ausgebracht, da unser ganzer Garten befallen war. Ich habe hier und da zwar noch Wurm-Löcher und Rasenflecken, bin aber in der guten Hoffnung, dass auch diese langsam verschwinden. Auch Wiesenschnakenlarven sind noch zu finden, aber in einer finde ich normalen Population. Wichtig ist wirklich, die Stellen feucht (ohne Staunässe) zu halten.
    Ich bin ausserdem jedesmal durch den Garten gegangen und habe die Larven eingesammelt. Mit der Zeit bekommt man ein Auge dafür, wo sie sich aufhalten.

    Auf jeden Fall wünsche ich Dir viel Erfolg!!!;)
     
    Knarf81

    Knarf81

    Mitglied
    Nein, ist die kleine Fläche.

    Warten wir mal 2 Wochen ab. Danach wird eine Probegrabung gemacht.
     
  • Ähnliche Themen

    Top Bottom