Zeitschrift: Terra Architectura 1/2013

N

niwashi

Guest
Terra Architectura - Garten - Kultur - Landschaft
€ 8,50, A: € 9,80 (?!), CH: 16,80
vierteljährlich

1. Ausgabe Herbst 2013

Zuerst sollte festgehalten werden, dass es sich dabei um die übersetzte Ausgabe eines niederländischen Magazins handelt. Also eigentlich ein Grund, es genauer anzuschauen, zumal die "Holländer" für ihre Gartenkultur bekannt sind. Als treuer Leser der DeTuin exklusief bzw Nachfolgetitel DeTuin in vier seizoenen (eine der besten "Garten-Zeitschriften" Europas) waren meine Erwarten recht hoch gesteckt!

Die Artikel sind an und für sich recht interessant, doch schon schnell (fast schon zu schnell) ist der Text zu Ende und der Leser würde noch gerne so viel wissen. Hinzu kommt die Tatsache, dass es keine erklärende Bildunteschriften gibt, sei es um den Ort, den Designer oder die Pflanzen zu erklären. Auch waren keine - wie sonst üblich - Pläne abgebildet!

Die Fotos sind perfekt schön, sind aber manchmal im Verhältnis zu ihrem Inhalt viel zu groß oder dann unpassend und pseudo-gelayoutet zu klein dargestellt. Nur in einem Artikel findet man Bildtexte!

Für eine Zeitschrift, die im August (?) erschienen ist, einen Artikel über die IGS Hamburg zu bringen, sollte man dann doch nur ein Lächeln übrig haben.

Aber es gibt auch was Positives: der Artikel über den Fotokünstler Bas Meeuws, auch wenn er etwas ausfühlicher sein könnte und die nicht so penetrante Werbung!

Fazit: ich warte die nächsten 2 Ausgaben ab und gebe dann ein neues Urteil ab, denn dieses Heft verdient nur

2 von 5 holländischen Gartensternen!

nächste Ausgabe: 20. November 2013
 
  • Top Bottom