Zeigt her eure Paprika- und Chilizöglinge

samsarah

samsarah

Foren-Urgestein
Hi,

ich finde so ein Faden fehlt. Für Tomaten gibt es schließlich auch einen... :)

Ich fange mal an.

Die großen hatte ich am 4.Januar gesät. (Ist eine Supermarktsorte)
Die kleineren wurden am 31.Januar gesät. Sorte: "Sommergold"

(Fotos von meinen Chili reiche ich nach)

So, jetzt ihr bitte :pa:
 

Anhänge

Zuletzt bearbeitet:
  • D

    derJoe

    Mitglied
    Ja wenn das so ist... Foto von meinen.
    Ich mache heuer zum ersten Mal in Paprika. Ausgesät Ende Feb und bis jetzt sind sie auch brav gewachsen. Jetzt bin ich etwas unschlüssig, vereinzeln ja, aber kann mir jemand sagen welche Topfgröße so ein Paprika braucht? :)
     

    Anhänge

    samsarah

    samsarah

    Foren-Urgestein
    Hallo,

    ich würde sagen, je eher du die jetzt vereinzelst desto besser.
    9´er oder besser 12´er Töpfe sollten es schon sein, die reichen bis Ende Mai.

    Falls du sie aber in Töpfen ziehen und beernten willst, solltest du gleich größere Töpfe nehmen. Wie groß, kommt auch ein wenig auf die Sorte an, aber 10-Liter-Töpfe dürfen es schon sein.

    Welche Sorte hast du ?

    -------------------------------------

    Und hier noch ein Bild von meinen Chilis. Die stehen seit 3-4 Wochen im Foliengewächshaus, bzw Nachts auch manchmal in der Gartenlaube.
    Gesät am 2.Februar. Sorte Anaheim...
     

    Anhänge

    D

    derJoe

    Mitglied
    ich würde sagen, je eher du die jetzt vereinzelst desto besser.
    9´er oder besser 12´er Töpfe sollten es schon sein, die reichen bis Ende Mai.

    Falls du sie aber in Töpfen ziehen und beernten willst, solltest du gleich größere Töpfe nehmen. Wie groß, kommt auch ein wenig auf die Sorte an, aber 10-Liter-Töpfe dürfen es schon sein.

    Welche Sorte hast du ?
    Die Sorte heißt "Neusiedler Ideal".
    Es stehen hier noch so ~8l Töpfe herum und die leeren 9cm Töpfe von den Tomaten. Die Tomaten sind schon seit letzter Woche im Freien, denen geht es blendend. Wie Paprika mit dem Wetter zurechtkommt hab ich noch keine Erfahrungen mit, werd also morgen die eine Hälfte Paprika in die 8l setzen und sie gleich raustellen, die anderen in die 9cm und noch im Zimmer lassen.

    Jedes Jahr was neues ausprobieren :)

    Danke!
     
  • Sunfreak

    Sunfreak

    Moderator
    Mitarbeiter
    ich finde so ein Faden fehlt. Für Tomaten gibt es schließlich auch einen... :)
    Nachmacher... :p

    Ich hab keine Paprika+Chili. Sie sind zwar unter der Erde. Bei traumhaften Keimtemperaturen. Zeigen sich aber nicht. So langsam werde ich ungeduldig.

    @ derJoe

    Die hätten schon vor Ewigkeiten vereinzelt gehört. Die sind jetzt katastrophal ineinander verwurzelt. Viel Spaß dabei! Wenn du Pech hast und viele Wurzeln abreißt (oder abreißen musst) dann kann sein, dass du ein Rückschlag im Wachstum bei Deinen Pflanzen verbuchen kannst.

    Grüßle, Michi :)
     
  • samsarah

    samsarah

    Foren-Urgestein
    :grins:

    Ich hab keine Paprika+Chili. Sie sind zwar unter der Erde. Bei traumhaften Keimtemperaturen. Zeigen sich aber nicht. So langsam werde ich ungeduldig.
    Du hast sie gerade mal ein paar Tage unter der Erde... -also Grund jetzt schon ungeduldig zu werden gibt es nicht.
    Ich wette, ende nächster Woche kannst du hier Fotos zeigen.
     
  • Sunfreak

    Sunfreak

    Moderator
    Mitarbeiter
    Stimmt. Sie sind jetzt 1 Woche unter der Erde. ;)

    Kommt wir schon wie eine halbe Ewigkeit vor, weil ich am Tag öfter nach meinen Paprika's/Chili's schaue wie der Tag Stunden hat. Könnte ja schon was rausgucken...

    Moment. Gleich wieder da. Muss mal zu meinen Chili's... :D

    Grüßle, Michi :d
     
    Mariaschwarz

    Mariaschwarz

    Foren-Urgestein
    Nicht lachen! Ich habe sie etwas stiefmütterlich behandelt, (rein in den Kompost, raus aus dem Kompost), sind doch die Tomaten meine Lieblinge. Aber ich habe beschlossen ab sofort etwas netter zu ihr zu sein.

    IMG_0533.JPG
     
  • panormal

    panormal

    Mitglied
    Auf diesen Thread habe ich gewartet! :)

    Hier meine Numex Big Jim stand gestern. Auch wenn sie auf dem Bild riesig wirkt ist sie mit nur 19cm Höhe nicht gerade meine größte Pflanze. Dafür aber eine der schönsten! In einer der Blüten kann man schon die erste Frucht erahnen. Aussaat war 31'ter Januar. Es gab kein Kunstlicht.

    Gruß, pan (dessen Bilder bei Klick erheblich großer werden)
     

    Anhänge

    N

    Nick vom See

    Mitglied
    Hallo,

    schöne Pflanzen, die ihr da so habt!!!

    Ich habe dieses Jahr viel zu spät ausgesät ( Mitte März) und dementsprechend mickrig sind meine Pflanzen auch noch. Daher habe ich mir neulich Spaßes halber eine Chili und vier Paprikapflanzen gekauft (tut nicht weiter weh bei den hiesigen Preisen).
    Nun ist mir aufgefallen, dass die Chilipflanze zwei Köpfchen hat. Darf das so bleiben, oder ist das ebenso wachstumshemmend wie bei Tomaten?

    Voilà mein Sorgenkind:



    Darf sie so weiter wachsen oder sollte ich sie halb köpfen;)? Wir hatten zwar auch Paprikas bei uns auf dem Hof, aber das war mehr Spielerei und das nordfranzösische Klima haben sie auch eher gehasst.

    Grüße,

    Niklas
     
    D

    derJoe

    Mitglied
    Ok, waren schon ordentlich Wurzeln dran :)
    Hab sie schließlich brutal getrennt und jetzt in Töpfe vereinzelt. Mal sehen wies weitergeht - im ersten Jahr darf man ja alles ausprobieren....
     

    Anhänge

    Sunfreak

    Sunfreak

    Moderator
    Mitarbeiter
    War mir irgendwo klar... :rolleyes:

    Im Normalfall stecken die Pflanzen das weg. Es kann jetzt gut sein, dass sie erst einmal nicht weiter wachsen. Sie haben ja unterirdisch einiges zu reparieren. Langfristig wirst du durch diese Aktion aber das Wurzelwachstum anregen.

    Jetzt musst sie nur gut beobachten. Stehen die Pflanzen nicht mehr gut im Saft, dann gießt du einfach mehr. Gegebenfalls solltest auch auf pralle Sonne verzichten. Natürlich nur so lange, bis sie sich wieder gefangen haben...

    Grüßle, Michi :cool:
     
    northshore81

    northshore81

    Mitglied
    Hier mal ein Bild von meinen Chilis.
    Im Hintergrund stehen ein paar, die untenrum wenig Blätter haben ... ein Dankeschön an meinen Kater Spike :oops:.

    Aber ansonsten bin ich wie letztes Jahr sehr zufrieden mit den Chilis.
     

    Anhänge

    Simone 23

    Simone 23

    Foren-Urgestein
    Hallo,

    schöne Pflanzen, die ihr da so habt!!!

    Ich habe dieses Jahr viel zu spät ausgesät ( Mitte März) und dementsprechend mickrig sind meine Pflanzen auch noch. Daher habe ich mir neulich Spaßes halber eine Chili und vier Paprikapflanzen gekauft (tut nicht weiter weh bei den hiesigen Preisen).
    Nun ist mir aufgefallen, dass die Chilipflanze zwei Köpfchen hat. Darf das so bleiben, oder ist das ebenso wachstumshemmend wie bei Tomaten?

    Voilà mein Sorgenkind:



    Darf sie so weiter wachsen oder sollte ich sie halb köpfen;)? Wir hatten zwar auch Paprikas bei uns auf dem Hof, aber das war mehr Spielerei und das nordfranzösische Klima haben sie auch eher gehasst.

    Grüße,

    Niklas
    Hallo Niklas,

    das ist völlig normal bei Chilis/Paprikas. Die verzweigen sich und sollten aber nicht wie Tomaten entgeizt werden; also weg mit der Schere :grins:

    Vor allem wenn die Kleinen älter werden verzweigen die sich. Meine machen das auch und das ist auch super, denn so hast du mehr Ertrag.
    Hoffe ich konnte dir weiterhelfen.

    Simone
     
    N

    Nick vom See

    Mitglied
    Hallo Simone,

    das war genau die Antwort, die ich mir erhofft habe:grins:

    Gruß,

    Niklas
     
    Tomatenchili

    Tomatenchili

    Mitglied
    Hallo zusammen,

    hier sind meine Zöglinge :cool:

    Die ersten drei sind Chilis, die noch in Töpfen auf der Terasse stehen:
    Pimienta de Cheiro pruple (mit tollen violetten Blättern), Pasilla (bzw Chilaca) und die Bonda ma Jaque (Habanero ähnlich)

    Die letzten beiden sind Parika die, so leichtsinnig ich bin, schon im Garten stehen. Ich muss die ggf. etwas abdecken, wenn es kälter als 5/6 °C wird:
    Ungarische Gemüsepaprika und eine Corno di Torro Giallo

    *stolzsei*

    Gruß
    Bastian
     

    Anhänge

    samsarah

    samsarah

    Foren-Urgestein
    Deine ´Außenpaprika´ haben ja sogar schon Früchte !

    Ob sie die nächsten kalten Nächte überstehen ? Es sind Minusgrade angesagt ...

    Bei meinen Supermarkt-Paprika habe ich heute auch eine Frucht entdeckt (Bilder), -die stehen allerdings an der warmen Fensterbank und kommen vorsichtshalber erst Ende Mai raus.
    Ihren (Frost)-Tod würde ich nicht ( auch noch) ertragen :d
     

    Anhänge

    M

    meaux

    Mitglied
    meine paprikas sind zwar gekommen, aber zu schwach... sie stehen nicht. stamm zu dünn.
    was muss/kann ich tun...?
     
    Brummel

    Brummel

    Mitglied
    Hallo zusammen:eek:,

    kann zwar vorerst kein Bilder meiner Pflänzchen beisteuern da ich mich zur Zeit mit einem 12 Jahre alten Computer ohne USB-Anschluß über die Runden plage :D, freue mich aber trotzdem über die vielen schönen Fotos.
    Hoffe ich kann bald einige Bilder einstellen.
    Da ich dieses Jahr sehr früh angefangen habe mit der Aussaat verschiedener Chili-Sorten haben viele der Pflanzen sogar auch schon Früchte in Mini-Format:cool:, kann es kaum erwarten die ersten in ihren Freiland-Lebensraum zu verpflanzen. Angesichts der derzeitigen Temps werd ich damit aber wohl auch noch bis Ende Mai warten müssen. Ausgerechnet in einem Jahr wo fast jeder Samen gekeimt hat ist es so kalt:(.
    Mir wird langsam der Platz knapp, sowohl auf dem Balkon wie in der Wohnung:d.
    Hoffentlich spielt dann den Rest des Jahres über das Wetter mit.

    @meaux, eventuell standen sie zu warm und zu dunkel? Du könntest versuchen sie umzutopfen und dabei tiefer zu setzen, dann kühler stellen. Hoffe daß Deine Pflanzen noch zu retten sind.

    wünsche allen eine reichliche Chili-Ernte,

    Gruß Torsten:eek:
     
    Zuletzt bearbeitet:
    Sunfreak

    Sunfreak

    Moderator
    Mitarbeiter
    @ meaux

    Ich denke Torsten hat da recht. Sie sind wohl geilwüchsig. Zwei Möglichkeiten:
    • Entweder jetzt sofort pikieren. Dabei pikierst du die Pflanzen so, dass der lange Stiel unter der Erde verschwindet. Es bilden sich dann daran Adventivwurzeln.
    • Oder - wenn sie bereits in Einzeltöpfen sitzen - du steckst n Stäbchen als Stütze in die Erde und bindest - vorsichtig - den Keimling dran fest (z.B. mit Bindedraht). Der dünne, schwache Stiel verdickt dann mit der Zeit.
    Bei beiden Möglichkeiten musst du die Anzuchtbedingungen ändern, andernfalls würden die Keimlinge weitergeilen. Die Anzucht sollte jetzt kühler & hellstmöglich (nicht pralle Sonne, wenn sie die bisher nicht kannten!) erfolgen.

    Grüßle, Michi :)
     
    I

    iris09

    Guest
    Hallo!

    Meine Paprika sind heuer wunderbar gewachsen.Weiß gar nicht warum,habe nichts anders gemacht,als die Jahre zuvor.
    Die Tomaten sind nicht so toll entwickelt.
    Dieser hier sitzt im Beet und bittet darum,dass keine Eismänner kommen.
    LG iris
     
    panormal

    panormal

    Mitglied
    Heute Nacht waren es minus 2 Grad und in Spanien hat es gestern geschneit. Die Eisheiligen (aus meterologischer Sicht und nicht nach dem Kalender) sind also meiner Meinung nach gerade im Moment. Vermutlich liegt das an der warmen, zweiten Monatshälte des Aprils.

    Haben eure Pflanzen draußen überlebt?

    Gruß, pan (der noch einen Monat wartet)
     
    northshore81

    northshore81

    Mitglied
    Ich habe alles, und damit meine ich alles was noch tragbar war, wieder in die Wohnung geholt.
    Es würde mich zum Wahnsinn treiben, wenn durch eine kalte Nacht meine Pflanzen wegsterben würden ... da steckte zu viel Arbeit drin.

    Mal schauen, wie die nächste Nacht wird ...
     
    Brummel

    Brummel

    Mitglied
    Hallo zusammen:eek:,

    will jetzt mal versuchen ob die Methode die ich mir überlegt hab hier Bilder reinzukriegen funktioniert. Mal sehen ob mein "Antiker Compi" da mitspielt:D.


    Das ist eine von 5 Bhut Jolokias die bis jetzt überlebt haben, und das von über 20 Samen:confused:.

    Gruß Torsten:cool:
     

    Anhänge

    northshore81

    northshore81

    Mitglied
    @ Brummel

    Glaube mir, die Schärfe wird unerträglich sein !
    Ich habe kapituliert ... der Schmerz grenzt an Bewusstlosigkeit !
     
    Brummel

    Brummel

    Mitglied
    Hi northshore81,

    deine Warnung stimmt mich hoffnungsvoll;), war auch überdeutlich auf der Samentüte zu lesen, da lag noch eine Art "Bedienungsanleitung" mit vielen Achtungszeichen dabei:grins:.
    Probiere diese Sorte das erste Mal dieses Jahr, ansonsten war die schärfste Sorte die ich hatte "Fatalii", die habe ich getrocknet und zu Pulver gemahlen.
    Dasselbe hab ich mit den Bhuts vor, da ich einen riesigen Bedarf an Chili habe.
    Ich habe auch gelesen daß die in unseren Breiten nicht die extreme Schärfe entwickeln sollen wie in ihrer Heimat, na mal sehen.
    Außerdem sehen viele verschiedene Chilisorten im Garten einfach nur schön aus (finde ich), will dieses Jahr eine Sorte sogar als Beetumrandung verwenden, Lingua di Fuoco war das glaub ich. Sind niedrig wachsend, buschig und haben verschiedenfarbige Früchte. Kann kaum erwarten daß die Sonne endlich höher steht:cool:.

    Gruß Torsten:eek:
     
    Glasfaserwolle

    Glasfaserwolle

    Mitglied
    Meint ihr, es reicht die Zöglinge in die Garage zu stellen? Soviel Platz hätte ich im Haus gar nicht...
     
    Brummel

    Brummel

    Mitglied
    Hallo Glasfaserwolle,

    das Platzproblem kenne ich gut:D, aber auf Dauer wird das in der Garage wohl nichts, es sei denn Du hast da sehr große Fenster.
    Als Unterstand für ne kalte Nacht, warum nicht.
    Wenn Du jetzt erst anfangen willst auszusäen könnte es sehr knapp werden mit der Ernte von Chilis. Das mußte ich letztes Jahr auch feststellen, da habe ich manche Sorten auch erst Ende April gesät und die Erträge bei den Pflanzen waren nicht berauschend.

    Gruß Torsten:eek:
     
    Glasfaserwolle

    Glasfaserwolle

    Mitglied
    Hallo Glasfaserwolle,

    das Platzproblem kenne ich gut:D, aber auf Dauer wird das in der Garage wohl nichts, es sei denn Du hast da sehr große Fenster.
    Als Unterstand für ne kalte Nacht, warum nicht.
    Wenn Du jetzt erst anfangen willst auszusäen könnte es sehr knapp werden mit der Ernte von Chilis. Das mußte ich letztes Jahr auch feststellen, da habe ich manche Sorten auch erst Ende April gesät und die Erträge bei den Pflanzen waren nicht berauschend.

    Gruß Torsten:eek:
    Hallo Torsten,

    gesät habe ich im Februar, meine kleinen "Babies" wachsen auch schön :) aber einige Pflanzen stehen draußen im Foliengewächshaus.

    Ich habe jetzt erstmal die kleinsten, die draußen stehen reingeholt und noch einen Platz an einer Fensterbank (wenn auch Nordseite) gefunden ;) Da fühlen sie sich dann hoffentlich die nächsten zwei Tage und Nächte wohl.
    Der Rest muss draußen bleiben und ich hoffe, die Grabkerzen reichen dann aus, damit sich niemand verabschiedet.

    LG,

    Kerstin
     
    Brummel

    Brummel

    Mitglied
    Hallo Kerstin,

    den Tipp mit diesen Kerzen habe ich damals bei meiner Anmeldung auch hier im Forum bekommen:D. Habe es bisher 2-mal mit Erfolg in meinem Foliengewächshaus praktiziert, ich denke Deine Kleinen werden das ohne Aua überstehen.
    Bei uns ist für die nächsten 2 Nächte auch nichts Gutes vorhergesagt, habe heute abend auch vorsichtshalber alles evakuiert.

    Na dann, wird schon gutgehen :eek:

    Gruß Torsten
     
    northshore81

    northshore81

    Mitglied
    Heute und morgen sieht es bei uns wettertechnisch auch gaaaanz fies aus ... meine Chilis sind alle wieder im Warmen.
    Die Tomaten halten tapfer im Folien-GW aus ... bekommen aber jetzt auch tagsüber ne Kerze (5 Grad ist bei uns).
     
    samsarah

    samsarah

    Foren-Urgestein
    Hier sind aktuell 9 Grad und das soll sich die ganze Woche auch nicht groß ändern. So einen Mai habe ich noch nicht erlebt !

    Alle meine Paprika stehen noch an der Fensterbank. Meine Chili sind in der Gartenlaube. Bei den Temperaturen stellen sie draußen, bzw im Folienhaus das Wachstum komplett ein, während die an der Fensterbank schon Früchte tragen :rolleyes:

    Mich wundert das total, weil ich sie nur aus den Jiffies in die kleinen 9er Töpfe mit Anzuchterde gesetzt hatte.
    Allerdings dünge ich sie seit einigen Wochen regelmäßig mit Biodünger und Niem (wegen Fliegen) und weil die unteren Blätter gelb wurden. Sie scheinen das zu mögen, seht selbst :
     

    Anhänge

  • Ähnliche Themen

    Top Bottom